Jump to content


Welche Panzer würdet Ihr noch gerne in wot sehen?


  • Please log in to reply
222 replies to this topic

hani5 #1 Posted 06 May 2014 - 08:15 AM

    Private

  • Player
  • 7951 battles
  • 6
  • Member since:
    10-11-2012

Hey, mal ne Frage an euch alle.

 

Welche Panzer fallen euch ein wen ihr die Möglichkeit hättet einen Panzer eurer Wahl in wot zu implementieren?

  

 



hani5 #2 Posted 06 May 2014 - 08:20 AM

    Private

  • Player
  • 7951 battles
  • 6
  • Member since:
    10-11-2012

Ich fang Dan einfach mal an. Hehe

Also der Sturmtiger ist schon Wahnsinn mit seinem 380mm Mörser diesen reine kinetische Energie ausreichte um jegliche Panzerung zu durchschlagen ohne die explosionskraft der Granate mitzuzählen . 



Gisbert #3 Posted 06 May 2014 - 08:47 AM

    Sergeant

  • Player
  • 31424 battles
  • 266
  • [NWE] NWE
  • Member since:
    04-13-2011

Ich persönlich finde den St. Chamond aus dem WK1 sehr ansprechend wobei er sicher schwer zu Balancen ist da Baujahr 1916-18 ohne Turm und mit 75mm Kanone http://de.wikipedia.org/wiki/St._Chamond (zum Bild einbinden bin ich zu blöd).

Auch andere Nationen wie Ungarn und Italien haben interessante Panzer nur wird es da schwer fallen einen kompletten Forschungsbaum zusammen zu bekommen wobei meine Meinung ist es muss nicht jeder Forschungsbaum bis T10 gehen.

Da selbst ein EU Forschungsbaum in den höheren Tir-Stufen sehr viele Blaupausen und Fantasiepanzer enthalten müsste werden viele Interessante Panzer die bis Maximal T5 anzusiedeln sind wohl nie den weg in WoT finden.

 



K4nnNix #4 Posted 06 May 2014 - 09:04 AM

    Captain

  • Player
  • 35000 battles
  • 2,321
  • [P4NZA] P4NZA
  • Member since:
    04-05-2013

Keine Frage - den Panzer VT1 - 2x Aua :)



KtmDuke690 #5 Posted 06 May 2014 - 09:58 AM

    Sergeant

  • Player
  • 18525 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

Dieser VT-1 was soll den das eigentlich genau sein??

ein Jagdpanzer mit 2 Kanonen?? wofür zum Teufel?!

 

Die Aufnahme der Kanonen sieht nicht aus, als ob man die in irgendeine Richtung bewegen könnte. :amazed:

 

Würd mich mal interessieren, wozu der entworfen wurde, und welchen einsatzzweck ein Panzer mit zwei kanonen haben soll, wenn man in modernen Panzern sowieso schon fast schneller schießen kann, als sich das Kettenlaufwerk nach dem Schuss wieder beruhigt, um überhaupt wieder schießen zu können?! Ich glaube jedenfalls dass es so, oder so ähnlich sein sollte.

 

Wenn da jemand schlauer ist als ich: Bitte um Aufklärung :smile:.

 

 

Als Panzer würde mich der Ostwind interessieren.

z.B. als Tier 5 Premium, mit ähnlicher Kanone wie die M103 vom Leopard. nur etwas mehr Durchschlag.

währ bestimmt ne nette Glaskanone, der in Stadtmaps gut randalieren kann, sofern der Gegner nicht all zu stark gepanzert ist.

Also so ne art größerer, langsamerer Pz 1 C



hani5 #6 Posted 06 May 2014 - 10:10 AM

    Private

  • Player
  • 7951 battles
  • 6
  • Member since:
    10-11-2012

View PostKtmDuke690, on 06 May 2014 - 10:58 AM, said:

Dieser VT-1 was soll den das eigentlich genau sein??

ein Jagdpanzer mit 2 Kanonen?? wofür zum Teufel?!

 

Die Aufnahme der Kanonen sieht nicht aus, als ob man die in irgendeine Richtung bewegen könnte. :amazed:

 

Würd mich mal interessieren, wozu der entworfen wurde, und welchen einsatzzweck ein Panzer mit zwei kanonen haben soll, wenn man in modernen Panzern sowieso schon fast schneller schießen kann, als sich das Kettenlaufwerk nach dem Schuss wieder beruhigt, um überhaupt wieder schießen zu können?! Ich glaube jedenfalls dass es so, oder so ähnlich sein sollte.

