Jump to content


Diskussionen zur Premium Munition

Premium Munition Kein streit

  • Please log in to reply
6731 replies to this topic

Franzerl #6721 Posted Yesterday, 01:35 PM

    Sergeant

  • Player
  • 54216 battles
  • 270
  • Member since:
    05-17-2011

View PostHeatMage, on 17 July 2018 - 09:38 AM, said:

 

Jeder kann sich Premiummunition leisten. Absolut jeder. Genau so kann es sich jeder leisten mit großen Verbrauchsgütern und Rationen zu fahren, auch auf Tier10. Es stellt sich einzig und alleine die Frage wie viele Lowtiergefechte bzw Gefechte mit Premiumpanzern man fahren muss um sich das zu finanzieren. 

 

Der eine braucht eben 10 Gefechte für eine solche Runde Toptier, der andere nur ein Gefecht, wenige Ausnahmefälle können auch Tier10 ohne Verlust fahren. Das Problem ist, dass die erstgenannten oft einfach zu faul sind um sich ihre Credits zu verdienen. 

 

Im Prinzip schon richtig. Dann braucht man eben für manche Grinds 2000 Spiele anstatt 500. Da würd ich für die ganz harten Jungs wirklich mal wieder SmashKs Rezept empfehlen, einfach mal ohne alles wieder bis T10 durchgrinden, sowas erdet ungemein.

DerTigerpanzer3000 #6722 Posted Yesterday, 10:26 PM

    Corporal

  • Player
  • 11972 battles
  • 115
  • [BRU] BRU
  • Member since:
    12-06-2012

View PostHeatMage, on 17 July 2018 - 10:38 AM, said:

 

Jeder kann sich Premiummunition leisten. Absolut jeder. Genau so kann es sich jeder leisten mit großen Verbrauchsgütern und Rationen zu fahren, auch auf Tier10. Es stellt sich einzig und alleine die Frage wie viele Lowtiergefechte bzw Gefechte mit Premiumpanzern man fahren muss um sich das zu finanzieren. 

 

Der eine braucht eben 10 Gefechte für eine solche Runde Toptier, der andere nur ein Gefecht, wenige Ausnahmefälle können auch Tier10 ohne Verlust fahren. Das Problem ist, dass die erstgenannten oft einfach zu faul sind um sich ihre Credits zu verdienen. 

Jeder kann auch 100% und Crewskills haben, Stabi/Lüfter usw. besitzen und Rationen nutzen und PM schießen.

Macht oder hat aber nicht jeder. 

Jeder muss für sein Spiel selbst aufkommen um mit dem bestsituierten Spieler (X00% Crew, PM only, Rationen, Equipment auf dem Panzer) gleichauf sein zu können. Dazu kommt das -+2 MM, RNG und das zufällige Zusammenstellen von Teams.

Für ein wettkampforientiertes Gameplay schlecht und für Casual irrelevant, weil man das Spiel es nicht wert ist um sich umfangreich mit der Materie zu befassen. 

Das ist ein Problem und da können Spieler, welche ab und zu T10 fahren möchten solange farmen wie sie wollen - man erlebt unabhängig von der eigenen Leistung eine spielerische Ungerechtigkeit und es ist meines erachtens keine Lösung dieses Problem damit zulösen indem man sagt "man muss sich eine Gleichheit erarbeiten, denn die anderen machen das auch (oder auch nicht, indem man Echtgeld verwendet)".

 

Vielmehr bin ich der Ansicht, dass es keine Lösung für das Problem einer spielerischen Ungerechtigkeit gibt, weil eine Spielergruppe diese befürwortet und die andere diese abschaffen will.



TehMuffinman571 #6723 Posted Today, 06:31 AM

    Private

  • Player
  • 13287 battles
  • 23
  • [TRYIT] TRYIT
  • Member since:
    01-12-2015

 

View PostHeatMage, on 17 July 2018 - 10:38 AM, said:

 

Jeder kann sich Premiummunition leisten. Absolut jeder. Genau so kann es sich jeder leisten mit großen Verbrauchsgütern und Rationen zu fahren, auch auf Tier10. Es stellt sich einzig und alleine die Frage wie viele Lowtiergefechte bzw Gefechte mit Premiumpanzern man fahren muss um sich das zu finanzieren. 

