Jump to content


Spiel und Realität: Das Industriegebiet „Weitpark“


  • Please log in to reply
31 replies to this topic

Community #1 Posted 12 January 2016 - 03:22 PM

    Sergeant

  • Content Team
  • 0 battles
  • 17,481
  • Member since:
    11-09-2011
Zeit für eine weitere Kartentour! Dieses Mal werfen wir einen genaueren Blick auf Weitpark, seine Topographie, Sehenswürdigkeiten, interessante Orte und natürlich das, was als Inspiration für das Kartendesign diente.

Ganzen Artikel lesen

VanBergen #2 Posted 12 January 2016 - 03:59 PM

    Major General

  • Player
  • 16838 battles
  • 5,591
  • Member since:
    11-09-2012

Tolle Karte, absolut schick und so....

... nehmt die bitte nur noch für T1 bis T2.

 

Ernsthaft, die ist zu klein für alles darüber.

 



DerEiserne #3 Posted 12 January 2016 - 04:02 PM

    Corporal

  • Player
  • 15342 battles
  • 155
  • [BPG_F] BPG_F
  • Member since:
    03-12-2011

View PostVanBergen, on 12 January 2016 - 03:59 PM, said:

Tolle Karte, absolut schick und so....

... nehmt die bitte nur noch für T1 bis T2.

 

Ernsthaft, die ist zu klein für alles darüber.

 

 

Man immer dieses Gajammer, ich finde man kann die Karte noch gut Spielen bis Tier VI. Da gehts nicht um Verstecken, sondern um Taktieren.

Erdenstolz #4 Posted 12 January 2016 - 04:18 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 35376 battles
  • 1,504
  • [GADIV] GADIV
  • Member since:
    05-29-2011
Eine der schlimmsten Karten in Wot. Seit Jahren wird über die Entfernung diskutiert und jetzt wird sie hier "toll" vorgestellt.

Raus mit der und gut is.

Dis4ster #5 Posted 12 January 2016 - 04:29 PM

    Captain

  • Player
  • 21873 battles
  • 2,473
  • [ATK] ATK
  • Member since:
    02-12-2012

Ich würd eher sagen vergrößern und für T10 zugänglich machen. Hat vielfreie Fläche, aber auch viel Deckung perfekt für die jammernden Heavies, LTs, Meds ach einfach für alle Klassen, wenn sie doch nur größer wäre.

Wieso nimmt man überhaupt Rücksicht auf die lahmen Panzer im Spiel, wenn man doch keine Rücksicht auf LTs und Arties nimmt, wär mal Zeit für eine 2km² Map, hier ist der Kandidat dafür.



StaTiC2206 #6 Posted 12 January 2016 - 05:08 PM

    Captain

  • Player
  • 52156 battles
  • 2,021
  • [BEAKR] BEAKR
  • Member since:
    08-14-2011
eigentlich eine schöne karte, aber leider zu klein. wäre eine optimale anfänger map (im gegensatz zu diesem ekelhaften mittengard). wenn die karte mal auf 1000x1000 aufgebohrt werden würde, wäre sie sicher richtig cool

Bauernwalze #7 Posted 12 January 2016 - 05:11 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 36277 battles
  • 1,639
  • [-EXP-] -EXP-
  • Member since:
    04-04-2012
Die Karte ist eigentlich ganz schön, nur ist es auf grund der geringen Größe total albern, dass Arties in der 1. Reihe starten können.

kyle_katarn99 #8 Posted 12 January 2016 - 05:24 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 12147 battles
  • 935
  • Member since:
    03-03-2013

View PostDerEiserne, on 12 January 2016 - 04:02 PM, said:

 

Man immer dieses Gajammer, ich finde man kann die Karte noch gut Spielen bis Tier VI. Da gehts nicht um Verstecken, sondern um Taktieren.

 

Meine Meinung! :)

Ich mag Weitpark und spiele immer wieder gerne mit meinen Tier IV bis VI Panzern darauf. Für höherstufige Panzer ist sie aber wirklich zu klein. Und Neulinge wären auf der Karte mit ihren Tier I bis III Panzern taktisch schlicht überfordert.



Gako03 #9 Posted 12 January 2016 - 05:38 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 13118 battles
  • 60
  • [99PP] 99PP
  • Member since:
    12-23-2014
Ich habe die Karte am Anfang auch gehaßt. Aber um so mehr man sie versteht um so mehr Spaß macht es darauf zu spielen.

