Jump to content


100 Jahre Panzer: Brüder auf Rädern


  • Please log in to reply
17 replies to this topic

Community #1 Posted 05 September 2016 - 04:49 PM

    Sergeant

  • Content Team
  • 0 battles
  • 31,860
  • Member since:
    11-09-2011
Bereifte Panzerfahrzeuge stellten eine Alternative zu Kampffahrzeugen mit Ketten dar. Jedoch war ihr Weg aufs Schlachtfeld steinig und schwer.

Ganzen Artikel lesen

Macally #2 Posted 05 September 2016 - 04:57 PM

    Brigadier

  • Player
  • 53119 battles
  • 4,704
  • Member since:
    10-29-2012
wäre cool wenn mal bereifte Panzerfahrzeuge ins Game kämen.....trotz aller Probleme die sich daraus entwickeln (könnten)

KommandeurT72 #3 Posted 05 September 2016 - 05:06 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 20386 battles
  • 361
  • Member since:
    05-23-2012
Man fragt sich, warum sie nicht mehr Räder, wie bei modernen Radpanzern angebracht haben. Das wär doch eine Alternative gewessen. Mir ist kein Panzerwagen aus dieser Zeit mit mehr als vier Räder bekannt.

Isabelle #4 Posted 05 September 2016 - 05:17 PM

    General

  • Player
  • 35552 battles
  • 9,296
  • [-332-] -332-
  • Member since:
    02-01-2013

View PostKommandeurT72, on 05 September 2016 - 06:06 PM, said:

Man fragt sich, warum sie nicht mehr Räder, wie bei modernen Radpanzern angebracht haben. Das wär doch eine Alternative gewessen. Mir ist kein Panzerwagen aus dieser Zeit mit mehr als vier Räder bekannt.

 

die deutschen hatten da spähpanzer mit 8 rädern.

weiss aber nicht welche sfz nummer das war.



Mediaval #5 Posted 05 September 2016 - 05:19 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 42909 battles
  • 1,273
  • Member since:
    12-03-2011

View PostIsabelle, on 05 September 2016 - 05:17 PM, said:

 

die deutschen hatten da spähpanzer mit 8 rädern.

weiss aber nicht welche sfz nummer das war.

 

Sd.Kfz. 231

Isabelle #6 Posted 05 September 2016 - 05:23 PM

    General

  • Player
  • 35552 battles
  • 9,296
  • [-332-] -332-
  • Member since:
    02-01-2013

View PostMediaval, on 05 September 2016 - 06:19 PM, said:

 

Sd.Kfz. 231

 

müsste aber noch nachfolgemodelle gegeben haben mit stärkerer bewaffnung

Isvarian #7 Posted 05 September 2016 - 05:42 PM

    Captain

  • Player
  • 8447 battles
  • 2,182
  • [PANTA] PANTA
  • Member since:
    04-22-2012

View PostKommandeurT72, on 05 September 2016 - 06:06 PM, said:

Man fragt sich, warum sie nicht mehr Räder, wie bei modernen Radpanzern angebracht haben. Das wär doch eine Alternative gewessen. Mir ist kein Panzerwagen aus dieser Zeit mit mehr als vier Räder bekannt.

 

Weil sie damals mit Müh und Not schmale gummibereifte Speichen- bzw. Scheibenräder gebaut haben und es gerade mal schafften, serienmäßig eine Achse lenkbar zu machen. Bei einem Dreiachser ohne Gelenk müssen aber (mindestens) zwei Achsen lenkbar sein, beim Vierachser drei, damit alle Räder auf dem Kreisbogen laufen. Ansonsten muss eine Achse oder sogar zwei mit purer Kraft quer zur Laufrichtung des Rades verschoben werden, wenn das Fahrzeug in die Kurve geht. Das machen die Speichenräder vor allem im Gelände nicht lange mit, die verziehen sich oder man zieht sich den Gummireifen und hat nen Platten.

Die Lenkungsgestänge, bei denen mit einem Lenkrad drei oder vier Achsen aufeinander abgestimmt bewegt werden, hatte man damals nicht. Und man hatte auch nicht die Motoren, um sowas durchs Gelände zu bewegen. Normalerweise haben Radpanzer mit drei oder mehr Achsen eine Allradlenkung.

Es gab ab 1907 den "Dernburg-Wagen" mit Allradantrieb und -lenkung, aber der hatte nur zwei Achsen. Da hat man einfach die Räder spiegelverkehrt angesteuert, 20 Grad nach links vorn waren 20 Grad nach rechts hinten. Mit drei Achsen, selbst wenn die hinterste starr ist, ist das schon nicht mehr drin und man braucht ein komplizierteres Lenkgestänge. Auf die schmalen Räder kann man eh nicht viel Gewicht packen, die buddeln sich sonst sofort ein. Mehr Achsen + komplizierteres Gestänge = mehr Gewicht. Panzerung sowieso nicht möglich.