 

Der eine braucht eben 10 Gefechte für eine solche Runde Toptier, der andere nur ein Gefecht, wenige Ausnahmefälle können auch Tier10 ohne Verlust fahren. Das Problem ist, dass die erstgenannten oft einfach zu faul sind um sich ihre Credits zu verdienen. 

das stimmt zwar, macht pm aber noch nicht balanced und damit dein argument leider nicht gültig.

 

here’s to the why:

 

View PostTehMuffinman571, on 15 July 2018 - 03:47 AM, said:

 

erstmal, was ist p2w? für mich ist das, wenn spieler a mit skillset x und echtgeldeinsatz, unter den exakt selben bedingungen, die besseren resultate einfährt als spieler b mit dem selben skillset x ohne echtgeldeinsatz.

 

du darfst gerne eine eigene definition von p2w einbringen, damit wir auf einer gemeinsamen grundlage diskutieren können.

 

machen wir weiter: wir gehen davon aus, dass consumables und im besonderen premiumconsumables die leistung im gefecht steigern. also die steigerung die wahrscheinlichkeit des sieges im gefecht erhöhen. dies könnte man relativ einfach daraus ableiten, dass sie angeboten werden, mehr kosten und die strikt besseren eigenschaften haben als die günstigen alternativprodukte. (und im stammtisch davon gesprochen wird, 113 und obj 430u heat only zu fahren). aber vorerst wissen wir nur, dass sie existieren.

 

View PostGeno1isme, on 16 July 2018 - 11:52 AM, said:

Dass Leute mit Premium-Account und Premiumfahrzeugen (und die Fort-Knox Käufer nicht zu vergessen) im Schnitt deutlich mehr Premium-Verbrauchsgüter nutzen ist wohl keine Frage.

 

nun sehen wir, dass der durchschnittliche f2p spieler also seine gefechte mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht mit dem selben layout an consumables antritt und daher im gefecht benachteiligt ist. kraft des faktischen hat also der durchschnittliche spieler mit bezahlinhalten die grössere wahrscheinlichkeit, zu gewinnen, obwohl der f2p-spieler theoretisch die möglichkeit hätte, sich diese consumables auch zu erspielen. das theoretische f2p mündet also in einem faktischen p2w - gemäss der von mir angeführten definition. wie gesagt - feel free to bring your own. die im spiel anzutreffende situation kann man auch mit folgendem gedankenexperiment abstrahieren:

 

View PostTehMuffinman571, on 14 July 2018 - 03:42 AM, said:

angenommen, es gibt ein modul, das durch aktivierung den sofortigen sieg ermöglicht, aber 1 million credits kostet. spieler a hat einen premiumaccount, und verdient jedes match 1 million credits, spieler b (f2p) pro match aber nur 10k. spieler a kann also jedes match instant gewinnen. nach der argumentation, pm sei balanced, weil credits ja schliesslich von allen erspielt werden können, wäre dieses modul balanced, weil spieler b ja nur genügend gefechte machen müsste, um sich dieses modul ebenfalls leisten zu können. 

 

 

 


Edited by TehMuffinman571, Today, 06:35 AM.


Grautiger #6724 Posted Today, 07:32 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 14041 battles
  • 714
  • [KVOR] KVOR
  • Member since:
    07-04-2012

View PostTehMuffinman571, on 18 July 2018 - 07:31 AM, said:

nun sehen wir, dass der durchschnittliche f2p spieler also seine gefechte mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht mit dem selben layout an consumables antritt und daher im gefecht benachteiligt ist. kraft des faktischen hat also der durchschnittliche spieler mit bezahlinhalten die grössere wahrscheinlichkeit, zu gewinnen, 

Benachteiligt ja und bei einem 1 vs 1. In WoT treten aber Teams gegeneinander an, deshalb halte ich es für fraglich, ob der F2p eine geringere Siegchance hat, wenn in seinem Team ebenfalls Premiumspieler sind, die die Siegchance wiederum erhöhen. Das Gegnerteam besteht schließlich auch nicht nur aus Premiumspielern.



