Jump to content


Der T-34-3. Ein kurzer How to Play Guide für den "Type 59 Vetter"

T-34-3 Type 59 Game Guide

  • This topic is locked This topic is locked
9 replies to this topic

Kyrlion92 #1 Posted 27 March 2014 - 09:19 PM

    Sergeant

  • Player
  • 9700 battles
  • 290
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-30-2012

Wie der Titel schon sagt, möchte ich einen kurzen How to Play Guide zum T-34-3, dem "Vetter des Type 59", schreiben.

 

Der Spitzname ist eher von beleidigender Natur: Viele regen sich darüber auf, das WG den T-34-3 als "Bruder des Type 59" verkauft hat.... Und er in Wirklichkeit ein komplett anderes Fahrzeug ist. Schon als die groben Parameter rauskamen dachte ich " Nya, da veräppelt WG uns aber." Ich fand dies jedoch weniger negativ  als alle anderen... Ein Panzer, der komplett anderes Denken erfordert als der breühmt berüchtigte Type 59.... Für den bei verteilten Codes bei eBay über 700€ oder mehr verlangt werden. Und ein Panzer als Gegenstück, den viele zwar kaufen werden, aber kaum einer behält weil er sich verarscht fühlt. Somit übte dieser Panzer einen besonderen Reiz auf mich aus, zumal ich so oder so nach einem T8 Panzer zum trainieren einer chinesischen Medium Crew suchte.

 

40€ sind schon ein ordentlicher Batzen. Aber egal. Ich habe ihn mir "gegönnt". Und im ersten Gefecht merkte man schon die Grenzen, die der T-34-3 festlegte... Sehr eng das ganze.

 

Und hier fange ich jetzt mit meinem kleinen Guide an. Der T-34-3 ist kein klassicher "Flankenreiter" wie andere Fahrzeuge. Die 122mm Kanone D-25TA ist typisch russisch. Gratis dazu gibt es, dementsprechend, eine Genauigkeit, die eher dazu dient, um sein Ziel herum zu schießen und den Hintermann zu lynchen. Wie also passt das zusammen? Ein mittlerer Panzer, der so derbe IS-1 ist, das man denkt du bist im falschen Film. Schwierige Entscheidung. Wie spiele ich den.... Der Geistesblitz brachte eine aufploppende Hellcat: Mich Spotten, vermutlich denken ich sei ein Type 59 Ersatz, mir in die Seite schießen und.... Abhauen. Das typische "Shoot and Scoot".

 

Auch wenn der T-34-3 etwas lahm ist. Er ist wendig genug, dem Gegner an die Seiten zu gelangen, einmal eine 350+ Klatsche zu geben, und dann wieder zum nachladen abzuhauen. Denn bei der Seite ist's der 122mm egal was für ein Panzer da steht: Viele, denen man im Matchmaking von nur +1 begegnet, haben Seitenplatten die mit der 175mm Penetration durchaus knackbar sind. Wenn da nichts hilft: Weiter zum Hinterschinken oder den Gegner einfach nur ablenken bis das wer hilft. Andere Mediums sollte man aber meiden.

 

1. Der Reload beträgt mit Gun rammer und 100% Crew 12,41 Sekunden. Dich DPM-et JEDER Medium nieder.

2. Man ist zwar wendig, aber nicht wendig genug andere Mediums herauszufordern. Das sollte jeder schmerzlich merken können.

 

Somit sind die Primärziele folgende:

-In Kämpfe gebundende schwere Panzer

-Jagdpanzer und Artillerie welche gebunden wurden

-Getrackte Ziele, welche unter bereits unter Beschuss des Teams stehen

 

Sekundär können auch Lights herhalten (Allerdings nur, wer mit SerB per du ist und einen Insta-Buff der Genauigkeit besorgen kann XD) Wichtig ist hierbei, das der T-34-3 bis zu 45 Granaten dabei hat.

 

Module+Skills:

 

Hier empfiehlt es sich, folgendes zu verbauen/erlernen:

 

Module wären

-Ansetzer für Geschütze großen Kalibers

-Verbesserte Lüftung Klasse 1

-Entspiegelte Optiken/Scherenfernrohr

 

Meine Erklärung

 

Der Ansetzer ist wichtig um den Reload zu verkürzen. wie bei allen 122mm Kanonen ist er Pflicht. Die Lüftung verbessert die Skills und Grundausbildung selbst, was das Handling enorm erleichtern sollte. Dann folgen die Optiken ODER das Scherenfernrohr.

