Jump to content


Die 3. Erfolgsmarkierung (Sammlung Infos und Hinweise)

3. Erfolgsmarkierung Erfolgsmarkierungen 3rd gun marks gun marks Sammlung Guides

  • Please log in to reply
239 replies to this topic

Strizi #221 Posted 07 July 2017 - 01:18 AM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011
Wäre wirklich nicht schlecht wenn wieder paar mehr was posten :D Ist sonst jemand noch gerade dabei auf Light Tanks Marks zu sammeln? Ich grinde gerade ein bischen Richtung WZ 132-1 und mir ist aufgefallen dass die Anforderungen teilweise extrem gestiegen sind seit dem Lighttank-Patch (Ich vermute mal das war der Auslöser) Der 59-16 war richtig einfach zu marken aber der WZ 131 gibt gerade mal die 2. Gunmark her für Werte die über dem liegen was Leute gebraucht haben die schon 3 Marks haben. Um die 1900 kombiniert geben mir gerade mal 85,22% und ich denke vor dem Patch wäre das deutlich mehr gewesen... Und man muss bedenken dass die Chinesen nicht um ein Tier nach oben versetzt wurden :angry: Geht es jemandem ähnlich zurzeit?

Nov_A #222 Posted 08 July 2017 - 05:19 AM

    Major

  • Player
  • 43003 battles
  • 2,615
  • [FAME] FAME
  • Member since:
    02-28-2012

k then

 

Zeit für bisschen Ako-Power

 

Graffiti_stickers_germany_S.pngFile:AnnoG56 E-100.pngGraffiti_stickers_germany_S.png

E-100

 

Crew

Spoiler

 

Module

Spoiler

 

Verbrauchsmaterial

Spoiler

 

Munition

Spoiler

 

Bemalung

Spoiler

 

Information

Spoiler

 

Replays gibt es leider keine, die paar welche es gibt, sind schon ein bisschen älter.



Strizi #223 Posted 13 July 2017 - 05:38 PM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011

                 T-43

 

Spoiler

 

Der T-43 ist mehr oder weniger ein T-34-85 mit höherer dpm und mehr Gundepression, sie spielen sich eigentlich genau gleich. Der T-34-85 auf T6 ist ziemlich gut, der T-43 auf T7 mittelmäßig. Der Panzer hat keine großen Stärken oder Schwächen und wenn man Fehler der Gegner ausnutzt und seine HP konserviert dann kommt man mit 2000-2500 kombiniert gut zur 3. Gunmark. Meine Crew war nicht gut und auch garnich für den Panzer ausgelegt aber alles was man braucht ist eigentlich Sixth Sense.


Edited by Strizi, 13 July 2017 - 05:41 PM.


Strizi #224 Posted 06 August 2017 - 06:14 PM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011

E 50

Spoiler

 

Da hier ja so rege geschrieben wird poste ich einfach mal was Neues. :teethhappy:

Eigentlich wollte ich am liebsten den E 50M marken aber weil der doch denke ich ne Stufe schwieriger ist, hab ich mich mal an den E 50 gewagt und gleichzeitig ein bischen die schlechte Statistik von ihm aufgebessert. Schlussendlich war der Grind ein bischen zäh, die letzten Games gingen dann aber ganz gut, hatte wohl vor dem Wochenende ein paar Müllteams zuviel. Als Toptier kann man schön agressiv spielen wenn sich das snipern nicht anbietet und muss nur aufpassen dass man nicht in andere 9er oder diverse starke 8er yolot. Als "Lowtier" (richtig Lowtier ist man ja nicht als 9er) muss man das ganze ein bischen vorsichtiger angehen und nach Möglichkeit immer die gute Kanone zum snipen benutzen. Im Gegensatz zu vielen anderen 9er Mediums hat man ja leider kein HEAT und tut sich an diversen TDs oder Heavies manchmal schwer aber man kommt zurecht. Man braucht ungefähr 3,5k kombiniert um nicht zu fallen und besser 4k um spürbar zu steigen in den Prozenten. Für die letzten Prozente hab ich das Venting System und die Schokoladen von meinem E 50M ausgeliehen und so ab 90% sollten es am besten 4,5k kombiniert oder mehr sein damit das Ganze nicht so zäh wird. Alles in allem zusammen mit dem Skoda T50 mein Liebling unter den 9er Mediums. (und beide sind ihrem 10er sehr sehr ähnlich was mir persönlich gut gefällt) Irgendwann kommt dann auch der 10er dran für die Gunmark aber jetzt brauch ich mal ne Weile Pause von den 3. Gunmarks. :izmena:


Edited by Strizi, 06 August 2017 - 06:17 PM.


