Jump to content


Die Zukunft von Artillerie


  • Please log in to reply
854 replies to this topic

Poll: Arty Performance (254 members have cast votes)

You have to complete 250 battles in order to participate this poll.

Was benötigen Arties eurer Meinung nach am Dringendsten um sie konkurrenzfähig zu machen?

  1. Individuelle Buffs/Reworks in denen Schwächen und Stärken an die neue Meta angepasst werden (45 votes [17.72%])

    Percentage of vote: 17.72%

  2. Allgemeine Buffs die für alle Arties gleich sind (bspw 10% mehr DPM) (22 votes [8.66%])

    Percentage of vote: 8.66%

  3. Eine erneute Überarbeitung des Klassen-Reworks und der Stun-Mechanik (36 votes [14.17%])

    Percentage of vote: 14.17%

  4. Zustand vor dem Patch wiederherstellen (100 votes [39.37%])

    Percentage of vote: 39.37%

  5. Eigener Vorschlag (bitte im Thread erläutern) (51 votes [20.08%])

    Percentage of vote: 20.08%

Vote Hide poll

Velvet_Underground #841 Posted Yesterday, 07:43 PM

    Major

  • Player
  • 22243 battles
  • 2,985
  • Member since:
    12-19-2014

View PostWeisserDonner, on 18 November 2017 - 07:30 PM, said:

 

Ach, ist schon ok. Dafür habe ich viel mehr Zeit für wichtigere Dinge, gleicht sich aus.

Aber hey! Du hast es geschafft! Kurz und bündig. Nein, Kekse gibt es noch keine.

 

Wenn du weiterhin auf dem selben Grund rumtrampelst, zerfällt er in seine Atome.

Aber gut, hier hast du deinen fairen Grund:

 

Glaskanone.

 

Für mich ist die Überlebensrate kein Grund der Artillerie ihre Verbesserung zu verwehren oder den Spaß.

 

Zwei Punkte:

1. Das Problem ist kaum direkt adressiert; Arty ist die einzige Klasse, die über weite Teile des Gefechts hinweg keinem Risiko ausgesetzt ist und standardmäßig keine HP riskiert beim Beschuss der Gegner. Dieses Prinzip ist unfair, selbst die Verwundbarkeit einer gespotteten Arty gleicht das nicht aus.

2. Das "Glas" der Glaskanone ist nachweislich kaum relevant, da Arty wie in 1. erwähnt nichts kaum einem Risiko ausgesetzt ist (daher die 48% Überlebensrate). Die Verwundbarkeit als korrekt funktionierenden Ausgleich und fairen Trade off verkaufen zu wollen wird durch die Fakten als Schwachsinn enttarnt.


Edited by Velvet_Underground, Yesterday, 07:44 PM.


forrest_dumb #842 Posted Yesterday, 08:05 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 16583 battles
  • 441
  • [EDEL] EDEL
  • Member since:
    02-21-2015

View PostWeisserDonner, on 18 November 2017 - 07:30 PM, said:

 

Aber gut, hier hast du deinen fairen Grund:

 

Glaskanone.

 

...und genau das stimmt eben nicht.

 

Die Artillerie ist für gewöhnlich erst im Lategame gefährdet und in unglücklichen Fällen auch mal im Midgame.

 

Andere Glaskanonen müssen Risiken eingehen. Durch das indirekte Feuern ist das "Glas" bei einer Artillerie aber nicht relevant.

Wenn die Vase aus Glas im Tresor steht, ist sie im Endergebnis trotzdem langlebiger als die Vase aus Metall, die aus dem Fenster geworfen wird.

 

Ein gutes Beispiel für eine Glaskanone wäre die Grille, welche für jeden Schuss eine Sichtlinie braucht und damit riskiert gespotted zu werden und in der Konsequenz auch zurückbeschossen werden kann (selbst wenn dies nur ein Blindschuss ist).

 

Der Punkt mit der fehlenden direkten Sichtverbindung und die Fähigkeit über Hügel hinwegzufeuern macht Artillerie besonders. Sie ist damit die einzige Klasse, welche zum Feuern nicht die Deckung verlassen muss - also quasi unbesiegbar  bleibt. Eine Bekämpfung des Aggressors ist nicht möglich.

