Jump to content


Clan im Rampenlicht: S4TDD


  • Please log in to reply
1 reply to this topic

Sehales #1 Posted 29 October 2015 - 06:05 PM

    Warrant Officer

  • WG Staff
  • 4956 battles
  • 957
  • Member since:
    09-15-2011

Die "Safari" ist vorbei und wir hatten mit dem, in dieser Kampagne, drittbesten deutschsprachigen Clan S4TDD (Stronke Army des Todes of Darkness of Doom) ein kleines Interview:

 

Zuallererst, Gratulation zu eurem Erfolg! Ihr habt bei dieser Kampagne eine beachtliche Leistung an den Tag gelegt. Was würdet ihr als euren größten Vorteil betrachten? Gibt es einen bestimmten (vielleicht auch nur kleinen) Faktor, der euch sehr geholfen hat?

Danke für die Blumen.

Unser größter Vorteil in dieser Kampagne war unsere Aktivität. Durch die Aufnahme von 25 Spielern aus dem Junior-Clan SATD1 konnten wir jeden Tag sechs oder mehr Teams stellen. Dadurch war es uns möglich eine Vielzahl von Gefechten gleichzeitig zu fahren und somit eine Menge Spielerpunkte zu generieren.

Zusätzlich konnten wir auf eine hohe Erfahrung im T8-Bereich zurückblicken was uns einen großen Vorteil bot.

 

Wie fandet ihr den Schwierigkeitsgrad dieser Kampagne?

Das Verhältnis zwischen Laufzeit der Kampagne, Aufwand der Clans und Belohnungen war angemessen. Die Wichtigkeit von Aktivität und spielerischem Können wurde gleichermaßen deutlich und auch entsprechend belohnt.

Insgesamt war diese Kampagne weder schwerer noch leichter als die vorherigen, allerdings konnte man sich durch die Spielerpunkte immer einen doppelten Boden schaffen um eventuelle Fehltritte in den Missionen abzufangen.

 

Woher kommt euer Clanname und wie wurde euer Clan gegründet?

Unsere Wurzeln liegen in SATDD (aktuell SATD2), welcher damals als Clan für die Community von doxsen gegründet wurde. Nach einiger Zeit wollte ein Teil der Community erfolgreich an Clanwars teilnehmen und der CW-Clan S4TDD wurde gegründet.

Da doxsen damals sehr erfolgreich ein Rezept für extrem leckere Burger publizierte, die Killerburger des Todes of Darkness of Doom of Death, wurde dieser Name von den damaligen Gründern adaptiert und später auch für die CW-Abteilung übernommen.

 

Habt ihr bestimmte Voraussetzungen, um euch beitreten zu können? Wenn ja, welche und warum?

Wir erwarten eine hohe Aktivität und Bereitschaft die teambasierten Modi (Bollwerk, Clanwars) von World of Tanks zu spielen. Zusätzlich sollten potentielle Bewerber grundlegende Erfahrungen in diesen Modi mitbringen und vor allem fähig sein als Teil eines Teams zu agieren. Wir erwarten von unseren Bewerbern einen soliden Grundstock an T10 und T8 Panzern und dass sie in der Lage sind mit diesen umzugehen.

Ein gewisses Maß an sozialer Kompetenz sollte jeder Rekrut natürlich mitbringen.

Genauere Infos und die Möglichkeit euch zu Bewerben findet ihr in unserem Forenthread: http://forum.worldof...weltherrschaft/

 

Was ist für euch das Beste am Clanleben und an der Teilnahme an Clankriegen?

Das Clanleben ermöglicht es uns, unsere Hobbys mit Gleichgesinnten zu verfolgen und dabei im sportlichen Wettbewerb mit anderen Spielern zu treten. Man kann neue Freundschaften und Bekanntschaften aufbauen und findet neue Rivalen im Kampf um die besten Plätze. Zusätzlich freuen wir uns natürlich über Belohnungen in Form von Gold, Panzern, Gold, Clantarnungen und Gold (Embleme sind .... OK).

 

Was war euer Ziel für diese Kampagne?

Wir wollten die Top 3 der deutsche Clans und Top 25 der internationalen Clans erreichen. Außerdem sollte für jeden aktiven Spieler einer der Belohnungspanzer organisiert werden.

 

Wie gut konntet ihr euer Ziel erfüllen?

Die Platzierungen haben wir knapp geschafft und durch 92 T23E3 und 8 FCM 50t auch exakt 100 Panzer in die Garagen der stronken Army gestellt.

 

Wie fandet ihr das Motto der Kampagne (Safari) und habt ihr Vorschläge für zukünftige Kampagne?

