Jump to content


Hundert Jahre Panzer: Der Grundpfeiler


  • Please log in to reply
27 replies to this topic

Community #1 Posted 27 July 2016 - 02:00 PM

    Sergeant

  • Content Team
  • 0 battles
  • 34,343
  • Member since:
    11-09-2011
Erfahrt in diesem Artikel mehr über die technologischen Erfindungen, die zur Entwicklung des ersten Panzers führten.

Ganzen Artikel lesen

FLK316 #2 Posted 27 July 2016 - 02:17 PM

    Lieutenant

  • Clan Diplomat
  • 41803 battles
  • 1,804
  • [R_A_C] R_A_C
  • Member since:
    08-17-2012

Lest Ihr eigentlich mal Eure eigenen Artikel?

So manche Schlussfolgerung hätte man auch differenzierter betrachten können.

So wirkt es eher wie hingerotzt statt gut recherchiert und nicht so eindimensional statt aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.



cooper60 #3 Posted 27 July 2016 - 02:23 PM

    General

  • Player
  • 28249 battles
  • 8,546
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013
Beim Korrekturlesen könnte dann ja auch noch auf Rechtschreibung und Interpunktion geachtet werden. :bajan:

Isvarian #4 Posted 27 July 2016 - 02:26 PM

    Captain

  • Player
  • 8447 battles
  • 2,191
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    04-22-2012

Bitte, feuert endlich den Praktikanten, der eure Artikel schreibt! Schon im ersten Satz ein Fehler, den Google Translator nicht machen würde! Der Rest ist auch nicht viel besser! Es gibt keine Panzerplatten aus Beton und es gibt auch keine "ländlichen Verteidigungen", Herrgott! Dann wechselt ihr teilweise mitten im Satz die Zeitform. Lest ihr überhaupt gegen, bevor der Kram auf die Menschheit losgelassen wird? Oder haltet ihr die Community für so blöd, dass sie es schon nicht merken wird?

 

Geht doch hin und schreibt die Wikipedia-Artikel ab, das geht schneller und ist mit mehr Liebe zum Text geschrieben als euer Zeugs da!



Vortess #5 Posted 27 July 2016 - 02:28 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 17429 battles
  • 648
  • [LN4ED] LN4ED
  • Member since:
    03-10-2013

Hab nach dem ersten Absatz aufgehört zu lesen. Wenn ich in drei Sätzen achtmal nachdenken muss, was mir der Autor sagen möchte, verliere ich ganz einfach die Lust. Ist das mit einem Programm aus dem Klingonischen übersetzt worden?

 

Nee, Freunde, das geht besser...



draganow72 #6 Posted 27 July 2016 - 02:32 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 21838 battles
  • 675
  • [FARMA] FARMA
  • Member since:
    02-03-2012

Ich möchte heute die Gelegenheit nutzen und Euch,

den Leuten von Wargaming und Wolrd of Tanks,

für die Gute Arbeit und die guten bis sehr guten Artikel danken, die hier immer wieder für uns Spieler von Euch erstellt werden.

 

Es ist alles andere als einfach sich mit den Vorgaben für einen Artikel (begrenzte Wortzahl, begrenzte Bilder)

an die Arbeit zu machen, und dann auch noch das vorgegebene Themenpfeld vollständig abzudecken.

Jeder der schon einmal einen solchen Auftrag hatte,

weiß wie schnell der Chef oder andere dann darüber reden, das es noch besser hätte sein können. :angry:

 

Aber wie gesagt, Ihr macht einen guten Job,

und wenn Ihr ab und zu noch auf das schaut was die Community schreibt, oder was sich da gewünscht wird,

dann kann es nur noch besser werden!!!!:medal:


Edited by draganow72, 28 July 2016 - 08:41 AM.


draganow72 #7 Posted 27 July 2016 - 02:39 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 21838 battles
  • 675
  • [FARMA] FARMA
  • Member since:
    02-03-2012

View PostIsvarian, on 27 July 2016 - 02:26 PM, said:

Bitte, feuert endlich den Praktikanten, der eure Artikel schreibt! Schon im ersten Satz ein Fehler, den Google Translator nicht machen würde! Der Rest ist auch nicht viel besser! Es gibt keine Panzerplatten aus Beton und es gibt auch keine "ländlichen Verteidigungen", Herrgott! Dann wechselt ihr teilweise mitten im Satz die Zeitform. Lest ihr überhaupt gegen, bevor der Kram auf die Menschheit losgelassen wird? Oder haltet ihr die Community für so blöd, dass sie es schon nicht merken wird?

 

Geht doch hin und schreibt die Wikipedia-Artikel ab, das geht schneller und ist mit mehr Liebe zum Text geschrieben als euer Zeugs da!

