Jump to content


Die Franzosen Passion - Tier I - Tier IV - Gebt den unbeliebten eure Stimme - die Franzosen Lobby


  • Please log in to reply
21511 replies to this topic

Bleeding333 #21281 Posted 13 February 2020 - 10:50 PM

    Major General

  • Player
  • 24053 battles
  • 5,900
  • Member since:
    10-31-2014

View Posttankymiau, on 13 February 2020 - 09:11 PM, said:

yepp

 

Posted Image

 

 

Da geht selbst mit dem M3 Lee mehr

 

9518c1-1581630592.jpg

 

3517 DPM :izmena:



frankstrunz #21282 Posted 14 February 2020 - 09:27 AM

    Major General

  • Player
  • 45182 battles
  • 5,478
  • [OTG] OTG
  • Member since:
    09-05-2011

View PostDas_Wiesel_WeaselY4, on 13 February 2020 - 02:48 PM, said:

Hm, wieso denn Horrorupdate?

 

 

Weil ich nach Änderung der Munition, der HP, der Techtrees und der Crews nicht mehr hier im Spiel sein werde. 



Das_Wiesel_WeaselY4 #21283 Posted 14 February 2020 - 10:51 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

Ich bin froh, dass es ein Rebalancing gibt, dass ist schon lange nötig. Ich finde es auch gut, dass die Munition überarbeitet wird und ich erhoffe mir damit auch, dass die Arty dadurch zu einem dynamischeren Teil von WoT wird, sodass wir in Zukunft auch mal einen zweiten Arty-Tree bei den Franzosen kriegen können.:)

Dass in jedem Rebalancing Risiken wie Chancen stecken, klar. Sehe ich ein und ich bin auch nicht ohne Grund hauptsächlich bei WoWs unterwegs. Trotzdem, wie immer sehe ich es eher positiv, was an der Stelle wahrscheinlich auch niemanden überrascht, der mich schon länger kennt.:teethhappy:.

 

 


Edited by Das_Wiesel_WeaselY4, 14 February 2020 - 10:53 PM.


tankymiau #21284 Posted 15 February 2020 - 04:42 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 43290 battles
  • 497
  • Member since:
    10-02-2011

View Postfrankstrunz, on 14 February 2020 - 09:27 AM, said:

Weil ich nach Änderung der Munition, der HP, der Techtrees und der Crews nicht mehr hier im Spiel sein werde. 

Kurze Frage: Sandbox gespielt? Wie viele Partien?

 

View PostDas_Wiesel_WeaselY4, on 14 February 2020 - 10:51 PM, said:

Ich bin froh, dass es ein Rebalancing gibt, dass ist schon lange nötig. Ich finde es auch gut, dass die Munition überarbeitet wird und ich erhoffe mir damit auch, dass die Arty dadurch zu einem dynamischeren Teil von WoT wird, sodass wir in Zukunft auch mal einen zweiten Arty-Tree bei den Franzosen kriegen können.:)

Dass in jedem Rebalancing Risiken wie Chancen stecken, klar. Sehe ich ein und ich bin auch nicht ohne Grund hauptsächlich bei WoWs unterwegs. Trotzdem, wie immer sehe ich es eher positiv, was an der Stelle wahrscheinlich auch niemanden überrascht, der mich schon länger kennt.:teethhappy:.

 

Im derzeitigen Zustand wärst du enttäuscht.

Grundsätzlich ändert sich an der Spielweise der Arty nix. Die Auswirkung der  Munitionsänderung ist marginal, durchschnittlich jedoch weniger Schaden und Stun. Gold bringt geringfügig mehr Schaden, aber keinen Stun mehr. AP ist ein netter Gimmick, aber bei Ladezeiten von 45s hast du die eh nicht geladen, wenn dich ein Light überrascht. Dazu macht der geringere Schaden und die Notwendigkeit des Direkttreffers diesen Munitionstyp bei Arty relativ sinnlos.

Arty wird dann zu einem dynamischen Teil des Spieles, wenn sich die Spieler entschließen, nicht mehr an den ewig gleichen Arty-Posis Redline zu schimmeln und mehr unterstützend arbeiten würden. Also nicht heute und auch nicht morgen.

 

Techtree: Es ändert sich rein garnix, Wer hier jammern sind die gleichen die sich aufregen, wenn ihr Lieblingsjogurt im Supermarkt das Regal wechselt.

Wer ein wenig aufpasst vor dem Patch, kann hier sogar noch nächsthöhere Fahrzeuge gratis freigeschaltet bekommen.

 

HP und Schaden Anhebung: Im Lowtier in Ordnung, weil es geringfügig die Standzeit erhöht. Leider wie auch schon jetzt: Gute, erfahrene Spieler die ihre HP schonen sind überproportional im Vorteil, weil sie dann mehr Schaden austeilen können.

Die klaren Verlierer im Hightier sind Tier VIII und schwächer gepanzerte, (also im Prinzip alle Franzosen). Als Tier VIII Lowtier musst du (vor allem an Objekt und Co) weiterhin Gold auspacken, nur machst du weniger Schaden. Mit AP only musst du noch mehr auf Weakspots achten (ohnehin schon schon schwierig mit dem Franzen-Gunhandling).

