Jump to content


Der 121 - eine Maschine mit Charakter und Temperament (?)


  • Please log in to reply
118 replies to this topic

Crawree #41 Posted 05 August 2014 - 08:08 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 9005 battles
  • 87
  • [ZUZLA] ZUZLA
  • Member since:
    12-17-2011

Ähnliches Problem hab ich mim WZ 120... teilweise richtig schöne Runden mit 4,5 -  5k schaden, mehreren kills... und bis heute kein Ace. Da wars bei anderen Panzern bei denen ich dachte es sei schwieriger (Tiger, ST-1 z.B.) leichter ans Ace zu kommen.

 

Zum Panzer: Hab ihn seit Vorgestern und damit die Chinesen nun mim Maschinenbauer - Abzeichen durch *yay*. Bin erst ein Gefecht mit ihm gefahren in dem ich knapp 4k spotting damage hatte (Hab meine Crew stark auf Tarnung geskillt). Erster, vorsichtiger Eindruck: Spielt sich ähnlich wie der Vorgänger, kommt mir nur etwas träger vor. Bewerten kann ich ihn natürlich nach einem Spiel noch nicht



NightmareNico #42 Posted 05 August 2014 - 11:38 AM

    Staff Sergeant

  • Clan Diplomat
  • 14313 battles
  • 318
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    12-06-2013

Ich habe seit gestern nun auch den 121 in der Garage. Bis jetzt gefällt er mir sehr gut und ich kann sagen, dass sich der Grind gelohnt hat.

Es hat gestern sogar schon zu einem Krieger samt 1.Klasse gelangt. Ich bin mal gespannt, wann ich mein Panzerass mache.

 

@Opferstrudl: Ja, ich finde ihn auch etwas träger als den WZ-120, obwohl ich im WZ nicht mal den Top-Motor verbaut hatte.


Edited by NightmareNico, 05 August 2014 - 11:44 AM.


baronzipfel #43 Posted 05 August 2014 - 05:46 PM

    Private

  • Player
  • 27647 battles
  • 3
  • [PS-AG] PS-AG
  • Member since:
    04-01-2013
Der 121 ist nicht schlecht man sollte bei ihm seine nachladezeit verbessern und den neigungswinkel nach unten verbessern  und die zielerfassung ist schon etwas lang könnte besser sein.

endoc #44 Posted 08 August 2014 - 08:28 AM

    Brigadier

  • Player
  • 18105 battles
  • 4,691
  • [ENDOC] ENDOC
  • Member since:
    11-23-2012

Ich hatte gestern eine Runde, wie ich sie vom Schaden her noch nie hatte:

http://wotreplays.co...te/1062296#self

 

Eigentlich hatte ich ziemlich Glück, dass ich nicht ertrunken bin (hab es erst bei 6s gemerkt):amazed:



NightmareNico #45 Posted 08 August 2014 - 10:21 AM

    Staff Sergeant

  • Clan Diplomat
  • 14313 battles
  • 318
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    12-06-2013

Sehr geile Runde, endoc. Da schau ich mir das Replay gleich mal an.

 

Edit: Epische Runde. Alleine schon Krieger + Unterstützer zu machen ist schon fett. Schade, dass es nicht zur Radley-Walters gereicht hat.


Edited by NightmareNico, 08 August 2014 - 10:54 AM.


endoc #46 Posted 08 August 2014 - 12:18 PM

    Brigadier

  • Player
  • 18105 battles
  • 4,691
  • [ENDOC] ENDOC
  • Member since:
    11-23-2012

Ich bin ein bisschen erstaunt, dass es nur so wenig XP gegeben hat...

Der Conqueror hatte etwas mehr als halb so viel Schaden, 1k spotting dmg mehr, aber nur 63XP weniger :amazed:



Excelica #47 Posted 08 August 2014 - 07:08 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 11288 battles
  • 954
  • [PDGE] PDGE
  • Member since:
    09-20-2012

View Postendoc, on 08 August 2014 - 01:18 PM, said:

Ich bin ein bisschen erstaunt, dass es nur so wenig XP gegeben hat...