Colonel1965 #225 Posted 10 August 2017 - 10:08 AM

    Brigadier

  • Player
  • 24051 battles
  • 4,504
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    08-02-2013

GZ!! :great: 

Da könntest du eigentlich auch gleich Panther-Lobbyist ehrenhalber werden. 



Larsta66 #226 Posted 10 August 2017 - 10:33 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 18770 battles
  • 3,431
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    09-14-2013

Nüscht. Wir sind nicht bei den HottenTotten :izmena:.

Ordnung muss sein. Antrag muss sein :child:.

 

:girl:



GeniusTacticus #227 Posted 10 August 2017 - 11:02 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 32822 battles
  • 1,840
  • [_DPG_] _DPG_
  • Member since:
    08-04-2013
Ich habe 3 Marks auf dem Jackson ;)

Easha #228 Posted 10 August 2017 - 12:10 PM

    Warrant Officer

  • Clan Commander
  • 33142 battles
  • 899
  • [WMA] WMA
  • Member since:
    11-04-2012

 

SU-122A

Spoiler

Vor der Artillerie-Änderung hatte ich knapp 88%, das nächste Gefecht auf Lakeville mit etwa 1.600 Schadenspunkten (Betäubungsschaden zählte damals noch nicht für die Erfolgsmarkierungen) katapultierte mich auf 97%. Zum Glück gibt es das neue Artilleriesystem, was die Durchschnittsleistung auf dem Panzer offenbar in... astronomische Höhen getrieben hat.

 

Crew

100 % (mit inaktiven Waffenbrüdern). Mehr war aktuell nicht verfügbar, da ich den Panzer neu erworben hatte. Als ich damalsTM die sovietische Artillerie gefahren bin gab es den Panzer noch nicht einmal. Edit: Angefangen hat die Crew auf 75%, wo hätte ich das Gold auch hernehmen sollen.

 

Module

Entgegen des Screenshots bis auf das letzte Gefecht auf Lakeville mit Scherenfernrohr, da damalsTM Artillerie noch normale Sichtweiten hatte.

 

Verbrauchsmaterial

Preiswert. Wer Rationen für seine Gunmarks braucht darf sich gerne in Unkosten stürzen.

 

Munition

Ich schieße nichts anderes als Standardmunition auf allen Panzern. Meine Reue ob dieses "teamschädigenden Verhaltens" könnte kaum größer sein...

 

Bemalung

...war es mir nicht wert.

 

Information

Meine Kritik an dem neuen Artilleriesystem kann gerne in den Feedbackthreads (der Testserver) zu 9.18/9.19 nachgelesen werden. Können und Erfahrung auf Artillerie wird nicht mehr im selben Maße belohnt, als es noch keinen Betäubungseffekt gab. Wie so viele Bereiche des Spiels wurde auch hier vereinfacht und bisher vorhandener Anspruch entfernt. Ich finde mich in meinem SFLs nach der Änderung üblicherweise im oberen Bereich der Auswertung wieder. Ich treffe häufiger, verdiene mehr Silber, mehr Erfahrungspunkte - und würde all das jederzeit gegen das alte System eintauschen. Um erfolgreich Artillerie zu spielen braucht(e) es in erster Linie Erfahrung um entsprechende Vorhersagen über das Gefecht/die Wirkung der eigenen Geschosse zu treffen. Wundermittelchen wie Rationen und teure Munition bringen hier nicht den selben Effekt wie auf anderen Panzern. War man zuvor schon seinem Team ausgeliefert hat es sich durch den Unterstützungsschaden nur verschlimmert.

Dennoch bleibt Artillerie meine bevorzugte Klasse dieses Spiels.


Hochachtungsvoll,


Easha

 

Edit: Siehe Crew.


Edited by Easha, 18 August 2017 - 01:45 PM.


steelborne #229 Posted 10 August 2017 - 12:26 PM

    Sergeant

  • Player
  • 35515 battles
  • 216
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    03-23-2013

View PostEasha, on 10 August 2017 - 12:10 PM, said:

 

SU-122A

Spoiler

Vor der Artillerie-Änderung hatte ich knapp 88%, das nächste Gefecht auf Lakeville mit etwa 1.600 Schadenspunkten (Betäubungsschaden zählte damals noch nicht für die Erfolgsmarkierungen) katapultierte mich auf 97%. Zum Glück gibt es das neue Artilleriesystem, was die Durchschnittsleistung auf dem Panzer offenbar in... astronomische Höhen getrieben hat.

 

Crew

100 % (mit inaktiven Waffenbrüdern). Mehr war aktuell nicht verfügbar, da ich den Panzer neu erworben hatte. Als ich damalsTM die sovietische Artillerie gefahren bin gab es den Panzer noch nicht einmal.

