Jump to content


T29 - Der ultimative Guide

T29 Hulldown vollop USA Tipps Tier 7

  • This topic is locked This topic is locked
41 replies to this topic

DanielHall15 #21 Posted 02 March 2014 - 09:21 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19225 battles
  • 853
  • [9OFP] 9OFP
  • Member since:
    08-01-2013

Einer meiner absoluten Lieblingspanzer. Mit dem Teil (und dem M4 Sherman) hab ich meine beste Win Rate bei einer relevanten Anzahl Gefechte: 55%; die KDR (1,7) und DDR (1,2) sind auch vorne mit dabei, wobei Spieler, die nicht so'n Dummbeutel sind wie ich, da sicher noch wesentlich mehr rausholen können.

 

Gibt Positionen auf bestimmten Karten, wenn man den T29 da hinwirft, kriegt ihn nur ein ganzer Schwarm Gegner oder Artillerie wieder raus, z.B. der östlichste Übergang auf Wadi, sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung, oder die Kuppe im Death Valley in Lakeville.

 

Genauso ist aber ein Problem, dass die Wanne sehr soft ist. Der T29 muss unbedingt nach der Karte gespielt werden: wo kann ich möglichst viel meiner Wanne verstecken, oder Hulldown gehen? Wenn der Lemming Train in die andere Richtung rast - egal! Der T29 kann alleine ein halbes Team aufhalten, wenn er in der richtigen Position steht!

 

Die meisten Gegner, die der T29 sieht, haben gegen die Turmfront keine Chance. Auf Distanz sind die Weakspots nicht zu treffen, weil zu klein. Da hilft nur HE, ausgenommen die meisten Tier IX TD und ein paar Heavys. Die BL-10 auf der ISU-152 und dem Objekt 704 zum Beispiel hat eine nicht zu verachtende Chance, direkt durch den Turm zu schießen. Aber viele können mit Glück gerade noch die Kanone selbst beschädigen.

 

Zum Grind auf dem T29: die 90mm Kanone ist absolut notwendig. Mit der 76mm reißt man schon auf Tier VI nix. Entweder freie Erfahrung verwenden, oder gleich vom M6 kommen und die 90mm da erforschen. Die ca. 15k XP ersterben muss nicht sein, ist auch zu teuer. Stock ist der T29 auch ziemlich schwerfällig, aber Ketten und Motor helfen da ein ganzes Stück.

 

Im Vergleich zu anderen Tier VII Heavys (Tiger, IS, KV-3, Black Prince, AMX M4 45) ist der T29 eine Macht. One on one kriegt man eigentlich alle klein, wenn man nicht gerade mitten auf dem Feld mit der Seite zum Feind steht. Die Konfrontationsgefechte ermöglichen den direkten Vergleich im Rudel, zumindest gg. Tiger und IS/KV-3 (die anderen sieht man nur sehr selten in Konfrontation): T29 all the way. Ich denke, meine Win Rate ist da 100%. Vorhin gerade noch ein Gefecht auf Kloster, 15 T29 gg. 10 IS + 5 KV-3. No Contest. 15-2. Hatte 2 Kills und 2.686 Schaden, ohne einen Kratzer am Panzer, und hätte mehr gemacht, wenn ich Zeit für mehr Schüsse gehabt hätte.

 

So, wenn ich jetzt den T32 noch so mastern könnte ...... -.-



theodor_rannt #22 Posted 04 March 2014 - 12:31 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 6351 battles
  • 497
  • Member since:
    12-11-2012
Am Hügel ist die Kiste schwer zu Knacken, aber in der Ebene , auch wenn man die Wanne verstecken kann, würd ich gegen nen guten TigerP aufpassen; wie zum Beispiel auf Ensk. Der Black Prince ist auch nicht ohne, weil einem gegen die Kiste meistens die Erfahrung fehlt, weil man ihn doch eher selten sieht, geht zumindest mir so.

Rapsack #23 Posted 06 April 2014 - 03:58 PM

    Private

  • Player
  • 43818 battles
  • 2
  • [BBG] BBG
  • Member since:
    03-05-2012
Für alle die frustriet sind, weil sie mit dem T29 nicht klar kommen. Nur nicht aufgeben und alles ausprobieren. Man wird erst richtig gut damit wenn man 1. die Karten kennt und auch gute Positionen für Hull-down-Stellungen und 2. auch Erfahrung mit den Gegnern hat. Wenn man das dann aber raus hat macht er richtig Spass auch gegen Tier größere Gegner. Ich auch eine weile gebraucht um zuverstehn wie er funktioniert und fahr ihn heute sehr agressiev an forderster Front mit gutem Erfolg.

