Jump to content


Type 62 - Fertigkeiten, Module, Perks und Zubehör


  • This topic is locked This topic is locked
46 replies to this topic

BigPete212 #1 Posted 12 April 2013 - 03:54 PM

    Staff Sergeant

  • Beta Tester
  • 25549 battles
  • 335
  • Member since:
    01-06-2011
Hallo Zusammen,

ich wollte mal wissen wie ihr den Type 62  fahrt und wie ihr ihn ausgestattet habt?

Da ich ihn mir jetzt doch gekauft habe wäre es toll wenn einige ihre Erfahrung mit mir teilen würden!

Danke und Gruß

Pete

Theotmalli #2 Posted 12 April 2013 - 04:04 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 10682 battles
  • 91
  • [QSF-P] QSF-P
  • Member since:
    07-22-2012
Es kommt drauf an, wie Du ihn fahren möchtest. Mehr zum Aufklären oder mehr als leichter Medium? Ansonsten steht auf der World-of-Tanks-Wiki was dazu zur Insipiration unter "Crew Skills": http://wiki.worldoftanks.com/Type_62

Edit: Habe nichts richtig gelesen. Also ich fuhr den Type mit Ventilation, Vertical Stabs und Coated Optics, also mehr als Aufklärer. Zusammen mit Brothers in Arms bringt Ventilation merklich was (Genauigkeit, Sichtweite...). Hätte ich ihn mehr als Medium gefahren, hätte ich eher die Nachladezeit verringert, um noch mehr Schaden pro Minute machen zu können.

Nach knapp 2000 Spielen mit dem Type 62 ist für mich "Save Stowage" und Preventive Maintenance" ein Muß, ganz gleich bei welchem Fahrstil, weil er feueranfällig ist meiner Erfahrung nach.

Edited by Theotmalli, 12 April 2013 - 04:14 PM.


maXTC #3 Posted 12 April 2013 - 04:07 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 29168 battles
  • 6,357
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    04-03-2011
hab ihn mir auch heute gegönnt und will ihn eher als unterstützer als scout fahren (die ersten 2 battles waren schon ganz funny wie ich finde).
ich hab tank gun rammer, ventilation und vertical stabilizer drin, 30 AP und 17 HEAT für alle fälle.

fahr noch mit der 85% crew vom m5a1 stuart + 1 neu angelernter loader bei 79% rum, würde mich daher auch für eure skills/perks interessieren.

dass er scheinbar leicht brennt hab ich trotz 2er battles auch schon festgestellt  :unsure:

sg,
tom

BuzzyBear #4 Posted 12 April 2013 - 04:12 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 20345 battles
  • 322
  • Member since:
    01-11-2013
Lüftung, Optiken, Rammer/vert. Stabilisator oder Scherenfernrohr (je nach eigenen Vorlieben)

Ich persönlich tendiere eigentlich immer zum Rammer/Stabi. Das Scherenfernrohr ist auf so wenigen Karten wirklich nützlich, dass es eigentlich keinen Unterschied macht. Mit Optiken, Lüfter ist man schon fast an der maximalen Spottreichweite von 445 m (mit den Sichtweitenskills sowieso) und damit kann man eigentlich alle Panzer bis auf andere Lights und TDs zuverlässig aufdecken. Und wenn die beiden im Busch stehen, hilft auch kein Fernrohr, die sieht man dann ohnehin erst sehr spät.

Auf die Optiken zu verzichten halte ich für einen sehr großen Fehler - man verliert somit einen der wichtigsten Vorteile, nämlich sehen (und Schaden machen) ohne gesehen zu werden. Und bei der 85 mm Knifte mit ihrem schnellen Reload bringt ein Rammer eh nicht so wahnsinnig viel, zumal man die DPM eh in den allerseltensten Fällen ausspielen kann.

Ice_K #5 Posted 12 April 2013 - 04:15 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 22747 battles
  • 327
  • [GS_] GS_
  • Member since:
    09-16-2011
Ich nutze ihn mehr zum Scouten und zweitrangig für Schaden. Natürlich bei gewissen Maps bringt Scouten nicht gerade viel mit dem kleinen. Module sind Vent und beide Optiken damit fahre ich je nach Nöten sehr gut mit. Brennen tue ich sehr selten meist der Gegner. Skills versuche ich bei ihm mit Mentor, Designatet Target, Off-Road Driving und Tarnung. Die nächsten Skills müssen nicht unbedingt Tarnung sein passiv Scout geht auch so ohne Probleme.