 

Module

Entgegen des Screenshots bis auf das letzte Gefecht auf lakeville mit Scherenfernrohr, da damalsTM Artillerie noch normale Sichtweiten hatte.

 

Verbrauchsmaterial

Preiswert. Wer Rationen für seine Gunmarks braucht darf sich gerne in Unkosten stürzen.

 

Munition

Ich schieße nichts anderes als Standardmunition auf allen Panzern. Meine Reue ob dieses "teamschädigenden Verhaltens" könnte kaum größer sein...

 

Bemalung

...war es mir nicht wert.

 

Information

Meine Kritik an dem neuen Artilleriesystem kann gerne in den Feedbackthreads (der Testserver) zu 9.18/9.19 nachgelesen werden. Können und Erfahrung auf Artillerie wird nicht mehr im selben Maße belohnt, als es noch keinen Betäubungseffekt gab. Wie so viele Bereiche des Spiels wurde auch hier vereinfacht und bisher vorhandener Anspruch entfernt. Ich finde mich in meinem SFLs nach der Änderung üblicherweise im oberen Bereich der Auswertung wieder. Ich treffe häufiger, verdiene mehr Silber, mehr Erfahrungspunkte - und würde all das jederzeit gegen das alte System eintauschen. Um erfolgreich Artillerie zu spielen braucht(e) es in erster Linie Erfahrung um entsprechende Vorhersagen über das Gefecht/die Wirkung der eigenen Geschosse zu treffen. Wundermittelchen wie Rationen und teure Munition bringen hier nicht den selben Effekt wie auf anderen Panzern. War man zuvor schon seinem Team ausgeliefert hat es sich durch den Unterstützungsschaden nur verschlimmert.

Dennoch bleibt Artillerie meine bevorzugte Klasse dieses Spiels.


Hochachtungsvoll,


Easha

 

Reported für unfaire Spielweise :P

DonExro #230 Posted 17 August 2017 - 01:26 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 35272 battles
  • 357
  • Member since:
    03-28-2014

annoT-44.png

T-44

 

 

​Mit neuem MM aber noch vor dem Buff mit 0.9.20.

Ein von vielen unterschätzter Russen-Med. Spiele diesen am erfolgreichsten als Scout/Med-Hybird. Eignet sich gut zum Aufdecken und Flankieren, etwas weniger für Yolo und Nahkampf.

 

 

Kanone:

Benutze nicht die Top 122mm Kanone, sondern die 100mm LB-1. DPM, Reload und Präzision sprechen für diese Wahl.
​Ob sich dies mit dem Buff in 0.9.20 ändert bleibt abzuwarten...

 

Spoiler

 

 

Crew:

Spoiler

 

Module:

Spoiler

 

Verbrauchsmaterial:

Spoiler

 

Munition:

Spoiler

 

Tarnung:

Spoiler

 

Replays:

Spoiler

 

 

 

 

 

... ;)

 


Edited by DonExro, 18 August 2017 - 12:17 AM.


DeltaOperator #231 Posted 27 August 2017 - 08:13 PM

    Brigadier

  • Player
  • 20988 battles
  • 4,293
  • Member since:
    03-16-2014

T-34-85M

 

Spoiler

 

 

Der T-34-85M ist zwar „nur“ ein T6 Panzer, aber einer über den man einen Roman schreiben kann. Früher war der kritische Unterschied zwischen Cromwell (B) und T-34-85 (Rudy) die höhere DPM versus höheren Alpha mit der extrem potenten HE Munition von Ø 300 Schaden im Bereich „Firepower“. Heute geht man einfach mit einem der neuesten Wunderwerke der Balanceabteilung an den Start. Warum sich zwischen Alpha und DPM entscheiden wenn man beides haben kann?

 

https://tanks.gg/compare/cromwell?t=cromwell-b%7Et-34-85%7Erudy%7Et-34-85m

 

Wenn man mit so einer OP Kiste versucht die 3. Mark of Excellence zu erzielen, steht man natürlich in direkter Konkurrenz mit anderen guten Spielern. Gute Panzer werden bevorzugt von guten Spielern gefahren, warum auch mit Schrott ins Gefecht klicken? Was aber erleichternd in diesem besonderen Fall hinzukommt, dass zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Posts in jüngerer Vergangenheit ein Marathon stattgefunden hat, der aus absoluten Bot Aufgaben bestanden hat.  Heißt also, es fahren neben den Pro Playern, die die Werte hochziehen auch sehr viele Bots herum, die die Werte wieder runterschrauben.

