Jump to content


Panzertaktik


  • Please log in to reply
171 replies to this topic

Vulture2k #41 Posted 17 August 2010 - 10:16 PM

    Staff Sergeant

  • Beta Tester
  • 8512 battles
  • 449
  • [MOP] MOP
  • Member since:
    07-09-2010
Die Reihe ist garnicht so übel solange keiner aus der derjenigen fällt, dann lässt sich nämlich ein Linebattle in 17. Jahrhundert Marine Art machen. Ich hatte das einmal dass das ganze Team hintereinander her ist und keiner jemals angehalten hat, jeder gab seinen Schuss auf die Gegner ab an denen wir quasi vorbei rauschten. Es war ein herrlicher Spaß und wir haben 15:3 an Kills gewonnen..

Funzt sonst nie, normal kommt n Loltraktor in die quere und 10 VKs jagen wie die irren den Loltraktor weil das wichtiger ist als alles andere. Oder sie bleiben stehen und kriegen Angst und stehen in Büsche :/

Greifenstein #42 Posted 17 August 2010 - 11:59 PM

    Corporal

  • Beta Tester
  • 1384 battles
  • 112
  • Member since:
    08-04-2010
Die Reihe ist absolut übel und der Gegner muss schon bescheuert reagiert haben, dass ihr 15 : 3 gewinnen konntet.

Normal wenn ich so etwas sehe bilde ich eine Verteidigungslinie und lass die Reihe reinrauschen. Das nennt man dann - um bei der von Dir genannten Marine zu bleiben - "das T streichen". Ein absolutes Disaster und bei Kriegsschiffen genauso wie bei Panzern. Nur die vordersten können das Feuer erwidern, während die hinteren ansonsten ihre eigenen Vorderleute treffen würden.

Du darfst Dich gerne mal darüber informieren und danach googeln, gibt sogar eine schöne Seeschlacht wo amerikanische Zerstörer und leichte Kreuzer eine weit überlegene japanische Flotte auf diese Art aufgehalten haben.

Mit Linienschiffen darf man das allerdings gar nicht vergleichen, da deren Wirkungsbereich zur Seite liegt. Da war "das T-Streichen" sogar noch tödlicher, auch wenn Nelson bei Trafalgar es geschafft hat. Dies lag aber eher an der Unfähigkeit der französischen Flotte als am besonders klugen Verhalten der Engländer.

StormJF #43 Posted 18 August 2010 - 06:27 AM

    Private

  • Beta Tester
  • 0 battles
  • 27
  • Member since:
    07-25-2010
Was allerdings gut funktioniert und was man selbst mit einem PzKfw III gut hinbekommt (voll aufgerüstet natürlich,) Gegner verwirren.

Als Scout rauscht man Richtung Mitte der Map (funktioniert nicht in Himmelsdorf) dreht dort seine Runden, nie anhalten das wurde hier schon erwähnt ich erwähne es aber trotzdem.

Auf diese Art und Weise kann man schon drei bis vier Gegner sichten und der Ari ein Ziel geben, nun dreht man seine Runden um die Gegner bis entweder die eigenen Panzerjäger entschieden haben das sie helfen, oder die Ari sich eingeschossen hat.

Ist die Linie aufgerückt verdrückt man sich kurz hinter die eigene Linie, sucht sich einen guten Weg Richtung Basis der Gegner und dreht eine kleine aber feine Runde dort, auf diese Weise markiert man den Rest der feindlichen Stellungen. Geht man nicht auf die Jagd, sondern feuert nur aus der Fahrt heraus Störschüsse ab, hat man eigentlich gute Überlebenschancen. Und gute Punkte auf seinem Konto.

Wenn ich ehrlich bin, diese Art des Spielens gefällt mir dann doch besser als in einem Busch zu sitzen und zu warten ;)

ElAtaque #44 Posted 18 August 2010 - 07:54 AM

    Corporal

  • Beta Tester
  • 4610 battles
  • 188
  • Member since:
    08-08-2010

View PostWyrmdale, on 17 August 2010 - 11:59 PM, said:

Die Reihe ist absolut übel und der Gegner muss schon bescheuert reagiert haben, dass ihr 15 : 3 gewinnen konntet.
Wie ich schon sagte, die Reihe hat schon ihre Daseinsberechtigung. Jedoch sollte man eben das vermeiden, was du als Reaktion planst, nämlich fein säuberlich aufgereiht und kühn winkend versuchen, am Gegener vorbeizufahren. Das hat dann was vom Schießstand auf der Kirmes.