 

HE Muni: Weniger Schaden, noch unberechenbarer und das aus für einige spezielle Fahrzeuge. (Musste gerade erleben wie ein T49 an den verbliebenen 35 HP eines Obj.430 scheiterte. Treffer in die Seite brachte 9HP). Warum? Keiner weiß es. 

 

Der Rest: Üblicher Schittstorm, weil:

a) Wie beim Strom gilt auch bei 80% der Spieler: Immer den Weg des geringsten Widerstands gehen, ...sonst muss man ja noch nachdenken...geht ja mal gar nicht.

b) Früher war alles besser

c) WG will nur unser Geld

d) Was soll ich jetzt mit meiner überschüssigen Lebenszeit anfangen?



Das_Wiesel_WeaselY4 #21285 Posted 15 February 2020 - 07:16 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

Vielen Dank für die detailreiche Analyse tanky!!!:great::medal:

 

Vielleicht wird ja noch dran geschraubt...?

 

Edit:

Etwas Lesestoff:

http://forum.worldoftanks.eu/index.php?/topic/167023-infothread-nachschub-fuer-die-franzosen-panzer-schiffe-flugzeuge/page__st__2060__pid__17619524#entry17619524


Edited by Das_Wiesel_WeaselY4, 16 February 2020 - 06:29 PM.


frankstrunz #21286 Posted 17 February 2020 - 12:57 PM

    Major General

  • Player
  • 45182 battles
  • 5,478
  • [OTG] OTG
  • Member since:
    09-05-2011

View Posttankymiau, on 15 February 2020 - 04:42 PM, said:

Kurze Frage: Sandbox gespielt? Wie viele Partien?

 

 

Im derzeitigen Zustand wärst du enttäuscht.

Grundsätzlich ändert sich an der Spielweise der Arty nix. Die Auswirkung der  Munitionsänderung ist marginal, durchschnittlich jedoch weniger Schaden und Stun. Gold bringt geringfügig mehr Schaden, aber keinen Stun mehr. AP ist ein netter Gimmick, aber bei Ladezeiten von 45s hast du die eh nicht geladen, wenn dich ein Light überrascht. Dazu macht der geringere Schaden und die Notwendigkeit des Direkttreffers diesen Munitionstyp bei Arty relativ sinnlos.

Arty wird dann zu einem dynamischen Teil des Spieles, wenn sich die Spieler entschließen, nicht mehr an den ewig gleichen Arty-Posis Redline zu schimmeln und mehr unterstützend arbeiten würden. Also nicht heute und auch nicht morgen.

 

Techtree: Es ändert sich rein garnix, Wer hier jammern sind die gleichen die sich aufregen, wenn ihr Lieblingsjogurt im Supermarkt das Regal wechselt.

Wer ein wenig aufpasst vor dem Patch, kann hier sogar noch nächsthöhere Fahrzeuge gratis freigeschaltet bekommen.

 

HP und Schaden Anhebung: Im Lowtier in Ordnung, weil es geringfügig die Standzeit erhöht. Leider wie auch schon jetzt: Gute, erfahrene Spieler die ihre HP schonen sind überproportional im Vorteil, weil sie dann mehr Schaden austeilen können.

Die klaren Verlierer im Hightier sind Tier VIII und schwächer gepanzerte, (also im Prinzip alle Franzosen). Als Tier VIII Lowtier musst du (vor allem an Objekt und Co) weiterhin Gold auspacken, nur machst du weniger Schaden. Mit AP only musst du noch mehr auf Weakspots achten (ohnehin schon schon schwierig mit dem Franzen-Gunhandling).

 

HE Muni: Weniger Schaden, noch unberechenbarer und das aus für einige spezielle Fahrzeuge. (Musste gerade erleben wie ein T49 an den verbliebenen 35 HP eines Obj.430 scheiterte. Treffer in die Seite brachte 9HP). Warum? Keiner weiß es. 

 

Der Rest: Üblicher Schittstorm, weil:

a) Wie beim Strom gilt auch bei 80% der Spieler: Immer den Weg des geringsten Widerstands gehen, ...sonst muss man ja noch nachdenken...geht ja mal gar nicht.

b) Früher war alles besser

c) WG will nur unser Geld

d) Was soll ich jetzt mit meiner überschüssigen Lebenszeit anfangen?

Ich brauche exakt NULL Runden auf Sandbox 1-4 um das beurteilen zu können. Mein Fazit deckt sich annähernd mit deinem. Nur das ich das nicht gelassen sehen kann, sondern diese Änderungen als DRAMATISCH betrachte (wie viele andere halt auch). Noch klammere ich mich an den Strohhalm, dass es sich WG anders überlegt. Die Änderungen haben das Potential das Spiel zu killen. 

 

Edit: Ich dachte übrigens, dass sich hier deutlicher Widerstand regt, wegen der Entfernung der beiden AMX30. Stört dich das nicht?


Edited by frankstrunz, 17 February 2020 - 12:58 PM.


tos_sneuve #21287 Posted 17 February 2020 - 06:24 PM

    Brigadier

  • Player
  • 57839 battles
  • 4,312
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    09-12-2011

View Postfrankstrunz, on 17 February 2020 - 12:57 PM, said:

 

Edit: Ich dachte übrigens, dass sich hier deutlicher Widerstand regt, wegen der Entfernung der beiden AMX30. Stört dich das nicht?

