Jump to content


Der große Bruder vom AC-1, der Sentinel AC IE2/IV

#der aussi

  • Please log in to reply
45 replies to this topic

CheesusCrust #41 Posted 30 June 2016 - 11:36 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 49458 battles
  • 1,644
  • Member since:
    09-10-2013
Der Firefly kann aber einen Stabi einbauen, was das Gunhandling noch einmal verbessert, der Rudy ist ein Russe, da brauchste nicht einzielen, der Cromwell knattert mit 60 Sachen durch die Gegend, da ist der Bloom verständlich. Der Schmalturm ist ein großer Misthaufen den man überhaupt nicht zu Vergleichen heranziehen sollte, aber selbst der hat besseres Handling. Das Gunhandling ist sicherlich okay; aber es ist eben auch eine der "ungenauesten" Kanonen auf Tier 6 Mediums - das reißt dann die Dispersion auch nicht mehr heraus.

Edited by CheesusCrust, 30 June 2016 - 11:52 AM.


frankstrunz #42 Posted 30 June 2016 - 02:24 PM

    Colonel

  • Player
  • 40113 battles
  • 3,838
  • [OTG] OTG
  • Member since:
    09-05-2011

View PostCheesusCrust, on 30 June 2016 - 11:36 AM, said:

Der Firefly kann aber einen Stabi einbauen, was das Gunhandling noch einmal verbessert, der Rudy ist ein Russe, da brauchste nicht einzielen, der Cromwell knattert mit 60 Sachen durch die Gegend, da ist der Bloom verständlich. Der Schmalturm ist ein großer Misthaufen den man überhaupt nicht zu Vergleichen heranziehen sollte, aber selbst der hat besseres Handling. Das Gunhandling ist sicherlich okay; aber es ist eben auch eine der "ungenauesten" Kanonen auf Tier 6 Mediums - das reißt dann die Dispersion auch nicht mehr heraus.

 

Kann ich jetzt weder von den technischen Daten her, noch aus der Praxis so ableiten. Der Bloom ist sehr klein, ein Treffen aus der Fahrt und Bewegung - auch auf einige Distanz - ist sehr gut möglich.

 

Wenn man sich mit der Spielweise arrangieren kann, ist das ein guter Med. Allerdings ganz anders als der Cromwell. Ein Vergleich mit dem ist gar nicht möglich.

 

Wobei bei den Briten eher der Cromwell aus der Rolle fällt, weil er von der Spielweise nicht zu den Centurions passt. Ich finde der Sentinel ist hier stimmiger und passt besser.



The_Pillager #43 Posted 01 July 2016 - 07:52 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 29866 battles
  • 616
  • [PZRS] PZRS
  • Member since:
    04-08-2012

View Postfrankstrunz, on 30 June 2016 - 02:24 PM, said:

 

...

 

Wobei bei den Briten eher der Cromwell aus der Rolle fällt, weil er von der Spielweise nicht zu den Centurions passt. Ich finde der Sentinel ist hier stimmiger und passt besser.

Kann man nicht treffender formulieren, finde ich. Sentinel AC 4, Cent I, Cent 7/1 ... alles der gleiche Panzertyp mit der gleichen Spielweise. Passt ...



ktuzk1986 #44 Posted 06 July 2016 - 11:41 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 36492 battles
  • 631
  • Member since:
    12-26-2013

So gesehen folgen Centurion und Cromwell zwei völlig unterschiedlichen Ideologien.

Der Cromwell ist eine Weiterentwicklung der Cruiser-Panzer. Die sollten die klassische Aufgabe der Kavallerie übernehmen, also fliehende Feinde verfolgen und niedermachen und Aufklärung.  Dafür mussten sie schnell und beweglich sein, die Bewaffnung war eher zweitrangig... dachte man. Man hat aber besonder sim Afrikafeldzug gesehen, dass die Cruiser praktisch wertlos gegen feindliche Panzer sind. Selbst der Crusader mit seiner Sixpounder gun hat allerspätestens beim Tiger sich die Zähne ausgebissen. Es wurde der Ruf nach mehr Feuerkraft deutlich um was gegen feindliche Panzer machen zu können, der Cromwell war geboren.