Der Conqueror hatte etwas mehr als halb so viel Schaden, 1k spotting dmg mehr, aber nur 63XP weniger :amazed:

 

wahrscheinlich hatte der conqerer höhere ziele beschossen und schaden gemacht denn das gibt auch nochmal extra ep

hab cich nämlich gestern oder vorgestern mit meiner su-100 erlebt einziger t6 in nem match und mach grad mal nur 1k dmg aber bekomm trotzdem noch mehr ep als mancher 8er mit mehr dmg


Edited by Grakosh, 08 August 2014 - 07:10 PM.


SepiasKatze #48 Posted 11 August 2014 - 11:25 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013

Ich habe den 121 jetzt seit ca. 80 Gefehten und komme je nach Karte nun mehr oder weniger mit ihm klar. Ich finde, dass er dem WZ-120 sehr ähnlich ist und würde ihm daher besonders Leuten empfehlen, die mit dem WZ-120 gut klar kamen. Die Hauptunterschiede sind, dass der121 einen schwächeren Motor hat, dafür aber eine bessere Kanone. Ich finde, dass die Vorteile der Kanone die Nachteile des Motors aufheben und bewerte den 121 daher sogar besser.

 

Hier einiges zu unterschiedlichen Spielweisen, die ich bisher getestet habe:

 

Scout

Lieber nicht! Früher habe ich die chinesischen Mediums gerne und erfolgreich als Scouts misbraucht, aber schon beim WZ-120 wird es schwierig. Man hätte eigentlich eine brauchbare Sichtweite von 400m, aber man ist einfach nicht wendig genug. Die geringe Beschleunigung lässt einem später am Ziel ankommen, als verbündete und gegnerische Mediums und bergauf geht es auch nur langsam. Ich habe also auch aufgehört, den schnellen Mediums bei einem Rush zu einen Hügel oder sonstwohin zu folgen.

 

Nahkampf

Die Kanone macht viel Schaden und die lange Einzielzeit fällt im Nahkampf kaum ins Gewicht. Allerdings kann man weder schnell ausweichen, noch hält die Panzerung viel aus. Es prallen zwar viele Schüsse vorne ab, aber bei Weiten nicht alle; von der Seite ganz zu schweigen. Außerdem wurde ich schon 3 mal durch einen Frontschuss angezündet und fackelte vollständig ab. Das Munitionslager kommt mir auch sehr anfällig vor. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so viele Ammorack Explosionen gehabt zu haben :(

Schnelle leichte Panzer schaffen es, einen 121 zu umrunden, während man als 121 mit etwas Geschick einen Heavy umrunden kann. Das versuchte ich mal bei einer IS-8, aber ihr Turm holte mich ein.

 

Bisher war bei mir Nahkampf also immer mit hoher Sterblichkeitsrate verbunden, aber ich sehe Potenzial. Die Frage ist nur, wie ich länger überlebe.

 

Kampfpanzer aus 2. Reihe

Dies zu beerkstelligen ist teamabhängig, weil eine erste Reihe natürlich vorhanden sein muss. Die Strategie, an die ich denke lautet: Versteckt euch hinter Hausmauern, Hügeln und Steine und nutzt den Überraschungsmoment aus. Problem hier ist die lange Einzielzeit, die einem manchmal zum Stehenbleiben zwingt. Aber man wird weniger getroffen und das ist gut: Der Panzer ist mies darin, Schaden einzustecken!

 

Sniper

Mit Snipen habe ich gute Erfahrungen gemacht. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich mit Jagdpanzern gut umgehen kann. Die lange Einzielzeit ist suboptimal, aber ich kann trotzdem viel treffen. Der hohe Tarnwert hilft auch und man wird selbst nicht getroffen.

Allerdings muss man gute Sniperplätze für diesen Panzer kennen und daran muss ich noch arbeiten. Auf einigen Karten komme ich mich noch sehr verloren vor.



BioGenesis #49 Posted 14 August 2014 - 05:02 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 33117 battles
  • 419
  • Member since:
    09-04-2012

View PostSepiasKatze, on 11 August 2014 - 12:25 PM, said:

1) Bisher war bei mir Nahkampf also immer mit hoher Sterblichkeitsrate verbunden, aber ich sehe Potenzial. Die Frage ist nur, wie ich länger überlebe.

 

 

2) Allerdings muss man gute Sniperplätze für diesen Panzer kennen und daran muss ich noch arbeiten. Auf einigen Karten komme ich mich noch sehr verloren vor.