 

Der Vergleich mit Scharfschützen in anderen Spielen ist dabei einfach vollständig falsch, da auch der Scharfschütze eine Sichtverbindung braucht und eben nicht einfach über Hügel und Gebäude auf dieser Linie hinwegschießen kann.

Ein Scharfschütze in einem Egoshooter ist eher mit einem TD aus WOT zu vergleichen.

 

Wie schon mal geschrieben ist es dabei völlig unerheblich, wieviel Schaden die Artillerie macht. Jeder Treffer ist für das Opfer nicht konterbar und da die Artillerie auf fast alle relevanten Positionen für die Mapcontrol wirken kann, kann man sich diesem Beschuss auch nicht dauerhaft effektiv entziehen, wenn man aktiv am Spiel teilnehmen möchte.

Damit ist jeder Treffer - und sei er noch so klein - ein zu 100% völlig risikolose Entnahme von Hitpoints am Opfer durch den Artilleristen. Es gleicht quasi dem Schaden machen im Godmode, bis der Nahkampf kommt - es ist wie eine Schusswaffe bei einer Messerstecherei.

 

Genau dieser Punkt sorgt für Frust bei jedem aktivem Spieler und dieser Punkt wird offensichtlich von keinem verbissenen Artillerieverteidiger wenigstens mal kurz ernsthaft überdacht.

Ohne Empathie ist es einfach nicht möglich zu dieser Problematik eine ernsthafte Debatte zu führen.

 

Würde den ein verbissenere Artillerieverteidiger in einen Boxring steigen und für die ersten 5min erstmal Handschellen auf dem Rücken tragen, bevor man sich dann endlich mal wehren darf? Selbst wenn der andere nicht boxt, sondern nur ohrfeigt, so ist es trotzdem unfair und macht einfach in keinster Weise Spaß. Das Sahnehäubchen ist dann aber, wenn die Handschellen abkommen und sich der andere Boxer leider bereits selbst ertränkt hat.

 

Rhylo hat in dieser Hinsicht völlig recht: Eine Diskussion ist unterm Strich unerheblich, da sich sowieso nichts ändern wird. Man lebt damit und passt sich halt so gut es geht an.

 

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die gesamte Mechanik in der aktuellen Form in einem PVP nichts verloren hat.

 

Ich bin auf sachliche Gegenargumente gespannt.



rhylo #843 Posted Yesterday, 11:13 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 39128 battles
  • 438
  • [BRU] BRU
  • Member since:
    05-20-2013

Naja, es gab schon immer Elemente in PvP-Spielen, die nicht so ganz 100% zu den anderen Klassen gepasst haben. Was wurde damals in DAoC ursprünglich über Schleicher geheult.....

Möglicherweise war das in der Shooter-Szene anders, kann ich nicht beurteilen, da ich mit Shootern im Prinzip nie was anfangen konnte.Wobei ich mich aus BC2 an extreme Heularien über Sniper erinnern kann.

Ich habe gelernt mich anzupassen und habe oft genug auch an diesen "besonderen" Klassen meinen Spaß.

 

Für mich machen sie sogar zu einem großen Teil die Würze an einem Spiel aus. Und ja, das gilt auch für ARties in WoT.

Mir fehlen für meine letzte Arty-Reihe noch knapp 100k XP. Wahrscheinlich werde ich sie danach nur noch sehr selten spielen, aber auch als Gegner würde ich sie vermissen.

 



Neronomicon #844 Posted Today, 12:39 PM

    Private

  • Player
  • 6206 battles
  • 40
  • Member since:
    08-28-2013

Könnten die Arty Heuler und Hasser mal aufhören den Thead mit ihren mimimi voll zu spamen? Danke. Und die anderen hören bitte damit auf, darauf ständig einzugehen. Besonders bei dem einen User der hier alles voll spamt. Danke. Gib es denn kein Mod der mal für Ordnung sorgt? Warsch. auch selber keine Arty Freunde.

Ich versteh das ja mit der Ary, das die einen sehr nerven kann. Und wenn ihr euch auskotzen wollt, dafür gibs den Frust Thread.