 

Wenn da jemand schlauer ist als ich: Bitte um Aufklärung :smile:.

 

 

Als Panzer würde mich der Ostwind interessieren.

z.B. als Tier 5 Premium, mit ähnlicher Kanone wie die M103 vom Leopard. nur etwas mehr Durchschlag.

währ bestimmt ne nette Glaskanone, der in Stadtmaps gut randalieren kann, sofern der Gegner nicht all zu stark gepanzert ist.

Also so ne art größerer, langsamerer Pz 1 C

Also nach meinen Infos wurde er entwickelt als Nachfolger vom leo1 und um im kalten Krieg das Vorrücken der Russen aufzuhalten.

er hatte zwei 120mm gekürzte glatrohrkanonen die Linke mit autolader mit 6 patronenmagazin.

 

die Abdeckungen am Schopf des Rohres sind nur gumilappen zum Schütz vor Nässe dahinter sind die Gelenke zur Ausrichtung der Kanonen 

 

;-)



KtmDuke690 #7 Posted 06 May 2014 - 10:18 AM

    Sergeant

  • Player
  • 18525 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

ahh, ok danke für die Antwort,

 

jetzt muss ich doch nicht dumm sterben :teethhappy:.

 

Der taktische Vorteil zu einem Panzer mit einer Kanone und Turm kann ich leider immernoch nicht erkennen.

Vielleicht auch der Grund, warum er nie in Serie ging?!



FloW1985 #8 Posted 06 May 2014 - 10:18 AM

    Sergeant

  • Player
  • 15219 battles
  • 220
  • Member since:
    02-26-2013
Panzerwerfer 42 und Stalinorgel. 

KtmDuke690 #9 Posted 06 May 2014 - 10:24 AM

    Sergeant

  • Player
  • 18525 battles
  • 229
  • Member since:
    10-22-2011

Nachdem ich grad ein Bild für den Ostwind gesucht hab,bin ich nochmal über den Kugelblitz gestolpert.

währ auch ne möglichkeit, den Ostwind als Tier 4 mit Brawlerqualitäten als unterstützer mit der 3,7mm Autokanone einzubinden.

 

Und den Kugelblitz eher als die mobilere Variante auf Tier 5. Quasi als wendiger, schlecht gepanzerter med mit 2x !!!! MK 103 vom Leo scout.

 

Also der Tier 4 releativ guter Durchschlag für ne Flak auf Tier 4.

Stell mir da was vor um die 115mm Durchschlag (soll ja mehr sein als die 3cm MK103)

Dafür aber halt wesentlich geringere Kadenz, nicht zu viel Burst-Schaden, Vielleicht um die 250. dafür aber dann wieder nicht zu hohe Nachladezeit.

File:Munster Flakpanzer Ostwind Modell (dark1).jpg

Und den Kugelblitz dann als durchschlagsschwachen Wusel-Tank, mit hohem Burst Schaden auf T5.

Die MK103 ist ja schon bekannt vom Leo-Scout, und leistet da wunderbare Dienste!!

Damit einen Burst Schaden von ca. 400 währ schon ne Spaßmaschine. Natürlich auch extrem schwierig, den kompletten Burst-Damage an den Panzer zu bringen. dafür aber dann auch wieder längerer Reload als beim Ostwind. Somit kann er Tiergleiche Kollegen nicht mit einem Magazin rausnehmen, kann aber auch noch T7 Heavys weh tun, die die Flanke nicht schützen.

File:Munster Flakpanzer Kugelbliz Modell (dark1).jpg

natürlich müsste man das Pz4 Fahrgestell samt Motor etwas Buffen, um aus dem Kugelblitz eine Rennsemmel zu machen, die auf Tier5 auch überleben könnte.

 

Mir ist durchaus bewusst, dass es sich hier um Flak-Panzer handelt, die so in der eigentlichen Med-Schiene nichts verloren hätten. Doch spätestens seit einführung des FlakToasters, denke ich, kann man zumindest darüber diskutieren.

 

dazu gern Eure Meinungen.

 

MfG, Duke


Edited by KtmDuke690, 06 May 2014 - 10:33 AM.


banana_joe1981 #10 Posted 06 May 2014 - 10:27 AM

    Private

  • Player
  • 11449 battles
  • 42
  • Member since:
    03-02-2011

ganz klar der Chieftrain

 



hani5 #11 Posted 06 May 2014 - 10:28 AM

    Private

  • Player
  • 7951 battles
  • 6
  • Member since:
    10-11-2012

View PostKtmDuke690, on 06 May 2014 - 11:18 AM, said:

ahh, ok danke für die Antwort,

 

jetzt muss ich doch nicht dumm sterben :teethhappy:.