 

by the Way

Panzerungen und Panzerplatten für Bunker und Befestigungen wurden und werden schon seid dem 1. Weltkrieg teilweise aus Beton, Stahlbeton, oder armierten Beton hergestellt,

Ich kann dafür Ausflüge zur Normandie, zum Fort Eben-Emael (Belgien) oder ins Gebirge der Techei empfehlen, dort gibt es einige sehr gute Museen.



Peter_Pan_ #8 Posted 27 July 2016 - 02:47 PM

    Major General

  • Clan Commander
  • 48821 battles
  • 5,159
  • [FUE_A] FUE_A
  • Member since:
    08-26-2013
Die Bilder sind ja schön und gut. Nur wenn man sie durchblättert wären überhaupt, und dann auch vernünftige, Bildunterschriften hilfreich. So sinds einfach nur nette Bildchen.

coolathlon #9 Posted 27 July 2016 - 02:49 PM

    Field Marshal

  • Player
  • 44999 battles
  • 10,774
  • Member since:
    03-08-2011
Dampfturbinen im Mittelalter. Sachen gibt's! :popcorn:

Flottillenadmiral #10 Posted 27 July 2016 - 02:53 PM

    Captain

  • Player
  • 24477 battles
  • 2,143
  • Member since:
    04-25-2012

View Postcooper60, on 27 July 2016 - 01:23 PM, said:

Beim Korrekturlesen könnte dann ja auch noch auf Rechtschreibung und Interpunktion geachtet werden. :bajan:

 

Jawohl, Herr Lehrer.

schruten #11 Posted 27 July 2016 - 02:57 PM

    Corporal

  • Player
  • 29104 battles
  • 129
  • Member since:
    04-29-2014

View Postcoolathlon, on 27 July 2016 - 01:49 PM, said:

Dampfturbinen im Mittelalter. Sachen gibt's! :popcorn:

 

Hatten die Russen bereits im 11.Jhr erfunden, wurde aber von der internationalen Gemeinschaft damals nicht anerkannt

Die_MAULQUAPPE #12 Posted 27 July 2016 - 03:02 PM

    Corporal

  • Player
  • 23268 battles
  • 110
  • Member since:
    03-28-2015

Klasse...der arme Gaul mit Gatlin Gun auf dem Rücken.

 

Später gabs dann auch Schweine mit Raketenwerfern...daher der Ausdruck Frontschwein. :justwait:



Peter_Pan_ #13 Posted 27 July 2016 - 03:07 PM

    Major General

  • Clan Commander
  • 48821 battles
  • 5,159
  • [FUE_A] FUE_A
  • Member since:
    08-26-2013

View Postschruten, on 27 July 2016 - 02:57 PM, said:

 

Hatten die Russen bereits im 11.Jhr erfunden, wurde aber von der internationalen Gemeinschaft damals nicht anerkannt

 

 

Weil gedopt! :trollface:


Edited by Peter_Pan_, 27 July 2016 - 03:08 PM.


asathor71 #14 Posted 27 July 2016 - 03:23 PM

    Private

  • Player
  • 36293 battles
  • 6
  • Member since:
    12-21-2012

seit wot wissen wir ja, daß russische panzer allen anderen überlegen sind, ganz deutlich auch hier im betrag immer wieder der bezug zu  russ. entwicklern oder tüftler am weltgeschehen.

eine der wohl erfolgreichsten entwicklung der damaligen zeit und damit ein endpunkt in der ingenieurskunst wurde ebenfalls im damaligen russland konstruiert und gebaut - der panzerkampfwagen "Zar" der hier leider keine erwähnung fand.:P



ID_79 #15 Posted 27 July 2016 - 03:30 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 55550 battles
  • 817
  • Member since:
    01-01-2012
WG sollte vlt. mal seine Quellen angeben...

cooper60 #16 Posted 27 July 2016 - 03:37 PM

    General

  • Player
  • 28249 battles
  • 8,546
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View PostFlottillenadmiral, on 27 July 2016 - 02:53 PM, said:

 

Jawohl, Herr Lehrer.

 

Akzeptable Ausreden hier im Forum wären ja noch: "Ich schreibe nur aus Spaß". Oder: "Rechtschreibung is luck".

Edited by cooper60, 27 July 2016 - 03:38 PM.


Isvarian #17 Posted 27 July 2016 - 03:41 PM

    Captain

  • Player
  • 8447 battles
  • 2,191
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    04-22-2012

View Postdraganow72, on 27 July 2016 - 03:39 PM, said:

by the Way

Panzerungen und Panzerplatten für Bunker und Befestigungen wurden und werden schon seid dem 1. Weltkrieg teilweise aus Beton, Stahlbeton, oder armierten Beton hergestellt,

Ich kann dafür Ausflüge zur Normandie, zum Fort Eben-Emael (Belgien) oder ins Gebirge der Techei empfehlen, dort gibt es einige sehr gute Museen.