Es kommt immer drauf an wie man ihn verwendet Richtung Scout ist es so nicht unbedingt schlecht.

Edited by Ice_K, 12 April 2013 - 04:16 PM.


BuzzyBear #6 Posted 12 April 2013 - 04:32 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 20345 battles
  • 322
  • Member since:
    01-11-2013
Fürs reine passiv scouten gibt es aber viel zu wenige Karten, weswegen Tarnung imho ein Pflichtskill ist, wenn man nur ansatzweise so etwas wie scouten will (auch passiv, sonst kommt man schwer ungesehen in die entsprechenden Positionen, aktiv scouten ohnehin - aktiv scouten heißt nicht, in den Gegner rein zu fahren, so dass man ohnehin aufgedeckt wird). Manche Lücken lassen sich nicht nutzen, da man trotzdem gescoutet wird. Mentor macht nur Sinn, wenn die Crew wirklich viele Besatzungsmitglieder hat, bei 4 lohnt sich das, wenn ich mich recht erinnere noch nicht. Beim Scouten ist 6. Sinn ohnehin unerlässlich.

BigPete212 #7 Posted 13 April 2013 - 08:42 AM

    Staff Sergeant

  • Beta Tester
  • 25549 battles
  • 335
  • Member since:
    01-06-2011
Erstmal danke für eure schnellen Antworten.

Wie habt ihr eure Crew Skills ausgebildet, ich bin jetzt beim 2.
Mich interessiert  auch eure Vorgehensweise ob ihr dazwischen umgelernt habt?

1ter: Späher, Ruhige Hand, Gelände-Spezialist und Weitsicht (Besatzung vom anderen Panzer)

2ter ?

3ter ?



Im Moment fahre ich ihn eher sehr zurückhaltend da ich noch nicht weiß was wo er seine Stärken hat. Auf dem Papier steht immer viel geschrieben aber im Spiel sieht es dann meist anders aus .

Mein erster Eindruck: Waffe bis 400m gut, schneller Nachladezeit und kann mehr einstecken wie der WZ132 ist aber etwas träger vom fahren.
Zur Tarnung kann ich noch nicht viel sagen!

Gruß

Pete

Edited by BigPete212, 13 April 2013 - 08:47 AM.


Walther_K_Nehring #8 Posted 13 April 2013 - 10:55 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 16811 battles
  • 10,789
  • Member since:
    09-21-2011
Alldieweil:

Ich hab ihn mir gestern wieder geholt und mal wie folgt ausgestattet (ich sehe ihn nicht als reinen Scout- sondern eher als Unterstützungspanzer an):

Zubehör: Lüftung, Ansetzer, entspiegelte Optik

Skills: Alle Mann Tarnung, später Verpissenlämpchen für den Chef und so Zeugs wie Waffenbrüder und Sichtweitenverbesserung

Verbrauchsgüter: Repkiste, Medkit, 5%-Sprit

1. Gefecht 25k Credits (Niederlage), 2. Gefecht 77k Credits (bester Mann aufm Platz, Tier 9-Gefecht 2300 Schaden + 1000 Schaden aufgeklärt)

Wichtig ist- immer in Bewegung bleiben und notfalls auch mal die Flanke wechseln, wenn die gewählte zu stark besetzt ist. Man sollte immer das Zünglein an der Waage sein, so dass man einen Durchbruch durch 2-3 gut gesetzte Nadelstiche erzwingen kann. Ich habe in dem zweiten Gefecht einen KV-4 von einem unserer Königstiger abgelenkt, so dass dieser den Schaden setzen konnte, während der KV-4 versucht hat mich zu treffen- es blieb beim Versuch^^ Danach war die Mitte offen (war Erlenberg), nachdem ein SuperPershing auch noch das Zeitliche gesegnet hatte und ich bin zur Arty durch. Am Schluss war dann Reste fic... angesagt und habe da noch ein paar 100 Schaden ausgeteilt.

Also, viel Spaß beim Spielen  :playing:

EvilKlaus #9 Posted 13 April 2013 - 12:56 PM

    Private

  • Player
  • 5468 battles
  • 13
  • Member since:
    07-15-2012
Ich selbst fahre den kleinen ähnlich wie mein Vorposter.