Altmetal #45 Posted 18 August 2010 - 09:23 AM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 965 battles
  • 211
  • Member since:
    07-28-2010
Also ich hab damals gelernt die Reihe nimmt man wenn man in unaufgeklärtes Gebiet vordringt...gibt es widerstand, nebeln und weg. Den Keil macht man wenn man die Position des Gegners kennt da man so die Feuerkraft optimal zusammenfassen kann für einen Durchbruch. Wobei der Keil heute ja nicht mehr so ist wie Damals...Damals wurden die leichteren Panzer in die Mitte genommen (PzKw III und IV) und die Außenseiten haben die Dicken gebildet (vorneweg PzKw VI und eher seitlich die PzKw V) Heute nimmt man die Grenis mit ihren Mardern in die Mitte und die Leo's bilden den Rand.  


Was mir am Spiel bis jetzt am meisten auffällt ist das der Verteidiger im vor teil ist (vorausgesetzt die Verteidigung ist einigermaßen organisiert) Irgendwie passt das ja nicht ganz zu einem Panzerspiel da der Panzer ja eine Offensiv Waffe ist und seine Stärke eigentlich im Angriff haben sollte. Aber ein Angriff ohne Organisation geht gar nicht. Wird Zeit für die Gruppen/Clan Möglichkeiten dann wird sich das evtl ändern.

Greifenstein #46 Posted 18 August 2010 - 11:32 AM

    Corporal

  • Beta Tester
  • 1384 battles
  • 112
  • Member since:
    08-04-2010
Nun standardmäßig wird die Reihe aber dadurch erzeugt, dass der schnellste (und meist schwächste) mittlere Panzer vorneweg und dann die immer langsameren und kampfstärkeren Gefährte kommen. Der Gegner holzt dann einfach einen nach dem anderen Weg.

Natürlich hat die Reihe ihren Sinn in Wirklichkeit - auf einem Marsch z.B.

Auf den kleinen Karten, die wir haben, ist sie jedoch - wie im Eingangssatz aufgeführt - absolut sinnlos. Wenn der Gegner klug reagiert und eine Verteidigungslinie bildet, dann werden diese Panzer einfach einer nach dem anderen ausgeschaltet. Die Scouts erwähne ich hier gar nicht, weil die nicht zur Reihe gehören.

Als Angriffstaktik ist die Reihe einfach Blödsinn, da de facto jeder für sich alleine vorgeht und von konzentriertem Feuer ausgeschaltet wird. Ein schönes Beispiel ist Himmelsdorf. Entweder sie brettern alle die östliche Straße hinunter, fahren über die Burg oder benutzen den Bahnhof. Würde man hingegen richtig vorgehen, müssten immer Panzer Feuerschutz übernehmen, währen zwei zum nächsten Kreuzungspunkt vorrücken und diesen absichern, dann die Hinteren nachkommen lassen.

Aber so geht keiner vor.

Lakeville ist ein weiter Schwachpunkt der Reihe. Hier ist sie schon fast in Reinform zu finden: alles brettert aufgereiht wie auf der Perlenschnur los und kommt je nach vorhandener Maximalgeschwindigkeit beim Gegner an und wird dort einer nach dem anderen abgearbeitet.

Da ich hauptamtlich als Panzerjäger unterwegs bin, könnte ich mich jedesmal in den A.... beißen, wenn ich sehe, wie sich die "Idiotenkette" (wie ich sie bezeichne) aufbaut und durch das Dörfchen fährt. Dann kommen die ersten Scoutergebnisse, man sieht wie sich das gegnerische Team in Zweier- oder Dreiergruppen formiert und die "Ausgänge" des Dorfes absichert... aber meint Ihr, unsere "Idiotenkette" reagiert darauf? Nein - weiter Bleifuß und dann scrollen auch schon die ersten roten Abschussmeldungen über den Bildschirm.

Innerhalb von 5 Minuten ist das Team dann meist um 1 oder 2 Scouts sowie 5-6 mittlere Panzer reduziert - während der Gegner vielleicht gerade einmal 4 Verluste eingefahren hat - 4 : 8 steht es dann und ich stehe meist alleine am Ortsausgang von Lakeville und hoffe, dass ich noch einen mitnehmen kann.

In solchen Situationen muss man sich schon zusammenreißen, um nicht aus der Haut zu fahren.