 

Zu dem Thema Arty ein paar Gedanken:

 

Also was mir auch auffällt, ist, das die Besatzungsskills mal völlig überflüssig/ unnütz sind. Also die meisten. Max. 3 skills für alle. Wie wäre es mal für eine Überarbeitung derer? Für Panzer sind viele Skills viel besser und passender, nur bei der Arty wurde nicht zu Ende gedacht.

Das Betrifft auch den nächsten Punkt.

 

Die Karten und die Position für die Arty. Es gibt Karten (Stadt), da sollte die Arty überhaupt nicht eingesetzt werden sollte ( Oder sie auf 1 zu reduzieren). Auch gibt es Karten wie z.B. Minen wo die Arty auf der Südseite nur einen kleinen Raum hat. Neben den Garagen. Counter Wahrscheinlichkeit ist da besonders hoch.

 

WG hat die Artys in Spiel gebracht, aber die Karten sinnvoll anpassen? Nein, um Gottes willen. Wichtiger ist da eher Premium Panzer jede Woche zu bringen. Aber ich schweife ab.

 

Arty im Random auf 2 begrenzen. Hätt ich nichts dagegen. Aber dann auch wieder einen Zug zulassen. Die Begründung von WG warum das jetzt nicht mehr geht ist mehr als Fadenscheinig.

Die meisten Karten sind Schlauch oder Eckenbumser Karten. Da muss sich niemand absprechen, da wird immer hingeamt. Auch auf offenen Kasrten gibs Havy Gassen, wo man lang fährt.

 

Wobei 2x BC 58 nicht gematcht werden sollte. Max eine. Aber das wird WG wohl nicht machen. Zu viel Arbeit für den Matchmaker. Viell. haut das nicht hin, wegen zu wenig Panzer. Wie auch immer, es wäre nicht schlecht wenn WG etwas davon umsetzten würde.

 

Auch sollte die Dauer der Matches mal überdacht werden. Gerade in T 10 dauert es kaum 5 min. Dann sind die Matches zu Ende. Das würde nicht nur der Arty zugutekommen.


Edited by Neronomicon, Today, 12:40 PM.


_eine_armlaenge_abstand_ #845 Posted Today, 01:33 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 21471 battles
  • 316
  • [G__G] G__G
  • Member since:
    06-24-2013

Das hier ist eine Umfrage oder nicht ? Dient diese Umfrage nur dazu, das ihr Artyspieler darüber entscheiden könnt welchen Buff die arty bekommen soll, statt eine wirklich ernst zu nehmende Umfrage bzw. Diskussion zu zulassen, weil ja die andere Meinung versucht wird zu Zensieren ? 

 

Wenn man das mit anderen Spielen vergleicht wie z.b einen Shooter mit Snipern, kann man die Arty mit einem Sniper mit wallhack gleichsetzen der einfach durch Gebäude durch schießen kann. Daher sind eben die meisten genervt weil man nicht direkt dagegen ankämpfen kann. Kommt mir jetzt nicht mit arty safe stellen seit der Splash Radius so erhöht wurde ist man derzeit fast nirgends arty safe. Die meisten Leute die mit so einer Aussage kommen sind die, die mit ihrem Heavy das ganze Gefecht lang die "Base beschützen" ....



IQ_Blake #846 Posted Today, 02:30 PM

    Major General

  • Player
  • 19359 battles
  • 5,434
  • [PZK] PZK
  • Member since:
    04-14-2011

View PostNeronomicon, on 19 November 2017 - 12:39 PM, said:

 

Die Karten und die Position für die Arty. Es gibt Karten (Stadt), da sollte die Arty überhaupt nicht eingesetzt werden sollte ( Oder sie auf 1 zu reduzieren). Auch gibt es Karten wie z.B. Minen wo die Arty auf der Südseite nur einen kleinen Raum hat. Neben den Garagen. Counter Wahrscheinlichkeit ist da besonders hoch.