 

Mich nervt der Punkt, genauso wie die Verschiebung diverser anderer Panzer (nicht nur auf die französischen Panzer bezogen).

 

1. Die Panzer sind ja nicht weg, aber der Sinn dieser Verschiebung erschließt sich mir nicht. Die Forschungsbäume waren keineswegs zu unübersichtlich. Da gibt es als Hilfe sogar Pfeile, denen man folgen kann, wenn man wissen will, wohin die Reise gehen kann. :ohmy:

Die Leute, denen das zu kompliziert war, braucht WoT ohnehin nicht. Es sind eh schon genügend Spieler unterwegs, die eine Spielintelligenz von fünf Metern Feldweg nicht erreichen.

 

Zudem suggeriert das weiter den Eindruck, dass der Lowtierbereich unwichtig sei. Natürlich kann man die verschobenen Panzer weiterhin freischalten und grinden, aber man muss es nicht. Und das macht doch bisher auch den Reiz aus, dass man viele Wege zum Ziel gehen kann, darf, muss.

 

 

 

2. Für einige Spieler kann es einen einmaligen und einen dauerhaften Vorteil bringen.

 

Einmalig: Man bekommt bei den verschobenen Panzern XP zum Umwandeln gutgeschrieben. Man muss dafür Gold in die Hand nehmen, aber wenn man grundsätzlich dazu bereit ist, dann ergibt das eine ordentliche Aufstockung der freien XP. Wie gesagt, das wäre ein einmaliger, potentieller Benefit.

 

 

Dauerhaft: AMX 30/30B, T62a usw. würden sich dann so einfügen wie Foch 155, FV 215 in beiden Varianten usw. ---> man benötigt für diese Panzer keine eigene Besatzung mehr, sondern kann jede andere passende Crew dort einsetzen.

Das ist für viele Spieler sicherlich eine sehr interessante Geschichte.

 

Für mich persönlich jedoch wäre das ein massiver Tritt zwischen die Beine. Ich habe viel Zeit und Ressourcen investiert in meine Besatzungen. Ich habe jeden französischen Panzer in der Garage mit einer eigenen (bei den Premiums natürlich nicht, das macht nur Wiesel so :P) Besatzung.

Ich hätte dann also plötzlich etliche arbeitslose Besatzungen, die völlig nutzlos wären. Besatzungen, die eben nicht nur die stock 100% haben, sondern wesentlich mehr. Für andere Nationen gilt das auch, aber nicht in den Umfang wie bei den französischen Panzern.

 

 

 

Ich habe bisher nur wenige Runden auf dem Sandboxserver gedreht, so dass ich mir da noch kein größeres Urteil bezüglich der Spielbarkeit erlauben kann. Sonderlich umstellen musste ich mich in den Gefechten nicht, wobei ich da auch nur ein paar Runden auf Tier 10 gedreht habe. Eine Runde davon war mit dem Type 5, um mal die HE zu testen, aber das Gefecht war nicht repräsentativ aufgrund des Gefechtsverlaufs.

Allerdings erschließt sich mir bei der Änderung der HE genausowenig der Sinn wie bei der Verschiebung einiger Panzer. Ich kann nicht erkennen, wo die aktuelle HE Mechanik ein lösenswertes Problem darstellt. :unsure:

 

 

 

Ohne hier eine weitere "wall of text" hinzuknallen, fasse ich noch ein paar grundsätzliche Gedanken zusammen:

 

- Es gibt bestehende Probleme, die auf dem Sandboxserver kaum bis gar nicht angefasst werden ---> MM, Karten (für mich viel wichtiger als jegliche vorgenommene Änderung auf dem Sandboxserver)

 

- Bei der mittlerweile großen Anzahl an verschiedenen Panzern ist eine ausgewogene Balance logischerweise extrem schwierig. Es wird immer OP, UP und broken Panzer geben.

 

- Mich stört die Premiummunition in der jetzigen Form nicht. Von mir aus bräuchte man dort überhaupt nichts ändern.

 

- Wenn die bisherige Premiummunition nun bei mehr Durchschlag weniger Schaden machen soll, dann kann ich das auch nachvollziehen. Ich bin ein Fan davon, die verfügbaren Munitionssorten passend zur Situation auszuwählen. Aber dann sollte man auch einen Schritt weitergehen und das Wort Premiummunition komplett löschen bzw die Kosten dafür anpassen. Ich möchte dafür belohnt werden, wenn ich intelligent mit meiner Munitionswahl umgehe.

 

- Eine Anhebung des Alphaschadens bei gleichzeitiger Anhebung der Strukturpunkte, ist eine hervorragende Möglichkeit, um overpowerte Premiumpanzer und Rewardpanzer (das gilt natürlich auch für reguläre Panzer) einzubremsen, indem man diesen weniger dazugibt als anderen. Das wäre eine Chance, begangene Fehler auszubügeln, ohne irgendeinen Panzer zu nerfen.

 

- Die bisherige Schadensstatistik wäre obsolet. Trotz diverser Verschiebungen in den letzten Jahren, kann man Schadenswerte über die Jahre hinweg einigermaßen miteinander vergleichen. Ich bin mir unsicher, ob dieser Punkt irgendwo bedacht wurde, denn das hätte erhebliche Auswirkungen.