DanielHall15 #24 Posted 06 April 2014 - 06:56 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19225 battles
  • 853
  • [9OFP] 9OFP
  • Member since:
    08-01-2013

Jap. T29 M-U-S-S nach Karte gespielt werden, nicht nach "die Polen im Team fahren alle nach links", nicht nach "mit der SU-drölfzig steh ich immer da" und nicht nach "heute will ich mal am Wasser lang fahren" ... auf den allerallermeisten Karten gibt es gute bis sehr gute Hulldown Positionen, und die sind mit dem Gerät so schnell wie möglich zu besetzen. Und erst, wenn sich das Feld ausgedünnt hat, im Endgame, oder wenn eindeutig klar ist, dass das Spiel verloren wird, wenn man jetzt z.b. nicht decappt, dann fährt man da raus.

 

Das verstehen viele aber nicht. Ein Kollege von mir hat um Welten bessere Stats als ich, aber mit dem T29 wird er nur verhauen. Er spielt aber halt nicht nach Karte, sondern nach dem, was die 29 Hobel um ihn herum machen.



elitedreher #25 Posted 10 April 2014 - 05:17 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 13697 battles
  • 507
  • [SOCTO] SOCTO
  • Member since:
    04-27-2013

der t29 ist krank--und das sage ich wo meiner noch nichtmal die topgun draufhat und bis auf die ketten noch im stockzustand rumtuckert

sitz ich in dem teil--habe ich vor keinem anderen stufe 7 tank angst--etwas die wanne beschützt und tiger und co können mich mal gepflegt gerne haben

stahlwand/nerven aus stahl bekommste in dem teil nahezu in jedem gefecht, und wenn die eigenen leute sich vor angst die hosen vollmachen, weil vor ihnen 1 ! feindlicher panzer ist--

locker vorfahren und mit dem gegner den boden wischen

bin gespannt wieviele abschüsse ich mit der topgun in einem gefecht erledige ^^

ich hab immer gedacht mein tiger p wäre geil--aber gegen den t29 ist das ne arme wurst



BioGenesis #26 Posted 23 April 2014 - 11:11 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 31692 battles
  • 400
  • Member since:
    09-04-2012

View Postelitedreher, on 10 April 2014 - 06:17 PM, said:

der t29 ist krank

In meinen Augen ist der etwas OP, aber gut. Die Kanone ist echt der Wahnsinn und dieser unkaputtbare Turm lässt den Panzer echt zu einem ordentlichen Bollwerk werden. Wie oft bin ich mit dem schon vorgeprescht und hab mich einfach nur hulldown an einen Stein gestellt, damit die Gegner auf mich gehen und das Team vorrücken kann...

 

Niederlage
Gefecht: Sewerogorsk 
Fahrzeug: T29
Erfahrung: 2.289
Kreditpunkte: 119.269
Leistungen auf dem Schlachtfeld: Krieger, Großkaliber, Sensenmann, Radley-Walters-Medaille, Überlegenheitsabz.: "Panzerass"

3500 Schaden



Neronomicon #27 Posted 23 April 2014 - 11:43 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 6345 battles
  • 66
  • [VAD3R] VAD3R
  • Member since:
    08-28-2013

Der T29 ist mit oder ist der beste T7 Panzer. Aber wie schon geschrieben muss er um seine Stärken voll auszuspielen  seine Wanne vestecken. Dann kann man nur den Turm beschiessen und der hat nur eine Schwäche, die Luke. Die ist nicht leicht zu treffen aber Panzer mit einer genauen Kanone haben da Vorteile wie der Black Price oder der Tiger.

Ich spiele mit dem Tiger und habe die Luke auch schon aus 150m getroffen ( voll erforscht, Besatzung 3 skill). Im Chat schrieb er noch Lucky Shot, aber so ein Glückstreffer war es nun wirklich nicht.

Noch was zu der ISU 152. Ein Bekannter spielt die und er schiesst mit der durch den Turm! Warsch. nimmt er aber andere Muni, also da aufpassen T29 Fahrer^^.

Ich persönlich habe keine Angst gegen den T29 (Hulldown) mit meinen Tiger zu kämpfen. Generell sollte man wenn es geht den nicht direkt angreifen sondern von der Seite. Spieler die nicht wissen wo man hinschiessen muß sind dagen klar im Nachteil und der T29 Spieler freut sich auf fette Beute.


Edited by Neronomicon, 23 April 2014 - 11:49 AM.