 

Panzer haben in einer Stadt überhaupt nichts zu suchen, es sei denn man hat eine massive Übermacht und muss die Verluste in kauf nehmen oder aber die Stadt wurde vorher von Infanterie gesichert. (Im 2. Golfkrieg 1990/91 haben die USA keinen einzigen Abrams durch Feindbeschuss durch gegnerische Panzer verloren. Insgesamt waren es wohl zwei Dutzend, die durch Minen oder Infanterie-Waffen lahmgelegt aber nicht irreparabel beschädigt wurden. Beim Dritten Golfkrieg 2003 hingegen verloren sie über Hundert und bis auf einen einzigen alle im Stadtkampf. Weitere Ausfälle gab es in den Folgejahren, auch hier in aller Regel durch taktische Fehler der Führung und Besatzungen.)

 

Folgt man Deiner Logik, hat Artillerie in WoT nichts zu suchen, weil sie nicht 500 Meter hinter der Frontlinie eingesetzt wird, dafür ist sie zu wertvoll und zu verwundbar.


Edited by IQ_Blake, Today, 02:34 PM.


Neronomicon #847 Posted Today, 03:06 PM

    Private

  • Player
  • 6206 battles
  • 40
  • Member since:
    08-28-2013

IQ Black

 

Das mit der Ary und Panzer in der Stadt nix zu suchen haben ist richtig.  Aber erzähl das mal WG. Ist aber immer noch ein Spiel. Da sind wir auch bei deinem Punkt von "Logik". Die gibt und gab es nie in dem Spiel und in anderen kannst du die auch mal suchen.



Abushai #848 Posted Today, 05:25 PM

    Corporal

  • Player
  • 20231 battles
  • 139
  • Member since:
    08-11-2011

View Postforrest_dumb, on 18 November 2017 - 08:05 PM, said:

 

...und genau das stimmt eben nicht.

 

Die Artillerie ist für gewöhnlich erst im Lategame gefährdet und in unglücklichen Fällen auch mal im Midgame.

 

Andere Glaskanonen müssen Risiken eingehen. Durch das indirekte Feuern ist das "Glas" bei einer Artillerie aber nicht relevant.

Wenn die Vase aus Glas im Tresor steht, ist sie im Endergebnis trotzdem langlebiger als die Vase aus Metall, die aus dem Fenster geworfen wird.

 

Ein gutes Beispiel für eine Glaskanone wäre die Grille, welche für jeden Schuss eine Sichtlinie braucht und damit riskiert gespotted zu werden und in der Konsequenz auch zurückbeschossen werden kann (selbst wenn dies nur ein Blindschuss ist).

 

Der Punkt mit der fehlenden direkten Sichtverbindung und die Fähigkeit über Hügel hinwegzufeuern macht Artillerie besonders. Sie ist damit die einzige Klasse, welche zum Feuern nicht die Deckung verlassen muss - also quasi unbesiegbar  bleibt. Eine Bekämpfung des Aggressors ist nicht möglich.

 

Der Vergleich mit Scharfschützen in anderen Spielen ist dabei einfach vollständig falsch, da auch der Scharfschütze eine Sichtverbindung braucht und eben nicht einfach über Hügel und Gebäude auf dieser Linie hinwegschießen kann.

Ein Scharfschütze in einem Egoshooter ist eher mit einem TD aus WOT zu vergleichen.

 

Wie schon mal geschrieben ist es dabei völlig unerheblich, wieviel Schaden die Artillerie macht. Jeder Treffer ist für das Opfer nicht konterbar und da die Artillerie auf fast alle relevanten Positionen für die Mapcontrol wirken kann, kann man sich diesem Beschuss auch nicht dauerhaft effektiv entziehen, wenn man aktiv am Spiel teilnehmen möchte.

Damit ist jeder Treffer - und sei er noch so klein - ein zu 100% völlig risikolose Entnahme von Hitpoints am Opfer durch den Artilleristen. Es gleicht quasi dem Schaden machen im Godmode, bis der Nahkampf kommt - es ist wie eine Schusswaffe bei einer Messerstecherei.

 

Genau dieser Punkt sorgt für Frust bei jedem aktivem Spieler und dieser Punkt wird offensichtlich von keinem verbissenen Artillerieverteidiger wenigstens mal kurz ernsthaft überdacht.

Ohne Empathie ist es einfach nicht möglich zu dieser Problematik eine ernsthafte Debatte zu führen.