Erdenstolz #10 Posted 12 January 2016 - 07:38 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 35376 battles
  • 1,504
  • [GADIV] GADIV
  • Member since:
    05-29-2011
Es gibt 2 sinnvolle Positionen. Ansonsten: Hau drauf. Eine Seite ist komplett im Vorteil durch die Rundung des Dammes. Ausserdem hat die eine Seite tote offene Fläche, die andere sinnlose Häuser. Gefecht ist komplett statisch. Auf der Stufe wird das Gefecht dadurch gewonnen wer mehr grüne (aufwärts) Spieler hat.

B_V_B_09 #11 Posted 12 January 2016 - 08:24 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 17749 battles
  • 947
  • Member since:
    06-08-2012

Eine der alten (guten) Karten.

Finger weg!



9CB7 #12 Posted 12 January 2016 - 08:51 PM

    Warrant Officer

  • Clan Diplomat
  • 22112 battles
  • 502
  • [11ABG] 11ABG
  • Member since:
    03-19-2012

View PostErdenstolz, on 12 January 2016 - 07:38 PM, said:

Es gibt 2 sinnvolle Positionen. Ansonsten: Hau drauf. Eine Seite ist komplett im Vorteil durch die Rundung des Dammes. Ausserdem hat die eine Seite tote offene Fläche, die andere sinnlose Häuser. Gefecht ist komplett statisch. Auf der Stufe wird das Gefecht dadurch gewonnen wer mehr grüne (aufwärts) Spieler hat.

 

So wird doch fast jedes Gefecht gewonnen.

Macally #13 Posted 12 January 2016 - 09:27 PM

    Captain

  • Player
  • 26729 battles
  • 2,236
  • Member since:
    10-29-2012
Wow, hätte nicht gedacht, daß tatsächlich einige historische Vorbilder in die Karte eingearbeitet wurden. Für das Gameplay finde ich dies nicht relevant, aber interessant ist es trotzdem.

Mk1709 #14 Posted 13 January 2016 - 01:05 PM

    Private

  • Player
  • 4965 battles
  • 1
  • [K-R] K-R
  • Member since:
    08-20-2013

Hallo ,

wollte zum Bericht auf der Wot Seite anmerken, dass es Gladbeck und nicht Gladbach ist.



VanBergen #15 Posted 13 January 2016 - 02:25 PM

    Major General

  • Player
  • 16838 battles
  • 5,591
  • Member since:
    11-09-2012

View PostDerEiserne, on 12 January 2016 - 03:02 PM, said:

 

Man immer dieses Gajammer, ich finde man kann die Karte noch gut Spielen bis Tier VI. Da gehts nicht um Verstecken, sondern um Taktieren.

 

Du glaubst auch an Random-Taktik auf Pilsen oder Mittengard, richtig?

Erdenstolz #16 Posted 13 January 2016 - 03:27 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 35376 battles
  • 1,504
  • [GADIV] GADIV
  • Member since:
    05-29-2011
Stimmt... es geht nicht um verstecken. Ich lach mich schlapp. 80% meines Schadens mach ich hier ungespottet. Der Rest kommt dann beim Resteauffegen zusammen.
Taktieren auf einer Karte, wo es genau zwei Punkte zu kämpfen gibt. lol.

K_Flynn #17 Posted 13 January 2016 - 05:27 PM

    Sergeant

  • Player
  • 39368 battles
  • 265
  • [SHOR] SHOR
  • Member since:
    01-22-2012

Taktieren auf 200 Metern Bahndamm - lol.

 

Südküste wurde abgeschafft, weil die Spiele angeblich immer den gleichen Ausgang hatten. Welche Daseinberechtigung hat Weitpark unter diesem Aspekt?

Für Anfänger zum Fahren üben bis Tier 2 ok, aber bitte doch keine Tier 6 Gefechte auf so einer kleinen Karte.

 

Aber wenn hier schon von Realität gesprochen wird, wie wäre es mit realistischen Kampfentfernungen - sagen wir mal  2000 Metern ?

 


Edited by K_Flynn, 13 January 2016 - 06:38 PM.


Heiner2 #18 Posted 13 January 2016 - 06:09 PM

    Corporal

  • Player
  • 18038 battles
  • 118
  • [X-RIP] X-RIP
  • Member since:
    05-17-2014

View PostArchengel_Azrael, on 12 January 2016 - 08:24 PM, said:

Eine der alten (guten) Karten.

Finger weg!

 

Genau meine Meinung.

