Jump to content


Frage zu meinen Stats


  • Please log in to reply
52 replies to this topic

Patton_45 #41 Posted 13 August 2017 - 11:37 AM

    Corporal

  • Player
  • 6486 battles
  • 157
  • [D-S-S] D-S-S
  • Member since:
    12-27-2012

View PostBlind_Two, on 13 August 2017 - 07:10 AM, said:

Hier ein Gefecht, welches nicht so schlecht abgelaufen ist, aber meiner Meinung nach hatte ich hier viel Glück...hätte auch eine Desastergefecht werden können.

 

http://wotreplays.co...ab4d04a023529b4

 

 

 

Ich bin jetzt zwar nicht einer der super Spieler hier, aber ich kann dir wohl sagen warum du ohne groß Schaden gemacht zu haben geplatzt bist. Diese Position die du ausgewählt hast zu Beginn des Spiels hat dazu geführt, dass du die rechte Flanke aufgegeben hattest, da die Scouts hier nun alleine waren und von den gegnerischen Scouts und Meds gerusht wurden, was niemals passiert wäre, wenn sie ein paar Schellen von einem Rhm bekommen hätten. Daher wäre es am Besten gewesen eine der typischen TD Positionen auf der rechten Seite auszuwählen.

Edited by Patton_45, 13 August 2017 - 11:38 AM.


GottfriedH #42 Posted 13 August 2017 - 11:39 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 29701 battles
  • 1,699
  • [UNSER] UNSER
  • Member since:
    06-17-2012

View PostMM_Massa, on 13 August 2017 - 11:24 AM, said:

@ admin: ob der hellB dem Alax was sagen will (wozu es die PN gibt), ist auch extremst OT. freu mich, wenn der thread gepflegt wird.

 

 

Sei froh, dass nicht alles "rausgepflegt" wird, was OT/Unsinn ist. Du hättest sonst 267 Beiträge weniger.

Patton_45 #43 Posted 13 August 2017 - 01:08 PM

    Corporal

  • Player
  • 6486 battles
  • 157
  • [D-S-S] D-S-S
  • Member since:
    12-27-2012

Falscher Thread bitte löschen


Edited by Patton_45, 13 August 2017 - 01:13 PM.


Hell_Butcher #44 Posted 13 August 2017 - 01:31 PM

    Second Lieutenant

  • Clan Commander
  • 20524 battles
  • 1,222
  • Member since:
    09-19-2012

View PostMM_Massa, on 13 August 2017 - 10:24 AM, said:

@ admin: ob der hellB dem Alax was sagen will (wozu es die PN gibt), ist auch extremst OT. freu mich, wenn der thread gepflegt wird.

 

---------------------------------------------------------------------------------

lieber b2,

 

die frage nach hilfreichen meds ist auch im neueinsteigerbereich gut diskutiert, vielschichtig ausgeleuchtet und teils auch hart diskutiert. grad vorgestern, glaub ich wars, nochmal am allerneuesten stand.

es gibt zwar die skurile idee, dass jeder spieler zur beratung seinen thread haben und dort alles (nochmal) fragen soll, aber das ist natürlich unfug.

 

und dann das auch hier: http://forum.worldof...2#entry14650812

und zB das unter panzer allgemein: http://forum.worldof...9#entry14616859

 

leider ist die verschlagwortung der threads auch sehr dürftig. ich gaub daher, Dir würd gut weiterhelfen, dort mal richtig zu schmökern. nach den titeln, aber vor allem mal auch paar verzeichnisseite quer-lesen und beim interessanten für Dich dann hängen bleiben.

 

hab noch viel spass!

 

Der TE möchte sich gerne Verbessern, dann brauch er sich nicht von einem Spieler, der Aktiv gegen sein Team spielt irgendetwas zeigen lassen, was ihm nur helfen kann, aktiv gegen sein Team zu spielen.

Wenn du der Meinung bist, dass der TE Hilfe sucht, um effektiver gegen sein Team zu spielen, dann hast du recht, dann soll er gerne auf Alax... alias Schingarmheber hören.



Senzelian #45 Posted 13 August 2017 - 03:03 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 23122 battles
  • 876
  • Member since:
    08-12-2012

WUHU! INTELLIGENTE MENSCHEN! Zeit für ne Milchschnitte!

 

World of Tanks hat sich seit der Beta schon immer oft in kurzen Abständen stark verändert - sei es durch neue Panzer, neue Karten, neue Physik, Matchmaker oder etwas Anderem.

Daher musst du deinen Spielstil darauf immer wieder erneut anpassen - das zu meistern bringt mir den Spaß in WoT.