 

Würde den ein verbissenere Artillerieverteidiger in einen Boxring steigen und für die ersten 5min erstmal Handschellen auf dem Rücken tragen, bevor man sich dann endlich mal wehren darf? Selbst wenn der andere nicht boxt, sondern nur ohrfeigt, so ist es trotzdem unfair und macht einfach in keinster Weise Spaß. Das Sahnehäubchen ist dann aber, wenn die Handschellen abkommen und sich der andere Boxer leider bereits selbst ertränkt hat.

 

Rhylo hat in dieser Hinsicht völlig recht: Eine Diskussion ist unterm Strich unerheblich, da sich sowieso nichts ändern wird. Man lebt damit und passt sich halt so gut es geht an.

 

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die gesamte Mechanik in der aktuellen Form in einem PVP nichts verloren hat.

 

Ich bin auf sachliche Gegenargumente gespannt.

 

Mal als 'Arty-Verteidiger' gesprochen ... was du vergißt ist, dass Arty in einem 1:1 jedem anderen Panzer hoffnungslos unterlegen wäre. Hier geht es um Sichtweite, Beweglichkeit etc. Dabei habe ich noch nichteinmal den Nahkampf im Blick sondern z.B. eine Arty (grünes Team) und ein beliebiger Nicht-Arty-Anderer-Panzer gleichen Tiers, gleich gute Spieler, stehen sich auf einer zufälligen Karte gegenüber ... Arty ist in 95% der Fälle der Verlierer ... die restlichen 5% sind entweder Glück (wurde nicht entdeckt) oder Unentschieden ... gewinnen kann die Arty nicht.

Arty ist NICHTS ohne das Team ... das gleicht den Punkt, dass die Arty auch mal über einen Hügel (so es denn mal einen gibt) schiessen kann. Wer Arty spielt weiß auch, wie man sich davor schützen kann ... aber das unterscheidet halt die guten Spieler von den 'Pseudo-Pros'. Ich könnte hier über die völlig IMBA Mediums oder hightier Lights wettern ... mach ich aber nicht, weil ich mir einfach sage, dass ich mich anpassen oder untergehen muß.

Was ist denn so schlimm an 10sec Stun und vielleicht ein oder zwei kaputten Modulen ?! Das kriegt ein anderer Panzer mit Derp-Gun auch hin ... ok, den Stun vielleicht nicht, den Rest schon. Einiziger Unterschied ist, dass ich mit z.B. einem O-I oder KV-2 warte, bis der Gegner geschossen hat, bevor ich um die Ecke fahre und im eine klatsche ... unfair ? Er kann sich in dem Augenblick ja nicht wehren ... also wo ist da der Unterschied zu einer Arty?

WoT ist ein Game, das darauf basiert, dass man die Stärken und Schwächen des Spiels kennt. Ansonsten heißt es LTP.

 

Back to Topic: Unabhängig vom Panzer-Typ: GRÖSSERE KARTEN !!! Die neuen Karten für 30x30 Panzer sind cool und auch für alle Arten von Panzern geeignet. Laßt die alten Karten sterben und nurnoch Karten mit 3000m x 3000m nehmen. Ansonsten als Faustregel: Seitengröße / 100 = Anzahl Panzer pro Seite.

Ansonsten bin ich von den Arty-Änderungen bisher positiv überrascht. Ich hatte mir das Stunning auf der Sandbox und dem Testserver angesehen .. und fand es da zu ausgeprägt. Jetzt finde ich es nervig, aber nicht übermäßig spielentscheidend. Aus meiner Sicht bräuchte nur vereinzelnd etwas geändert werden, im Großen und Ganzen paßt es.


Edited by Abushai, Today, 05:33 PM.


GeneralMicha #849 Posted Today, 05:58 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 250 battles
  • 68
  • Member since:
    10-30-2017

Nö. Zu große Karten bringt auch nichts.

 

Ich habe hier noch ein Beispiel, was bei zu großen Karten sehr oft passieren würde.
Match war auf Highway.
Leider hatten wir viele Noobs im Medium Bereich.

Der Fahrer vom Top-Tier 121 hatte z.B. leider nur eine 3200er WG Wertung, muss aber 10er Medium spielen.

Seine Leistung viel passend zu seiner Wertung aus und wir haben die Medium Linie verloren.

 

 

Ich im E4 und z.B. der T95 waren in der Stadt unten.