Das_Wiesel_WeaselY4 #21288 Posted 17 February 2020 - 08:09 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

View Postfrankstrunz, on 17 February 2020 - 11:57 AM, said:

Ich brauche exakt NULL Runden auf Sandbox 1-4 um das beurteilen zu können. Mein Fazit deckt sich annähernd mit deinem. Nur das ich das nicht gelassen sehen kann, sondern diese Änderungen als DRAMATISCH betrachte (wie viele andere halt auch). Noch klammere ich mich an den Strohhalm, dass es sich WG anders überlegt. Die Änderungen haben das Potential das Spiel zu killen. 

 

Edit: Ich dachte übrigens, dass sich hier deutlicher Widerstand regt, wegen der Entfernung der beiden AMX30. Stört dich das nicht?

Naja, als Spieler kommt man eben nicht darum herum, die eine oder andere Kröte zu schlucken. Passen tut es mir nicht und argumentativ bin ich da ganz bei tos. Nur ist es so, dass mit dem Patch so vieles angefasst wird, dass man gar nicht bei allem mitkommt. Mit grün färbe ich, wo ich zustimme, mit gelb, wo eher nicht oder wo mir noch ein Gedanke fehlt.

View Posttos_sneuve, on 17 February 2020 - 05:24 PM, said:

 

Mich nervt der Punkt, genauso wie die Verschiebung diverser anderer Panzer (nicht nur auf die französischen Panzer bezogen).

 

1. Die Panzer sind ja nicht weg, aber der Sinn dieser Verschiebung erschließt sich mir nicht. Die Forschungsbäume waren keineswegs zu unübersichtlich. Da gibt es als Hilfe sogar Pfeile, denen man folgen kann, wenn man wissen will, wohin die Reise gehen kann. :ohmy:

Die Leute, denen das zu kompliziert war, braucht WoT ohnehin nicht. Es sind eh schon genügend Spieler unterwegs, die eine Spielintelligenz von fünf Metern Feldweg nicht erreichen.

 

Zudem suggeriert das weiter den Eindruck, dass der Lowtierbereich unwichtig sei. Natürlich kann man die verschobenen Panzer weiterhin freischalten und grinden, aber man muss es nicht. Und das macht doch bisher auch den Reiz aus, dass man viele Wege zum Ziel gehen kann, darf, muss.

 

 

 

2. Für einige Spieler kann es einen einmaligen und einen dauerhaften Vorteil bringen.

 

Einmalig: Man bekommt bei den verschobenen Panzern XP zum Umwandeln gutgeschrieben. Man muss dafür Gold in die Hand nehmen, aber wenn man grundsätzlich dazu bereit ist, dann ergibt das eine ordentliche Aufstockung der freien XP. Wie gesagt, das wäre ein einmaliger, potentieller Benefit.

 

 

Dauerhaft: AMX 30/30B, T62a usw. würden sich dann so einfügen wie Foch 155, FV 215 in beiden Varianten usw. ---> man benötigt für diese Panzer keine eigene Besatzung mehr, sondern kann jede andere passende Crew dort einsetzen.

Das ist für viele Spieler sicherlich eine sehr interessante Geschichte.

 

Für mich persönlich jedoch wäre das ein massiver Tritt zwischen die Beine. Ich habe viel Zeit und Ressourcen investiert in meine Besatzungen. Ich habe jeden französischen Panzer in der Garage mit einer eigenen (bei den Premiums natürlich nicht, das macht nur Wiesel so :P) Besatzung.

Ich hätte dann also plötzlich etliche arbeitslose Besatzungen, die völlig nutzlos wären. Besatzungen, die eben nicht nur die stock 100% haben, sondern wesentlich mehr. Für andere Nationen gilt das auch, aber nicht in den Umfang wie bei den französischen Panzern.

 

 

 

Ich habe bisher nur wenige Runden auf dem Sandboxserver gedreht, so dass ich mir da noch kein größeres Urteil bezüglich der Spielbarkeit erlauben kann. Sonderlich umstellen musste ich mich in den Gefechten nicht, wobei ich da auch nur ein paar Runden auf Tier 10 gedreht habe. Eine Runde davon war mit dem Type 5, um mal die HE zu testen, aber das Gefecht war nicht repräsentativ aufgrund des Gefechtsverlaufs.

Allerdings erschließt sich mir bei der Änderung der HE genausowenig der Sinn wie bei der Verschiebung einiger Panzer. Ich kann nicht erkennen, wo die aktuelle HE Mechanik ein lösenswertes Problem darstellt. :unsure:

 

 

 

Ohne hier eine weitere "wall of text" hinzuknallen, fasse ich noch ein paar grundsätzliche Gedanken zusammen:

 

- Es gibt bestehende Probleme, die auf dem Sandboxserver kaum bis gar nicht angefasst werden ---> MM, Karten (für mich viel wichtiger als jegliche vorgenommene Änderung auf dem Sandboxserver)

 

- Bei der mittlerweile großen Anzahl an verschiedenen Panzern ist eine ausgewogene Balance logischerweise extrem schwierig. Es wird immer OP, UP und broken Panzer geben.

 

- Mich stört die Premiummunition in der jetzigen Form nicht. Von mir aus bräuchte man dort überhaupt nichts ändern.

