Jump to content


Type 58 - Frontberichte und so

Typer 58

  • Please log in to reply
50 replies to this topic

Poll: Type 58 - Frontberichte und so (68 members have cast votes)

You have to complete 250 battle in order to participate this poll.

Wie findet ihr den Type 58?

  1. Gut (18 votes [26.47%])

    Percentage of vote: 26.47%

  2. Durchschnittlich (22 votes [32.35%])

    Percentage of vote: 32.35%

  3. Schlecht (28 votes [41.18%])

    Percentage of vote: 41.18%

Welches Zubehör nehmt ihr mit? (bitte 3 Stimmen abgeben)

  1. Splitterschutz (0 votes [0.00%])

    Percentage of vote: 0.00%

  2. Tarnnetz (5 votes [2.58%])

    Percentage of vote: 2.58%

  3. CO² (0 votes [0.00%])

    Percentage of vote: 0.00%

  4. Enstpiegelte Optik (34 votes [17.53%])

    Percentage of vote: 17.53%

  5. Waffenrichtantrieb (33 votes [17.01%])

    Percentage of vote: 17.01%

  6. Verbessertes Fahrwerk (0 votes [0.00%])

    Percentage of vote: 0.00%

  7. Verbesserte Lüftung (44 votes [22.68%])

    Percentage of vote: 22.68%

  8. Ansetzer (61 votes [31.44%])

    Percentage of vote: 31.44%

  9. Scherenfernrohr (13 votes [6.70%])

    Percentage of vote: 6.70%

  10. Werkzeugkiste (4 votes [2.06%])

    Percentage of vote: 2.06%

  11. Nasses Munitionslager (0 votes [0.00%])

    Percentage of vote: 0.00%

Vote Hide poll

PulsoSchubrohr #1 Posted 06 March 2016 - 06:56 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 7865 battles
  • 1,119
  • Member since:
    11-01-2012

Ich habe gerade erst den Type 34 in der Garage und möchte natürlich jetzt schon wissen, was mich zukünftig mit dem Typer 58 erwartet. Wie spielt er sich, wie bildet ihr seine Besatzung aus, was ist gut und was ist schlecht?

 

Hier ist dann auch noch der Link des geschlossenen Posts zum Type 58:

http://forum.worldoftanks.eu/index.php?/topic/200120-type-58/


Edited by PulsoSchubrohr, 15 March 2016 - 08:33 PM.


Staubisauger #2 Posted 07 March 2016 - 10:17 AM

    Corporal

  • Player
  • 5525 battles
  • 138
  • [CATS] CATS
  • Member since:
    04-16-2014

Das beste am Typ58 ist das er Stock schon so gut wie voll ausgebaut ist.

Es wird alles nur minimal besser.

 

Ein Problem ist der gering Durchschlag der Kanone mit AP. Man sollte schon wissen wo man hin zielen muss. Dafür ist die Feuerrate höher als beim T34/85. Der Alpha leider auch wider geringer.

Der größte Nachteil ist das man sehr viel XP freispielen muss wenn man beide Nachfolger frei schalten möchte.

Im großen und ganzen ein Solider Panzer.

 

Ich habe verbaut

 

Ansetzer

Scherenfernrohr

Tarnnetz

 

Also eher die günstige Variante da ich den nicht behalten möchte.

Die Besatzung geht bei mir erst mal auf Tarnung, der Boss 6er Sinn.

Wenn ich damit durch bin, werde ich das Netz raus nehmen. Und wie es mit der Besatzung dann weiter geht muss ich mir noch überlegen .

Sicher nicht optimal aber mal schauen. Es fehlen ja nur noch um die 70000 XP bis ich durch bin.



XMoonstriderX #3 Posted 07 March 2016 - 11:39 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 45904 battles
  • 742
  • Member since:
    03-10-2013
Ne wichtige Sache beim Type 58 ist, dass es teilweise sich echt lohnt HE zu nutzen. Die hat mit 280 statt 160 eine der höchsten Steigerungen aller Kanonen und mit den 43 Pen kann man einige Ziele zuverlässig durchschlagen. Das ist jetzt kein Plädoyer dafür hirnfrei HE zu schießen, aber in der richtigen Situation kann man so die ohnehin schon hohe DPM nochmal um über 70% boosten (Flaktoaster und Waffelträger sind dankbare Abnehmer, aber auch Spähpanzer 1c, manche 4er und einige Seiten und Hecks. Dazu Hellcat, T67 und open Top Vehikel allgemein, wobei der T28 prot wohl mit dem Patch ein Dach bekommt).