-Für alle, die in Bewegund bleiben rate ich zu den Optiken, da diese sowohl in der Fahrt als auch stehend wirken. Somit sichtet man schneller Panzer, die man während eines Flankenwechsels aufklärt.

-Das Fernrohr ist eher für alle, die schnell Schlüsselpunkte erreichen wollen, dort warten und die Gegner mit Granaten kurz begrüßen und fix zurückhuschen.

 

Skill:

 

Für mich steht folgendes fest:

 

1. Kommandant: Sixth Sense, Repair, Brothers in Arms

2. Fahrer: Repair, Brothers in Arms, Geländespezialist

3. Ladeschütze: Repair, Brothers in Arms, Safe Storage

4.Richtschütze: Repair, Brothers in Arms, Snap shot

 

So.... "Warum WTF Sixth Sense?! Unnütz auf einem Klumpen Böllern und Mist!" Denken sicher viele. Zugegeben, das mag manchmal stimmen.

-Meistens jedoch klärt man seine Ziele selber auf oder überrascht einen einsamen Heavy, der versucht einen Hinterhalt zu legen. Das Lämpchen zeigt dir dann, das da was ist und du kannst deine Chancen erhöhen abzudrehen und woanders anzugreifen. Du musst deinen Gegner seitlich erwischen, vergess das nicht! Frontalangriff=Todesurteil. Wenn deine Seite blank liegt, ist's ebenfalls vorbei. Laut Daten Sowie Performance sind Type 59 und T-34-3 Apfel und Birne. Schadensmodelltechnisch... Eineiige, siamesische Zwillinge. Das Ammo Rack ist auch im T-34-3 sehr böllerfreudig. Vermeidet also Feindkontakt der NICHT geplant ist.

-Mit Repair holt man zerstörte Module schneller zurück ins Leben, besonders gezogene Ketten. Man muss immer in Bewegung sein, Stillstand ist ebenfalls dein Tod.

-Brothers in Arms verbessert die Genauigkeit, und mit einem T-34-3 musst du nah ran an den Gegner um überhaupt zu durchschlagen. Dinge wie Richtantrieb sind da eher Ballast, da dieser Panzer zum Snipen einfach nicht gedacht ist (Ebenso ein KV-1S, das vergisst nur die halbe Weltgeschichte -.-)

 

Vorgehensweise:

Dieser Teil erübrigt sich schon. Du bist in einem Panzer, der flankieren muss. Nah ran, gib dem Affen Zucker und verzisch dich wieder so schnell es geht. Lass nachladen und such den nächsten angeknacksten Gegner. Deine Panzerung ist zwar gut geformt, beweitem aber nicht dick genug gepanzert um einen stehenden Nahkampf auszutragen. Peek-A-Boom geht auch nicht. Grund: Du hast 0, NULL Gun Depression nach unten! Selbst der kleinste Hügel lässt dich einen Rage Quit machen (Den dein PC vermutlich aufgrund einer geballten Faust von "Angry Player" nicht überleben wird!).

Aber:du hast 390m Grundsichtweite. Du kannst also auch als "Zweite-Klasse-Scout" arbeiten, sollte sich kein lohnendes Momentum ergeben. Achte darauf, dich nicht einfach irgendwo reinzuwerfen und es sollte sich ein merklicher Lerneffekt einstellen.

 

Und nein: Ich verkaufe meinen T-34-3 nicht. Er ist was außergewöhnliches, und wer kann schon sagen ich habe den Panzer gespielt und bin froh, aus der Masse zu fallen? Ich glaube, es wird wie beim Type 59 sein:

 

Viele kaufen ihn. Viele VERkaufen ihn. Wenige behalten ihn.... Und werden Experten mit ihm.

 

Daher einen Salut zum Abschied, Guns up and Roll out:honoring:

 

Euer Panzerfuchs_Kyrlion!



moe77 #2 Posted 27 March 2014 - 10:05 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 15064 battles
  • 1,871
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    10-20-2011

View PostPanzerfuchs_Kyrlion, on 27 March 2014 - 09:19 PM, said:

Module wären

-Ansetzer für Geschütze großen Kalibers

-Verbesserte Lüftung Klasse 1

-Entspiegelte Optiken/Scherenfernrohr

Niemals Schere auf einem Panzer der von der Bewegung lebt. Optiken sind gut für Meds. Statt Lüftung sollte man auch einen GLD in Erwägung ziehen um die Einzielzeit zu verkürzen, die effektiv 2,4% Verbesserung durch die Lüftung sind zu vernachlässigen.