 

- Wenn die bisherige Premiummunition nun bei mehr Durchschlag weniger Schaden machen soll, dann kann ich das auch nachvollziehen. Ich bin ein Fan davon, die verfügbaren Munitionssorten passend zur Situation auszuwählen. Aber dann sollte man auch einen Schritt weitergehen und das Wort Premiummunition komplett löschen bzw die Kosten dafür anpassen. Ich möchte dafür belohnt werden, wenn ich intelligent mit meiner Munitionswahl umgehe.

 

- Eine Anhebung des Alphaschadens bei gleichzeitiger Anhebung der Strukturpunkte, ist eine hervorragende Möglichkeit, um overpowerte Premiumpanzer und Rewardpanzer (das gilt natürlich auch für reguläre Panzer) einzubremsen, indem man diesen weniger dazugibt als anderen. Das wäre eine Chance, begangene Fehler auszubügeln, ohne irgendeinen Panzer zu nerfen.

 

- Die bisherige Schadensstatistik wäre obsolet. Trotz diverser Verschiebungen in den letzten Jahren, kann man Schadenswerte über die Jahre hinweg einigermaßen miteinander vergleichen. Ich bin mir unsicher, ob dieser Punkt irgendwo bedacht wurde, denn das hätte erhebliche Auswirkungen.

 

Die Notwendigkeit Forschungsbäume zu vereinfachen kann ich auch nicht sehen. Für die Lowtiers als attraktiver Spielteil sehe ich da schwarz. Hier wäre aus Spilelersicht schon lange das Gegenteil nötig. Ähnlich bei Karten und MM.

 

Bei der Munition sehe ich schon das Problem, dass sich ausschließlich Spezialmunition rechnet. Eine ausgewogene Verteilung empfinde ich als Spieler als sinnvoll, ob das mit HE schon gelungen ist weiß ich nicht. tanky stellte es ja in Frage. Ob es bei APCR gelungen ist, weiß ich auch nicht. Zustimmung, dass der Scahden bei APCR/Heat runtergeht aber dann müssen auch die Panzer mit hocheffektiver Panzerung entsprechend generfd werden, sonst ist es für die ja ein starker Buff... . Dass genau diese Panzer auch gegen HE immun sind macht es nicht besser. Auch da wäre Abhilfe nötig.

 

Ein Punkt, der noch nicht angesprochen wurde imho wäre die Nutzbarmachung des sinnlosen Funkers. Ich hatte mir im Zusammenhang mit den Radpanzern einige fruchtbare Gedanken dazu gemacht. Vereinfacht gesagt eine Klasse an Unterstützungsfahrzeugen um das Funknetz aufrecht zu erhalten und nur bei Gelegenheit zu kämpfen.

 

Soweit mal meine Gedanken als Spieler dazu.

 


Edited by Das_Wiesel_WeaselY4, 17 February 2020 - 09:24 PM.


tankymiau #21289 Posted 19 February 2020 - 08:45 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 43290 battles
  • 497
  • Member since:
    10-02-2011

View Postfrankstrunz, on 17 February 2020 - 12:57 PM, said:

Ich brauche exakt NULL Runden auf Sandbox 1-4 um das beurteilen zu können. Mein Fazit deckt sich annähernd mit deinem. Nur das ich das nicht gelassen sehen kann, sondern diese Änderungen als DRAMATISCH betrachte (wie viele andere halt auch). Noch klammere ich mich an den Strohhalm, dass es sich WG anders überlegt. Die Änderungen haben das Potential das Spiel zu killen. 

 

Edit: Ich dachte übrigens, dass sich hier deutlicher Widerstand regt, wegen der Entfernung der beiden AMX30. Stört dich das nicht?

 

Vielleicht hättest du doch mal ein paar Runden drehen sollen. Schon allein um dem ganzen etwas gelassener gegenüber zu stehen.

Objektiv betrachtet haben, (bis auf die HE Munition), alle der getesteten Änderungen keinen sonderlichen Einfluss auf die Spielmechanik.

Da waren die Umstellungen der Arty und vor allem die der Lights in 9.18 wesentlich intrusiver und so gar nicht nach meinem Geschmack.

 

Persönlich stört es mich nicht, beide Fahrzeuge werden nach wie vor erhältlich sein, wie auch alle anderen Fahrzeuge die aus dem "Standart"-Techtree entfernt werden. 

Verstehe jedoch sehr gut, wenn Tos sagt, die hier eingesetzte Zeit und Ressourcen sind verloren.

Der ausgedünnte Techtree im Lowtier kommt gerade Neueinsteigern entgegen, die dieses Spiel braucht. Dabei kommt es, denke ich, weniger auf die Übersichtlichkeit der Zweige an, sondern eher auf die abschreckend, komplexe Datenfülle. Alleine in den fünf Hauptnationen sollst du schon auf Tier II, ( das heißt mit unter zehn Gefechten), aus mehr als zwei Dutzend verschiedenen Fahrzeugen auswählen und hast keinen Plan, was die einzelne Parameter bewirken.

Man mag von den geplanten Änderungen nicht begeistert sein, aber die Reaktionen in anderen Forenteilen sind mal wieder, (wie so oft), völlig überzogen und in keinem Verhältnis zu den reellen Auswirkungen. Nur gut, das man hier noch vernünftig Kritik austauschen kann.