 

View PostIsabelle, on 05 September 2016 - 06:23 PM, said:

müsste aber noch nachfolgemodelle gegeben haben mit stärkerer bewaffnung

 

Sd.Kfz. 233 mit 7,5-cm-KwK 37

Sd.Kfz. 234 entweder mit 5-cm-KwK 39 oder 7,5-cm-PaK 40


Edited by Isvarian, 05 September 2016 - 06:14 PM.


IQ_Blake #8 Posted 05 September 2016 - 06:30 PM

    General

  • Player
  • 21229 battles
  • 8,173
  • Member since:
    04-14-2011

@Isvarian... Ieeeh!!!! Wissen!

 

Übrigens ist das auch etwas, was die jungen Poser hier im Forum mitnehmen können, die sich große Felgen und möglichst breite Schlappen auf ihre Karren ziehen, um Mädels zu beeindrucken, oder um Omma und Oppa per Klappenauspuff aus dem Bett zu werfen, die aber nicht die Querlenker etc. des Fahrwerks anpassen lassen. Damit fahrt ihr nicht lange rum, bevor die Achse komplett im Eimer ist.

 

Gilt übrigens auch für Fahrzeuge mit mitlenkender Hinterachse.

 

 

Moderne Radpanzer funktionieren eben auch nur, weil sie sich sehr leise und effizient im Gelände fortbewegen können. So ein Bundeswehr Luchs ist im Gelände leiser als ein Kleinwagen. Btw. Was fährt denn die Truppe jetzt? Die Reifen selbst bleiben immer eine Schwachstelle, analog zu den Rotoren von Hubschraubern. Platte Reifen gibt es zwar dank Drucksystemen nicht, aber wenn der Reifen zerstört wird, kann das einen Radpanzer sofort lahmlegen. Da ist eine Panzerkette um einiges widerstandsfähiger, auch wenn diese ebenfalls die Schwachstelle eines Kettenfahrzeugs bleibt.


Edited by IQ_Blake, 05 September 2016 - 06:35 PM.


draganow72 #9 Posted 05 September 2016 - 07:18 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19588 battles
  • 655
  • [FARMA] FARMA
  • Member since:
    02-03-2012

View PostMacally, on 05 September 2016 - 04:57 PM, said:

wäre cool wenn mal bereifte Panzerfahrzeuge ins Game kämen.....trotz aller Probleme die sich daraus entwickeln (könnten)

 

warte nur bis zum 15.09.2016

da startet dann ein Spezial Event

und es werden Rad-Panzerfahrzeuge

in einem speziellen Gefechtsmodus auftauchen?:bush:

 

es wird sehr schnell zugehen:child:



Macally #10 Posted 05 September 2016 - 08:51 PM

    Brigadier

  • Player
  • 53119 battles
  • 4,704
  • Member since:
    10-29-2012

View PostIsabelle, on 05 September 2016 - 05:17 PM, said:

 

die deutschen hatten da spähpanzer mit 8 rädern.

weiss aber nicht welche sfz nummer das war.

 

es geht um die ersten bereiften Panzerwagen aus dem Ersten Weltkrieg, bzw. sogar noch davor

Macally #11 Posted 05 September 2016 - 08:52 PM

    Brigadier

  • Player
  • 53119 battles
  • 4,704
  • Member since:
    10-29-2012

View Postdraganow72, on 05 September 2016 - 07:18 PM, said:

 

warte nur bis zum 15.09.2016

da startet dann ein Spezial Event

und es werden Rad-Panzerfahrzeuge

in einem speziellen Gefechtsmodus auftauchen?:bush:

 

es wird sehr schnell zugehen:child:

 

was du nicht alles weißt

mahi__mahi #12 Posted 06 September 2016 - 07:57 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 34587 battles
  • 3,069
  • [FAART] FAART
  • Member since:
    01-21-2012

View PostIsvarian, on 05 September 2016 - 05:42 PM, said:

 

 

 

Sehr interessant. Auf einem der Bilder sieht man wie sie mit einer Art Schneekette (aus Stoff ?) versuchen den äußeren der Zwillingsreifen mit mehr Grip auszustatten. Aber bei diesen schmalen Reifendimensionen noch dazu ohne Profilierung war die Idee damit über einen verschlammten Acker zu fahren sehr gewagt.