Allvater_Odin #6725 Posted Today, 07:36 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 44359 battles
  • 976
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View PostGrautiger, on 18 July 2018 - 07:32 AM, said:

Benachteiligt ja und bei einem 1 vs 1. In WoT treten aber Teams gegeneinander an, deshalb halte ich es für fraglich, ob der F2p eine geringere Siegchance hat, wenn in seinem Team ebenfalls Premiumspieler sind, die die Siegchance wiederum erhöhen. Das Gegnerteam besteht schließlich auch nicht nur aus Premiumspielern.

Denkfehler.

Die einzige Konstante in einer Serie von Gefechten, die ein Spieler bestreitet, ist der Spieler selbst.



Grautiger #6726 Posted Today, 07:54 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 14041 battles
  • 714
  • [KVOR] KVOR
  • Member since:
    07-04-2012
Guter Einwand, ich trete Fullpremium mit 600% Crew gegen dich als F2p mit 200% an. Wer würde die Mehrzahl der Gefechte für sich entscheiden? Ich jedenfalls nicht. :trollface:

forrest_dumb #6727 Posted Today, 08:36 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 18744 battles
  • 1,516
  • [EDEL] EDEL
  • Member since:
    02-21-2015

Da das Ganze langsam Form annimmt, könnte man nun versuchen herauszufinden in welchem Bereich sich der Unterschied bewegt.

 

Bei den Rationen sehe ich das zwiegespalten. Diese geben zwar klar einen spürbaren Bonus, nehmen dafür aber (für gewöhnlich) den Feuerlöscher weg. Auch mit Brandbekämpfung wird man im Austausch für das bessere Fahrzeugverhalten bei einem Feuer deutlich mehr HP verlieren und vielleicht sogar das Fahrzeug verlieren. Man verbessert also sein Fahrzeug und hat dafür eine kleine Chance bei jedem Treffer sofort in der Garage zu landen oder besonders schweren Schaden zu nehmen, welcher sich lediglich mit einem extra Crewskill auf allen Besatzungsmitgliedern abmildern lässt.

Nun brennt man zwar nicht zwangsläufig jedes Gefecht und Klassen wie TDs und Artillerie entgehen dem Feindbeschuss oftmals sogar vollständig, aber dennoch ist das Ganze ein nicht völlig zu vernachlässigender Nachteil.

 

Bei den großen Consumables sieht das anders aus. Diese geben nur Vorteile, welche aber nicht immer relevant sind. In meinem Experiment habe ich gestern zum ersten Mal mit einem Treffer den Motor und die Ketten beim kurzen und flotten Peak an einer Ridgeline verloren, was für meinen Scout den Tod bedeutete. Mit einem großen Repairkit hätte ich diese Situation definitiv ohne Probleme überlebt.

 

Nur: Wie oft kommt so etwas überhaupt vor und wie oft geschieht das zusätzlich noch vor der Abräumphase - also in dem Zeitraum, in dem das Gefecht noch entschieden wird?

 

Wenn man die Definition hier ganz genau nimmt, dann sind auch die minimalsten Verbesserungen in der Siegrate eben eine Verbesserung und bei der Betrachtung von P2W als Binärwert wären die großen Consumables ebenfalls ganz klar P2W.

 

Bei der Betrachtung von P2W als Skala würden diese aber nur einen kleinen Ausschlag nach oben geben, weil der Bonus situationsabhängig ist und eben auch sehr vom RNG abhängt (verliere ich 2 Module/Besatzungsmitglieder mit einem Treffer oder nicht und ist dieser Verlust innerhalb des 90 Sekunden Cooldowns des kleinen Kits gefechtsentscheidend).

 

Ich würde sogar so weit gehen, dass die großen Consumables die Skala weniger beeinflussen als Premiummunition, da es für gewöhnlich deutlich mehr Situationen gibt in denen Premiummunition nützlich ist und das Gefüge im Gefecht zugunsten des eigenen Teams beeinflussen kann, als es eben Situationen gibt, in denen man zwei Module mit einem Treffer verliert und das an der Stelle zusätzlich noch innerhalb der nächsten 90 Sekunden spielentscheidend ist.



marlboro80 #6728 Posted Today, 08:53 AM

    Sergeant

  • Player
  • 14723 battles
  • 293
  • Member since:
    08-26-2012
Die haben aber auch noch passive Boni die ständig aktiv sind.