Zubehör: Lüftung, Ansetzer, Optiken

Crewskills:
Kommandant: Sechster Sinn, Tarnung, Späher
Richtschütze:   Tarnung, Scharfschütze, Ruhige Hand
Fahrer:    Tarnung, Geländespezialist, Fahren wie auf Schienen
Ladeschütze/Funker: Tarnung, Weitsicht, Reparatur

Den dritten Skill werde ich bei 100% wohl auf Waffenbrüder ändern.

Verbrauchsgut: Repkiste, Medikit, 5%Öl oder Feuerlöscher.

Ich poste hier nochmal das Replay das ich im anderen Thread auch schon gepostet hab und auch wenn hier alles ziemlich perfekt läuft, zeigt es doch wunderbar die verschiedenen Phasen im Spiel des Type 62.

1.Phase: kurzes Scouten/Spotten und sich einen Überblick verschaffen wo die Gegner hinfahren, evtl. andere Scouts abfangen.

2. Phase/3. Phase: Durchbrechen oder Flanken unterstützen, dies kann je nach Spielverlauf variieren und Spielentscheidend sein. Um das Replay als Beispiel zu nehmen kommt hier zuerst der Durchbruch, da das komplette Gegnerische Team die Rechte und linke Flanke besetzt hat und die Mitte völlig offen war.
Nach erledigter Arbeit (in diesem Fall die Arty ärgern) wieder zurückziehen und Flanken unterstützen. Um wieder das Replay als Beispiel zu nehmen, waren in der Stadt ein E75, ein Löwe und ein Superpershing durchgebrochen. Hier kommt der gute Tarnwert des Type 62 zum tragen, als ich trotz Dauerfeuer nicht aufgedeckt wurde, erst als kein Busch mehr zwischen mir und dem E75 lag, wurde ich nach dem Feuern gespottet, da war es allerdings schon zu spät.

4. Phase: Reste aufräumen.

http://mwreplays.com/newreplaysimg/605d3633bde7f800f913c7fb15be120d.png

Ich hoffe das hilft dem TE und den Leuten, die sich überlegen den kleinen zuzulegen ein bisschen weiter.

BigPete212 #10 Posted 14 April 2013 - 10:44 AM

    Staff Sergeant

  • Beta Tester
  • 25549 battles
  • 335
  • Member since:
    01-06-2011
Danke an alle  noch mal für die sehr guten Infos!

Werde den Type 62 so wie EvilKlaus geschrieben hat konfigurieren und aufbauen da es meiner Spielweise sehr nahe kommt.

Und noch eine Bitte ! schreibt weiter in diesen Topic  so finden auch andere Spieler schnell das wesentliche zu dem Themenbereich.

Denn nicht ist so schlimm wenn jeder meint er müsste irgendwo was reinschreiben.
Kurz ein Bsp. die Leo1 Topics bei den Deutschen Panzern das geht gar nicht!!!!

Ich hoffe ich trete keinen auf die Füße damit, aber das wollte ich mal gesagt haben.

Noch mal fettes Danke an alle!

Gruß

Pete

Walther_K_Nehring #11 Posted 15 April 2013 - 10:43 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 16811 battles
  • 10,789
  • Member since:
    09-21-2011
Recht hast du mit den Leo-Threads^^

Am Wochenende wieder ein Dickes Ding eingefahren- Unentschieden 77k Credits (1k Schaden, 4k gespottet) in einem Tier 10-Gefecht. Es war El Hallouf und hab zuerst aus Base II kommend G8+9 besetzt und somit unten die ganzen Suicide-AMXer und WZs gespottet und mit beschossen. Dazu drüben in der Base am Campingpunkt ein IS7 und ein Stock-Königstiger. Der KöTi hat gleich mal auf 400 Meter 2 Treffer ins Türmchen bekommen. Dann war die Seite sicher (AMXer + WZs kaputt) und ich der einzige Scout bei uns übrig. Ich bin dann unten im Wadi (ausgetrockneter Fluss) rumgewitscht und hab drüben aufgedeckt und auch Schaden absorbiert (Abpraller von einem Caernarvon und Volltreffer von einem Tortoise). Als sich die Gegner etwas gelichtet hatte, hab ich gedacht ich fahr rüber und versuch den Durchbruch am Hügel rechts zu unterstützen und hab dann den letzten Gegner aufgedeckt- ein Königstiger, der erst aufgeploppt ist, als ich den Fangschuss bekommen habe. Schade. Da wir ne Maus dabei hatten, die auf A6 bibberte, weil sie auf 1500 HP runtergeschossen wurde, ging uns hinten raus die Zeit etwas aus. Da hatte der Gegner nur noch den Königstiger, den Caernarvon und einen ST-1, der mit Abpfiff geploppt ist. Es ist eben ärgerlich, wenn man durch Passivität und Unvermögen um den Lohn der Arbeit gebracht wird. 77k sind nicht schlecht, aber rechnet mal 50% für den Sieg noch mit drauf- das sind einmalige Dimensionen! Das fahr ich sonst auch sehr selten auf den 8er Premiums rein!