 

Bis auf eure HP seid ihr ein vollwertiger T7 Panzer, wenn nicht sogar besser:

 

https://tanks.gg/compare/t-34-85m?t=t-43

 

Eine Basis DPM von über 2000, davon können viele 8-er Mediums nur träumen. Auch auf eurer eigenen Stufe reichen nur ganz wenige Panzer an diesen Wert heran. Die meisten Panzer können über DPM oder Alpha weggetradet werden falls notwendig, manche auch über beides. Idealerweise versucht man natürlich seine HP solange wie möglich aufzusparen, damit sie in (den) entscheidenden Endgamesituationen noch zur Verfügung stehen und eingesetzt werden können.

 

Über das Gameplay an sich will ich gar nicht allzu viel schreiben, da es auf gewisse gleichbleibende Grundtechniken ankommt, die man bequem mit dem Wort „Situational Awareness“ zusammenfassen kann und unabhängig vom Panzer sind.  Immer über Sicht spielen wenn möglich, es gibt in dem Tierbereich immer noch extrem viele Spieler, die davon 0 verstanden haben und auch einfach mal über ein offenes Feld oder anderweitig schön exponiert fahren. Es ist auch gar nicht immer notwendig auf Teufel komm raus aggressiv zu spielen, je nach Situation kann man den Gegner auch einfach mal kommen lassen, wenn er über offenes Terrain crossen muss. Wenn die Gegner so dumm sind bot like in eure Camper reinzufahren, einfach dazustellen, mitcampen und ein Zelt aufschlagen, der Schaden kommt dann von alleine. Außerdem sind auch viele Spieler extrem reaktionsschwach und fahren erst 10 Sekunden nachdem sie gespottet sind oder überhaupt nicht in Deckung. Das macht es leichter als in den höheren Stufen Camper auszugraben. Vorzugsweise solltet ihr Light Tanks zuerst rausnehmen. Viele Spieler kommen nicht darauf klar, auf sich schnell bewegende Ziele zu schießen und wenn sich ein Bot Scout zu euer Basis durchyoloet kann das gravierende Folgen haben.

 

In Spielen wo ihr Low oder Midtier seid, sind eure HP euer einziges Limit und ggf. zu geringe Penetration. Harte Limits sind Defender im Gegnerteam auf Paris, ansonsten geht immer was wenn euer Team kein Totalausfall ist und ihr keine sinnlosen Botmoves bringt (passiert mir immer noch sehr häufig). Penetration kann situationsbedingt mit APCR kompensiert werden, auch hier sind Spieler Ohne Intelligenz wieder ein klassisches Beispiel, wo APCR zum Erfolg führt und den entscheidenden Penunterschied auf den Tisch bringt. Manchmal schieße ich auch einfach APCR auf größere Entfernung wegen der höheren m/s. Granaten die schneller ankommen, geben dem Gegner weniger Reaktionszeit zum Ausweichen. Ansonsten immer nach Möglichkeiten schauen euer Team mit eurem enormen Schadenpotenzial zu unterstützen.

 

Die stärkere Frontplatte im Vergleich zum T-34-85 (Rudy) von 75mm gegenüber 45mm nominal kann dafür sorgen, dass ihr Granaten so um die 120mm Pen wie von einer Matilda bouncen könnt, verlassen sollte sich man aber darauf nie. Wenn ihr wisst, dass ihr auf Gegner mit entsprechend wenig Panzerung trefft und einen sauberen Schuss setzen könnt, der nicht auf Ketten trifft, ladet HE vor! Praktische Beispiele sind z.B. T6 Arties, die mit einem Ø damage roll mit HE instant rausgenommen werden können. Auch viele Schweden TD’s können zuverlässig mit durchschlagenden HE Granaten getroffen werden.

 

Persönlich bin ich wie beim Rudy auch hier beim Scherenfernrohr geblieben für den 3. Slot geblieben, da mir die Optics auf einer Basis von 360m nicht genug Sichtweite generieren. Für das passive Spotten sind Binocs das Non Plus Ultra und da ich dieses sehr oft in meinem Gameplay vollziehe, kommen sie mir sehr entgegen. Zudem sind die Gun Soft Stats wie bei den meisten T6 Mediums schlecht, auf der Fahrt trifft man also kaum. Man sollte also so viel wie möglich voll eingezielt schießen und steht dabei sowieso öfter als weniger mindestens 3 Sekunden herum. Eine konkrete Situation hatte ich neulich auf Sandriver, wo ich im Dünenteil meine Binocs aktiviert und eine SU100 in Bewegung fast am Rande der Spottingdistanz aufgedeckt hatte.