 

by the way. Beton wurde sogar schon vor und nicht erst seit dem Ersten Weltkrieg eingesetzt, siehe Brisanzgranatenkrise und Fort Douaumont. Und di.ck genug aufgetragen hält Beton auch Artillerie stand, aber das ist keine Panzerung. Das ist eine Verstärkung. Genauso könnte man Stein aufschichten, der hält auch stand, bis die richtig dicken Brummer kommen. Es gibt keine Panzerplatten aus Beton. Es gibt mit Stahl armierte Betonkuppeln (by the way, Stahlbeton und armierter Beton ist das Gleiche), Unterstände und Kasematten, richtig. Es gibt Panzertürme aus Gusseisen oder Stahlbauteilen. Es gibt Panzerschilde und Schartenplatten aus Eisen und Stahl. Eine Panzerung in dem Sinn, wie wir alle und auch Wargaming es verstehen, erfordert immer und überall die Verwendung von Metall, also Eisen und Stahl! Und die alten Forts, auf die sich Wargaming hier bezieht, wurden alle mit Metallpanzerungen an den Beobachtungstürmen und Waffen nachgerüstet.

 

View Postcooper60, on 27 July 2016 - 04:37 PM, said:

Akzeptable Ausreden hier im Forum wären ja noch: "Ich schreibe nur aus Spaß". Oder: "Rechtschreibung is luck".

 

Die korrekte und immer akzeptierte Ausrede lautet "Ich habe eine Lese-Rechtschreibschwäche und weiß nicht, wie man Korrekturprogramme nutzt."


Edited by Isvarian, 27 July 2016 - 03:42 PM.


Peter_Pan_ #18 Posted 27 July 2016 - 07:20 PM

    Major General

  • Clan Commander
  • 48821 battles
  • 5,159
  • [FUE_A] FUE_A
  • Member since:
    08-26-2013

Von der Wortherkunft ist Panzer ein Fremdwort für Wanst, also ein Bekleidungsstück. Da Bekleidung im Grunde auch eine Schutzfunktion gegen unerwünschte äußere Einwirkung bereitstellt passt das schon.
​Metallisch muss das nicht zwingend sein. Früher gabs auch Lederpanzer als Panzerung gegen Waffenwirkung.

Aber von der Wortherkunft passts auch nur für Materialien die der Körperform, insbesondere Brust, angepasst werden konnten. 

 

 



Friesen_71 #19 Posted 28 July 2016 - 08:04 AM

    Sergeant

  • Player
  • 34972 battles
  • 290
  • Member since:
    07-21-2012
Ich will WG wegen des Artikels nicht kritisieren, das können hier die Abiturienten im Forum machen. Ich hab nur Fachabi. :) Aber wenn wir hier den 100. Geburtstag der Panzerentwicklung feiern, warum gibt es in einem Panzerspiel kein Event über mehrere Tage oder Wochen?

5th_Survivor #20 Posted 28 July 2016 - 02:54 PM

    Major

  • Player
  • 53232 battles
  • 2,622
  • Member since:
    05-04-2013

Mal was anderes.

 

Es ist schon erstaunlich wieviel Ehrgeiz und Erfindungsgeist die Menschheit in Ihre Vernichtung unter dem Deckmantel der Selbstverteidigung steckt.

 

Ich frage mich, wo wir heute stehen würden wenn Dinge die eigentlich Entwickelt wurden für Kriege

auch heute existieren würden unter der Forschung für das Allgemeinwohl.

 

Wer weiss was bereits schon möglich wäre, aber unter Verschluss ist. (Könnte ja in Feindes hand fallen, also behalten wir es lieber für uns.)

Also nicht zugänglich für die Öffentlichkeit.

 

- Autobahn

- Motoren

- Raumfahrt, dessen Grundstein die V2 Rakete der Deutsche hat (Sputnik & Apollo Wettrennen)

- Sonar & Radar

- Enigma (Kryptografie)

- Atombombe

- Strahltriebwerke & Raketentriebwerke

- Tarnkappen Technologie (Entwickelt in den 30ern, wurde aber erst zum Thema in den 60ern dem Jahr des Kalten Kriegs)

- Infrarot (1800 erfunden, aber erst nach 1950 freigegeben ! )

- Hubschrauber (1907 galt der fehlversuch dieser Maschine als lächerlich, wurde 1930 aber wieder aufgegriffen und weiterentwickelt)

- Kugelschreiber (1938 mit dem Hintergrund das man auch im Bomber schreiben kann ohne das die Tinte ausläuft bzw Bleistift Miene bricht)

 

 

und vieles mehr....

 

:coin:






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users