BioGenesis #28 Posted 23 April 2014 - 11:55 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 31692 battles
  • 400
  • Member since:
    09-04-2012

View PostNeronomicon, on 23 April 2014 - 12:43 PM, said:

Der T29 ist mit oder ist der beste T7 Panzer. Aber wie schon geschrieben muss er um seine Stärken voll auszuspielen  seine Wanne vestecken. Dann kann man nur den Turm beschiessen und der hat nur eine Schwäche, die Luke. Die ist nicht leicht zu treffen aber Panzer mit einer genauen Kanone haben da Vorteile wie der Black Price oder der Tiger.

 

Wenn der T29 geschossen hast, dann kannst der einfach die Kanone nach oben machen. Dadurch besteht dann nochmal die Chance, dass der Gegner nur die Kanone trifft und damit macht er keinen Schaden. ;)


Edited by BioGenesis, 23 April 2014 - 12:00 PM.


Neronomicon #29 Posted 23 April 2014 - 12:32 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 6345 battles
  • 66
  • [VAD3R] VAD3R
  • Member since:
    08-28-2013
Schaden an der Kanone ist aber auch nicht so prickelnd^^.

BioGenesis #30 Posted 23 April 2014 - 01:05 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 31692 battles
  • 400
  • Member since:
    09-04-2012
Naja kommt ganz drauf an. Du kannst auch einfach Büchsenmacher skillen, dann wird die Kanone nicht ungenau wenn sie beschädigt ist. 

Edited by BioGenesis, 23 April 2014 - 01:19 PM.


DanielHall15 #31 Posted 23 April 2014 - 07:37 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19225 battles
  • 853
  • [9OFP] 9OFP
  • Member since:
    08-01-2013
Ich finde die Kanone - auch am T32 - ohnehin wenig präzise und sehr anfällig für Schaden. Mutwillig das Rohr in die Schussbahn halten finde ich nicht nur beim Freistoß nicht so prickelnd.

BioGenesis #32 Posted 25 April 2014 - 02:56 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 31692 battles
  • 400
  • Member since:
    09-04-2012

View PostDanielHall15, on 23 April 2014 - 08:37 PM, said:

Ich finde die Kanone - auch am T32 - ohnehin wenig präzise und sehr anfällig für Schaden. Mutwillig das Rohr in die Schussbahn halten finde ich nicht nur beim Freistoß nicht so prickelnd.

Wie gesagt, wenn du Büchsenmacher als Skill hast, dann kann es dir komplett egal sein ob deine Kanone kaputt ist oder nicht. 



Sockenzombie #33 Posted 25 April 2014 - 06:01 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 10971 battles
  • 674
  • Member since:
    07-11-2012

Moinsen !

 

Zur Kanone habe ich mal die "unpräsise" :) Statistik meines Azubi im Spoiler angehängt. Sehe das dementsprechend ein wenig anders.

Beschädigungen gibt es sicherlich, aber damit muss man halt leben...oder entsprechende Gegenmaßnahmen treffen.

 

Mein bestes, für mich persönlich episches Gefecht hatte ich am Perlenfluss: 11 Kills und das Game mehr oder weniger allein gespielt.

Spoiler

 

Und...rein freundschaftlich gemeint...ich habe auch keine Angst vorm Tiger in meinem T29. Es kommt immer auf Team und Gegenteam an. Vergeigt...habe ich auch oft genug.



KtmDuke690 #34 Posted 25 April 2014 - 07:47 AM

    Sergeant

  • Player
  • 18467 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

Hi Leute,

 

Vorab: Ich spiele den T29 selbst sehr gerne, weiß theoretisch wann er wo was reißen kann. Jedoch bin ich nur ein durchschnittlicher Spieler, und kann die Stärken des T29 im Rahmen meines Könnens recht gut nutzen wie ich denke. Ich halte ihn für einen sehr starken T7, jedoch nicht für den unangefochten besten, dafür ist er zu sehr spezialisiert auf seine Hulldown, funktion.

 

@ TE:

 

soweit schön geschrieben. Es sind wichtige Grundsätzliche Informationen im Guide enthalten, Die Statistiken machen sich natürlich auch gut. Aber das ganze einen "ultimativen" Guide (wird langsam Mode die Guids als solche zu bezeichnen) zu nennen halte ich doch für etwas optimistisch.

für einen Ultimativen Guide halte ich den von Scytale, über den E-100.

 

Was mir persönlich fehlt sind u. A. folgende Punkte:

 

Der T29 ist Hulldown ein Bunker, keine Frage.