Rage2k #12 Posted 17 April 2013 - 08:10 PM

    Captain

  • Player
  • 9612 battles
  • 2,004
  • [101TH] 101TH
  • Member since:
    08-09-2012
Ich hab ihn mir auch geholt. Wollte die Crew im ersten Skill auf Tarnung drillen, hab das aber geändert. Repatur lernen die Jungs jetzt. Im Gefecht hauts gerne die Ketten ab. Zudem werde ich für den fahrer als nächstes Rammbock wählen, da der T62 so leicht ist, kann ihn alles kaputt rammen.

Am sonsten hab ich ansetzer, Optik und stabi drin.

Edited by Fear_the_Chicken, 17 April 2013 - 08:10 PM.


EvilKlaus #13 Posted 17 April 2013 - 08:37 PM

    Private

  • Player
  • 5468 battles
  • 13
  • Member since:
    07-15-2012
Erm, dir ist aber schon klar dass dieser 21 Tonnen Panzer trotz Rammbock ein 21 Tonnen Panzer bleibt?^^
Was ich damit sagen will ist, wenn der Gegner erstmal so nahe dran ist dass er dich Rammen kann, ist dein Panzer sowieso Schrott. Ob du nun kaputt gerammt oder kaputt geschossen wirst, macht den Bock auch nicht mehr fett.
Ich will dir zwar nicht sagen was du skillen sollst, aber vielleicht solltest du dir das lieber nochmal überlegen und stattdessen für deinen Fahrer Geländespezialist wählen, das steigert deine Überlebenschancen dann doch um einiges mehr als Rammbock.

Edit: Auch bei der Sache mit der Reparatur will ich dir eigentlich nicht dazwischen funken, aber das letzte was du eigentlich willst, ist gesehen werden oder?^^ Stell dir mal folgende Situation vor: Du bist in deinem Type 62 mit voll Ausgebildeter Reparatur Crew unterwegs und dir wird von irgendwo her die Kette runter geschossen, weil man dich aus 350 Metern bereits entdeckt hat und irgendwo hinter nem Busch der Gegner wartet. Naja macht nix wirst du dir vielleicht denken, die Ketten sind ja in ein paar Sekunden wieder Repariert, dann gehts weiter! Gesagt, getan! Ketten sind Repariert, Du rollst wieder voller Tatendrang los, dein Panzer Beschleunigt auf 10kmh, 20kmh, 25kmh und..............  wirst abgeschossen, weil man dich immer noch aus 350 Metern sehen kann wie eine Scheune auf der Wiese.
Das ganze mag vielleicht jetzt ein klein wenig übertrieben dargestellt sein und es hängt natürlich auch von deiner Spielweise ab, in der Praxis jedoch sieht es meistens ähnlich wie gerade beschrieben aus und im Notfall hilft immer noch das Repkit. Wie gesagt, ich will dir keinesfalls Vorschreiben wie du deine Crew ausbilden sollst, das ganze soll nur ein kleiner Denkanstoss sein, mehr nicht.

Edited by EvilKlaus, 17 April 2013 - 08:57 PM.


Rage2k #14 Posted 17 April 2013 - 09:40 PM

    Captain

  • Player
  • 9612 battles
  • 2,004
  • [101TH] 101TH
  • Member since:
    08-09-2012

View PostEvilKlaus, on 17 April 2013 - 08:37 PM, said:

Erm, dir ist aber schon klar dass dieser 21 Tonnen Panzer trotz Rammbock ein 21 Tonnen Panzer bleibt?^^
Was ich damit sagen will ist, wenn der Gegner erstmal so nahe dran ist dass er dich Rammen kann, ist dein Panzer sowieso Schrott. Ob du nun kaputt gerammt oder kaputt geschossen wirst, macht den Bock auch nicht mehr fett.
Ich will dir zwar nicht sagen was du skillen sollst, aber vielleicht solltest du dir das lieber nochmal überlegen und stattdessen für deinen Fahrer Geländespezialist wählen, das steigert deine Überlebenschancen dann doch um einiges mehr als Rammbock.