Zu 1)

Nahkampf ist oftmals etwas schwierig wegen der Gundepression. Außerdem erfordert der Nahkampf einiges an know how und Mapawareness. Beides kommt mit steigender Erfahrung in Mediumtanks (du hast ja gerade einmal 2200 Gefechte in Mediums). Es ist wichtig, dass du versuchst so wenig Schaden wie möglich zu kassieren. Das gilt besonders für den Beginn des Gefechts. 

Zu 2)

Neben Sniperplätzen solltest du dir auch bestimmte Wege merken. Wege, die mit einem anderen Medium funktionieren, funktionieren nicht zwangsläufig mit dem 121. 

Ein kleiner Tipp am Rande noch: Du hast einen guten Turm. Mit dem kannst du Schüsse provozieren (hierbei schön hin und her wackeln mit dem Turm und vor und zurück fahren, damit man die Weakspots nicht trifft).

Auf welchen Maps hast du denn Probleme? Vielleicht kann ich dir da mit meinen mehr als 1000 Gefechte in der Kiste helfen.



SepiasKatze #50 Posted 17 August 2014 - 04:09 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013

Danke für das Angebot.

 

Ich habe bei vielen Karten noch das Problem nicht genau zu wissen, wo ich am besten hinfahre. Und wie man an meiner Statistik sieht überlebe ich fast nie.

 

Bei folgenden Karten fallen mir einige spezielle Probleme ein:

 

El Halluf: Der Teil, wo ich gerne hinfuhr, wenn ich unten anfing, wurde komplett überarbeitet. Aber bisher hatte ich nur ein Gefecht dort.

 

Küste: Von unten fahr ich gerne in die Mitte und dann bei der Eisenbahnbrücke links. Von oben fahre ich auf die Halbinsel. Wegen der vielen Hügel werde ich aber oft in Nahkämpfe gezwungen oder kann keinen Schaden machen.

 

Live Oaks: Ich fahre Richtung Stadt und verschanze mich bei den kleinen Häusern nahe des Sees. Aber es kommt oft vor, dass ich zur Untätigkeit gezwungen werde, weil ich gespottet und belagert werde. Bisher bin ich einmal weiter in die Stadt gefahren und habe damit gute Erfahrung gemacht. Ich denke also, da werde ich mich sowieso noch umstellen.

 

Minen: Auf der Karte habe ich das größte Problem, keine Ahnung zu haben, wo ich am besten hinfahre.

 

Folgende Karten liegen mir meines Ermessens nach:

 

Malinovka: Nördlich und östlich kann ich im Wald den Tarnwert gut ausnutzen. Auf der Karte bin ich öfters einer der 3 Besten im Team.

 

Sumpf: Man kann sich oben gut im Hintergrund halten und bekommt viele Feinde vors Visiert. Das Moor zu spotten ist halt gefährlich.

 

Severogorsk: Hat eine schöne Stadt in der Mitte. Gut, um sich zu verstecken.

 

Block Quote

 Es ist wichtig, dass du versuchst so wenig Schaden wie möglich zu kassieren. Das gilt besonders für den Beginn des Gefechts.

 Ja, dachte ich mir auch schon. Kommt man am Ende in brenzlige Situationen ist es doch gut, wenn man am Anfang nicht so viel riskiert hat.

 



BioGenesis #51 Posted 19 August 2014 - 03:08 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 33117 battles
  • 419
  • Member since:
    09-04-2012
El Halluf: Ich fahre immer zwischen den beiden Spawns an den Hügel. 

Küste: Auf der Halbinsel kann man relativ schlecht flankieren, da man schnell von der Stadt gespottet wird. Normalerweise fahre ich zu C2 (also die Gegend)

Live Oaks: Wenn du auf der rechten Seite spawnst, dann kannst du gut über die Gleise fahern mit dem 121. Wenn du auf der anderen Seite spawnst, dann sind die Gleise relativ schwierig, da man von dem Spawn Gundepression braucht. Ohne Arty gibts an dem kleinen Dorf eine schöne Stelle, wo du alles aufdeckst, was in die Stadt will. Außerdem steht du dort hulldown.