Rhm irgendwo Richtung Gegnercap unterwegs, AT15 auch irgendwo.

 

Die gegnerischen Mediums sind uns oben zu dritt in den Cap gefahren und wir hatten keine Chance mehr, da noch rechtzeitig zurück zu kommen.

Wir hatten keinen Tank mehr, der schneller als 35 KM/h fahren kann.

Da hilft das ganze erfolgreiche Aufräumen in der Stadt nichts, wenn du aufgrund mangelnder Mobilität verbunden mit einer großen Karte den Cap nicht mehr resetten kannst, weil du einfach zu langsam bist.

 

Und du kannst ja als langsamer Heavy, oder in diesem Fall als langsamer TD nicht am eigenen Cap bleiben, nur um einen möglichen Cap der Gegner vor zu beugen.

 

Ich finde die aktuell (echten) 1000x1000 Meter Karten am besten.

Nicht zu klein und nicht zu groß.

 

3000 x 3000 geht überhaupt nicht.

1400 x 1400 ist ja schon doppelt so groß wie 1000x1000 von der Fläche her.

Würdest du da 15x15 spielen, würde das Spiel sehr oft durch Cap entschieden werden.

 


Edited by GeneralMicha, Today, 06:07 PM.


Velvet_Underground #850 Posted Today, 06:05 PM

    Major

  • Player
  • 22243 battles
  • 2,985
  • Member since:
    12-19-2014

View PostAbushai, on 19 November 2017 - 05:25 PM, said:

 

Mal als 'Arty-Verteidiger' gesprochen ... was du vergißt ist, dass Arty in einem 1:1 jedem anderen Panzer hoffnungslos unterlegen wäre. Hier geht es um Sichtweite, Beweglichkeit etc. Dabei habe ich noch nichteinmal den Nahkampf im Blick sondern z.B. eine Arty (grünes Team) und ein beliebiger Nicht-Arty-Anderer-Panzer gleichen Tiers, gleich gute Spieler, stehen sich auf einer zufälligen Karte gegenüber ... Arty ist in 95% der Fälle der Verlierer ... die restlichen 5% sind entweder Glück (wurde nicht entdeckt) oder Unentschieden ... gewinnen kann die Arty nicht.

Das ist irrelevant, ein 1 vs 1  kommt so in Randoms nicht vor. Außerdem sorgt diese Unterlegenheit nachweislich nicht dafür, dass Arty in Randoms der Verlierer ist und nichts unternehmen kann.

 

View PostAbushai, on 19 November 2017 - 05:25 PM, said:

Arty ist NICHTS ohne das Team ... das gleicht den Punkt, dass die Arty auch mal über einen Hügel (so es denn mal einen gibt) schiessen kann.

Das ist nachweislich falsch, sonst würde Arty nicht wie schon mehrfach erwähnt >48% Überlebensrate einfahren. Dein Denkfehler ist leicht zu entdecken; wenn das Team versagt geht zwar die Arty auch drauf, jedoch besteht in diesem Fall keinerlei Gefahr für die gegnerische Arty, sprich sie wird de facto garantiert überleben. Andersum wird natürlich auch die Arty überleben, wenn das Gegnerteam versagt. Nur in Ausnahmefällen sind die Arties beider Teams bedroht.

 

View PostAbushai, on 19 November 2017 - 05:25 PM, said:

Was ist denn so schlimm an 10sec Stun und vielleicht ein oder zwei kaputten Modulen ?! Das kriegt ein anderer Panzer mit Derp-Gun auch hin ... ok, den Stun vielleicht nicht, den Rest schon. Einiziger Unterschied ist, dass ich mit z.B. einem O-I oder KV-2 warte, bis der Gegner geschossen hat, bevor ich um die Ecke fahre und im eine klatsche ... unfair ? Er kann sich in dem Augenblick ja nicht wehren ... also wo ist da der Unterschied zu einer Arty?

Ist das dein Ernst?:facepalm:



LtHorst #851 Posted Today, 06:56 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 25013 battles
  • 1,234
  • [FTCXX] FTCXX
  • Member since:
    09-04-2013

View Post_eine_armlaenge_abstand_, on 18 November 2017 - 03:13 PM, said:

Zum Thema- Arty behindert einen daran für sein Team seinen skill einzusetzen und zu gewinnen. Arty fördert Momentan eher das Campen, Gefechte mit Arty dauern erwiesener Maßen länger als Gefechte ohne. 