Diese Stärke kennt doch mittlerweile so gut wie jeder T29 fahrer. Jedoch finde ich es sehr wichtig in einem Guide näher auf die Schwächen einzugehen. Nur zu sagen, dass er davon fast keine besitzt, finde ich als etwas sparsam beschrieben.

 

Die Kanone ist stark, lädt aber im vergleich sehr lange. Die daraus resultierende geringe DPM macht den T29 zu einem leichten Opfer für agressiv Spielende Panzer mit besserer DPM und hohem HP-Pool.

beispielsweise mit meinem Tiger1, mach ich nichts lieber als mit einem T29 zu Kuscheln, wie oben so schön beschrieben.

Fährt der T29 frontal auf mich auf, siehts natürlich schlecht aus. Kann ich jedoch seitlich an den T29, kann ich mich entlang seiner Seite bewegen, und an sein Hinterteil gelangen. Die fehlende mobilität bringt ihn hier ganz schnell in die Opferrolle. Die weit höhere DPM des Tiger gepaart mit dem höheren HP-Pool machen den T29 hier zum verlierer.

 

Tipp: Es gibt wenige Maps, in denen man um jeden Preis durch eine bestimmte Gasse muss. Somit werden sich gute Spieler in einem T7 Gefecht nicht auf einen Schusswechsel mit einem Hulldown T29 einlassen.

Somit kann der T29 mir gegenüber zwar bestimmen, wo er mich empfangen will, ob ich die Einladung annehme, liegt jedoch nicht in seiner Macht, da er durch fehlende Mobilität dem Gegner nur selten seinen Spielstil "aufzwingen" kann.

 

Desshalb ist Hulldown zwar gut und schön. Jedoch nur in ausreichend hoher Entfernung, um den Gegner schon ordentlich bluten zu lassen, BEVOR er mich umrunden kann.

Selbige trägheit macht den T29 auch anfällig für Meds, besonders, wenn diese noch einen bouncigen Turm haben, weil man durch die Höhe des T29 im Nahkampf oft schlecht deren Wanne erreichen kann.

Hier sollte man möglichst im Zug spielen, oder Teamkollegen um Hilfe, oder Rückendeckung bitten.

Der T29 ist ein starkes Hinderniss, dass von KEINEM T7, noch nichtmal von T8 Gegnern unterschätzt werden sollte. Jedoch ist er bestimmt kein Einzelkämpfer, solange der Gegner weiß was er tut.

Ein in die Enge getriebener BP, oder Tiger, kann oft noch weit kräftiger austeilen, als ein T29. Der wirkt dabei durch seine Trägheit und lange Nachladezeit oft etwas "unbeholfen".

Dem können schon T6 meds ganz böse auf der Nase rumtanzen, wenn sie an ihm vorbei kommen.

 

Dessweiteren ist der T29 Hulldown nicht unangreifbar, man sollte natürlich auch die Kollegen mit der Kupferfarbenen färbung in der Panzerliste nicht vergessen. Zwar hat der T29 von der Arty weniger zu befürchten, als beispielsweise ein AMX XY, Jedoch bekommt man auch irgendwann Kopfschmerzen, wenn jemand zu oft auf den Stahlhelm einprügelt.

 

Die Stelle über der Kanonenblende durch die man von vorne mit ausreichender Pene kommt kannte ich noch nicht. Danke für die Info an dieser Stelle.

 

Somit halte ich den T29, für den besten Panzer auf T7, solange er dem Gegner seine spielweise aufzwängen kann.

Jedoch in manchen Situationen, werden andere Stärken verlangt. Muss irgendwo ein Durchbruch auf freier Flur erzwungen werden, Ist der BP wohl wit besser geeignet. (nur ein Beispiel von vielen).

 

Ich halte fest: Hulldown ohne die Möglichkeit ihn ohne angemessene Verluste zu umrunden, ein fast schon ekelhafter Gegner, der selbst einen Tiger2 zum narren halten kann.

 

Sind jedoch nicht alle voraussetzungen optimal, wird er ganz schnell aufgrund der oben genannten Nachteile von seinen Gegnern gefrühstückt.

 

Für den unangefochten besten Panzer auf T7, ist er mir somit einfach zu unflexibel. Er kann zwar eine Position sehr gut verteidigen, jedoch den Karren aus dem Dreck ziehen, wenns mal nicht so läuft, können andere besser.

 

Ich schätze dieses Schmuckstück im Ami Techtree jedoch sehr, und fahre ihn immer wieder gerne.