Blackfox #47 Posted 18 August 2010 - 01:13 PM

    Lance-corporal

  • Beta Tester
  • 6933 battles
  • 86
  • Member since:
    07-15-2010
Also ich kenne die Reihe beim Heer eigentlich nur beim "Transport". Der langsamste fährt vorne und gibt das Tempo vor. Im Zielgebiet angekommen wird soweit wie möglich aufgefächert und eingeteilt.

Aber Panzer werden immer wieder zur Verteidigung eingeteilt, das hat doch jetzt nix damit zu tun das er als Angriffswaffe besser ist ob er zur "Lager" Verteidigung eingeteilt wird.

Nach der Theorie, müssten man die Panzer dann einlagern wen man gerade keinen Angriff fährt *g*

Greifenstein #48 Posted 18 August 2010 - 01:17 PM

    Corporal

  • Beta Tester
  • 1384 battles
  • 112
  • Member since:
    08-04-2010
Panzer werden sehr wohl zur Verteidigung eingesetzt und nicht nur zum Angriff. Außerdem müssen wir berücksichtigen, dass wir hier nur Panzer haben (keine begleitende Infanterie).

Aber im Prinzip hast Du Recht: ein Panzer ist Feuer und Bewegung - und nicht das Versteck hinter einem Haus (siehe Malinovka).

Sobald Panzer geordnet vorgehen und sich gegenseitig unterstützen, hat das Team schon gewonnen. Nur leider trifft man immer wieder auf das Gegenteil: der Schnellste braust los und geht als Erstes Hopps.

Altmetal #49 Posted 18 August 2010 - 01:31 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 965 battles
  • 211
  • Member since:
    07-28-2010
Also Panzer zur Lagerverteidigung aufstellen ist mir was neues. Zu meiner Zeit hat man die Panzer zusammen an einen Ort, Zugweise, gestellt wo sie im Notfall schnell bemannt werden konnten. Oft schlief man sogar auf seinem Panzer (Ihr glaubt nicht wie bequem eine Motorabdeckung sein kann wenn man Müde ist und von unten die wohlig Abwärme des Motors hochkommt :) ) Das Lager bewacht hat bei uns immer noch die Infanterie ^^ Außerdem hätten die Panzer im Ernstfall auch nicht direkt an der Front gelagert sondern dahinter damit man ihre Beweglichkeit und Schnelligkeit besser für Gegenstöße und zum Abfangen durchgebrochener Gegner nutzen konnte.

Vulture2k #50 Posted 18 August 2010 - 02:15 PM

    Staff Sergeant

  • Beta Tester
  • 8512 battles
  • 449
  • [MOP] MOP
  • Member since:
    07-09-2010
1. es war lustig
2. es hat funktioniert
3. ich hab Steel Wall bekommen weil ich als erster ne Menge gefressen hab, aber im 3002db ging das und meine 88er knusperte in voller Fahrt durch viel Glück schon ein paar % der Feinde weg die dann durch 75mm und sonstiges vollends starben
4. war es übrigens Lakeside die Mitte und durch die wirkliche schnelle Aktion und wiederrum Glück (dass keiner starb und alles blockierte) sind wir denen die ins Dorf fuhren quasi in den Rücken gefallen
5. ist es ein Spiel und ich finds schrecklich wie hier alles nach hyperrealistischen Gesichtspunkten zerlegt wird.

ElAtaque #51 Posted 18 August 2010 - 02:29 PM

    Corporal

  • Beta Tester
  • 4610 battles
  • 188
  • Member since:
    08-08-2010
Der Erfolg gibt dir recht, wie es so schön heißt.  :Smile_honoring:

Mit Realismus bzw. Bezügen zur Wirklichkeit geht es streckenweise gut ingame, jedoch muss man nicht alles auf die Goldwaage legen. Jeder tüftelt derzeit so seinen besten Plan aus, die Zusammenfassungen von Wyrmdale sind gerade für Unbedarfte in der Panzerei eine große Hilfe und unterschiedliche Ansichten gehörten schon immer zum guten Ton. Wenn Alle alles gleich machen, wird es ja auch langweilig, oder nicht?