 

Im aktuellen World of Need for Speed gebe ich dir einfach den Rat noch mehr auf deine Umgebung zu achten und einzelne Gegner durchaus mal zu ignorieren.

Konzentriere dich auf das, was das Match in kurzer Zeit schnell verändern kann.

Du solltest jedoch niemals deine Rolle im jeweiligen Fahrzeug vergessen und immer das maximale aus deinem Panzer rausholen.

Aktiv bleiben, jedoch nicht übermütig werden.



cooper60 #46 Posted 13 August 2017 - 03:26 PM

    Major

  • Player
  • 27764 battles
  • 2,927
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

Klingt zwar blöd, aber du mußt einen Weg finden länger zu überleben und damit mehr Einfluß aufs Gefecht haben.

 

Ich habe auch so meine Probleme seit 9.18. Ich bin einfach nicht gut genug, bei dem 3-5-7 oder 5-10 MM, meine Toptiers auszugleichen, wenn sie vom Schlage Alaxdingens/Schwindelarm sind. Wenn ich Toptier bin paßt das noch, ist jedoch beim jetzigen MM recht selten. Für durchschnittliche bis grottenschlechte Spieler ist es imo schwieriger geworden, mit dem neuen MM.


Eigentlich hilft hier nur Training, um eine bessere situational awareness zu bekommen. Damit ist dann der erste Meilenstein für ein längeres Überleben im Gefecht gelegt. Länger überleben - mehr Schüsse anbringen - mehr Einfluß aufs Gefecht - bessere Statistik.


Für Kartenkunde hast du ja schon Hilfsangebote bekommen, kannst natürlich auch gern auf unseren TS kommen. Wird sich garantiert jemand finden, der mit dir über ein paar Maps jolot. Auch wenn Massa ein gespaltenes Verhältnis zu uns hat :trollface:


Edited by cooper60, 13 August 2017 - 03:32 PM.


Blind_Two #47 Posted 13 August 2017 - 04:44 PM

    Private

  • Player
  • 7717 battles
  • 11
  • Member since:
    01-14-2014

Ich wollte mal für alle Antworten ein recht herzliches Danke sagen...was mal fürs erste für mich heraus sticht ist, dass meinen Überlebensdauer zu niedrig ist und ich da den Hebel ansetzen werde ... dafür konzentriere ich mich mal wieder auf Panzer die Fehler leichter verzeihen und auch neue Grinds werden mal auf Eis gelegt und nur die voll ausgebauten Fahrzeuge benutzt.

Weiters steht in nächster Zeit viel Theorie pauken am Programm (Stichwort map Kunde).

Die Empfehlungen mit der tastenbelegung und der minimap Größe sind schon mal umgesetzt...der Tipp mit der Leertaste für Repkit war vl. nur eine Kleinigkeit aber top (eigentlich wenn man darüber nachdenke sogar logisch ;)

 

 

 

 



Evil_Friedel #48 Posted 13 August 2017 - 08:04 PM

    Lieutenant

  • Player
  • 42128 battles
  • 1,648
  • [NOTHX] NOTHX
  • Member since:
    07-20-2013

Achwas, die Überlebensrate ist völlig wurscht. Wer alles aus seinen Panzern kitzeln will, der überlebt halt weniger Gefechte. Lass dir von niemandem das Gegenteil erzählen! Zwischen 30% und 40% Überlebensrate ist ganz normal. Unter 30% sollte man sich Gedanken machen... kommt die Überlebensrate zu nah an deine Siegrate verrschenkst du Potenzial. Die meisten Tipps die dir hier gegeben wurden sind schon ganz richtig. Der wichtigste Tipp war aber immer darauf zu achten, von wem die Tipps kommen und nicht direkt Unikumgameplay kopieren zu wollen.

 

Es gibt grob gesagt drei Dinge die man in WoT lernen muss:

1. das Handling: Panzer richtig benutzen, ein Gefühl für Geschwindigkeit und Kanonen bekommen, zielen, treffen, RNG minimieren.  <- reine Übungssache

2. die Spielmechaniken: Sichtsystem, Weakspots, Penetrationsmechaniken, Panzerungsstärken etc. <- kann man sich anlesen, zum Anwenden braucht es wieder Übung

 