 

Gegner die noch den Großteil ihrer HP haben und für euer Team jetzt oder gleich einschießbar sind lieber schnell ketten um den großen Assistancedamage Kuchen mitzunehmen als ein oder zweimal selber Schaden zu verursachen.

 

Prozentwerte habe ich zwischendurch nicht geprüft. Ich komm darauf nicht klar und ich schaffe es auch nicht 3. Gunmarks zu „tryharden“, für mich ist das nur unnötiger und sinnloser Stess. Ich spiel so wie ich immer spiel und wenn es klappt, dann klappt es eben. Da Platoon MM momentan Müll ist, wurden alle Spiele solo gespielt. Die Psyche sollte auch nicht unterschätzt werden, wichtig ist es mit einem guten Gefühl zu spielen. Beispielsweise war ich extrem motiviert, weil es ja schon mit dem Rudy geklappt hatte, also sollte es mit der OP Version erst recht möglich sein.

 

Exkurs XVM

 

Persönlich nutze ich den Stats Teil von XVM um mir ein Bild von meinem Team und dem Gegnerteam zu machen. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit XVM positiv einzusetzen, aber gerade in den Köpfen vieler Vanilla Extremisten hat XVM nur negative Effekte auf das Spiel (XVM Fokus). Daher werde ich an dieser Stelle eine „modpolitische“ Ausführung tätigen.

 

Winchance habe ich deaktiviert. Diese gewichtet Tierstufen überhaupt nicht und setzt ein Toptier Unikum mit einem Lowtier Unikum gleich. Dieser Aspekt von XVM ist für mich auch überhaupt nicht von Interesse, da er keine sinnvollen Informationen zur Verfügung stellt. Davon abgesehen sollte man sich nie von einer niedrigen oder hohen Winchance leiten lassen, sondern immer selber für den Sieg kämpfen. Für mich sind die nützlichen Informationen die Winrate und WN8 oder wahlweise ein anderes Performancerating als Orientierung.

 

Von XVM Gegner wird teilweise angeführt, dass man es nicht braucht, weil man an den Bewegungen des Teams erkennen kann, wer ein Bot ist. Das ist richtig, aber ich möchte nicht erst auf den Anfang des Gefechts warten um zu sehen, wer wahrscheinlich was richtig und falsch macht. Und hier ist der entscheidende Punkt:

 

Die Kritik vieler XVM Gegner beruht ja darauf, dass Gefechte weggeschmissen werden, weil man schon aufgibt, bevor das Gefecht überhaupt angefangen hat. Das liegt dann aber an dem durchschnittlichen XVM Nutzer, der für den Mod einfach zu dumm ist. Wenn ich in meinem Team eine Horde Tomaten sehe, nehme ich damit für mich einfach mit, dass sie wahrscheinlich nicht zu viel Sinnvolles anstellen werden und im Regelfall ziemlich vercampt spielen werden. Fange ich dann an zu heulen, wie schlecht mein Team ist? Nein, ich passe mich dem an und fahr dann z.B. nicht so aggressiv vor wie ich es sonst tun würde. Macht halt auch keinen Sinn, wenn keiner mitkommt.

 

XVM darf man NIE als Garantie verstehen! Und daher rede ich auch von Wahrscheinlichkeiten. Jedes Unikum failt mal und jeder Bot hat auch mal seinen Moment. Im Regelfall verhalten sich aber die Leute ihres Rating entsprechend und daher kommt der Nutzen.

 

Kleines Beispiel einer richtigen XVM Nutzung. Es mag vielleicht 2000 Gefechte her sein, da hatte ich mit dem Skorpion G in Toptier Gefecht auf Mountain Pass, Südspawn. Mit dabei war ein 6-er Scout mit zu dem Zeitpunkt ungefähr 2000 WN8 und 55%. Wie wir ja alle wissen, ist die einzig richtige Gelegenheit zu spotten auf dieser Karte am Anfang beim Flussübergang. An dem Tag war ich etwas schreibfaul und hatte nicht nach einem Spot gefragt (schriftliche Kommunikation zu Beginn des Gefechts kann sehr wertvoll sein um grundlegende Herangehensweisen an das Gefecht zu klären). Ob jetzt ein Spot stattfinden würde oder nicht wahr also offen.