Kurz Offtopic: Die aktuellen Einsätze erfordern mittlerweile ein Umdenken. Was früher der Zug als Ganzes wahr, wird heute streckenweise auf Einzelfahrzeuge runtergebrochen. So stand im Kosovo 99/00 auch mal ein Leopard allein im Checkpoint, bzw. heutzutage ein Marder allein im Konvoi / der Deckung etc. Und ich glaube Lagerverteidigung bezog sich auf die Flaggenpunkte auf den Maps, oder? ;) Btw, in einem Feldlager gibt es aber unverändert Alarmstellungen, die bei den Kanadiern und Dänen im Süden AFG auch schon mal von Panzern besetzt werden, so weit ich da informiert bin.

Grundlegend betrachtet, ist ein Panzer egal ob im Angriff oder der Verteidigung gleich gut, in der Verteidigung meist sogar einen Hauch besser, da ich mir dort das Gelände in der Regel ja ausgesucht und "geformt" habe. Man verspielt aber alle Stärken, wenn man stumpf auf dem Fleck herumsteht und wartet. Agieren, nicht reagieren ist die Devise  :Smile-izmena:

Altmetal #52 Posted 18 August 2010 - 02:57 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 965 battles
  • 211
  • Member since:
    07-28-2010

View PostVulture2k, on 18 August 2010 - 02:15 PM, said:

1. es war lustig
2. es hat funktioniert
3. ich hab Steel Wall bekommen weil ich als erster ne Menge gefressen hab, aber im 3002db ging das und meine 88er knusperte in voller Fahrt durch viel Glück schon ein paar % der Feinde weg die dann durch 75mm und sonstiges vollends starben
4. war es übrigens Lakeside die Mitte und durch die wirkliche schnelle Aktion und wiederrum Glück (dass keiner starb und alles blockierte) sind wir denen die ins Dorf fuhren quasi in den Rücken gefallen
5. ist es ein Spiel und ich finds schrecklich wie hier alles nach hyperrealistischen Gesichtspunkten zerlegt wird.


Das ein All out Rush funktioniert hab ich auch schon erlebt..Heute erst auf Malinovka und ich war überrascht das wir den 15-6 gewonnen haben...aber gegen ein gut organisiertes Team geht sowas in der Regel nicht.

Und Hyperrealistisch zerlegen wir gar nix..hier sind halt ein paar dabei die in Echt Erfahrung mit Panzern haben und eine Ausbildung dazu bekommen haben ob im Westen oder im Osten...wir Fachsimpeln schlicht und ergreifend das ändert aber nix daran das wir mit dem Game soweit zufrieden sind sonst hätten wir das schon gesagt ;)

MonkeyDRuffy82 #53 Posted 18 August 2010 - 03:16 PM

    Colonel

  • Beta Tester
  • 13485 battles
  • 3,807
  • [7PZD] 7PZD
  • Member since:
    07-09-2010

View PostGalli, on 17 August 2010 - 08:38 PM, said:

Da er einen Panzer russischen Typs fuhr wahrscheinlich irgendwo bei der NVA in der DDR.

Genau aus diesem Grund habe ich gefragt da ich auch aus Ostdeutschland komme, und die NVA nicht nur einen stationierungs Ort für Panzer hatte. Ich in Dresden im Förderverein des MHM der BW bin und ein paar der Jungs sind ehemalig NVA´s. Sie halt auch an NVA Technik basteln. im Moment ist es ein BT 76 der komplett wieder Fahrbereit gemacht werden soll und vielleicht auch mal in Zeithain zum Lustlager mit auftauch. (hängt vom Museum ab)

Panzakalle #54 Posted 19 August 2010 - 12:35 AM

    Captain

  • Beta Tester
  • 13140 battles
  • 2,496
  • Member since:
    07-28-2010

View PostWyrmdale, on 18 August 2010 - 11:32 AM, said:


Als Angriffstaktik ist die Reihe einfach Blödsinn, da de facto jeder für sich alleine vorgeht und von konzentriertem Feuer ausgeschaltet wird. Ein schönes Beispiel ist Himmelsdorf. Entweder sie brettern alle die östliche Straße hinunter, fahren über die Burg oder benutzen den Bahnhof. Würde man hingegen richtig vorgehen, müssten immer Panzer Feuerschutz übernehmen, währen zwei zum nächsten Kreuzungspunkt vorrücken und diesen absichern, dann die Hinteren nachkommen lassen.

Aber so geht keiner vor.

Lakeville ist ein weiter Schwachpunkt der Reihe. Hier ist sie schon fast in Reinform zu finden: alles brettert aufgereiht wie auf der Perlenschnur los und kommt je nach vorhandener Maximalgeschwindigkeit beim Gegner an und wird dort einer nach dem anderen abgearbeitet.