Minen: Wenn möglich auf den Berg in der Mitte fahren. Damit wird Mapcontrol aufgebaut. Wenn es nicht möglich ist weil der Gegner eine Mediumübermacht hat, dann kannst du über die Insel (mit dem Leuchtturm) fahren. 



Malinovka: Da gibts keine Einwende meinerseits. Eine kleine Anmerkung: Den Berg bei C5 solltest du dir mal anschauen. Der ist gar nicht so verkehrt für Mediums

Sumpf (ich glaube du meinst Moor): Auch hier keine Einwende. Alternativ würde vom linken Spawn die Seite über H5 gehen. Bei H5 ist ein Berg mit einem Busch von dem du die Brücke beschießen kannst. Vorrücken über diese Seite würde ich dann aber nicht, da du entweder über offenes Terrain musst (wenn du wirklich über die Brücke fährst) oder durchs Moor, was sehr gefährlich ist. Vom rechten Spawn kannst du auf D6 auf den Berg und das spotten, was ins Moor fährt. Gelegentlich spottet man dort auch Heavys in der Base. Vom rechten Spawn würde ich auf keinen Fall in Richtung Brücke fahren. 

Severogorsk: Richtig, Severogorsk hat eine schöne Stadt in der Mitte. Die ist mir aber ehrlich gesagt zu riskant, da man dort schnell von der Seite getroffen werden kann, wenn man den Überblick verliert bzw. nicht achtsam ist. Ich fahre hier gerne über die Linie 8/9. Dort kann man gut in die Seite der Gegner fallen.


Anmerkung: Das sind natürlich meine Wege, die ich mir herausgesucht habe. Andere Spieler nutzen sicherlich andere Wege/Taktiken. Das heißt also nicht, dass grundsätzlich alles andere falsch ist. :smile:

Wenn dir einige Sachen unklar sind, oder sonst noch Fragen auftauchen, dann kannst du mich auch gerne Ingame anschreiben (bitte dann aber sagen, dass du aus dem WOT Forum bist, ich bin sehr vergesslich). Wenn es gerade passt, können wir in einen Übungsraum gehen oder ich kann dir alles nochmal auf maptactics zeigen. Je nach dem was du bevorzugst (denke aber Trainingsraum ist besser wegen Learing by doing).




 

SepiasKatze #52 Posted 22 September 2014 - 04:54 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013

Ich habe mal ein Gefecht aufgezeichnet. Ist mein erstes aufgezeichnetes Gefecht und keins mit besonders guter oder besonders schlechter Leistung: http://wotreplays.co...sepiaskatze-121

 

Was man sich davon abschauen kann, wenn man am 121 interessiert ist:

 - Die Position, die ich anfahre, ist brauchbar, sofern man Unterstützung von hinten bekommt. Die habe ich in Form zweier TDs und einer Arty.

 - Auf besagter Position bekam ich trotzdem wenig Punkte für schaden durch Aufklärung. Der Scout neben mir hat wahrscheinlich besser gespottet. Den gegnerischen 121 habe ich gespottet, aber er konnte nicht angeschossen werden.

 - Die Frontrüstung ist gut.

 - Man muss über Hügel weit rausfahren, um etwas anvisieren zu können.

 

Fun Facts:

Mein nervigster Gegner war auch ein 121.

BioGenesis war in meinem Team :o

 



BioGenesis #53 Posted 23 September 2014 - 02:42 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 33117 battles
  • 419
  • Member since:
    09-04-2012

View PostSepiasKatze, on 22 September 2014 - 05:54 PM, said:

Ich habe mal ein Gefecht aufgezeichnet. Ist mein erstes aufgezeichnetes Gefecht und keins mit besonders guter oder besonders schlechter Leistung: http://wotreplays.co...sepiaskatze-121

 

Was man sich davon abschauen kann, wenn man am 121 interessiert ist:

 - Die Position, die ich anfahre, ist brauchbar, sofern man Unterstützung von hinten bekommt. Die habe ich in Form zweier TDs und einer Arty.

 - Auf besagter Position bekam ich trotzdem wenig Punkte für schaden durch Aufklärung. Der Scout neben mir hat wahrscheinlich besser gespottet. Den gegnerischen 121 habe ich gespottet, aber er konnte nicht angeschossen werden.

 - Die Frontrüstung ist gut.

 - Man muss über Hügel weit rausfahren, um etwas anvisieren zu können.