 

Der taktische Vorteil zu einem Panzer mit einer Kanone und Turm kann ich leider immernoch nicht erkennen.

Vielleicht auch der Grund, warum er nie in Serie ging?!

 

Niedrigere silierte, besser zu tarnen, einfachere Wartung, günstigere Produktion und weniger produktionsaufwand.



aGentleTanker #12 Posted 06 May 2014 - 11:12 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 21043 battles
  • 3,476
  • Member since:
    05-20-2011

View PostKtmDuke690, on 06 May 2014 - 09:58 AM, said:

...

z.B. als Tier 5 Premium, mit ähnlicher Kanone wie die M103 vom Leopard. nur etwas mehr Durchschlag.

...

 

ärgerliche namensgleichheiten ... irgedwie dachte ich da erstmal an den US heavy Tier 9 und den deutschen Tier 10 Medium...

 

Ich wäre eher für sowas wie den Sherman Firefly, oder Archer



Salvothegamer #13 Posted 06 May 2014 - 11:20 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 23270 battles
  • 696
  • [2SH] 2SH
  • Member since:
    05-08-2011

Bei den Briten fehlen noch paar Panzer im Sortiment, wie der Firefly, Archer und ich würde den Daimler Dingo als Lowtier Begrüßen auch wenn der nach WoT Definition nicht ins Spiel gehört, aber so einem kleinen süßen Allrad Panzerwagen kann doch keiner nein sagen :wub:

Auch die Italiener könnten ruhig mal etwas Liebe bekommen mit Semovente 75/18 oder 105/25 und Carro M13/40 usw.

Und der polnische 7TP wäre auch interessant.



H311fi5h #14 Posted 06 May 2014 - 11:32 AM

    Second Lieutenant

  • WGL PRO Player
  • 41733 battles
  • 1,053
  • [IDEAL] IDEAL
  • Member since:
    08-17-2012

View Posthani5, on 06 May 2014 - 11:10 AM, said:

Also nach meinen Infos wurde er entwickelt als Nachfolger vom leo1 und um im kalten Krieg das Vorrücken der Russen aufzuhalten.

er hatte zwei 120mm gekürzte glatrohrkanonen die Linke mit autolader mit 6 patronenmagazin.

 

die Abdeckungen am Schopf des Rohres sind nur gumilappen zum Schütz vor Nässe dahinter sind die Gelenke zur Ausrichtung der Kanonen 

 

;-)


Noch besser:

"Durch die rechnergestützte Feuerleitanlage (im sogenannten „Zieldurchgangsverfahren“ visierte der Richtschütze das Ziel an und hielt den Feuerknopf gedrückt; sobald die Kanone(n) bei der nächsten Richtungsänderung mit dem Ziel deckungsgleich waren, brach der Schuss automatisch) war es möglich, den Panzer im Feuerkampf ständig in Bewegung zu halten (taktische Wedelfahrt), um sich selbst so wenig wie möglich als Ziel darzubieten"

:teethhappy:

Ich lieb diese vollkommen bescheuerten Konzepte aus dem kalten Krieg, 



OTG_Marauder #15 Posted 06 May 2014 - 11:39 AM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 19268 battles
  • 6,981
  • Member since:
    08-28-2011

View PostKtmDuke690, on 06 May 2014 - 09:58 AM, said:

Dieser VT-1 was soll den das eigentlich genau sein??

ein Jagdpanzer mit 2 Kanonen?? wofür zum Teufel?!

 

Die Aufnahme der Kanonen sieht nicht aus, als ob man die in irgendeine Richtung bewegen könnte. :amazed:

 

Würd mich mal interessieren, wozu der entworfen wurde, und welchen einsatzzweck ein Panzer mit zwei kanonen haben soll, wenn man in modernen Panzern sowieso schon fast schneller schießen kann, als sich das Kettenlaufwerk nach dem Schuss wieder beruhigt, um überhaupt wieder schießen zu können?! Ich glaube jedenfalls dass es so, oder so ähnlich sein sollte.

 

Wenn da jemand schlauer ist als ich: Bitte um Aufklärung :smile:.

 

 

Als Panzer würde mich der Ostwind interessieren.

z.B. als Tier 5 Premium, mit ähnlicher Kanone wie die M103 vom Leopard. nur etwas mehr Durchschlag.

währ bestimmt ne nette Glaskanone, der in Stadtmaps gut randalieren kann, sofern der Gegner nicht all zu stark gepanzert ist.