Edit: Auch bei der Sache mit der Reparatur will ich dir eigentlich nicht dazwischen funken, aber das letzte was du eigentlich willst, ist gesehen werden oder?^^ Stell dir mal folgende Situation vor: Du bist in deinem Type 62 mit voll Ausgebildeter Reparatur Crew unterwegs und dir wird von irgendwo her die Kette runter geschossen, weil man dich aus 350 Metern bereits entdeckt hat und irgendwo hinter nem Busch der Gegner wartet. Naja macht nix wirst du dir vielleicht denken, die Ketten sind ja in ein paar Sekunden wieder Repariert, dann gehts weiter! Gesagt, getan! Ketten sind Repariert, Du rollst wieder voller Tatendrang los, dein Panzer Beschleunigt auf 10kmh, 20kmh, 25kmh und..............  wirst abgeschossen, weil man dich immer noch aus 350 Metern sehen kann wie eine Scheune auf der Wiese.
Das ganze mag vielleicht jetzt ein klein wenig übertrieben dargestellt sein und es hängt natürlich auch von deiner Spielweise ab, in der Praxis jedoch sieht es meistens ähnlich wie gerade beschrieben aus und im Notfall hilft immer noch das Repkit. Wie gesagt, ich will dir keinesfalls Vorschreiben wie du deine Crew ausbilden sollst, das ganze soll nur ein kleiner Denkanstoss sein, mehr nicht.

Zu Punkt eins kann ich nur sagen, da hast do wohl recht.

Zu Punkt zwei, ich weiß noch nicht. Der zweite Skill soll Tarnung werden. Ich bin eigentlich immer in bewegung, da ich in der ersten Zeit etwas scoute und dann zur Unterstützung übergehe, seh ich nicht ganz den Sinn, sofort auf tarnung zu gehen. Wenn ich aufgedeckt werde, muss ich abhauen. Das kann ich nicht, wenn die Ketten ab sind und das Kit kann ich wie bekannt nur einmal verwenden. Die Tarnung mag meine entedckung letztlich reduzieren, da ich aber in bewegung bin, ist es unerlässlich erkannt zu werden. Ich bin ja kein TD in dem Fall.

BuzzyBear #15 Posted 17 April 2013 - 10:44 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 20345 battles
  • 322
  • Member since:
    01-11-2013
Selbst mit Skill dauert Reparatur viel zu lange - man ist einfach tot, selbst das Repkit rettet einen oft nicht. Die einzige Möglichkeit als Scout zu überleben ist möglichst lange nicht gesehen zu werden und dabei hilft Camouflage. Camo bringt in jedem Fall mehr fürs Überleben als Reparatur, allerdings muss man diesen Vorteil auch zu nutzen wissen.

Und man kann auch in Bewegung scouten, so dass man nicht gesehen wird. Und wenn man gesehen wird, dann muss man eben einen gut gedeckten Rückzugsweg haben. Wenn das nicht möglich ist, empfehle ich eher einen Busch zum scouten. Oder auf manchen Karten lässt man es lieber ganz sein und wartet am Anfang erstmal ab und schaut, wie die Lage sich entwickelt. Wenn man sich nicht sicher ist, dann lieber etwas vorsichtiger sein, man ist im Mid- und Lategame viel zu wertvoll fürs Team.

Edited by Aridnat, 17 April 2013 - 10:47 PM.


Schnurx #16 Posted 19 April 2013 - 01:24 PM

    Captain

  • Beta Tester
  • 18178 battles
  • 2,031
  • Member since:
    01-19-2011
Schließe ich mich an. Camo ist bei dem Panzer auf jeden Fall sinnvoll, der scheint auch schon von Natur aus einen ziemlich guten Camo-Wert zu haben, d.h. die zusätzlichen Prozente durch Skill und Farbe wirken sich deutlich aus.