 

 

 

 


Edited by tankymiau, 19 February 2020 - 08:45 PM.


frankstrunz #21290 Posted 19 February 2020 - 10:24 PM

    Major General

  • Player
  • 45182 battles
  • 5,478
  • [OTG] OTG
  • Member since:
    09-05-2011

View Posttankymiau, on 19 February 2020 - 08:45 PM, said:

 

Vielleicht hättest du doch mal ein paar Runden drehen sollen. Schon allein um dem ganzen etwas gelassener gegenüber zu stehen.

Objektiv betrachtet haben, (bis auf die HE Munition), alle der getesteten Änderungen keinen sonderlichen Einfluss auf die Spielmechanik.

Da waren die Umstellungen der Arty und vor allem die der Lights in 9.18 wesentlich intrusiver und so gar nicht nach meinem Geschmack.

 

Persönlich stört es mich nicht, beide Fahrzeuge werden nach wie vor erhältlich sein, wie auch alle anderen Fahrzeuge die aus dem "Standart"-Techtree entfernt werden. 

Verstehe jedoch sehr gut, wenn Tos sagt, die hier eingesetzte Zeit und Ressourcen sind verloren.

Der ausgedünnte Techtree im Lowtier kommt gerade Neueinsteigern entgegen, die dieses Spiel braucht. Dabei kommt es, denke ich, weniger auf die Übersichtlichkeit der Zweige an, sondern eher auf die abschreckend, komplexe Datenfülle. Alleine in den fünf Hauptnationen sollst du schon auf Tier II, ( das heißt mit unter zehn Gefechten), aus mehr als zwei Dutzend verschiedenen Fahrzeugen auswählen und hast keinen Plan, was die einzelne Parameter bewirken.

Man mag von den geplanten Änderungen nicht begeistert sein, aber die Reaktionen in anderen Forenteilen sind mal wieder, (wie so oft), völlig überzogen und in keinem Verhältnis zu den reellen Auswirkungen. Nur gut, das man hier noch vernünftig Kritik austauschen kann.

 

 

 

 

Mich persönlich hat von Anfang diese Fülle an erforschbaren Panzer fasziniert und ich wollte jeden ergrinden und ausprobieren. Über jeden neuen Panzer hab ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Das mach ich bis heute so. Ich MUSS alles bis Tier 10 erforschen, was es gibt. Aber OK, da ist jeder anders gestrickt. Das dies Anfänger generell abschreckt, sehe ich deshalb nicht so. Wobei dies eine Änderung ist die mir nicht gefällt, aber mit der ich leben könnte.

 

Die anderen wesentlichen Änderungen sind ja erstmal vom Tisch und WG macht sich weiter Gedanken dazu. Da bin ich jetzt erstmal vorsichtig erleichtert. Und es waren Sachen dabei die wollte ich erst gar nicht testen, so widersinnig waren/sind die für mich.

 

Zurück zu französischen Panzern, da gibt es ja einigen Zuwachs. Jetzt der Marathon und dann noch den Belohnungspanzer für Frontline. Und nachdem der Sohnemann gerade den aktuellen 9er AMX30 grindet und ich ihn da mal gefahren bin, werde ich mir den wohl wieder zulegen. Die DPM macht Laune auf mehr.



Das_Wiesel_WeaselY4 #21291 Posted 19 February 2020 - 10:54 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

Bei der Bourrasque Challenge bin ich mit dabei.

Denke wir können uns mit TS oder in Zügen optimal unterstützen.

Denke, das wird für uns eine lustige Veranstaltung!:)

 

Edit:

Weil wir eben drüber gesprochen hatten:

 

Edit2: Eure Ausführungen zum Sandbox-Server konnte ich noch nicht lesen. Mach ich morgen.:)

 

Edit3:


Edited by Das_Wiesel_WeaselY4, 19 February 2020 - 11:04 PM.


Das_Wiesel_WeaselY4 #21292 Posted 20 February 2020 - 07:15 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

@tanky und frankstrunz: Ihr habt da beide irgendwo recht. Für die große Masse wird sich nicht viel ändern aber für die Freunde von Lowtiers schon. Es wird weniger Abwechslung an Fahrzeugen  geben und es wird deutlich weniger Arty geben. Zum Verlust an Crew-Wertigkeit äußere ich mich mal nicht, da ich mir immer schon den Luxus einer Besatzung pro Panzer gegönnt hab. ;)

 

Gestern konnte ich mal wieder schön die alte HE-Mechanik ausprobieren. Murr und ich haben einen sidesrapenden Russenheavy abgenutzt bis nicht mehr übrig war. Pech für ihn. Die alte Mechanik ist kein schlechtes System,:great:

 

Hab auch mal wieder ein wenig 50/120 und M4 51 gespielt. Waren einige gute Gefechte dabei. Unter anderem  3 Runden mit 3,7k.


Edited by Das_Wiesel_WeaselY4, 20 February 2020 - 07:15 PM.


tos_sneuve #21293 Posted 21 February 2020 - 02:02 PM

    Brigadier

  • Player
  • 57839 battles
  • 4,312
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    09-12-2011

Ich bin gerade zwei Stunden am Stück insgesamt 15 Gefechte auf Tier 10 gefahren.