Die Mischung aus alle dem, lässt ihn bestimmt noch zum Anwerber auf den Thron von Tier 7 zu, jedoch muss er sich diesen gegen seine Konkurenz sehr hart erkämpfen.

 

Ich habe jetzt bestimmt immernoch nicht alles aufgezeigt, was es zum T29 zu sagen gibt,

währe um Hilfestellung recht dankbar.

 

Gruß an alle, die den T29 in ehren halten :justwait:

 

MfG, Duke



Sockenzombie #35 Posted 25 April 2014 - 09:05 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 10971 battles
  • 674
  • Member since:
    07-11-2012

@Duke

 

Also ich sage es mal so...nach über 2000 Gefechten mit dem Ding und 4,8 vollen Skills :)

Natürlich hat, in meinen Augen, jeder Zweig seinen eigenen T7 Helden. Ich finde den Tiger auch gut...und den Prince..und den Comet...etc.

Allerdings spiele ich "das" gern, was ich auch "kann". Ich hatte ja nun jemanden, der mir, ohne Clan und ohne alles, ein wenig die WoT Grundlagen beibrachte.

Der hatte auch einen Tiger P und ich muss sagen...war nicht mein Ding. Soll es ja geben.

In deinem Text steht sehr viel Wahres, aber in diesem Spiel, und das ist es nunmal, hängt auch viel vom Team ab, von der Karte, vom Glück..usw. usw.

Oft genug meinte ich, alles fährt links...fährst du rechts. Der T29 schafft das schon. Oft genug...war es ein Fehler, weil mich plötzlich 6 Meds umkreiselten und das war dann auch schnell das Ende.

Oft genug...war es aber genau andersrum. hat man erstmal 2..3..4...gegnerisches Heavys eingedeckt und die prallen schön ab, verlässt viele doch der Mut.

Anstatt alle...kommen sie dann einzeln.

Ich will damit sagen, es hängen ganz einach viele Faktoren daran. Sehe ich das alles als "normaler" Spieler, dürften ebenfalls normale Spieler echte Mühe gegen den T29 haben. Merke ich ja auch immer wieder. Wenn ein Tiger 5-10 mal auf die Front des Turms zielt und 5-10 mal abprallt, weiß er es halt nicht besser.

Ich rede nicht von Cracks, Unicums, Platoons, 30.000 Spiele-Spielern, sondern von Spielern ohne Hilfe, ohne Forum, ohne Clan.

 

Die werden es gegen den T29 schwerer haben als gegen andere. Wenn er nicht gerade auf freiem Feld steht und nicht weiß, dass man auch mal zurück fahren kann.

Ich unterschätze ganz einfach meinen Gegner nicht, ist wie beim Kampfsport. Damit fährt man einfach gut.

Ich kenne bei den meistgefahrenen T7 die Stellen, die ich treffen muss, was beim "Gelegenheitsspieler" selten der Fall ist.

Ich hatte, wenn es hochkommt, eine Handvoll Tiger, die meine Seite überhaupt mal erreicht haben (so wie du es beschreibst), entweder weil sie sich nicht trauen, oder ich schneller in den Facehug komme. Ich bewege mich mit meinem Gegner, ziehe mich auch mal zurück..und da hapert es doch bei vielen. Bleiben stumpf stehen und warten aufs Ende.

Nein, der T29 ist weder OP noch "unbesiegbar". Wäre ja auch spielerischer Schwachsinn.

Für mich selbst ist der T29 jedoch ein Panzer, die auch mal allein eine Menge aushält, aufhält und eine ganze Linie defft.

Wie gesagt, es kommt auf so viele Faktoren an, die kann man gar nicht alle berücksichtigen.

 

Somit mein Fazit: jeder Panzer ist gut...wenn er den passenden Fahrer/Spieler hat.

 

Sonniges WE !

 

 


Edited by Sockenzombie, 25 April 2014 - 09:06 AM.


KtmDuke690 #36 Posted 25 April 2014 - 02:42 PM

    Sergeant

  • Player
  • 18467 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

@ Sockenzombie,

 

mit deiner Einschätzung, dass sich viele mit dem T29 leichter tun, als mit anderen Tier 7 Heavys gebe ich dir vollkommen recht.

Natürlich kommt es auf viele verschiedene Situationen an, wie man sich schlägt, bzw. wieviel ich aus meinem Panzer XY heirauskitzeln kann.

 

Jedoch war mein Post von oben ja auf den Guide für den T29 bezogen.