 

Im Kopf hatte ich schnell durch analysiert, dass mit den entsprechend genannten Werten das Wissen über die grundlegende Meta der Karten vorhanden sein sollte. Trotzdem wusste ich natürlich nicht, wie er vorgehen würde, es könnte ja auch sein, dass er überhaupt nicht die Mitte spotten will, was er machen will ist letztendlich ja seine Entscheidung. Gelöst habe die Situation wie folgt. Ich habe mir den Scout „vorgemerkt“ und seine Bewegung zu Anfang des Gefechts mitverfolgt. Nach den ersten Sekunden war klar, dass er sich auch beim Flussübergang passiv zum Spotten aufstellen wollte. Also habe ich mich mit etwas Abstand dahinter gestellt und konnte direkt 4 bis 5 Schadenstreffer austeilen. Davon hat sich das Gegnerteam nie mehr erholt und der Gefechtsausgang war schon in den ersten 2 Minuten entschieden. Ein seltener Teamplaymoment, zu dem XVM entscheidend beigetragen hat. Theoretisch könnte natürlich auch ein Bot Scout so ein Manöver bringen, aber praktisch passiert es fast nie (Bots=keine Ahnung vom Sichtsystem, keine Ahnung wie man sinnvoll spottet, LT die Klasse mit dem höchsten spielerischen Anspruch). Gerade bei Bot Scouts kann man sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf verlassen, dass sie einfach nur nutzlos sein werden, mehr als Yolo können die nicht. Ein Bot Defender, der einfach in den Gegner rein yoloet, hat das sogar noch richtig gemacht und nimmt seine 2k damage easy mit, weil seine Idiot Proof Panzerung ihn vor seinem „Fehler“ schützt.

 

Das Spiel zur 3. Gunmark war übrigens ein klassisches „Smash and Grab“ Game. Drückende spielerische Überlegenheit im eigenen Team. Gerade in solchen Gefechten ist es wichtig, aggressiv aber auch vor allem kontrolliert und diszipliniert! zu spielen. Auch Bot Gegner schießen zurück. Der Camper hat gegenüber dem Rusher stets den Vorteil des voll eingezielten Schusses. Nicht mit dem Gedankengut an die Sache herangehen, dass man mit dem eigenem Team um den Schaden konkurriert. Campernests am besten von mehreren Seiten angehen, wenn Camper von mehreren Seiten beschossen werden, sorgt das schnell für Chaos und der Vorteil der defensiven Position ist dahin. Spielt solche Gefechte einfach sauber runter. Mit der richtigen Mischung aus Aggression und Zurückhaltung muss eine solche Vorgehensweise auch nicht einem hohen oder zumindest akzeptablen kombinierten Schadenswert für ein solches Gefecht entgegenstehen.

 

Zusammenfassend nutze ich also XVM nicht nur um das gegnerische sondern auch das eigene Team analysieren und bei Letzterem insbesondere um schon mal vorab zu notieren, mit wem man denn (wahrscheinlich, Ausnahmen bestätigen die Regel!) gut zusammenarbeiten kann. Aus dem Gegnerteam wird notiert, wer wahrscheinlich gefährlich ist. Yolos wie 10-er Tank gegen 8-er Tank tauschen nur um das Unikum aus dem Spiel rauszunehmen – und das muss man sich mal vorstellen! – unterlasse ich aber. Ich benutze also mein Gehirn um die von XVM gestellten Informationen zu verarbeiten, so unglaublich das auch klingen mag. Ich lasse mich nicht dazu hinreißen, ein Gefecht automatisch als gewonnen oder verloren zu betrachten. XVM ist eine wesentliche Bereicherung für mein Gameplay und da lasse ich mir auch von niemandem reinreden, schon gar nicht von irgendwelchen Vanilla „Fair Playern“, die nur ihre Scheuklappenwelt sehen (am besten sind ja sowieso die Exemplare, die das Entfernen aller Mods fordern, aber dabei vollkommen vergessen, dass damit auch die ganzen Kosmetikmods wie Skins oder Sounds betroffen wären). Ich bin nicht schuld daran, dass der Großteil der Spielerbasis zu dumm für XVM ist. Wenn also jemand diese Verallgemeinerung auf mich übertragen will, sage ich hier schonmal vorsorglich:

 

HdFdF, ich bin nicht die Anderen!

 

XVM über alles, XVM für immer.

 

Schlecht fühlen muss ich mich dafür auch nicht. Erstens betrachte ich XVM sowieso als fair, hab kein schlechtes Gewissen und zweitens fährt unser Heiler und Retter Quickybaby (einer der bekanntesten EU CC seines Zeichens Youtuber & Streamer) damit auch nach der neuen Modpolitik herum. Selbstverständlich ist XVM kein Muss. Wer seine Gunmarks Vanilla einfährt, soll das gerne so tun. Da ich in diesem Post aber „meinen“ Weg vorstelle, ist XVM nun mal ein Teil davon, da es diesen Weg ganz entscheidend mitgeprägt hat.