Diese zwei Dinge lernen die meisten Spieler die besser werden wollen von alleine. Ein paar Quellen suchen, um Rat fragen, Fehler ausmerzen. Man muss nur ehrlich zu sich selbst sein und Fehler eingestehen. Nicht RNG die Schuld geben, wenn man nen Ammorack mit Kette kassiert. Zugeben, dass man dem Gegner die Chance dafür gegeben hat. Nicht übers Team aufregen, wenn man nutzlos gestorben ist. Überlegen wie man sinnvoller oder gar nicht hätte sterben müssen. Viel besser als sich die Tipps und Replays von anderen anzusehen ist hierbei sich seine eigenen Replays kritisch zu betrachten. Man bemerkt bei nochmaligem Anschauen die meisten seiner Fehler was Mechaniken und Handling angeht. Besonders wertvoll finde ich dabei Replays, in denen man entweder früh stirbt und verliert oder lange überlebt aber gefühlt keinen Einfluss hatte. Erkennt man keine Fehler aber hat schlecht abgeschnitten, dann lohnt sich das nachhaken bei besseren Spielern. Fehler macht man in Siegen nämlich genauso viele wie in Niederlagen. Und um sich zu verbessern muss man halt vor allem lernen wann es richtig ist aggressiv zu spielen und wann es nötig ist passiv zu spielen. Deine Stats ergeben sich halt auch aus Niederlagen und Siegen gleichermaßen.

 

3. Awareness oder auf Deutsch gesagt: Die Kunst die Gefechte zu lesen. <- das kann man sich nur bedingt antrainieren, den Teil vor dem Gefecht kann man sich schnell aneignen, die Awareness bei laufendem Gefecht bedarf viel Konzentration, Übersicht und Erfahrung. Niemand der nur 10-20 Gefecht pro Monat spielt wird sich an Metaänderungen wirklich anpassen können.

 

Das fängt beim Countdown an. Erstmal passend große Minimap wählen. Bei längeren Ladezeiten die Minimap als Ladebildschrim auswählen. Dann weiss man schonmal auf welcher Seite der Map man startet. Lesen welche Panzer die Gegner haben und das eigene Team hat. Überlegen wer von beiden Teams wo hinfahren könnte. Dann überlegen, wo du in diesem Setup den größtmöglichsten Einfluss haben kannst. Fahren dann alle so wie du dir es gedacht hast erstmal die Taktik durchziehen. Ansonsten auf beide Teams reagieren. Der Clou ist, dass man erreicht, dass einen nichts mehr überrascht. Denn jedes Mal, wenn dich etwas überrascht, dann hast du bereits einen Fehler gemacht und der Gegner einen Vorteil.

 

Wichtig ist immer rechtzeitig zu agieren. Möglichst den Gegner beeinflussen statt vom ihm beeinflusst zu werden. Immer ein Auge auf der Uhr. Stehst du zu lange passiv rum, gewinnt der Gegner Vorteile. Reagierst du zu spät auf einen Push oder eine Flankenverschiebung, gewinnt der Gegner Vorteile. Mit Übung kann man sowas vorraussehen und stattdessen die Gegner für ihre Aktionen bestrafen. Hast du nen Idioten, der alleine auf eine Seite zum sterben fährt? Dann nutze das. Lass ihn sterben, aber schieß aus sicherer Distanz ein paar Schüsse bevor du dich endgültig zurückziehst. Eine Rückzugsoption solltest du immer parat haben. Man muss ja nicht auf die komplett andere Mapseite fahren, aber den Gegner für jeden gewonnen Raum immer bezahlen lassen. Jede Aktion des Gegners in deinem Wirkbereich sollte eine Reaktion deinerseits nach sich ziehen. Besonders beliebt ist immer der Fehler ewig auf Panzer zu snipern, die in überlegenen Positionen sitzen während dein Team irgendwo anders zerlegt wird oder auch der Lemmingtrain, der komplett stehenbleibt oder sogar abhaut nur weil 1-2 Gegner vor ihnen gespotted werden.

 

In Situationen in Unterzahl oder Überzahl wird das besonders wichtig. Da kommen dann noch Reloadzeiten der Gegner, Schüsse von Autoloadern zählen, Flanken auf dem Schirm behalten etc. dazu. Und das ist genau der Punkt bei denen die meisten schwächeln. Ein Rückzugsgefecht oder aggressiver Push im Lemmingtrain sind meist die spielentscheidenen Moves. Das Rückzugsgefecht beherrscht kaum einer. Die meisten bleiben stehen und platzen, ein Teil haut ab und wird dabei in den Hintern geballert. Panik oder Resignation verliert die meisten Gefechte. Man muss immer versuchen ruhig zu bleiben und das beste aus der Situation und seinem Panzer holen.