Graf_Orlok #4 Posted 27 March 2016 - 07:33 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 21353 battles
  • 1,484
  • Member since:
    05-09-2013

Ich fand ihm im Vergleich zum T-34-85 wesentlich schlechter. Sein einziger Vorteil, der schnellere Reload, wird von den Nachteilen (schlechtere Pen, miese Gundepression) mehr als aufgewogen. Bis auf den Sherman Jumbo und den alten VK3001H müsste ich nun alle 6er-Meds gefahren haben und halte ihn für den schlechtesten. Eigentlich wolle ich neben dem T-34-1 auch den IS-2 freischalten, hatte aber keine Lust mehr, als der T-34-1 endlich frei war.

Mit dem Type T-34 kam ich besser klar, obwohl ich ihn auch schlechter als den T-34 fand. Und der T-34-1 gefällt mir auch besser. Der hat zwar auch keine Gundepression, ist aber niedriger. So kann er im Gegensatz zum Type-58 einem IS-3 unter die Schott-Panzerung schießen wenn er fast direkt neben ihm steht.

 

Bis auf das Ende ein gutes Spiel:

http://wotreplays.co...f_orlok-type_58



wingcomstriker #5 Posted 28 March 2016 - 12:27 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 20433 battles
  • 467
  • [MIMI] MIMI
  • Member since:
    06-28-2013

Ich fand/finde ihn eigentlich ziemlich geil, fahre ihn aus irgendwelchen Gründen, lieber als den T-34/85.
 

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorredner an.

Verbaut habe ich:
 

Ansetzter

Optik

Richantrieb

Der T-34-1 wird aber noch besser :D



ME_Nerd #6 Posted 29 March 2016 - 08:48 AM

    Brigadier

  • Player
  • 15684 battles
  • 4,985
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    11-23-2011

was ich auf jeden fall empfehle: auch wenn es masoschistische züge hat: T-34-1 und IS-2 freispielen. so hat man beim T-34-1 auch gleich schon die top-gun und muss nur die ketten und den turm erforschen. die ketten kann man als temporäre lösung auch über das kaufbare modul lösen. andernfalls stelle ich mir den grind beim T-34-1 absolut unterirdisch vor, da die gun des Type 58 schon auf tier 6 echt arm ist.

 

edit: ich habe inzwischen auch gevotet: ansetzer (weil gehört einfach mal auf einen med!), scherenfernrohr und repkiste. die beiden letzeren einfach, weil ich den Type 58 als reinen durchgangspanzer sehe, wo feste einbauten kaum sinn haben. wer doch etwas festes verbauen will: ansetzer, lüftung und optiken wäre dann meine wahl. so holt man noch etwas assisted damage raus undmit dem lüfter optimiert man halt alles ein wenig. alternativ zum lüfter halt GLD, damit macht man auch nix falsch.


Edited by ME_Nerd, 31 March 2016 - 08:38 AM.


Graf_Orlok #7 Posted 30 March 2016 - 06:59 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 21353 battles
  • 1,484
  • Member since:
    05-09-2013
Ich hab mir die große Gun mit persönlichen Reserven geholt und bei der Nutzung der 85mm-Kanone immer das Gefühl gehabt, dass ich auf diese Art an meinen eigenen miesen Teams rächen konnte. Den Grind fand ich angenehmer als noch den IS-2 zu erspielen. Ursprünglich war es von mir aber auch so geplant wie ME-Nerd vorschlägt

zeckelovesastra #8 Posted 28 April 2016 - 08:48 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 27465 battles
  • 703
  • Member since:
    06-13-2012

Habe ihn mir nun auch frisch geholt. Fährt sich wie der russische T-34-85 sieht ja auch ähnlich aus.