 

Fun Facts:

Mein nervigster Gegner war auch ein 121.

BioGenesis war in meinem Team :o

 

 

An die Runde erinnere ich mich sogar noch. War etwas fail von mir, bzw. zu voreilig.

Du hattest echt eine Menge Glück in der Runde. Der 121 hat zwar 120 mm Frontpanzerung, aber 10er prallen da eigentlich nicht zuverlässig ab. 
Besonders beim E100 am Ende ist mir aufgefallen, dass du um die Ecke bist, obwohl er dich angeschaut hat. Das solltest du natürlich versuchen zu vermeiden. :)



SepiasKatze #54 Posted 23 September 2014 - 11:39 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013

Hast Recht, der Treffer von E100 war unnötig. Ich habe sogar gedacht, der könnte mich anvisieren. Ich war mir dann nur nicht sicher, weil er ja von 2 Seiten belagert wurde.

 

Und jetzt fiel mir noch was auf: Der andere 121 war ostsachse, also auch ein Deutscher :D


Edited by SepiasKatze, 23 September 2014 - 11:43 PM.


SepiasKatze #55 Posted 29 October 2014 - 09:46 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013

Scouten funktioniert doch, nur muss man es anders tun, als mit nem klassischen Scout. Ein besseres Wort, als Scouten fällt mir leider auch nicht ein. Also keinen Spot in der Mitte am Anfang des Spiels. Aber man kann zum Beispiel bei Prokhorovka den Hügel vorsichtig spotten. Dann können die in der Mitte der Karte postierten Heavies auf alles schießen, was sich am Hügel befindet. Oder man kann auf Malinovka den Hügel spotten und sich Artyunterstützung besorgen. Den starken Turm kann man bei Bodenwellen nutzen, damit man nicht zerschossen wird.

 

Das bringt mich auf die Idee, dass der 121 auf den genannten Karten zusammen mit Arty oder Heavy im Zug gut wirken kann.



xIYouDieIx #56 Posted 31 October 2014 - 08:42 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 14119 battles
  • 534
  • [S-WT] S-WT
  • Member since:
    09-09-2011

Ich bin noch sehr unschlüssig, was den 121 angeht, bin ihn auf den Testserver gefahren und habe ihn für gut befunden.

Mit den T34-3 komme ich ebendfalls recht gut zurecht und (jetzt bitte nicht schlagen) ich fahre ihn sogar relativ gern...

 

Allerdings weis ich nicht wie ich mit den T10 und den Tier 9 klarkommen werde und um erlich zu sein, schreckt mich auch der WZ120 Grind etwas ab (mag keine Scouts und würde deswegen die Meds spielen).

Manche malen ja auch den Teufel an die Wand, mit Geschichten über die Chinesen....

 

Lohnt sich der Grind zum 121 denn wirklich oder sollte man einen anderen T10 Med vorziehen?

 

MfG



Otto_von_HEATmarck #57 Posted 31 October 2014 - 08:56 PM

    Brigadier

  • Player
  • 38468 battles
  • 4,511
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    09-19-2012

View PostxIYouDieIx, on 31 October 2014 - 08:42 PM, said:

Lohnt sich der Grind zum 121 denn wirklich oder sollte man einen anderen T10 Med vorziehen?

Ich mag ihn nicht hab die crew wieder in den wz132 gesteckt der macht mir mehr spaß



thx_for_nothing #58 Posted 01 November 2014 - 01:09 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 73116 battles
  • 1,155
  • [BETA] BETA
  • Member since:
    09-30-2012
Der 121 ist , sagen wir mal OK. Der WZ120 ist aber in meinen Augen der bessere Tank. Ich habe beide und fahre den WZ120 lieber. Gleiche Kanone, aber gefühlt deutlich agiler

SepiasKatze #59 Posted 01 November 2014 - 05:20 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 22467 battles
  • 686
  • Member since:
    11-12-2013
Die Kanone ist eigentlich die gleiche, wie die vom 113.

GoHomeClub #60 Posted 09 November 2014 - 12:00 PM

    Sergeant

  • Player
  • 44845 battles
  • 216
  • Member since:
    12-18-2012

Hier mal ein Review vom 121 von Quickybaby für alle, die noch unschlüssig sind und das Ding in Aktion erleben wollen

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users