Ich vermute Du kannst Deine Aussagen auch beweisen, sonst hättest Du das ja sicher nicht so geschrieben, oder?



Abushai #852 Posted Today, 07:08 PM

    Corporal

  • Player
  • 20231 battles
  • 139
  • Member since:
    08-11-2011

View PostGeneralMicha, on 19 November 2017 - 05:58 PM, said:

Nö. Zu große Karten bringt auch nichts.

...

Ich finde die aktuell (echten) 1000x1000 Meter Karten am besten.

Nicht zu klein und nicht zu groß.

 

3000 x 3000 geht überhaupt nicht.

1400 x 1400 ist ja schon doppelt so groß wie 1000x1000 von der Fläche her.

Würdest du da 15x15 spielen, würde das Spiel sehr oft durch Cap entschieden werden.

 

Also ich habe nirgends gesagt/-schrieben, dass große Karte mit 15x15 durchgeführt werden sollten, aber ich finde die 30x30 Gefechte auf GROSSEN Karten gut. Warum? Weil da das taktische Element ein anderes ist. Wie oft sieht man auf den kleinen Karten die Leute campen? Eigentlich immer, es ist selten, dass sich da jemand nach der 1. Minute noch bewegt. Auf den ... ach egal. Du hast deinen Punkt, ich den meinen, auf einen gemeinsamen Nenner kommt man in einem solchen Forum ja eh nicht.

 

@Velvet_Underground: Ja, mein voller Ernst. Wenn du es nicht schaffst der Arty auszuweichen oder mit den Einschlägen zu leben, dann machst DU was falsch und nicht die Arty. Eine Arty hat wieviel (realistischen) DPM? irgendwas zwischen 200 und 500 ... HUI, da erzittert die Welt vor, wenn ein Medium nur das ca. 10fache hat. Ehrlich gesagt seid ihr Arty-Hasser doch eh nicht an Kompromissen interessiert, sondern wollt euch nur auskotzen, weil EUER Spiel von anderen Spielern gekontert wird. SO WHAT? It's a game ! In jedem anderen Spiel passen sich Spieler der Situation an .. nur in WoT nicht, da heulen sie rum, weil ihre PM-ballernden Mediums nicht das WN8 erreichen, was sie glauben verdient zu haben. Wenn dich das so stört hör auf Random zu spielen und überlass das Feld den Bobs wie mir.

Block Quote

 

View PostAbushai, on 19 November 2017 - 05:25 PM, said:

Arty ist NICHTS ohne das Team ... das gleicht den Punkt, dass die Arty auch mal über einen Hügel (so es denn mal einen gibt) schiessen kann.

Das ist nachweislich falsch, sonst würde Arty nicht wie schon mehrfach erwähnt >48% Überlebensrate einfahren. Dein Denkfehler ist leicht zu entdecken; wenn das Team versagt geht zwar die Arty auch drauf, jedoch besteht in diesem Fall keinerlei Gefahr für die gegnerische Arty, sprich sie wird de facto garantiert überleben. Andersum wird natürlich auch die Arty überleben, wenn das Gegnerteam versagt. Nur in Ausnahmefällen sind die Arties beider Teams bedroht.

 Meinst du das ehrlich?!

Also ... für mich als Arty-Fahrer ... wenn der Arty-Gegner gut ist ... kontern und Heavies verlangsamen, denn rausnehmen kann ich die nicht (pro Schuß mit T10 Arty 90 damage auf nen E100?!) oder grad Abpraller auf Type 5 Schwer mit HE ... alles drin. In den meisten Fällen läuft es dann so, dass alle nach vorne stürmen und sich auf den Cap setzen, wenn die den letzten Light nicht finden ... der dann natürlich die hinten gebliebene Arty rausnimmt und das Gefecht überlebt. Ja, DAS macht Spaß !

Arty ist Unterstützung ! Kein Damage mehr ! Deshalb ist Arty so, wie sie zur Zeit ist, gut!

 


Edited by Abushai, Today, 07:15 PM.