Type 58

 

Winrate: 80%

Durchschnitts-EP: 857

Durchschnitts-Schaden: 716

WN8: 1707

 

 


 

T-34-85

Winrate: 50,72%

Durchschnitts-EP: 674

Durchschnitts-Schaden: 818,88

WN8: 1749


 

Ich muss zugeben, mit dem Type 58 habe ich erst 5 Gefechte daher sind die Zahlen nicht maßgebend. Aber ich denke da die WN8 sich jetzt schon in dem Bereich meines T-34-85 bewegt (den habe ich nach 69 Gefechten durch gehabt) denke ich mal das es kein Medium ist der lange in der Garage verweilen wird, aber auch keiner der großes Frustlevel mit sich bringt.


 



ME_Nerd #9 Posted 29 April 2016 - 08:46 AM

    Brigadier

  • Player
  • 15684 battles
  • 4,985
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    11-23-2011
na ja, das deutliche weniger bei der pen ist schon wesentlich nerfiger. die 144mm des T-34-85 sind sehr solide bis sportlich für einen 6er med, die 128mm mit wenig gundepression NICHT. durch APCR kann man einiges ausgleichen, aber das kann eigentlich nicht sinnvoll sein, was balancing angeht. es will mir vor alem nicht in den kopf, warum WG die beiden tanks so unterschiedlich balanced.

HunterZeroTwo #10 Posted 11 May 2016 - 12:21 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 8548 battles
  • 565
  • Member since:
    08-20-2013

Durchschnittlich bis gut.

 

Das Problem des Panzers ist (mal davon abgesehen dass es eine China-Kopie des T-34-85 ist), dass das miserable Gun Handling in Kombination mit den schlechten Depressions-Werten recht frustrierend sein kann. Der Type 58 ist durchaus flott unterwegs, sogar schneller als der Russe, aber das nur minimal. Allerdings ist auch die Top-Kanone nur minimal schlechter als die des T-34-85. Wir büßen am meisten an Durchschlag ein, der Schadensunterschied hält sich doch in Grenzen, das wird wettgemacht durch sehr gute und schnellere Nachladezeit, das Problem mit dem schlechten Gun Handling ist auch beim sowjetischen Gegenstück und nahezu allen anderen T6-Mediums ein Thema. Alles in allem hat man also mit dem Type 58 einen insgesamt schnelleren T-34-85 und einen grundsoliden Stufe-6-Mittelpanzer.



ME_Nerd #11 Posted 23 May 2016 - 10:11 AM

    Brigadier

  • Player
  • 15684 battles
  • 4,985
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    11-23-2011

View Postpassi_96, on 11 May 2016 - 12:21 PM, said:

Durchschnittlich bis gut.

 

Das Problem des Panzers ist (mal davon abgesehen dass es eine China-Kopie des T-34-85 ist), dass das miserable Gun Handling in Kombination mit den schlechten Depressions-Werten recht frustrierend sein kann. Der Type 58 ist durchaus flott unterwegs, sogar schneller als der Russe, aber das nur minimal. Allerdings ist auch die Top-Kanone nur minimal schlechter als die des T-34-85. Wir büßen am meisten an Durchschlag ein, der Schadensunterschied hält sich doch in Grenzen, das wird wettgemacht durch sehr gute und schnellere Nachladezeit, das Problem mit dem schlechten Gun Handling ist auch beim sowjetischen Gegenstück und nahezu allen anderen T6-Mediums ein Thema. Alles in allem hat man also mit dem Type 58 einen insgesamt schnelleren T-34-85 und einen grundsoliden Stufe-6-Mittelpanzer.

 

nein, einfach nur nein. alleine betrachtet ist der Type 58 schon wegen der pen eher so meh. aber was Wg sich beim balancing gegenüber dem T-34-85 gedacht hat, ist mir ein absolutes rätsel. gegen tier 5 und 6 mag es ja gerade noch gehen (wobei die allermeisten 6er HTs mit AP auch schon sehr hart werden. aber als 6er MT sieht man recht häufig auch 7er und gar 8er. und da ist der Type einfach nur schrott. wirklich häufig kommt man (auch dank der miserablen gundepression) nicht zum flankieren und frontal geht halt einfach gar nicht.

Graf_Orlok #12 Posted 23 May 2016 - 05:41 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 21353 battles
  • 1,484
  • Member since:
    05-09-2013

View Postpassi_96, on 11 May 2016 - 01:21 PM, said:

Durchschnittlich bis gut.