 

Der beste Weg um das zu lernen ist Platoon fahren mit gleichguten oder besseren Spielern die ehrliche Kritik anbringen und aushalten können. Bei gleichguten Spielern kann man am besten üben im Team zu arbeiten, was man nachher auch mit Randomspielern anwenden kann. Mit besseren Spielern lernt man viel über die Meta, wie man auf die Gegner reagiert und wie man scheinbare Übermächte ausspielt. Einen besseren Weg zu lernen gibt es meiner Meinung nach nicht und jeder der will findet Platoonpartner. Gibt für jeden Topf nen Deckel in der Spielerschaft.

 

Bekommt man das halbwegs auf die Reihe, kann man immer aggressiver spielen und mit weniger werden der Fehler immer riskanteres Spiel wagen.

 

Aber zu einer Sache muss ich noch was loswerden: Jeder Spieler hat seinen eigenen Spielstil und der Schlüssel zum Erfolg in WoT ist, dass man sich dieses Stils und dem Unterschied zu anderen Spielern bewusst ist. Das ist auch wichtigste Grundlage für erfolgreiches Platoonfahren. Darum sind allgemeine Tipps wesentlich besser als spezielle Ratschläge wie "kauf dir den und den Panzer", "die und die Stelle auf der Map ist OP" oder "den Panzer must du aber so und so fahren"! Das ist schlicht FALSCH! Du musst DEINE Stärken, DEINE Vorlieben und DEINE Schwächen erkennen. Und wenn das erstmal Lowtierfahren, campen oder Artys sind... völlig egal. Erstmal die Dinge meistern, die dir am meisten liegen. Beherrscht du das dann, kannste dich der nächsten baustelle widmen.

 

Ich zum Beispiel habe mit Scouts begonnen, habe immer alle Panzertypen gespielt um viel aus eigener Hand zu lernen, habe mich nur extrem langsam die Stufen hochgearbeitet und schon immer so aggressiv wie irgenwie möglich gespielt, in allen meinen Panzern! Dafür bin ich immer wieder Risiken eingegangen, habe neue Taktiken probiert und alle Winkel der Maps mit allen Panzern genutzt, wenn sich die Möglichkeit bot. Oft mit mäßigem Erfolg. Daher brauchte ich lange um in den Klassen wirklich gut zu werden und beherrsche (Handling) noch immer einige Panzer nicht wirklich. Dafür kann ich mit fast jedem Panzer auf jeder Map auch spotten und bin sehr gut darin zwischen Taktiken umzuschalten und das Spiel der Gegner zu lesen. 40K Gefechte alles ausprobieren lässt halt immer weniger Überraschungen zu.

 

Wenn du also um Tipps bittest und Ratschläge willst um dich zu verbessern, dann ist als erstes von Nöten, dass du dir klar wirst, woran du am meisten Spaß hast, welche Spielweise dir am meisten liegt und wieviel Zeit, Mühe und evtl. Geld du bereit bist in WoT zu investieren. Je weniger du davon investieren willst, desto langsamer solltest du die ganze Sache angehen. Spielspaß hat man am meisten, wenn man einfach zufrieden ist mit dem was man kann. Es lohnt sich NICHT sich selbst zu stressen oder zu überfordern... nur wegen Stats, Clans oder zu hohen eigenen Erwartungen. Sei einfach ehrlich zu dir selbst.

 

PS: bin für alle speziellen Fragen immer offen, für allgemeimes Training ist mir meine Zeit zu schade. Da bin ich ganz dankbar, dass es Ausbildungsclans gibt. ;)



cooper60 #49 Posted 13 August 2017 - 10:12 PM

    Major

  • Player
  • 27764 battles
  • 2,927
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View PostEvil_Friedel, on 13 August 2017 - 08:04 PM, said:

Achwas, die Überlebensrate ist völlig wurscht. Wer alles aus seinen Panzern kitzeln will, der überlebt halt weniger Gefechte. Lass dir von niemandem das Gegenteil erzählen! Zwischen 30% und 40% Überlebensrate ist ganz normal. Unter 30% sollte man sich Gedanken machen... kommt die Überlebensrate zu nah an deine Siegrate verrschenkst du Potenzial.

 

Wenn ich nichts übersehen habe, hat keiner vom TE verlangt, daß seine Überlebensrate exorbitant hoch sein soll. Es ging hier nur darum, nicht zu früh im Gefecht zu sterben.

Ansonsten bin ich voll bei dir. Sehr gut erklärt.



Rattensepp #50 Posted 16 August 2017 - 10:34 AM

    Private

  • Player
  • 842 battles
  • 24
  • Member since:
    04-18-2017

View PostBlind_Two, on 13 August 2017 - 06:17 AM, said:

Hallo liebe Com,

 

bin das erstmal aktiv im Forum sonst begeisterter Mitleser.