 

Ob ihr denselben Vorteil aus XVM ziehen könnt, kann ich nicht für euch beurteilen, ich kann euch nur darstellen wie so eine Vorteilsziehung aussehen kann. Wenn ihr euch nicht sicher seid, probiert es einfach mal aus. Wenn es euch zu „bunt“ erscheint und ihr auf die Informationen nicht klarkommt, entfernt es einfach wieder.

 

Diese 3. Gunmark wurde mit einem OP Panzer (Alpha+DPM regelt), OP Munition (APCR for life), OP Mod (Ich kann eure Stats sehen) und OP Crew (5 skills voll, Loader mal eben auf 3 volle skills nachgezogen) angegangen. Wenn man es dann noch selber schafft ein bisschen OP zu sein bei der Benutzung des Gehirns ist man auf einem guten Weg. Der T-34-85M ist neben dem Type 64 der absolute King auf T6. Ich fahr auch momentan nichts Anderes auf T6, hat ja auch keinen Sinn sich zu schwächen, in dem man einen ausbalancierten Panzer nimmt.


Edited by DeltaOperator, 27 August 2017 - 09:53 PM.


Ashghon #232 Posted 29 August 2017 - 08:44 AM

    Major General

  • Player
  • 41377 battles
  • 5,187
  • Member since:
    03-01-2013
Gibts jemanden der den 13.90 aktuell über 95 % fährt ?  Nach dem Patch sind die Erwartungswerte anscheinend sowas von explodiert, dass ich mich wirklich für ein paar Hilfestellungen interessieren würde.  Wie hoch mag wohl der benötigte Wert liegen ?   Ich kann mich aufn Kopf stellen.  Bei 88 % ist bei mir Ende. 

Commander_Isaak #233 Posted 29 August 2017 - 08:55 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 52253 battles
  • 1,225
  • [PSK-D] PSK-D
  • Member since:
    05-01-2012

View PostAshghon, on 29 August 2017 - 08:44 AM, said:

Gibts jemanden der den 13.90 aktuell über 95 % fährt ?  Nach dem Patch sind die Erwartungswerte anscheinend sowas von explodiert, dass ich mich wirklich für ein paar Hilfestellungen interessieren würde.  Wie hoch mag wohl der benötigte Wert liegen ?   Ich kann mich aufn Kopf stellen.  Bei 88 % ist bei mir Ende.

 

Ist ja klar. Vor dem Patch lag die Anforderung wohl so um die 2400 kombiniert. Jetzt nach dem Patch denke ich mal das es so 3400 sind sollten. Das ist aber keine Vorgabe von WG sondern weil alle Spieler nun mehr mit dem 1390 schaffen als vorher.

Ashghon #234 Posted 29 August 2017 - 09:11 AM

    Major General

  • Player
  • 41377 battles
  • 5,187
  • Member since:
    03-01-2013
Wie die Mechanik funktioniert ist mir klar.    3515 sinds laut vbadicct.   Grad mal nachgeschaut.   Wahnsinn.  Für mich nicht schaffbar.   : (

Commander_Isaak #235 Posted 29 August 2017 - 09:36 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 52253 battles
  • 1,225
  • [PSK-D] PSK-D
  • Member since:
    05-01-2012

View PostAshghon, on 29 August 2017 - 09:11 AM, said:

Wie die Mechanik funktioniert ist mir klar.    3515 sinds laut vbadicct.   Grad mal nachgeschaut.   Wahnsinn.  Für mich nicht schaffbar.   : (

 

Aktuell fahren ihn auch viele gute Spieler. Wenn die alle den 105 haben sollte es dann etwas einfacher sein. Hatte meinen 3-mark 1390 auch vertickt...

Strizi #236 Posted 29 August 2017 - 09:12 PM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011
Die Erwartungswerte der Lights sind allgemein sehr hoch ab T7 (Zumindest bei den Chinesen) Ich fand die 3. Gunmark einfacher auf dem E 50 als auch nur annähern mit den T7 und T8 Chinesen Richtung 95% zu kommen und deswegen hab ichs bei jeweils 2 Gunmarks belassen erstmal jetzt.