 

Ich habe dabei nicht ernsthaft daran geglaubt, dass ich wirklich beim Marathon abkürzen kann, sondern ich wollte mal wieder meine angestaubten französischen 10er bewegen, und zudem habe ich durch mein aktuelles Ziel, Chef-Maschinenbauingenieur, aus Versehen kurzzeitig mehr Gefechte auf Clickern als auf Tier 10 Panzern gehabt...der Schandfleck musste bereinigt werden. :ohmy:

 

Von den 15 Gefechten war eines gut (EBR 105 auf Ensk :teethhappy:), zwei waren ok (beide mit dem 13 105, dabei ein Sieg, eine Niederlage), elf Gefechte waren reine Zeitverschwendung, und eines hat Spaß gemacht. Letzteres ausgerechnet in einem reinen 10er Gefecht auf Chinesischer Mauer mit dem AMX 30B. :amazed::teethhappy:

 

 

Zwei dieser 15 Gefechte waren als Toptier im 3-5-7 oder so ähnlich, Gefechte nur mit 10ern und 9ern hatte ich gar nicht, 13 Gefechte waren also reine 10er Gefechte.

 

Vermutlich liegt es am Marathon, dass wirklich einige Spieler glauben, da schneller die Missionen abschließen zu können, so dass vermehrt 10er ausgepackt werden. Allerdings war das jetzt ja auch nur ein Ausschnitt aus zwei Stunden an einem Freitag zur Mittagszeit.

 

Der Ablauf der meisten reinen 10er Gefechte war furchtbar. Da wurde gecampt, bis die Ketten rostig waren. Ich fragte mich zwischendurch, ob ich aus Versehen in Ranked Camp Battles gelandet war. :facepalm:

 

 

In dem einzigen 10er Gefecht, in dem nicht gecampt wurde, kam dann auch tatsächlich das einzige spaßige Gefecht zustande.

 

http://wotreplays.eu/site/5241041#empire_s_border-tos_sneuve-amx_30_b

 

Warum hat das Spaß gemacht? Weil da mit offenen Karten gespielt wurde. Weil da keine asseligen Bushwanker aus dem Hintergrund eingreifen konnten. Und weil der 30B auch tatsächlich mal ein paar seiner wenigen Stärken zeigen durfte. Wo die geringe Durchschlagskraft und die Monsterkuppel egal waren.



WatschnBeda1958 #21294 Posted 21 February 2020 - 06:49 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 9645 battles
  • 419
  • [PA-S] PA-S
  • Member since:
    07-19-2017
Guten Abend :)
Frage an euch Franc-Tanks-Liebhaber:
Ist der Panzer AMX Canon d’assault 105 für Frontline geeignet? 
Danke im Voraus
Gruß
der Beda


Das_Wiesel_WeaselY4 #21295 Posted 21 February 2020 - 10:58 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 36102 battles
  • 6,394
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-04-2011

Hi, da sind tos oder Abrik die Experten für. Ich bin nicht soviel Frontlinie gefahren aber in den Gefechten, die ich gemacht habe war ich im dem AMX CDA sehr zufrieden. Bislang war (und ich nehme an, dass das so bleibt) ja Mobilität sehr wichtig und die bringt der CDA in Hülle und Fülle mit. Die Kanone halte ich zusammen mit der vom AMX 30B und vom Somua SM (warscheinlich auch der Lorraine 40t) für das Beste, was die Franzonsenlinien aufzubieten haben. Auch für Random halte ich diesen Panzer derzeit für metageeignet.

 

Ich hoffe das hilft dir erstmal, bis sich die anderen melden. ;)



tos_sneuve #21296 Posted 21 February 2020 - 11:37 PM

    Brigadier

  • Player
  • 57839 battles
  • 4,312
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    09-12-2011

View PostWatschnBeda1958, on 21 February 2020 - 06:49 PM, said:

Guten Abend :)
Frage an euch Franc-Tanks-Liebhaber:
Ist der Panzer AMX Canon d’assault 105 für Frontline geeignet? 
Danke im Voraus
Gruß
der Beda

 

Geschwindigkeit und Kanone sind gut, um in Frontline flexibel agieren zu können, aber der fehlende Turm und die geringen Strukturpunkte nehmen die notwendige Standfestigkeit, wenn man gespottet ist (nicht nur durch Gegner, sondern ja auch durch Flugaufklärer).

 

Man muss abwarten, wie sich die Änderungen am diesjährigen Frontline Modus auswirken, aber auf die letzte Saison betrachtet war der Cda dort meiner Meinung nach nur mit Einschränkung brauchbar.

 

Wenn es ein TD sein soll, dann besser ein Skorpion oder eine SU-130 PM wegen des Turms oder ein TS-5 wegen der Standfestigkeit oder ein WZ-120 1-G FT. Geht es nicht um Credits, kann man natürlich auch einen Rheinmetall nehmen. Alle anderen TDs sind meiner Meinung nach in Frontline komplett sinnfrei, solange man sie nicht grindet. Sicherlich kann man auch mit denen mal gute Ergebnisse erzielen, aber in Summe wird man damit weder Credits verdienen, noch Erfolg haben und erst recht keinen dauerhaften Spaß.

Fehlen bei Premium-TDs einer oder gar beide der letztgannnten Punkte, nimmt man zumindest gute Credits mit.

 

 

Was ich gerade geschrieben habe, ist auf den Frontline Modus bezogen. Für Randomgefechte ist der Cda sehr gut geeignet.