Bis der Cromwell soweit war hat Großbritannien massig Panzer aus den USA importiert, vor allem M3 Lees und Shermans. Eines der berühmtesten Projekte dieser Zeit ist der Firefly. "Was passiert eigentlich, wenn wir weg von diesem Kavalleriegedanken gehen und versuchen einen Kampfpanzer zu entwickeln der auch gegnerischen Panzern gewachsen Ist?". Und so schraubte man die 17Pounder auf den Sherman drauf und hatte zu der zeit einen der besten Mediums auf dem Schlachtfeld, was Feuerkraft angeht. Der Sherman ist allerdings so ziemlich an seine Belastungsgrenze gestoßen und ein neues Fahrwerk musste her. Das vom Cromwell war ja grade erst fertig geworden, also hat man die Wanne noch ein bisschen breiter gezogen, n größeren Drehkranz für einen größeren Turm rein und der Comet war geboren, da sieht man dann schon die ersten Anzeichen der Philosophie welcher auch der Centurion folgt. Ich würde den Comet so als Bindeglied zwischen britischen Cruisern und amerikanischen Mediums sehen.

Beweglichkeit des Firefly mit dem Dickschädel amerikanischer Panzer ( Briten lieben dicke Panzerung weil Safety first und so... ) und ne ordentliche Wumme drauf. Den Turm hat man ein wenig vom A45 abgeguckt, der sich grad in der Mache befand. Man wollte halt die gut ausgebildete Crew welche sic vorwiegend im Turm und hinter der Frontplatte befand schützen.

 

Die Australier sind - zwar unter britischer Krone - aber mit einer ganz anderen Mentalität gebaut worden. Es gibt da einige recht... kreative Versuche gepanzerte Fahrzeuge auf Basis eines gepanzerten Traktors zu errichten... Das konnte dann in der Militärleitung vermutlich irgendwer nicht mehr sehen, hat den Ingenieuren die Blaupausen von nem Sherman auf den Tisch geworfen und gesagt "Ne Leute... so muss das." und dann hat man versucht zu plagiieren, was das Zeug hält. Die Aufhängung und die grobe Formgebung erinnern rudimentär an einen Sherman, würde mich wundern, wenns da keine Berührungspunkte gegeben hat. Naja und daher man Mitglied des British Commonwealth war... :-D hatte man halt Zugriff auf die gute 17 Pounder. Was liegt da näher als das Ding in den Panzer einzubauen, damit man dann ordentlich RUms dahinter hat?

 

So, nun genug des historisch- technischen Exkurses.

 

Nach einigen Runden finde ich den AC4 recht gut. Er spielt sich dem Firefly sehr ähnlich und wird vom mir gerne neben Matilda, AC1 und Cromwell als Crewtrainer für meine Matilda Crew genutzt.... und alter geht das flott wenn man so viele Crewtrainer hat... Das nächste Projekt wird aber in der Tat die Centuroíoncrew sein, die sich halt in einem Cromwell und einem AC4 wohler fühlt als in einer Matilda BP und dem AC1.

Ich bereuhe den Kauf nicht, er kann sehr gut austeilen und kann wunderbar snipern... Man kann wunderbar auf Distanz arbeiten und braucht auch keine höherklassigen Fahrzeuge fürchten, weil spätestens mit APCR durchballert man alles. Die 17Pounder auf Tier VI ist halt ne Ansage :-D Wer anderer Meinung ist, ist anderer Meinung.



Macally #45 Posted 19 July 2016 - 11:55 AM

    Colonel

  • Player
  • 42463 battles
  • 3,820
  • Member since:
    10-29-2012
"Dank" des Pullermanns neben der Fahrerluke finde ich das Fahrzeug etwas ordinär.

Larsta66 #46 Posted 25 March 2017 - 11:21 PM

    Brigadier

  • Player
  • 19936 battles
  • 4,203
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    09-14-2013

Nach langer Zeit bin ich den AC4 mal wieder ausgefahren. Die Kanone kann wirklich Spaß machen.

 

http://wotreplays.com/site/3457757#westfield-larsta66-ac_4_experimental






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users