Da ich hauptamtlich als Panzerjäger unterwegs bin, könnte ich mich jedesmal in den A.... beißen, wenn ich sehe, wie sich die "Idiotenkette" (wie ich sie bezeichne) aufbaut und durch das Dörfchen fährt. Dann kommen die ersten Scoutergebnisse, man sieht wie sich das gegnerische Team in Zweier- oder Dreiergruppen formiert und die "Ausgänge" des Dorfes absichert... aber meint Ihr, unsere "Idiotenkette" reagiert darauf? Nein - weiter Bleifuß und dann scrollen auch schon die ersten roten Abschussmeldungen über den Bildschirm.

Innerhalb von 5 Minuten ist das Team dann meist um 1 oder 2 Scouts sowie 5-6 mittlere Panzer reduziert - während der Gegner vielleicht gerade einmal 4 Verluste eingefahren hat - 4 : 8 steht es dann und ich stehe meist alleine am Ortsausgang von Lakeville und hoffe, dass ich noch einen mitnehmen kann.

In solchen Situationen muss man sich schon zusammenreißen, um nicht aus der Haut zu fahren.
Das kommt davon am Anfang in den Recruitbattles macht das jeder anschließend mit dem Scout wird auch einfach los gebrettert. :Smile-izmena:  
Steigt man dann auf einen größeren Tank macht man das erst mal genauso. War bei mir auch so.
Jetzt habe ich einen KV mit 107 mm der ist ziemlich träge. Damit ging das überhaupt nicht war immer sofort platt. Mußte also lernen mich zu beherschen.
Jetzt schreibe ich vorher schon mal dont rush oder stay together im Chat.
Auf LakeVille schreibe ich schon mal das ich die Mitte blocke je nach Spawnpunkt. Ich will jetzt nicht behaupten das deshalb jedesmal alles besser abläuft.
Aber oft schreiben dann andere auch etwas wie I go left oder i defend und schon ist etwas Ordnung da.
Funzt natürlich nicht immer.
Aber du hast recht der Chickenrun nervt, besonders wenn alle auf eine Seite fahren und die andere Flanke total offen ist.
Und zum Thema Reihe fahren kann ich nur sagen, das ich schon gesehen habe wie alle hinter einem IS7 in Ensk her gefahren sind und der hat das ganze Feindfeuer eingesteckt. Kurz vor der Base alle aufgefächert und die Verteidiger zusammen geschossen anschließend gecapt.
War ein sehr kurzes Match, Leider war ich bei den Verlierern. :Smile-playing:

StormJF #55 Posted 19 August 2010 - 08:39 AM

    Private

  • Beta Tester
  • 0 battles
  • 27
  • Member since:
    07-25-2010
Eine Gute Taktik zum verteidigen sind die 2 Kreise (Halbkreise), ein äußerer Kreis versehen mit Waffengattungen mit guter Richweite und Durchschlagskraft. Ein innerer Kreis der diejenigen abfängt die durchkommen, oder ggfs. dafür sorgt ausgefallenen Truppen im äußeren Kreis zu ersetzen. die Artillerie sollte dabei erhöht links und rechts stehen, geschützt durch den äußeren und inneren Kreis.

Macht die Lücken nicht zu eng, ein Feind der einen Weg sieht wird diesen nehmen, sprich erscheint eure Linie an einer Stelle dünn, dann wird der Feind diesen Weg nehmen wollen, aber er wird in eine Falle laufen, weil nur der äußere Kreis an dieser Stelle eine schwäche zeigt, der innere aber flexibel genug ist diese in eine Falle zu verwandeln.

Die leichten Panzer halten sich für einen Ausfall bereit, hier kommt es auf Timing an, rushen die Gegner und beißen sich fest fahren die Scouts an der offenen Flanke Richtung Gegnerische Basis, Fächern sich auf und suchen die letzen Gegner. Graben sich die Gegner ein, spielen sie Hase und klopfen in voller Fahrt die gegnerischen Linien ab in der Hoffnung andere rauszulocken, oder eben das die Artillerie Ziele hat.

Ach ja noch ein großer Fehler den manche Scouts (mich eingeschlossen) manchmal machen, wird ein oder mehrere Gegner gesichtet fahre sie einfach weiter.......... schlechte idee. Haben wir Artillerie, dann drehe ich mittlerweile Kreise um den Gegner das die Sicht nicht verloren geht, haben wir keine versuche ich mich in Richtung einer größeren Gruppe meiner Leute zurückzuziehen, ist die Gefahr beseitigt fahre ich weiter.