 

Bestenfalls durchschnittlich. Im Vergleich zu den anderen 6er-Mediums hat er einfach keine Vorteile, insbesondere gegenüber seinen Geschwistern T-34-85 und Rudy. Er ist nicht unspielbar schlecht, aber es gibt keinen Grund ihn länger als nötig zu behalten. 



HunterZeroTwo #13 Posted 27 May 2016 - 09:45 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 8548 battles
  • 565
  • Member since:
    08-20-2013

View PostME_Nerd, on 23 May 2016 - 10:11 AM, said:

 

nein, einfach nur nein. alleine betrachtet ist der Type 58 schon wegen der pen eher so meh. aber was Wg sich beim balancing gegenüber dem T-34-85 gedacht hat, ist mir ein absolutes rätsel. gegen tier 5 und 6 mag es ja gerade noch gehen (wobei die allermeisten 6er HTs mit AP auch schon sehr hart werden. aber als 6er MT sieht man recht häufig auch 7er und gar 8er. und da ist der Type einfach nur schrott. wirklich häufig kommt man (auch dank der miserablen gundepression) nicht zum flankieren und frontal geht halt einfach gar nicht.

 

Man kann nun einmal pauschal nicht sagen, dass der Type 58 eine vom Gameplay her komplett identische Spielweise wie der T-34-85 besitzt, nur weil beide baugleich sind.

 

Der T-34-85 hat dieselben Probleme mit der Depression und mangelnder Panzerung wie der Type, letzterer ist nun einmal viel mehr auf die opportunistische Spielweise (flankieren und schnell viel Schaden machen) spezialisiert, wohingegen der T-34 dank gutem Durchschlag und LEICHT höherem Alpha ein besserer Allrounder ist (allerdings dank diesem fehlenden Quäntchen Mobilität und Feuerrate im Flankieren dem Type unterlegen ist).

 

Man muss sich halt auf die Spielweise einlassen und nicht einfach die russische Med-Spielweise durchprügeln. Generell wird jeder, der die chinesische Medium-Linie hochgeht, spätestens ab WZ-120 merken, dass die doch etwas anders sind und eben eine eigene Spielweise benötigen.



Graf_Orlok #14 Posted 28 May 2016 - 10:39 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 21353 battles
  • 1,484
  • Member since:
    05-09-2013

View Postpassi_96, on 27 May 2016 - 10:45 PM, said:

[...] Der T-34-85 hat dieselben Probleme mit der Depression  [...]

Auch wenn der Unterschied theoretisch nicht so groß ist, in der Praxis merkt man den Unterschied sehr wohl. Sei es, weil man wegen kleinen Huckeln nicht schießen kann oder man nicht auf untere Frontplatten schießen kann oder beim IS-3 nur die Schottpanzerung treffen kann. Diese Nachteile hat weder der T-34-85, noch leiden die nachfolgenden Chinesen so stark darunter. 



klingl0r #15 Posted 20 June 2016 - 04:38 PM

    Corporal

  • Player
  • 18289 battles
  • 143
  • [VIP] VIP
  • Member since:
    05-13-2014
wenn man gut mit den russen meds fahren kann, dann wird man damit auch gut umgehen können. nur spassig ist was anderes, was hat sich WG eigentlich dabei gedacht......... war in minsk kurzfristig kein vodka lieferbar?

atlantic333 #16 Posted 21 October 2016 - 05:25 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 14299 battles
  • 476
  • Member since:
    11-01-2012

Ich hab beide den Type 58  und den T-34-85

 

Der T-34   rockt wenn man es mal versucht und ein wenig Glück hat.

Der China-Böller ist ganz ganz anders, ich komm mit dem irgendwie gar nicht klar.