Theotmalli #17 Posted 21 April 2013 - 01:54 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 10682 battles
  • 91
  • [QSF-P] QSF-P
  • Member since:
    07-22-2012

View PostSchnurx, on 19 April 2013 - 01:24 PM, said:

der scheint auch schon von Natur aus einen ziemlich guten Camo-Wert zu haben, d.h. die zusätzlichen Prozente durch Skill und Farbe wirken sich deutlich aus.
Korrekt, hat er wirklich. Der WZ-131, also die Nicht-Premiumvariante des Type 62, hat einen von 18,85 mit der 100mm-Kanone. Das heißt, der 62 müßte einen noch besseren haben mit der kleineren Kanone.
Für Leute, die nichts anfangen können auf Anhieb mit diesem "Tarnwert": Die Maus hat einen Tarnwert von 1 und 0,5 beim Fahren. :)
http://forum.worldof...ouflage-tables/

ThorsKriegshammer #18 Posted 23 April 2013 - 01:06 AM

    Major General

  • Player
  • 32871 battles
  • 5,249
  • Member since:
    04-14-2011
Viel in Bewegung ist für nen Light kein Argument gegen Mannschaftstarnung da bei denen der Tarnwert im Fahren genauso hoch ist wie im Stehen ,deshalb und da der 62 nen hervoragenden Tarnwert hat auf den aufbauend ein Bonus durch Mannschaftstarnung nochmal ordentlich was bringt ist die Tarnung ne hervoragende Wahl für den 62.
Lange Zeit hab ich den Fehler gemacht das ich mich bei Bedarf schiessend zurückgezogen hab mit den Lights,also weg vom Gegner,Kurven fahren und dabei mit Hilfe der Autoaufschaltung trotzdem weiter feuern.Das führt dazu das man nach jedem Schuss so 5-8s (wie lange nochmal genau?) die Hosen runter lässt und oft noch gesehn wird und man schon für den Gegner verschwunden wär wenn mans liese.

Für mich persönlich ganz klar:
1. Sechster Sinn,Tarnung
2.Tarnung,Rep
3.Rep,
und weiter intressant:Geländespezialist,Weitsicht,Fahren wie auf Schienen,Späher,Meister am Bremshebel (damit wird das Teil entgültig zum Kreisel)oder natürlich Waffenbrüder

völliger Unsinn:
Brandbekämpfung,Splitterschutz,Rammbock

Zackpeng #19 Posted 23 April 2013 - 08:32 AM

    Private

  • Beta Tester
  • 50382 battles
  • 30
  • [RA1SE] RA1SE
  • Member since:
    11-07-2010
ich habe den 62er auch schon etwas länger und hatte mir zu beginn direkt meine 59er crew umgeschult, umgeskillt und draufgesetzt. anreiz für mich war dass es endlich einen vernünftigen premiumscout gab, mittlerweile ist die crew zwar auf den wz-132 geschult, wird aber dennoch häufiger auf dem typ62 mitgenommen um credits zu farmen.

an modulen habe ich die 3 Vs dabei: verbesserten optiken, ventilator und vertikalen stabilisator.
skillung:
1. waffenbrüder, tarnung, 6. sinn und reperatur
2. waffenbrüder, tarnung, ruhige hand, reperatur
3. waffenbrüder, tarung, fahren wie auf schienen, reperatur
4. waffenbrüder, tarnung, sichere lagerung, reperatur

mit dieser skillung und ausrüstung komme ich auch eine sichtweite von 468 meter, also weit über der maximalen aufklärungsweite von 445 metern. von einem gegner mit 400 meter sichtweite werde ich erst unter 285 meter aufgeklärt, dabei gibt mit der 6. sinn zusätzliche sicherheit, spätestens wenn die lampe angeht sollte man sich ein wenig zurück ziehen oder in senken davon flitzen.
selbst in 10er gefechten kann man so nicht nur nützlich sein sondern auch noch einen campenden, schwer angeschlagenen e-100 oder sonstwas mit 100-200 hp hinter den feindlichen linien aufspüren und rausnehmen, meist braucht es dazu eine goldmumpel aber das lohnt sich  :glasses:

ThorsKriegshammer #20 Posted 23 April 2013 - 06:30 PM

    Major General

  • Player
  • 32871 battles
  • 5,249
  • Member since:
    04-14-2011
@Zackpeng
Würdest du sagen das es sich trotzdem noch rentiert auf den wz-132 zu gehn wenn man den 62 schon hat?Macht der 132 nochmal deutlich mehr Spass?Wollte eigentlich keinen neuen Zweig mehr anfangen und es mit erreichen des T10 Leopard gut sein lassen.Aber die leichte Chinalinie liegt mir nochn bissl in der Nase da mir der 62 super Spass macht und ich auch bei 55% Sieg mit ihm bin-Spitzenwert für meine Verhältnisse.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users