Allerdings erfordert diese Taktik viel Koordination und Disziplin und ist mit einer Random Gruppe wahrscheinlich kaum hinzubekommen.

Rebel_Monster #56 Posted 19 August 2010 - 11:24 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 43645 battles
  • 1,161
  • [-FREI] -FREI
  • Member since:
    07-24-2010
Ich finde es darüber hinaus auch wichtig, dass sich innerhalb des Teams einzelne Kampfgruppen à 3-4 Panzern bilden, die sich gegenseitig Deckung gebend vorgehen oder mögliche Durchbruchstellen des Gegners absichern.
Dadurch lässt sich oft ein lokaler Schwerpunkt bilden (4 Rohre treffen bekanntlich mehr als eines  :Smile-playing: ),erschwert dem Gegner die Hauptangriffsachse zu erkennen und verleitet ihn im günstigsten Fall dazu, seine eigenen Kräfte zu verzetteln.

Aber klar, zum jetzigen Zeitpunkt muss man schon etwas Glück haben, innerhalb des Zufallsteams Mitspieler zu finden, die ein ähnliches Ziel verfolgen UND bereit sind, sich mit 2-3 anderen ein wenig in der Vorgensweise zu koordinieren.

Tommycat #57 Posted 19 August 2010 - 01:53 PM

    Private

  • Beta Tester
  • 7824 battles
  • 30
  • [PAG] PAG
  • Member since:
    08-03-2010
Nochmal zum Thema: Taktik - Linie....

Habe heute ein tolles Match gespiel, indem alle Panzer (mit ausnahmen der PJ) über die Mitte eine Linie gebildet haben. Schwere Panzer vorne weg. Eher alles drucheinander.
Aber vorne eben zwei Heavys. Die sind durchgewalzt, der Rest ist nachgestoßen und schwups, standen 10 Panzer in der feindl. Base und haben gecaptured.

Endergebnis: Gewonnen, 4 Panzer verloren, 13 zerstört...... :Smile_honoring:

StormJF #58 Posted 20 August 2010 - 06:16 AM

    Private

  • Beta Tester
  • 0 battles
  • 27
  • Member since:
    07-25-2010
Aber hätten die Gegner euch die Heavys konzentriert zerschossen, hätten die Heavys erst einmal eure Linie blockiert, ihr hättet euch aufteilen müssen wärt langsamer gewesen und somit leichte Ziele.

Ich als Artillerie mag die Linie, einfach draufhalten einen trifft man immer, bevorzugt einen aus der Mitte das blockiert den Rest, die ersten merken es nicht und fahren alleine weiter und werden dann auseinander genommen.

Die Linie funktioniert nur solange wie kein oder kaum Teamwork vorhanden ist. Den endgültigen Beweis ob die Linie funktioniert oder nicht (hier in der Spielmechanik) werden wir eh erst bekommen wenn Tools für Teamplay eingeführt werden :)

PzGrenKdr #59 Posted 20 August 2010 - 09:00 AM

    Captain

  • Beta Tester
  • 39538 battles
  • 2,016
  • [UNIT] UNIT
  • Member since:
    07-08-2010
Außerdem kann man auf den meisten Maps eh keine richigen Angriff fahren: da sie entweder nur 3 Wege haben (auf denen das oft zum campen kommt), oder mal ne offene Fläche die aber von beiden Seiten gut(ohne selbst gesehen zu werden) beschossen werden kann, 1(2) Häuserkampfmap(s)(totaler Schwachsinn eig, da kein Panzer alleine in den Häuserkampf geht, machen aber wenigstens Spaß die Maps.) und natürlich Campinovka, wobei man hier mit einem Rush durch die Mitte überaschende Erfolge(auch gegen vermeintlich überlegene Gegner) erzielen kann.

Ich freu mich schon auf große Steppen/Wüstenmaps ohne viel Hügle und Häuser, also richtiges Panzerkampf Gelände.

Altmetal #60 Posted 20 August 2010 - 09:29 AM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 965 battles
  • 211
  • Member since:
    07-28-2010
Es sollen ja noch Maps kommen für doppelt so viele Tanks wie jetzt...da bin ich erst gespannt wie mans machen soll die zu koordinieren :)




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users