 

Alternative1:

-Rammer

-GLD

-VStab

 

Um Einzielzeit zu verringern und höhere Flexibilität zu gewährleisten zu Kosten von etwas Reload und Viewrange.

 

Alternative2:

-Rammer

-GLD/VStab

-Optiken

 

Habe ihn zwar selber nicht, fahre aber mit sehr ähnlichem Setup auf seinem Großen Bruder.



BioGenesis #3 Posted 28 March 2014 - 12:50 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 34639 battles
  • 435
  • Member since:
    09-04-2012
Kurze Frage ohne dir nahetreten zu wollen..

Wie viel Threads soll es eigentlich noch geben zu dem Ding. Das ist jetzt der 3. Guide (wobei ein Guide ein Kartenguide ist). Daneben gibts 3 Thread zum diskutieren. :mellow:

TheTianBao #4 Posted 28 March 2014 - 06:59 AM

    Captain

  • Clan Commander
  • 8475 battles
  • 2,150
  • [BRAND] BRAND
  • Member since:
    06-15-2011

View PostBioGenesis, on 28 March 2014 - 12:50 AM, said:

Kurze Frage ohne dir nahetreten zu wollen..

Wie viel Threads soll es eigentlich noch geben zu dem Ding. Das ist jetzt der 3. Guide (wobei ein Guide ein Kartenguide ist). Daneben gibts 3 Thread zum diskutieren. :mellow:

 

 +1

 

 

Request close . Könnte die Forenmoderation mal ein wenig im Chinesen Medium Bereich aufräumen. Ein Beispiel :

 

1. Allgemeine Unterhaltung zum T-34-3

2. Spielweise des T-34-3

 

1. Allgemeine Unterhaltung zum Type-59

2. Spielweiße des Type59

 

1. ....

2. .... 

 

 

 

 



Kyrlion92 #5 Posted 29 March 2014 - 02:57 PM

    Sergeant

  • Player
  • 9700 battles
  • 290
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-30-2012

View PostTheTianBao, on 28 March 2014 - 06:59 AM, said:

 

 +1

 

 

Request close . Könnte die Forenmoderation mal ein wenig im Chinesen Medium Bereich aufräumen. Ein Beispiel :

 

1. Allgemeine Unterhaltung zum T-34-3

2. Spielweise des T-34-3

 

1. Allgemeine Unterhaltung zum Type-59

2. Spielweiße des Type59

 

1. ....

2. .... 

 

 

 

 

 

Tja, viele von den genannten Topics sehe ich als reines Gemecker an, TheTianBao. Ich versuche das ganze etwas objektiver aus der Sicht eines T-34-3 Spieler darzustellen.

 

Mich nervt es einfach wie viele über den Panzer heulen, obwohl die Werte schon sehr früh für alle zugänglich waren (Der Common Test Server ist nur ein Beispiel dafür). Das ganze schlägt sich auch im Forum nieder. Ich finde kaum einen Guide wo gesagt wird wie angeblich "grottig" der Panzer ist und es in Geheule ausartet.

 

Trotzdem Respekt vor deiner Meinung. Wenigstens gibt es hier noch Leute, die ihre Kritik höflich rüberbringen.



TheTianBao #6 Posted 30 March 2014 - 08:18 AM

    Captain

  • Clan Commander
  • 8475 battles
  • 2,150
  • [BRAND] BRAND
  • Member since:
    06-15-2011

Das Problem sind einfach die dummen Spieler, welche sich weder den CT anschauen, noch vorher auf die Spezifikationen des Panzers schauen. Er ist, wie beschrieben, der Bruder vom Type 59, hat jedoch eine ganz andere Wirkungsweise. Ich spiele beide gerne und könnte mich nach wie vor nicht festlegen welchen ich besser finde, da beide ihre eigenen Rollen haben.

 

Der Type 59 ist der typische Medium ohne wenn und aber.

Der T-34-3 ist Unikat, durch die Heavy Gun ist er einfach besonders zu spielen. Besonders als Supporter oder aggressiver Pusher im Rudel mit mehreren Mediums macht er richtig Spaß.