WatschnBeda1958 #21297 Posted 22 February 2020 - 08:43 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 9645 battles
  • 419
  • [PA-S] PA-S
  • Member since:
    07-19-2017

Danke euch allen, hat mir sehr geholfen :)

Den Skorp und 130 habe ich bereits, von daher werde ich das nächste Frontline abwarten, und danach entscheiden, ob der Franzen-TD für mich in Frage kommt.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende

Gruß

der Beda



tos_sneuve #21298 Posted 22 February 2020 - 01:52 PM

    Brigadier

  • Player
  • 57839 battles
  • 4,312
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    09-12-2011

View PostWatschnBeda1958, on 22 February 2020 - 08:43 AM, said:

Danke euch allen, hat mir sehr geholfen :)

Den Skorp und 130 habe ich bereits, von daher werde ich das nächste Frontline abwarten, und danach entscheiden, ob der Franzen-TD für mich in Frage kommt.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende

Gruß

der Beda

 

Bist du letztes Jahr Frontline gefahren?

 

Ich frage deswegen, weil du gezielt nach einem TD gefragt hast (den Strv S1 hatte ich übrigens in meiner Aufzählung vergessen...der geht auch). Meiner Meinung nach kann man TDs in Frontline fahren, flexibler ist ist man aber in Meds und mobilen Heavies sowie Lights.

 

Gerade zu Beginn, wenn man also noch nicht weiß, ob man Angreifer oder Verteidiger ist und in welchem Sektor überhaupt, empfinde ich TDs als hinderlich. Man ist damit relativ gebunden, was die Optionen angeht, während man in einem Med oder Heavy quasi alles machen kann von snipern bis facehug, von Basis erobern bis reinpushen in den eigenen Cap, um die Eroberung zu unterbrechen. Mit einem TD sind diese Dinge nur teilweise sinnvoll machbar.

Mit einem Light ist man dann noch einmal generell flexibler, allerdings muss man auch umsichtiger unterwegs sein.

 

 

Ich bin meistens mit einem Heavy gestartet. Ausprobiert habe ich alle Varianten mal im Laufe des vergangenen Jahres (ich bin sogar mal mit einem AMX AC 48 gestartet :ohmy::teethhappy:), aber am Ende hat sich für mich persönlich der Start mit einem Heavy als beste Option herausgestellt. Andere schwören auf einen Medium als ersten Panzer, aber grundsätzlich kann man beides gut begründen und durchziehen. Es hängt auch viel vom eigenen Gefühl ab. :)

 

Unter den Heavies selbst habe ich ebenfalls viel ausprobiert, und da war die Nation tatsächlich egal. AMX M4 49 und Somua waren für mich tatsächlich die angenehmsten, aber egal, ob ich ein Alphamonster wie den Defender, einen Autolader wie den Somua oder einen Nadelstichverteiler wie den Caravan AX gefahren bin...funktioniert haben alle sehr gut.  Selbst der Löwe war brauchbar für den Modus, obwohl der eigentlich schon zu langsam ist. Superheavies halte ich in dem Modus für sinnfrei, aber situativ stellen sie ein heftiges Bollwerk dar.

 

Bei Meds sticht natürlich der Progetto heraus, direkt dahinter kommt die Lorraine 40t, dann der Skoda T27. Grundsätzlich aber funktionieren alle Meds in Frontline.

 

Bei Lights sticht der EBR 75 noch mehr heraus als der Progetto bei den Meds, dahinter kommt der LP-432, dann der Lynx. Aber auch hier kann man alles fahren. Selbst den HWK 12 habe ich getestet in Frontline, wobei der wegen seines Katapults gerade noch mit einer 4- durchgewunken wurde. :teethhappy:



WatschnBeda1958 #21299 Posted 22 February 2020 - 03:32 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 9645 battles
  • 419
  • [PA-S] PA-S
  • Member since:
    07-19-2017
Vergangenes Jahr hatte ich 'ne Auszeit, also auch kein FL mitgemacht... Anfangs Januar wieder angefangen mit WoT, und meine Stats sinken ins Bodenlose :(Wahrscheinlich bin  ich dem jetzigen Random-Wahnsinn nicht mehr gewachsen, und so konzentriere ich mich auf FL, um wenigstens meine T8er im FL noch ausfahren zu können. Beim nächsten Panzertausch möchte ich den mir erfolglosen T34 abstoßen, daher mein Gedanke, den Franzen-TD zu holen, der ja auch ein T8er ist. Im Allgemeinen bin ich für FL gut gerüstet, was die Anzahl der Panzer in meiner Garage betrifft. Um den Schaden gering zu halten, fahre ich bezüglich Random nur bis T7, und auch nur Prem-Tanks, weil ich auf Prem-Konto gerne verzichten möchte. Schade nur, dass WG den Modus Frontline einschränken wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange mich WG noch halten kann, denn WoT ist mittlerweile voll auf die jungen Spieler ausgerichtet...

Edited by WatschnBeda1958, 22 February 2020 - 05:21 PM.


Midgar2 #21300 Posted 22 February 2020 - 08:52 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 28550 battles
  • 821
  • [BLUTE] BLUTE
  • Member since:
    12-27-2011

Hallo  

dabei ist der T34 doch ein guter panzer etwas Lahm aber gut 






3 user(s) are reading this topic

0 members, 3 guests, 0 anonymous users