Strizi #237 Posted 29 August 2017 - 09:27 PM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011

Lorraine 40t

 

Spoiler

 

Endlich habe ich die 3. Gunmark geholt nachdem ich die Lorraine nach einer ganzen Weile mal wieder ausgefahren habe. Meiner Meinung nach ist die Lorraine 40t der einzige Medium auf Tier 8 den es sich im Moment lohnt zu fahren und zwar weil er recht schnell ist, ein Autoloader ist und 300 Alpha hat was einfach viel angenehmer ist als diese 200-2500 pew pew Kanonen. Ich habe die 9er und 10er Batchats noch nicht gefahren aber dafür gehören die 9er und 10er Tschechen zu meinen Lieblingen und deswegen liegt mir die Spielweise mit dem Autoloader ganz gut, also jeder der sich damit auskennt sollte seine Freude an dem Ding haben und der Kauf lohnt allemal mehr als irgendein Primo Victoria :coin: Das letzte Game zur 3. Gunmark waren über 7000 kombiniert und da geht noch mehr, folglich sind die Anforderungen für diesen Panzer denke ich mal deutlich über den anderen 8er Mediums, allerdings ist es auch kein Problem regelmäßig über 2000 Schaden in "schlechten" Games rauszuhauen. Man braucht ungefähr 2800+ und ab 90% besser 3000 kombiniert um nicht zu fallen und alles über 4000 macht die ganze Sache spürbar angenehmer (Diese 7000 nochwas kombiniert haben zb über 1% gebracht). Das Gunhandling ist ok aber ohne Rationen etwas mieß, deswegen empfehle ich diese nur wegzulassen wenn man wirklich möglichst viele Credits farmen will oder schon 3 Gunmarks hat. Schüsse in den Hintern lassen einen auch leicht mal brennen :bush: da muss man ein bischen aufpassen. Insgesamt zusammen mit dem Skorpion mein Lieblingspremium wobei Defender und Blackdog auch wunderbar sind. Andere 8er Mediums halte ich für Gurken beim aktuellen Matchmaking.


Edited by Strizi, 29 August 2017 - 09:31 PM.


Caukie #238 Posted 02 September 2017 - 03:02 PM

    Private

  • Player
  • 4070 battles
  • 10
  • [COMIC] COMIC
  • Member since:
    01-03-2017

Hallo, bin ich einfach nur blind bzw. hab es übersehen oder hat hier noch keiner die drei Gunmarks auf dem Leo (VII Schweden)

 



Zaudi #239 Posted 04 September 2017 - 09:04 AM

    Private

  • Player
  • 39065 battles
  • 20
  • [-CIA-] -CIA-
  • Member since:
    02-08-2011

Graffiti_stickers_france_A.png AnnoF62_ELC_AMX.pngGraffiti_stickers_france_A.png

AMX ELC

 

CrewCrewMenu_icon_equipment.pngModuleMenu_icon_kit.pngVerbrauchsgüterMenu_icon_ammo.pngMunition

 

Spoiler

Menu_icon_manual_3.pngInformationen

Spoiler
Endlich geschafft, die 3. Gunmark
Ich spiele den ELC als Ausbildungsscout und die Mannschaften wandern immer wieder auf hochstufige Scouts. Deshalb war ich auch nie über 2 Skills bei dem Panzer gekommen.
Der ELC hat einen guten Tarnwert und eine flache Silhouette. Damit ist er selbst schwer zu spotten und in Bewegung zu treffen. Die Kanone braucht wie bei der ISU lange zum einzielen und trifft eingezielt gut. Somit kann man gut den hohen Alpha-Demage anbringen. Beim Passiv scouten kurz zurücksetzen und dann einzielen und Feuer. Auf offenen Karten spiele ich den Scout passiv. Ich such eine Position, wo ich Passiv scouten kann und auch Damage anbringen kann. Auf Stadtkarten spiele ich auf Sicht oder flankiere. Hier Auto-Aim aktivieren und kurz vor dem Schuss direckt auf das Ziel zufahren und aus der Nähe schießen.
Weil ich den Scout oft passiv bzw. über Sichtweite spiele, habe ich das Scherenfernrohr auf den Panzer. Wichtig ist mir, die maximale Sichtweite zu erreichen. Aus heutiger Sicht würde ich wahrscheinlich statt der Lüftung eher die Optiken nutzen. 

Menu_icon_video.pngReplays

Spoiler

Edited by Zaudi, 12 September 2017 - 02:31 PM.


Strizi #240 Posted 07 September 2017 - 09:47 PM

    Sergeant

  • Player
  • 26010 battles
  • 203
  • Member since:
    06-16-2011

T 44

 

Spoiler

 

Ein furchtbarer Stockgrind aber voll ausgebaut wahrscheinlich einer der besten regulären 8er Mediums. Der Turm kann ordentlich was bouncen und das Gunhandling ist auch in Ordnung. Die Anforderungen sind nicht besonders hoch, liegt sicher auch daran dass viele Tomaten die PewPew Russenmediums spielen. Eigentlich gibts nicht so viel dazu zu sagen, der Panzer kann Snipern wenn Lowtier und als Toptier ist er praktisch Idiotensicher :izmena::trollface:






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users