LtHorst #853 Posted Today, 07:14 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 25013 battles
  • 1,234
  • [FTCXX] FTCXX
  • Member since:
    09-04-2013

View Postforrest_dumb, on 18 November 2017 - 08:05 PM, said:

Der Vergleich mit Scharfschützen in anderen Spielen ist dabei einfach vollständig falsch, da auch der Scharfschütze eine Sichtverbindung braucht und eben nicht einfach über Hügel und Gebäude auf dieser Linie hinwegschießen kann.

Ein Scharfschütze in einem Egoshooter ist eher mit einem TD aus WOT zu vergleichen.

Doch, DAS ist genau der Punkt! Mir ist es völlig Wurst, ob ich von welchem Tank ich außerhalb meines Sichtbereiches getroffen werde, Light, Med, TD, Heavy oder Arty. So wie letztens auf Prokhorovka. Ich im Jagtpanther II am Bahndamm auf J7, k7. Jedes mal, wenn ich aktiv spielen wollte trafen mich ein Heavy und ein Med vom Hügel sofort, weil mich ein Light im Busch, vermutlich G9 immer sofort auf machte. Ich habe keinen von denen gesehen und konnte sie auch nicht bekämpfen. Die mussten da also nur campen und auf mich clickern. Zu Blindshots in den Busch kam ich erst gar nicht.

 

Hier spielt es doch gar keine Rolle, ob mich die Arty ohne direkte Sicht auf J9, K9 ständig getroffen hätte, oder die Tanks vom Hügel. Wehren hätte ich mich in beiden Fällern nicht können. WO IST DER UNTERSCHIED? Ok, der Arty Schaden wäre geringer gewesen und sie hätte mich aufgund der langen Einzielzeiten vemutlich weniger voll getroffen.

 

View Post_eine_armlaenge_abstand_, on 19 November 2017 - 01:33 PM, said:

... statt eine wirklich ernst zu nehmende Umfrage bzw. Diskussion zu zulassen, weil ja die andere Meinung versucht wird zu Zensieren ? 

Was ich bisher von Maggie, Dir und anderen gelesen habe ist: "Arty ist hinterhälig und unfair, also abschaffen". Oder höchstens mal ein "eine Arty pro Gefecht". Ich würde mich freuen zu lesen, welche anderen konstruktiven Vorschläge es von Arty Gegnern hier im Thread gibt.

 

View Post_eine_armlaenge_abstand_, on 19 November 2017 - 01:33 PM, said:

Wenn man das mit anderen Spielen vergleicht wie z.b einen Shooter mit Snipern, kann man die Arty mit einem Sniper mit wallhack gleichsetzen der einfach durch Gebäude durch schießen kann

 .... und wieder nur mimim statt konkreter Vorschläge, wie man die Arty Eurer Meinung nach verändern sollte.


Edited by LtHorst, Today, 07:52 PM.


Velvet_Underground #854 Posted Today, 07:21 PM

    Major

  • Player
  • 22243 battles
  • 2,985
  • Member since:
    12-19-2014

View PostAbushai, on 19 November 2017 - 07:08 PM, said:

@Velvet_Underground: Ja, mein voller Ernst.

Wenn du das Verlassen der eigenen Deckung zum Beschießen eines nachladenen Gegners mit dem Beschießen eines Gegners über viele hundert Meter hinweg ohne direkte LoF gleichsetzt ist dir nicht mehr zu helfen.Bei dieser Ignoranz deinerseits lohnen sich weitere Diskussionen nicht, da du offensichtlich mit Fakten und gesundem Menschenverstand auf Kriegsfuß stehst.



LtHorst #855 Posted Today, 07:28 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 25013 battles
  • 1,234
  • [FTCXX] FTCXX
  • Member since:
    09-04-2013

View PostVelvet_Underground, on 19 November 2017 - 07:21 PM, said:

... da du offensichtlich mit Fakten und gesundem Menschenverstand auf Kriegsfuß stehst.

Ich finde es immmer schade, wenn Personen, die eine andere Meinung haben als geistig minderbemittelt diffamiert werden.






7 user(s) are reading this topic

2 members, 5 guests, 0 anonymous users


    LtHorst, WeisserDonner