 

 

Ergebnisse wie folgendes sind dann ganz "normal" :

 

Niederlage
Gefecht: Siegfriedlinie 30.03.2014 09:04:01
Fahrzeug: T-34-3
Erfahrung: 2.127
Kreditpunkte: 117.550
Leistungen auf dem Schlachtfeld: Großkaliber, Unterstützer, Überlegenheitsabz.: "1. Klasse"

 

 

 

Trotz Niederlage in einer Tier 9 Schlacht macht man viele Credits. Diesen Panzer als "Scheiße" zu bewerten ist schlichtweg dumm. Damit bezeichnet man sich selber nur als "Scheiße". Ich möchte weder einen Buff noch einen Nerf für den T-34-3. Er macht mir genau so Spaß.

 

Guides helfen der besagen ! HASS HASS HASS ! Fraktion auch nicht, da sie einfach zu engstirnig Denken.

 



call_me_drunk_and_sexy #7 Posted 30 March 2014 - 09:18 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 49816 battles
  • 1,426
  • Member since:
    05-03-2012

spieler als dumm zu bezeichnen, nur weil sie auf gravierende missstände des t34-3 hinweisen, ist einfach nur dumm ;)

 

nach wie vor stehe ich zu meiner meinung, dass der t34-3 der schlechteste aller t8 prems ist.

die mega schlechte einzielzeit, gepaart mit hoher ungenauigkeit, langer reload und nicht vorhandenden negativen richtwinkel, ist einfach etwas zu viel des guten.

 

der fcm50t ist einfach der bessere med, und dem t34-3 in fast allen belangen überlegen, sieht man mal von den camo werten ab. ich spiele den t34-3 mittlerweile nur noch, um den tagessieg einzufahren. ich hoffe ganz stark - im gegensatz zu meinem vorredner - dass der t34-3 einen kleinen buff erfährt. bessere einzielzeit und/oder bessere genauigkeit würden ihn gut zu gesicht stehen mmn.



TheTianBao #8 Posted 30 March 2014 - 09:34 AM

    Captain

  • Clan Commander
  • 8475 battles
  • 2,150
  • [BRAND] BRAND
  • Member since:
    06-15-2011

Wartest du eigentlich nur darauf , das ich etwas schreibe damit du deinen Frust mir gegenüber ablasse kannst ... Tzz Jaja deine Meinung ist Gottes Wort ;) ....

 

Du hast das lesen immer noch nicht gelernt wie ich sehe.

 

Ich beziehe mich auf Spieler, welche sich werder den CT COMMON TEST angucken noch die Spezifikationen des Panzers lesen, bevor sie den Panzer kaufen.

 

Und dann dieser "Äpfel mit Birnen" vergleich... Langsam wirst du noch lächerlicher.



Kyrlion92 #9 Posted 30 March 2014 - 12:39 PM

    Sergeant

  • Player
  • 9700 battles
  • 290
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-30-2012

Scheint so als wären die Trolle unterwegs diese Woche. Tja, wenigstens können sich Mods nicht beschweren ohne Arbeit hier rumzugondeln. Und mal ehrlich:

 

Was tut besser als einen T-34-3 zu fahren? Richtig! Einen T-34-3 zu fahren, besser zu werden und dann gute Ergebnisse damit einzufahren ;)

Training ist alles, und ich setz mich gerne mit Unikaten auseinader..... Hätte ich sonst einen KV-220?! Denke nicht :trollface:

 

 

Mainstream kann jeder. Hast du den Mut unique zu sein? Ich schon!


Edited by Panzerfuchs_Kyrlion, 30 March 2014 - 12:40 PM.


The_Tankmuseum #10 Posted 01 April 2014 - 05:04 PM

    Major

  • Player
  • 35001 battles
  • 2,761
  • Member since:
    12-04-2012
Ich muss sagen ohne das ich jetzt der Überflieger bin mit dem Teil das der Panzer Spass macht. Er ist einfach anders und ich behaupte mal wenn man sich die Eckdaten des WZ120 ansieht der voll ausgebaut auch eine schwere langsame fette wumme hat ist der -3 das optimale Trainingslager. Kannst du den wirst du mit dem anderen auch klarkommen. Wer nicht auf exotisch steht kauft sich den DPM OP noobtank T-54. Auch wenn ich im 1:1 gegen so einen abscheissen werde freu ich mich schon mit dem 120 den Jungs mal ne 500er Kelle verbraten zu können.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users