 

Man muss in einem Guide nicht jedes noch so kleine mögliche Detail, einer jeden möglichen Situation erklären. Doch sollte man nicht nur die Stärken eines Panzers aufzählen, die kennen die Meisten.

Mir gings ganz einfach darum, die Schwächen aufzuzeigen, was nach meiner Meinung ebenso zu einem "ultimativen" Guide gehört.

Es bringt dem T29 Anfänger nicht viel, ihm zu sagen, dass er einen harten Turm hat. Das sieht er im Datenblatt.

Wichitg ist es beim eigenen scheitern nachvollziehen zu können wo denn der Fehler, und die eigenen Schwächen lagen?!:amazed:

 

Drum denke ich, ein Guide solte keine Lobeshymne sein, sondern zeigen, was man wirklich beachten muss.

Wir haben hier ein vortreffliches Beispiel, wie man die Stärken des T29 einsetzt.

Dafür ein + von mir an den TE.

Jedoch, ich wiederhole mich. Wer seine Stärken im Spiel möglichst lange einsetzen können will, der muss lange überleben.

Wer lange überleben will, muss auch die Schwächen des eigenen Fahrzeugs kennen, um es dem Gegner möglichst schwer zu machen eben diese auszunutzen. Dies gilt auch in Situationen, die für den T29 nicht ideal sind, denn die kann er sich leider nicht immer aussuchen.

 

Ich wollte jetzt auch nicht den Tiger in den Himmel loben, es geht nur darum aufzuzeigen, welche Panzer dem T29 in welcher Situation überlegen sind.

 

Und um den T29 gehts ja hier.

 

MfG, Duke



DrNeckbreaker #37 Posted 25 April 2014 - 02:47 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 27336 battles
  • 568
  • [GADIV] GADIV
  • Member since:
    06-08-2012

View PostKtmDuke690, on 25 April 2014 - 07:47 AM, said:

Hi Leute,

 

Vorab: Ich spiele den T29 selbst sehr gerne, weiß theoretisch wann er wo was reißen kann. Jedoch bin ich nur ein durchschnittlicher Spieler, und kann die Stärken des T29 im Rahmen meines Könnens recht gut nutzen wie ich denke. Ich halte ihn für einen sehr starken T7, jedoch nicht für den unangefochten besten, dafür ist er zu sehr spezialisiert auf seine Hulldown, funktion.

 

@ TE:

 

soweit schön geschrieben. Es sind wichtige Grundsätzliche Informationen im Guide enthalten, Die Statistiken machen sich natürlich auch gut. Aber das ganze einen "ultimativen" Guide (wird langsam Mode die Guids als solche zu bezeichnen) zu nennen halte ich doch für etwas optimistisch.

für einen Ultimativen Guide halte ich den von Scytale, über den E-100.

 

Was mir persönlich fehlt sind u. A. folgende Punkte:

 

Der T29 ist Hulldown ein Bunker, keine Frage.

Diese Stärke kennt doch mittlerweile so gut wie jeder T29 fahrer. Jedoch finde ich es sehr wichtig in einem Guide näher auf die Schwächen einzugehen. Nur zu sagen, dass er davon fast keine besitzt, finde ich als etwas sparsam beschrieben.

 

Die Kanone ist stark, lädt aber im vergleich sehr lange. Die daraus resultierende geringe DPM macht den T29 zu einem leichten Opfer für agressiv Spielende Panzer mit besserer DPM und hohem HP-Pool.

beispielsweise mit meinem Tiger1, mach ich nichts lieber als mit einem T29 zu Kuscheln, wie oben so schön beschrieben.

Fährt der T29 frontal auf mich auf, siehts natürlich schlecht aus. Kann ich jedoch seitlich an den T29, kann ich mich entlang seiner Seite bewegen, und an sein Hinterteil gelangen. Die fehlende mobilität bringt ihn hier ganz schnell in die Opferrolle. Die weit höhere DPM des Tiger gepaart mit dem höheren HP-Pool machen den T29 hier zum verlierer.

 

Tipp: Es gibt wenige Maps, in denen man um jeden Preis durch eine bestimmte Gasse muss. Somit werden sich gute Spieler in einem T7 Gefecht nicht auf einen Schusswechsel mit einem Hulldown T29 einlassen.

Somit kann der T29 mir gegenüber zwar bestimmen, wo er mich empfangen will, ob ich die Einladung annehme, liegt jedoch nicht in seiner Macht, da er durch fehlende Mobilität dem Gegner nur selten seinen Spielstil "aufzwingen" kann.