Das Motto wurde sehr gut in die Oberfläche der Weltkarte integriert. Die Umsetzung des Mottos in Missionen war, trotz der Ähnlichkeiten zur IS-5 Kampagne, recht gut und brachte das Thema unmittelbar aufs Schlachtfeld.

Für zukünftige Kampagnen wäre eine etwas vielseitigere Missionswahl denkbar (bestimmte Provinzen für bestimmte Zeiträume besitzen, etc.)

 

Wie fandet ihr diese Kampagne, im Vergleich zu vorherigen Kampagnen.

Kurz und chaotisch. Durch die Regel “Alle Provinzen sind Landungsprovinzen” ergab sich eine Menge organisatorischen Aufwands und eine hohe zeitliche Belastung für die Spieler und Feldkommandanten. Für 10 Tage eine durchaus willkommene, actiongeladene Zeit.

Im Vergleich zur IS-5 Kampagne kam es in dieser Kampagne auf die Leistungen des gesamten Clans an und diese wurden auch entsprechend belohnt. Das System der 100 Lizenzen für TopXX Clans sollte unserer Meinung nach definitiv beibehalten werden.

 

Welcher Clan war für euch der stärkste Konkurrent und warum?

Da wir uns gerne mit anderen deutschen Clans vergleichen war in dieser Kampagne [OM] Odem Mortis einer der stärksten Konkurrenten. Obwohl wir uns nie direkt getroffen haben war es über die gesamte Kampagne ein recht knappes Rennen um den 2. Platz im deutschen Raum. Nachdem [OM] aber ihre Missionen souveräner abschließen konnten, haben sie sich ihre Platzierung mehr als verdient.

 

Welcher Panzer ist, eurer Meinung nach, essenziell für Clankriege und warum genau dieser Panzer?

Gerade im T8 Bereich bilden T54lt und IS-3 das absolute Grundgerüst jeder Taktik. Der T54lt vereint Geschwindigkeit, Mobilität und Panzerung mit guter Feuerkraft was ihn zum absoluten Spitzenreiter in der Klasse der mobilen Panzer macht.

Der IS-3 bringt neben guter Panzerung ebenfalls eine, für schwere Panzer, gute Mobilität und eine brutale russische Kanone mit aufs Schlachtfeld.

Den größten Vorteil beider Panzer bilden ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten was besonders bei den, für T8 typischen, schnellen Taktikwechseln und Reaktionen von großem Vorteil ist.

 

Habt ihr Ratschläge für andere Clans, die bisher noch nicht an Clankriegen teilgenommen haben, sich aber gerne auch mal daran versuchen würden?

Schnappt euch ein paar brauchbare Panzer, lernt deren Stärken und Schwächen kennen und fahrt Scharmützel mit euren Clankameraden. Denkt euch Taktiken aus und verfeinert diese. Habt keine Angst vor guten Gegnern sondern versucht immer auf Sieg zu spielen. Erarbeitet euch Kontrolle über die Karte statt nur in einem kleinen Bereich auf das Unvermeidliche zu warten. Lernt aus euren Niederlagen und habt keine Angst auch mal im Forum oder bei netten Gegnern nachzufragen was man besser machen könnte. Viele der “guten” Clans helfen sehr gerne wenn sie sehen, dass ihr euch bemüht besser zu werden.

Landungsgefechte auf der Weltmap bieten euch eine gute Gelegenheit spezielle Maps zu trainieren. Wenn ihr Interesse an englischen Guides habt, empfehle ich euch dieses Topic: http://forum.worldof...shs-fc-academy/

 

Habt ihr noch Wünsche oder andere Kommentare, die ihr abschließend sagen möchtet?

Es wäre wünschenswert das Verteilungsystem der Panzer das nächste Mal etwas transparenter und klarer darzustellen. Den meisten unserer Spieler war erst beim Erhalt klar, dass sie den FCM 50t statt T23E3 bekommen. Auch im englischen Forum war die Verwirrung bis zur Vergabe sehr groß.

Persönlich würde ich mir wünschen die nächste Kampagne ohne die “Alle Provinzen sind Landungsprovinzen - FÜR IMMER” Regeln spielen zu können.

Ein großes Lob geht an Decept1on, der sich sehr Zeitnah um alle Fragen in den entsprechenden Threads gekümmert hat und an alle anderen die den reibungslosen Ablauf der Kampagne ermöglicht haben.

 

Vielen Dank von uns an S4TDD, dass sie sich für das Interview Zeit genommen haben und viel Erfolg bei zukünftigen Events!

Hier geht es zum Interview mit WORKS.



Zahnarzt_Dr_Luecke #2 Posted 31 October 2015 - 12:19 PM

    Private

  • Player
  • 12273 battles
  • 16
  • [OM] OM
  • Member since:
    11-07-2013
Top




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users