Echte Pioniere :)

 

View Postdraganow72, on 05 September 2016 - 07:18 PM, said:

 

 

es wird sehr schnell zugehen:child:

 

Noch schneller ? Muss ich mit der BT-Serie vorher noch etwas üben...:ohmy:



draganow72 #13 Posted 06 September 2016 - 03:06 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19588 battles
  • 655
  • [FARMA] FARMA
  • Member since:
    02-03-2012

View PostSchmerzFrisstSeele, on 06 September 2016 - 07:57 AM, said:

 

Sehr interessant. Auf einem der Bilder sieht man wie sie mit einer Art Schneekette (aus Stoff ?) versuchen den äußeren der Zwillingsreifen mit mehr Grip auszustatten. Aber bei diesen schmalen Reifendimensionen noch dazu ohne Profilierung war die Idee damit über einen verschlammten Acker zu fahren sehr gewagt.

Echte Pioniere :)

 

 

Noch schneller ? Muss ich mit der BT-Serie vorher noch etwas üben...:ohmy:

 

auf dem Video auf der GamesCom waren die Radpanzer mega schnell unterwegs,

es wird in 2 Teams gespielt, 

1 Team verteidigt den MK I Tank

das andere greift den MK I an und muss ihn  zerstören.

es werden Gegenstände zum Angriff oder zur Verteidigung auf der Karte versteckt oder auch abgelegt sein.

Mehr wird derzeit nicht verraten (:-))))



draganow72 #14 Posted 06 September 2016 - 06:47 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 19588 battles
  • 655
  • [FARMA] FARMA
  • Member since:
    02-03-2012

View PostMacally, on 05 September 2016 - 04:57 PM, said:

wäre cool wenn mal bereifte Panzerfahrzeuge ins Game kämen.....trotz aller Probleme die sich daraus entwickeln (könnten)

 

http://worldoftanks....legend-returns/

 

hier mal ein kleiner Ausblick ,

auf das, was uns ab dem 15.09. erwarten wird(:-)))


Edited by draganow72, 06 September 2016 - 07:21 PM.


Redragnar #15 Posted 06 September 2016 - 08:00 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 26496 battles
  • 418
  • [-KVT-] -KVT-
  • Member since:
    11-11-2012

Hmm....... Typ A5P, Typ E-V/4, Typ M 1915 und später Typ DZVR, Typ 21, Typ VP-21 .......

wäre ein interessanter Anblick.



Peter_Pan_ #16 Posted 08 September 2016 - 01:43 AM

    Brigadier

  • Clan Commander
  • 47698 battles
  • 4,909
  • [FUE_A] FUE_A
  • Member since:
    08-26-2013
Der allmähliche Einstieg der Radpanzer ins Spiel... vielleicht... 

sloopy____ #17 Posted 08 September 2016 - 05:33 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 11127 battles
  • 1,159
  • Member since:
    10-02-2015

View PostIQ_Blake, on 05 September 2016 - 06:30 PM, said:

Moderne Radpanzer funktionieren eben auch nur, weil sie sich sehr leise und effizient im Gelände fortbewegen können. So ein Bundeswehr Luchs ist im Gelände leiser als ein Kleinwagen. Btw. Was fährt denn die Truppe jetzt? Die Reifen selbst bleiben immer eine Schwachstelle, analog zu den Rotoren von Hubschraubern. Platte Reifen gibt es zwar dank Drucksystemen nicht, aber wenn der Reifen zerstört wird, kann das einen Radpanzer sofort lahmlegen. Da ist eine Panzerkette um einiges widerstandsfähiger, auch wenn diese ebenfalls die Schwachstelle eines Kettenfahrzeugs bleibt.

 

So leise, dass ich in Bergen immer aufm Rückwärtsfahrerplatz eingepennt bin, wenn der andere RS geschossen hat.

Ein Luchs aus meinem Spähzug hat mal beim "ausparken" n Baumstumpf übersehen und sich damit ausser Gefecht gesetzt, hat die Achse nicht vertragen.

Der Luchs wurde vom Fennek abgelöst, aber da war ich schon nicht mehr dabei und vor meiner Zeit gabs noch den schweren Spähtrupp.

 

Aber Kettenfahrzeuge haben auch ihre kleinen Feinde, Pflastersteine zB. :D



vauban1 #18 Posted 08 September 2016 - 09:46 AM

    Major General

  • Player
  • 53910 battles
  • 5,303
  • [PDV-A] PDV-A
  • Member since:
    01-07-2013

wenn aber bei einem 8 rad ein rad platt ist, dann ist der ja noch immer fahrfähig. ein feind ist aber der esbit, mit dem man so einen reifen ja auch prima anzünden kann. alternativ sprengbrand, dann wird

es sehr schnell sehr warm :)

im Gegensatz zur kette ist aber auch die Laufleistung bedeutend höher als bei einem Kettenfahrzeug. das schießen mit großen Kalibern ist aber immer schwierig, da bei einer kette zur not einfach die Federung abgeschaltet wird.

das geht ja nicht so ohne weiteres beim radganzer. da müssen wenn, immer Stempel ausgefahren werden. bis das fertig ist, ist der 1c schon über alle berge :)






2 user(s) are reading this topic

0 members, 2 guests, 0 anonymous users