 

Desshalb ist Hulldown zwar gut und schön. Jedoch nur in ausreichend hoher Entfernung, um den Gegner schon ordentlich bluten zu lassen, BEVOR er mich umrunden kann.

Selbige trägheit macht den T29 auch anfällig für Meds, besonders, wenn diese noch einen bouncigen Turm haben, weil man durch die Höhe des T29 im Nahkampf oft schlecht deren Wanne erreichen kann.

Hier sollte man möglichst im Zug spielen, oder Teamkollegen um Hilfe, oder Rückendeckung bitten.

Der T29 ist ein starkes Hinderniss, dass von KEINEM T7, noch nichtmal von T8 Gegnern unterschätzt werden sollte. Jedoch ist er bestimmt kein Einzelkämpfer, solange der Gegner weiß was er tut.

Ein in die Enge getriebener BP, oder Tiger, kann oft noch weit kräftiger austeilen, als ein T29. Der wirkt dabei durch seine Trägheit und lange Nachladezeit oft etwas "unbeholfen".

Dem können schon T6 meds ganz böse auf der Nase rumtanzen, wenn sie an ihm vorbei kommen.

 

Dessweiteren ist der T29 Hulldown nicht unangreifbar, man sollte natürlich auch die Kollegen mit der Kupferfarbenen färbung in der Panzerliste nicht vergessen. Zwar hat der T29 von der Arty weniger zu befürchten, als beispielsweise ein AMX XY, Jedoch bekommt man auch irgendwann Kopfschmerzen, wenn jemand zu oft auf den Stahlhelm einprügelt.

 

Die Stelle über der Kanonenblende durch die man von vorne mit ausreichender Pene kommt kannte ich noch nicht. Danke für die Info an dieser Stelle.

 

Somit halte ich den T29, für den besten Panzer auf T7, solange er dem Gegner seine spielweise aufzwängen kann.

Jedoch in manchen Situationen, werden andere Stärken verlangt. Muss irgendwo ein Durchbruch auf freier Flur erzwungen werden, Ist der BP wohl wit besser geeignet. (nur ein Beispiel von vielen).

 

Ich halte fest: Hulldown ohne die Möglichkeit ihn ohne angemessene Verluste zu umrunden, ein fast schon ekelhafter Gegner, der selbst einen Tiger2 zum narren halten kann.

 

Sind jedoch nicht alle voraussetzungen optimal, wird er ganz schnell aufgrund der oben genannten Nachteile von seinen Gegnern gefrühstückt.

 

Für den unangefochten besten Panzer auf T7, ist er mir somit einfach zu unflexibel. Er kann zwar eine Position sehr gut verteidigen, jedoch den Karren aus dem Dreck ziehen, wenns mal nicht so läuft, können andere besser.

 

Ich schätze dieses Schmuckstück im Ami Techtree jedoch sehr, und fahre ihn immer wieder gerne.

Die Mischung aus alle dem, lässt ihn bestimmt noch zum Anwerber auf den Thron von Tier 7 zu, jedoch muss er sich diesen gegen seine Konkurenz sehr hart erkämpfen.

 

Ich habe jetzt bestimmt immernoch nicht alles aufgezeigt, was es zum T29 zu sagen gibt,

währe um Hilfestellung recht dankbar.

 

Gruß an alle, die den T29 in ehren halten :justwait:

 

MfG, Duke

 

+:great:

sehr schöner konstruktiver Beitrag, werde den Kram ASAP verwursten.

 

View PostSockenzombie, on 25 April 2014 - 09:05 AM, said:

@Duke

 

Also ich sage es mal so...nach über 2000 Gefechten mit dem Ding und 4,8 vollen Skills :)

Natürlich hat, in meinen Augen, jeder Zweig seinen eigenen T7 Helden. Ich finde den Tiger auch gut...und den Prince..und den Comet...etc.

Allerdings spiele ich "das" gern, was ich auch "kann". Ich hatte ja nun jemanden, der mir, ohne Clan und ohne alles, ein wenig die WoT Grundlagen beibrachte.

Der hatte auch einen Tiger P und ich muss sagen...war nicht mein Ding. Soll es ja geben.

In deinem Text steht sehr viel Wahres, aber in diesem Spiel, und das ist es nunmal, hängt auch viel vom Team ab, von der Karte, vom Glück..usw. usw.

Oft genug meinte ich, alles fährt links...fährst du rechts. Der T29 schafft das schon. Oft genug...war es ein Fehler, weil mich plötzlich 6 Meds umkreiselten und das war dann auch schnell das Ende.