Eine schöne Karte.

Nicht Himmelsdorf :izmena:

Die könnte man für viel mehr Tiers freischalten!


Edited by Heiner2, 13 January 2016 - 06:09 PM.


dirkomator #19 Posted 13 January 2016 - 08:54 PM

    Private

  • Player
  • 19902 battles
  • 1
  • [GPRAD] GPRAD
  • Member since:
    03-27-2012

man man man da fahre ich seit Jahren an der Pixel-Maschienenhalle vorbei und merke es nicht !! obwohl ich in Wirklichkeit nur 400meter weit weg wohne :confused:

nice wg

 



Frontcamper #20 Posted 13 January 2016 - 09:09 PM

    Sergeant

  • Player
  • 38903 battles
  • 234
  • [T_C_F] T_C_F
  • Member since:
    04-09-2011

View PostErdenstolz, on 12 January 2016 - 07:38 PM, said:

Es gibt 2 sinnvolle Positionen. Ansonsten: Hau drauf. Eine Seite ist komplett im Vorteil durch die Rundung des Dammes. Ausserdem hat die eine Seite tote offene Fläche, die andere sinnlose Häuser. Gefecht ist komplett statisch. Auf der Stufe wird das Gefecht dadurch gewonnen wer mehr grüne (aufwärts) Spieler hat.

 

Gefechte werden auf jeder Stufe durch den gewonnen, der mehr grüne Spieler hat. Nicht immer, aber diese seltenen Ausnahmen sind ja der Grund, warum Fähigkeiten der Spieler angeblich nicht bei der Teamverteilung berücksichtigt werden müssten...

 

View PostErdenstolz, on 13 January 2016 - 03:27 PM, said:

Stimmt... es geht nicht um verstecken. Ich lach mich schlapp. 80% meines Schadens mach ich hier ungespottet. Der Rest kommt dann beim Resteauffegen zusammen.
Taktieren auf einer Karte, wo es genau zwei Punkte zu kämpfen gibt. lol.

 

Vorerst ungespottet bleiben genau die Spieler, die auf dem Hügel oder hinter einem Busch auf der Straße campen... die andere Seite hat keine so richtig "tolle" Camperposition. Ja, die nerven etwas, aber auch wenn sie erst gegen Ende sterben, nur mit campen gewinnt man diese Karte nicht und sobald man aufgeht, erleidet man das Schicksal, das Hintenrumsteher verdienen... ;-)

 

View PostHeiner2, on 13 January 2016 - 06:09 PM, said:

 

Genau meine Meinung.

Eine schöne Karte.

Nicht Himmelsdorf :izmena:

Die könnte man für viel mehr Tiers freischalten!

 

Nein, lieber nicht. Weitpark mit Stufe 10 war ähnlich sinnvoll wie Provinz es war. Das liegt nicht an der Größe der Kartem, aber auf beiden Karten ist das Gefecht dafür zu statisch weil man nicht die ganze Fläche der Karte sowieso schon kleinen Karte nutzen kann. Ensk dagegen ist zwar auch nicht größer, aber die Karte kann voll ausgenutzt werden und spielt sich dadurch wesentlich dynamischer. Ensk funktioniert daher auch wunderbar in großen Stufen.  Ich finde Stufe 6 ist eine sehr gute Grenze für Weitpark.

 

Anfänger sind mit ihr sicherlich überfordert, daher ist es schon gut, dass diese Karte nicht ganz unten gespielt wird. Allerdings haben die meisten Anfänger sowieso schon nach spätestens zwei bis drei Tagen auch Stufe 5 Panzer. Dafür muss man nix kapiert haben, da reicht schon hochsterben und dann bewegen sie sich genauso planlos auf der Karte wie es mit den ganz kleinen Panzern auch wäre.

 

View PostK_Flynn, on 13 January 2016 - 05:27 PM, said:

Taktieren auf 200 Metern Bahndamm - lol.

 

Südküste wurde abgeschafft, weil die Spiele angeblich immer den gleichen Ausgang hatten. Welche Daseinberechtigung hat Weitpark unter diesem Aspekt?

Für Anfänger zum Fahren üben bis Tier 2 ok, aber bitte doch keine Tier 6 Gefechte auf so einer kleinen Karte.

 

Aber wenn hier schon von Realität gesprochen wird, wie wäre es mit realistischen Kampfentfernungen - sagen wir mal  2000 Metern ?