 

Ich hätte eine Frage zu meinen Stats...ich weiss, dass ich eher zu jenen Spielern gehöre, die am unteren Ende des Leistungsspektrums zu finden sind und ich noch viel Potential nach oben habe.

Ich beschäftige mich auch mit den Spielmechaniken (youtube, Foren usw.) um das Spiel und die Abläufe besser zu verstehen. Manchmal ist die Umsetzung halt ein Problem und auf meinem Account sind halt auch viele Spiele vergangen, bist ich mich tiefer mit WOT beschäftigt habe und auch passende Quellen gefunden habe, somit sind mir meine eher miesen Stats soweit auch klar.

 

Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage...Seit den letzten 2 Updates (vorallem seit dem neuem MM) in etwa werden meine Stats aber nach langsamen aber stetigem Steigen immer schlechter...ich habe mich auch mit den Änderungen soweit auch beschäftigt und für mich mal gedacht, dass ich anscheinend mit Tier 8 und dem neuen MM überfordert bin, aber in den Tiers darunter läuft es auch nicht mehr so rund.

Geht es anderen auch so oder liegt es eher an mir persönlich?

Falls es anderen auch so ging, dass sie ihren Spielstil "dramatisch" ändern mussten um wieder auf Spur zu kommen, wäre ich für Ansätze was ihr geändert habt dankbar.

 

Danke schon mal im Voraus füs lesen!

 

LG Blind2

 

PS: Ich hoffe auf konstrukives Feedback...kann auch bis zu einem gewissen Grad mit Feedback leben, welches nicht so wirklich umsetzbaren Inhalt hat (ala "Du bist einfach schlecht, sieh es ein" ;-) ).

Nur hoffe ich darauf, dass es kein geflame wird :-)

 

 

*edit*

Edited by Jahrakajin, 17 August 2017 - 10:21 AM.
Ünnötiges geflamme, bitte sowas vermeiden.


Horny_Hans #51 Posted 16 August 2017 - 10:45 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 16712 battles
  • 3,268
  • [TRYIT] TRYIT
  • Member since:
    05-02-2014

View PostRattensepp, on 16 August 2017 - 10:34 AM, said:

 

*edit* 

 

Bitte ignorieren den Rattendepp öhhhm sepp...

der schreibt nur Schwachsinn ...

 

zumal sein eigener Tipp bei seinem Reroll auch nicht funktioniert.. wer scheis.se spielt und nichts dazu lernen will.. dem hilft auch premiummunition nichts! er wird scheis.se bleiben

 

reported!

dein quatsch und frust hat hier nichts verloren!

 


Abrik #52 Posted 17 August 2017 - 08:10 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 38825 battles
  • 21,131
  • [DE-GA] DE-GA
  • Member since:
    07-10-2011

View PostRattensepp, on 16 August 2017 - 10:34 AM, said:

 

*edit* 

 

du bist ja selbst unterdurchschnittlicher spieler...

anscheinend befolgst du deinen rat ja nicht.

 

aber ich weiß auch warum: du spielst ja "nur zum spass" und "stats sind dir egal".

 

also natürlich nur solange bis du wiedermal ingame den latz vollbekommst (also quasi die meiste zeit). dann geht das gejammer los, über PM, und "bessere" spieler die gar nicht besser sind.

 

ich finde dieses verhalten schon ein wenig schwach...

 


JaegerJan #53 Posted 18 August 2017 - 10:50 AM

    Sergeant

  • Player
  • 53057 battles
  • 288
  • Member since:
    01-04-2013

View Postnice_to_apcr_you, on 13 August 2017 - 10:14 AM, said:

​Briten -> Cromwell, Comet (hohe Rate of Fire, dafür weniger dmg pro Schuss)

Russen -> Allgemein die Linie. Ich würde für den Anfang t62a nehmen, der hat den stärkeren Turm. T5-T8

USA -> Eigentlich perfekt für die Ridgeline dank dem Turm. Und die werden mit 9.20 sogar gebuffed.

 

Was ich nicht empfehle sind anfangs die Tschechen und die Franzosen. Zu weich, zu Reloadabhängig etc. Da geht das Skill-lvl wie eine Schere auseinander. Entweder du performst absolut grottig in den Panzern oder du dominierst das Schlachtfeld.

Ja, sehe es auch genau so, besonders weil die 10ner Meds der o.g. Nationen auch Sinn machen, relativ leicht zu beherrschen sind und gerade verbessert werden. Gerne Mailand sein Video zum AX ansehen, er legt schön dar warum diese Linie gut für Anfänger ist!






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users