Oft genug...war es aber genau andersrum. hat man erstmal 2..3..4...gegnerisches Heavys eingedeckt und die prallen schön ab, verlässt viele doch der Mut.

Anstatt alle...kommen sie dann einzeln.

Ich will damit sagen, es hängen ganz einach viele Faktoren daran. Sehe ich das alles als "normaler" Spieler, dürften ebenfalls normale Spieler echte Mühe gegen den T29 haben. Merke ich ja auch immer wieder. Wenn ein Tiger 5-10 mal auf die Front des Turms zielt und 5-10 mal abprallt, weiß er es halt nicht besser.

Ich rede nicht von Cracks, Unicums, Platoons, 30.000 Spiele-Spielern, sondern von Spielern ohne Hilfe, ohne Forum, ohne Clan.

 

Die werden es gegen den T29 schwerer haben als gegen andere. Wenn er nicht gerade auf freiem Feld steht und nicht weiß, dass man auch mal zurück fahren kann.

Ich unterschätze ganz einfach meinen Gegner nicht, ist wie beim Kampfsport. Damit fährt man einfach gut.

Ich kenne bei den meistgefahrenen T7 die Stellen, die ich treffen muss, was beim "Gelegenheitsspieler" selten der Fall ist.

Ich hatte, wenn es hochkommt, eine Handvoll Tiger, die meine Seite überhaupt mal erreicht haben (so wie du es beschreibst), entweder weil sie sich nicht trauen, oder ich schneller in den Facehug komme. Ich bewege mich mit meinem Gegner, ziehe mich auch mal zurück..und da hapert es doch bei vielen. Bleiben stumpf stehen und warten aufs Ende.

Nein, der T29 ist weder OP noch "unbesiegbar". Wäre ja auch spielerischer Schwachsinn.

Für mich selbst ist der T29 jedoch ein Panzer, die auch mal allein eine Menge aushält, aufhält und eine ganze Linie defft.

Wie gesagt, es kommt auf so viele Faktoren an, die kann man gar nicht alle berücksichtigen.

 

Somit mein Fazit: jeder Panzer ist gut...wenn er den passenden Fahrer/Spieler hat.

 

Sonniges WE !

 

 

 

Guter Punkt, *beutel*

Die Unwissenheit des T7 Publikums macht den T29 natürlich nochmal eine ganze Ecke gefährlicher... wie es auch bei HEtzer, Hellcat und 1s der fall ist...



KtmDuke690 #38 Posted 25 April 2014 - 02:59 PM

    Sergeant

  • Player
  • 18467 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

Freut mich wenn die Kritik angenommen wird  :smile:.

 

Sorry wenn die Worte manchmal bissle hart klingen.

Muss an dieser Stelle noch sagen, dass es natürlich immer einfacher ist, anderen die Arbeit machen zu lassen, und danach auf sie einzuprüglen, wass noch fehlt, und man verbessern könnte. :arta:.

 

Also nochmals Danke, für den schönen Guide.

 

MfG, Duke


Edited by KtmDuke690, 25 April 2014 - 02:59 PM.


DrNeckbreaker #39 Posted 25 April 2014 - 03:23 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 27336 battles
  • 568
  • [GADIV] GADIV
  • Member since:
    06-08-2012

View PostKtmDuke690, on 25 April 2014 - 02:59 PM, said:

Freut mich wenn die Kritik angenommen wird  :smile:.

 

Sorry wenn die Worte manchmal bissle hart klingen.

Muss an dieser Stelle noch sagen, dass es natürlich immer einfacher ist, anderen die Arbeit machen zu lassen, und danach auf sie einzuprüglen, wass noch fehlt, und man verbessern könnte. :arta:.

 

Also nochmals Danke, für den schönen Guide.

 

MfG, Duke

 

Konstruktive Kritik immer erwünscht! :great:

Nur so wird der Guide ein richtiger, vollständiger Guide. 

Hab jetzt mal den Guide mit deinen Punkten ergänzt.

 



KtmDuke690 #40 Posted 25 April 2014 - 03:54 PM

    Sergeant

  • Player
  • 18467 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

View PostDrNeckbreaker, on 25 April 2014 - 04:23 PM, said:

 

Konstruktive Kritik immer erwünscht! :great:

Nur so wird der Guide ein richtiger, vollständiger Guide. 

Hab jetzt mal den Guide mit deinen Punkten ergänzt.

 

 

schön umgesetzt, immer wieder schön, wenn Kritik angenommen wird (falls Konstruktiv).

 

weiter so!!

 

 







Also tagged with T29, Hulldown, vollop, USA, Tipps, Tier 7

1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users