 

Gerade weil es so eng ist muss man eben mehr tun als nur gelegentlich hinter einem Haus vorfahren und einen Schuss abzugeben. Das ist nicht ungebedingt große Feldherrenstrategie, aber jeder Fehler hat auf einer Karte wie Weitpark sofort Konsequenzen, die bei Panzern dieser Stufen regelmäßig letal sind. Gerade das macht es für Anfänger meiner Meinung nach so schwierig.

 

Die genauen Gründe für die Entfernung von Südküste wissen nur die Entwickler, ich finde auch es gibt schlimmere Karten als Südküste, aber das gilt meiner Meinung nach auch für Fjorde und trotzdem soll die ja auch raus. Im Grunde laufen auf den allen Karten die Gefechte immer recht ähnlich ab, wo da die Grenze gezogen wird... keine Ahnung.

 

Aber 2000 Meter Kampfentfernung ist natürlich Quatsch! Da würde ja nicht viel passieren, denn auf diese Entfernung können nur relativ wenige große Geschütze im Spiel ernsthaft etwas ausrichten, was über Glückstreffer hinaus ginge. Dieser Realismus wäre weder für den Schützen noch für den Beschossenen dauerhaft spaßig, es würde sich nämlich sofort der Arty-Effekt einstellen: trifft selten richtig, aber wenn's mal passiert wird ist gleich alles im Eimer. Und man sieht ja jetzt schon, wie über genau diesen Spieleffekt gejammert wird.

Mal davon abgesehen, dass das Problem die Sichtung ist. Heutzutage geht es zwar wesentlich weiter, aber im 2.WK war die übliche Panzerkampfentfernung noch 500-600m.

 

Würde man hier größere Karten einführen, die für größere Kampfentferungen notwendig wären, würde das zu essentiellen Problemen führen. Am Anfang eines Matches mag sich alles noch einigermaßen sich ergänzen und auch bei größeren Karten klappt es vielleicht noch durch die Anzahl der Spieler, Gegner zu entdecken, mit der aktuellen Mobilität zu erreichen und man bekommt auch noch häufig einen Gegner in Schussentfernung, aber sobald sich die Teams ausdünnen, wird das eine sehr zähe Geschichte werden. Es ist ja heute schon manchmal nervig den letzten Gegner zu finden, jetzt muss man sich das mal vorstellen, wenn die Karte beispielsweise viermal so groß wäre. Man stelle sich vor mit einem Tiger eine viermal so große Karte abzufahren um einen Scout zu finden... und wenn man ihn mal sieht und nicht trifft, wie ist dann der Frust, wenn er wieder abhaut..? ;-)

Von Mobilität der Panzer, Spielzeit und echten technischen Umstellungen wie mehr Speicherbedarf, etc. mal abgesehen.

 

Ich finde, Wargaming ist es schon sehr gut gelungen, die verschiedenen Parameter, wie Kampfentfernung, Sichtung, Mobilität, etc. auf spielbare Weise auf einen kleineren Maßstab zu vereinigen... deshalb ist das Spiel ja auch schon seit Jahren ziemlich erfolgreich und es funktioniert ja auch. Und es ist ja nicht so, dass WG großere Karten nicht immer mal wieder testen würde, zumindest wird das schon seit mindestens drei Jahren behauptet, das Thema ist ja nicht neu. Aber da jede Kartengröße nach dem selben Spielprinzip funktionieren muss, ist der Bandbreite der Kartengrößen nunmal nicht beliebig. Und das Spielprinzip sieht (zur Zeit zumindest) vor, dass jeder Spieler einen Panzer hat, der in der Spielzeit bequem die gegnerische Basis erreichen können muss, um im Zweifelsfall auch per Cap gewinnen zu können.

 

Größere Karten als neuen Spielmodus könnte ich mir aber durchaus leichter realisierbar vorstellen. Da kann man dann dafür sinnvolle Panzer vorgeben, gegebenenfalls deren Werte anpassen, den Spielablauf modifizieren, etc. Beim "schnellen Actionmodus", bei dem man beliebig viele Panzer hat und die Teams noch gedrängter aufeinander geworfen werden, hat WG gezeigt, dass sie durchaus auch bereit sind im Zweifelsfall die Spielregeln zu ändern.

Es kommt halt drauf an, ob sich WG für einen "Realismusmodus" genug Interesse bei den Spielern vorstellen kann. Beim Fokus auf die Gelegenheitsspieler glaub ich aber nicht dran... vereinfachen und actionreicher ist offensichtlich eher angesagt.






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users