Also so ne art größerer, langsamerer Pz 1 C

 

GUGGST DU

http://de.wikipedia....ki/VT1_(Panzer)

 

Der VT-1 war nur ein experiment,aber vollgestopft mit modernster technik und schneller beweglicher als alles vorher dagewesene

Automatisches "Zielsystem":

"Durch die rechnergestützte Feuerleitanlage (im sogenannten „Zieldurchgangsverfahren“ visierte der Richtschütze das Ziel an und hielt den Feuerknopf gedrückt; sobald die Kanone(n) bei der nächsten Richtungsänderung mit dem Ziel deckungsgleich waren, brach der Schuss automatisch) "



Thalgardis #16 Posted 06 May 2014 - 12:51 PM

    Sergeant

  • Player
  • 20460 battles
  • 222
  • Member since:
    04-13-2012

Krokodil und Jagdtiger 2. Allerdings bei der Masse an bereits vorhanden deutschen Jagdpanzern...

 

Sherman Firefly

 

MBT-70



K4nnNix #17 Posted 06 May 2014 - 12:55 PM

    Captain

  • Player
  • 35000 battles
  • 2,321
  • [P4NZA] P4NZA
  • Member since:
    04-05-2013

View PostKtmDuke690, on 06 May 2014 - 11:18 AM, said:

ahh, ok danke für die Antwort,

 

jetzt muss ich doch nicht dumm sterben :teethhappy:.

 

Der taktische Vorteil zu einem Panzer mit einer Kanone und Turm kann ich leider immernoch nicht erkennen.

Vielleicht auch der Grund, warum er nie in Serie ging?!

Der Vorteil ist, dass weniger Technik ausfallen kann, der Aufbau kleiner wird, die Wartungs- und Reparaturkosten kleiner werden.

Und die Fahrzeuge preiswerter

Stug, Jagdpanzer usw. wurden unter anderem auch deswegen entwickelt.

 

Und, vll. noch wissenswert - die ersten Nachkriegsmodelle der dt. Jagdpanzer richteten schneller ein, als Fahrzeuge mit Turm. Inzwischen hat sich das wieder ins Gegenteil verkehrt.



OTG_Marauder #18 Posted 06 May 2014 - 01:04 PM

    Lieutenant General

  • Clan Commander
  • 19268 battles
  • 6,981
  • Member since:
    08-28-2011

View PostK4nnNix, on 06 May 2014 - 12:55 PM, said:

Der Vorteil ist, dass weniger Technik ausfallen kann, der Aufbau kleiner wird, die Wartungs- und Reparaturkosten kleiner werden.

Und die Fahrzeuge preiswerter

Das wäre aber bei diesem mit Hightech (für die damalige Zeit) vollgestopften pseudo StUg genau andersrum gewesen...

K4nnNix #19 Posted 06 May 2014 - 02:13 PM

    Captain

  • Player
  • 35000 battles
  • 2,321
  • [P4NZA] P4NZA
  • Member since:
    04-05-2013

Kein Drehkranz, keine Hydraulik, keine Servos, keine Richtklinken, keine (Über)Steuerung Kmdt/RS, ....

Wenn ich nur an die geplatzte Hydraulikleitung denke, die sich über meine Panzerkombi ergoss und dank Manöver 2 Tage am Bein klebte, bekomm ich gleich wieder den Ausschlag, den ich danach wochenlang hatte....



Sparrowhunter #20 Posted 06 May 2014 - 05:05 PM

    Corporal

  • Player
  • 26451 battles
  • 101
  • Member since:
    03-01-2011

Hi,

alles geritzt ! :smile: ich nehem den VT1-1 mit 2x 105mm vom Leopard1. Mit 10-12 Schuß pro Minute ist das doch ein Wort und hat keine Glattrohr.

So ein "Doppelschlag" auf eine IS-7 wäre doch schon mal was :teethhappy:man müßte aber auch "Einzelfeuer" einstellen können. Eigentlich müßte das in WoT gehen, denn

der Japanpanzer ist auch aus den 70´er Jahren.

@K4nnNix: und das gute rote Öl war auch hervorragend kriechfähig :veryhappy: da hätte nur ein Poncho geschützt. Aber Leopard 2 hat ja jetzt elektrischen Antrieb.

Bei der Umrüstung auf Glückauf-Hydraulik hatte damals ein OFw von der Instkompanie eine Ganzkörperbad genommen. Das kommt davon wenn man die Dichtungen

zwischen Pumpenblock und Richtgriffeinheit falsch montiert :facepalm::eyesup:

 

Gruß

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users