 

Das ist, obwohl sie gleich aussehen, ein total anderer Panzer,  warum ??   Fragt mal die Wodka-saufenden  "Entwickler" von WG

 



ME_Nerd #17 Posted 25 October 2016 - 12:30 PM

    Brigadier

  • Player
  • 15684 battles
  • 4,985
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    11-23-2011

http://tanks.gg/wot/...type-58;jm00000

 

vergleicht man die beiden (ich habe alle munisorten als vergleich genommen), dann sieht man recht fix, woran der Type krankt: noch vor der schlechteren gundepression (und 2° sind ein ziemlich deutlicher unterschied) ist es die kanone an sich. 140 mm pen beim russen sind sehr anständig, selbst gegen 7er meds, zumal man im notfall auch noch gute 194mm APCR-pen hat. der Type hat es mit 128mm AP-pen wesentlich schwerer und 172mm APCR reichen z.B. schon mal nicht für einen halbwegs sicheren pen des O-I frontal. der geringere alpha kommt da erschwerend hinzu, da auch ein med-shootout selten über dpm ausgespielt wird. und die fast 160km/h schlechtere geschossgeschwindigkeit ist ebenfalls ein klarer nachteil, weil damit schüsse auf bewegliche ziele und größere distanzen weit schwieriger werden.

 

ja, der DPM ist knapp 6% besser. aber daraus kann man vor allem wegen der miesen pen seltenst einen vorteil ziehen. mit gleicher pen wie der T-34-85, aber den gleichen DPM-werten als ausgleich zur schlechteren gundepression wäre er IMHO besser gebalanced.

 

weiterer nachteil ist der schwächere motor. das wird zwar durch die bodenwiderstandswerte ausgeglichen, aber wie auch beim Rudy hat der motor deutlich weniger modul-HP (warum auch immer, beide sind tier 8-motoren ... :facepalm:). ergebnis ist, dass der Type deutlich häufiger bzw. schneller einen beschädigten motor bekommt.



ktuzk1986 #18 Posted 26 October 2016 - 10:28 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 42216 battles
  • 762
  • Member since:
    12-26-2013

Der Vorteil des Type 58 ist eben der höhere Damageoutput. Man kann eben, wenn man ihn einem T-34-85 gegenüberstellt alleine deswegen gewinnen, weil man eben den töglichen Schuss 6% schneller setzen kann als er. Wenn man das mit Vents, Rammer, BiA und Rationen auf die Spitze treibt, kann man sogar noch einen Schuss vom Gegner weniger einstecken.

Die 6% weniger Nachladezeit machen sich auch sehr beim Kreiseln oder beim Jagen von Lights bemerkbar. Wenn man grade auf einen Leopard feuert und nicht trifft, ist eben 0,4 Sekunden schneller ne neue Granate im Lauf und man hat den nächsten Versuch... Was bei einem beweglichen Ziel gerne mal der Unterschied zwischen direkte Schussbahn und "Mist, jetzt steht ein Haus im weg" ist.

Insgesamt wiegen diese VOrteile nicht die Nachteile gegenüber dem T-34-85 der Sowjets auf, man kann den Type 58 aber trotzdem höchst profitabel und erfolgreich spielen. Man muss nur mal einen abgelenkten Tiger zu fassen kriegen und sein Heck mit Granaten vollpumpen oder sich eben seine mangelnde Drehgeschwindigkeit zu Nutze machen...



Nobody33 #19 Posted 04 December 2016 - 07:58 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 77858 battles
  • 7,759
  • [WWCD] WWCD
  • Member since:
    11-16-2012

Nach Tip von einem alten Freund mit dem ich täglich in der Garage plaudere habe ich mir Gestern doch mal einen Chinesen geholt.

Gestern lief es etwas Gemischt. Panzer zwar voll erforscht aber Besatzung neu. Gestern 8 Siege und 7 Niederlagen. WN8 paßte aber.

Und Heute? Besatzung jetzt auf 100% aber der Kommandant hat leider noch keinen 6. Sinn. Fehlt mir sehr. Aber Egal. Bis auf einen Ausrutscher nur den Type 58 gespielt.

Er hat z.Z. Platz 1 in meiner Liste nach Winrate.

 



ME_Nerd #20 Posted 05 December 2016 - 09:41 AM

    Brigadier

  • Player
  • 15684 battles
  • 4,985
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    11-23-2011
der Type ist ja nicht per se völlig schlecht. aber ich bleibe fest dabei: im vergleich zum T-34-85 ist er einfach deutlich(!!) schlechter, dank geringerem alpha und mieser pen. gegen 6er reicht die gun, aber sobald man mal nicht toptier ist, wird es entweder teuer (APCR ...) oder teuer und trotzdem eklig (weil die APCR halt auch eher meh ist). von der miserablen gundepression mal ganz zu schweigen. und wirklich flache karten gibt es ja nicht soo wirklich viel.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users