Geno1isme #6729 Posted Today, 08:54 AM

    Lieutenant General

  • Player
  • 41117 battles
  • 6,958
  • [TRYIT] TRYIT
  • Member since:
    09-03-2013

View Postforrest_dumb, on 18 July 2018 - 09:36 AM, said:

Ich würde sogar so weit gehen, dass die großen Consumables die Skala weniger beeinflussen als Premiummunition, da es für gewöhnlich deutlich mehr Situationen gibt in denen Premiummunition nützlich ist und das Gefüge im Gefecht zugunsten des eigenen Teams beeinflussen kann, als es eben Situationen gibt, in denen man zwei Module mit einem Treffer verliert und das an der Stelle zusätzlich noch innerhalb der nächsten 90 Sekunden spielentscheidend ist.

 

Bei den grossen Consumables ist möglicherweise der Passivbonus ohnehin der grössere Vorteil. Der Effekt ist aber bestenfalls beim Repkit messbar, bei Medkit und Feuerlöscher hingegen gar nicht (höchstens indirekt wenn man eine sehr grosse Datenbasis hat). Und bzgl. Rationen und Feuerlöscher ist die Situation durch die Direktiven mittlerweile auch etwas komplexer geworden.

forrest_dumb #6730 Posted Today, 09:24 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 18744 battles
  • 1,516
  • [EDEL] EDEL
  • Member since:
    02-21-2015

View Postmarlboro80, on 18 July 2018 - 08:53 AM, said:

Die haben aber auch noch passive Boni die ständig aktiv sind.

 

Die hab ich aus diesem Grund hier vernachlässigt:

 

View PostGeno1isme, on 18 July 2018 - 08:54 AM, said:

 

Der Effekt ist aber bestenfalls beim Repkit messbar, bei Medkit und Feuerlöscher hingegen gar nicht (höchstens indirekt wenn man eine sehr grosse Datenbasis hat).

 

Der Post trifft den Punkt perfekt.

 

 

Zu den Reparaturzeiten hatte ich mal einen Threaderöffnet mit genauen Zeiten und einer Messtabelle, was den nun am Meisten bringt.

Kurz zusammengefasst geht nichts über den Reparaturskill. Der Bonus des Kits ist recht klein und nur sehr situationsbedingt von Vorteil.



marlboro80 #6731 Posted Today, 09:36 AM

    Sergeant

  • Player
  • 14723 battles
  • 293
  • Member since:
    08-26-2012

View Postforrest_dumb, on 18 July 2018 - 08:24 AM, said:

 

Die hab ich aus diesem Grund hier vernachlässigt:

 

 

Der Post trifft den Punkt perfekt.

 

 

Zu den Reparaturzeiten hatte ich mal einen Threaderöffnet mit genauen Zeiten und einer Messtabelle, was den nun am Meisten bringt.

Kurz zusammengefasst geht nichts über den Reparaturskill. Der Bonus des Kits ist recht klein und nur sehr situationsbedingt von Vorteil.

 

Ah cool den kannte ich so noch nicht. Danke für die Info.



SmashK #6732 Posted Today, 09:36 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45563 battles
  • 1,242
  • [K-B-V] K-B-V
  • Member since:
    04-15-2011

View PostTehMuffinman571, on 18 July 2018 - 06:31 AM, said:

nun sehen wir, dass der durchschnittliche f2p spieler also seine gefechte mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht mit dem selben layout an consumables antritt und daher im gefecht benachteiligt ist.

 

+1 für den post

aber ich würde den zitierten Satz noch im Sinne der Definition von forrest_dump noch ändern wollen.

Nämlich ist der f2p-Player nicht benachteiligt, sondern er geht den normalen, vorgesehenen Weg und die Prem-Spieler dürfen die bezahlte Abkürzung nehmen.

Insofern ist der f2p-Spieler nicht benachteiligt sondern der prem-Spieler wird bevorteilt, er bezahlt ja quasi für Vorteile.

wie forrest schon sagte: Die Aussage scheint diesselbe zu sein.

Aber der winzig-kleine Unterschied darin ist, dass es mir als f2p-Spieler (persönlich) nicht so auf die Stimmung schlägt wenn ich weiss, dass ich den richtigen Weg gehe und die anderen für ihren Vorteil zahlen müssen. Damit hat die Grundstimmung ein besseres "Fundament" als wenn man ständig denkt, man würde dauernd und überall benachteiligt.






7 user(s) are reading this topic

0 members, 7 guests, 0 anonymous users