Jump to content


Panzer, die es nie gab...


  • Please log in to reply
23 replies to this topic

frank_rehbaum #1 Posted 08 September 2017 - 10:29 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Moin,

es ist schön, das die Bäume der Nationen mehr und mehr erweitert werden, da Vielfalt das Spiel interessanter macht.

Was mich dabei aber ein wenig ärgert, ist die Tatsache, das viele dieser Tanks nie Existiert haben.

Es tauchen also in allen Stufen immer neue Panzer auf, die mit den "alten", erprobten Modellen kaum noch zu Schlagen sind.

Schnelle, schwer gepanzerte Autoloader flitzen über das Feld und dein alter Tiger oder Sherman kriegt den Turm nicht mal weit genug gedreht, um zu sehen, wie dir in den Hintern getreten wird.

Bestes Beispiel ist der neue chinesische Jagtpanzerbaum oder die B-C Reihe der Franzosen, keinen davon gab es je.

Was kommt als nächtes, ein ATAT Läufer aus Star Wars?

 

Als ich anfing zu spielen, begann WoT Panzer anzupassen, damit bestimmte Fahrzeuge oder Nationen keinen eindeutigen Vorteil mehr hatten, das ist für das Spiel OK, denn sonst würde jeder mit demselben Tank fahren, wie gesagt, Vielfalt ist die Würze im Spiel und sorgt für Abwechselung und dauerhafen Spass.

Durch die neueren Änderungen, dazu gehöhren auch die Anpassungen der Panzerung, der Geschütze, Schussraten, etc, habe ich allerdings das Gefühl, das WoT die Spieler dazu bringen will, IHREM Weg zu folgen.

Dein alter, 1000 Gefechte Tank ist nix mehr Wert, du musst jetzt da lang, wenn du gewinnen willst!

Ich habe gelernt, meine Panzer zu fahren und die Besatzungen ausgebildet, ich habe auch Spass dabei, ein Gefecht zu verlieren, da man daburch lernt seinen Panzer besser zu beherrschen und seine Fehler zu erkennen.

Zu viel und zu schnelles Neues, so finde ich, verursacht zu viele Fehler im Gameplay und alte Fehler werden ignoriert oder vergessen.

Meiner Meinung nach ist es sinnvoller Karten anzupassen, Panzerwerte ( BJ. z.B. ) anzugleichen, Teamplay statt Egodaddeln zu fördern ( Schadens- und Aufklärungspunkte zählen statt Abschüsse ), etc.

 

Ich spiele WoT gern, es macht aber immer weniger Spass die neuesten Änderungen zu akzeptieren.

Über Matchmaking, SFL Bann und ähnliches will ich hier nicht debattieren, mich nervt, das, das das Spiel immer mehr für NINTENDO-Spieler gebufft wird, neue Tanks, srteichen alter Karten, weil sie sie nich kapieren, ohne 10er Tier kannst du nichts mehr reissen, nur gekaufte Premiumtanks sind gut, etc.

 

Ich würde gern Eure Meinung höhren, ob ich damit alleine stehe, oder Ihr ähnliches bei dem Spiel denkt.

 

Gruß

 

   Harty



frank_rehbaum #2 Posted 08 September 2017 - 10:37 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Bitte Rechtschreibung ignorieren...:-)

 



Commander_Isaak #3 Posted 08 September 2017 - 10:42 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 62953 battles
  • 3,420
  • Member since:
    05-01-2012
L2P und für dich als Info https://de.wikipedia.org/wiki/AMX-13

Edited by Commander_Isaak, 08 September 2017 - 10:42 AM.


Dosenoeffner__2016 #4 Posted 08 September 2017 - 10:45 AM

    Colonel

  • Player
  • 16371 battles
  • 3,686
  • [KVOR] KVOR
  • Member since:
    10-10-2016

lieber TE:

 

denke da ähnlich.

als ich begann, dachte ich auch eher an "halbwegs" realitätsnahe Tanks und Gefechtsverteilung.

 

Wurde aber eines Besseren belehrt.

ist nix anderes als ein Computerspiel wie viele davor und viele danach, die kommen werden.

 

grundsätzlich macht es (noch) Spaß. aus diversen Gründen.

 

wie du jedoch schon erwähnt hast, ist es ein wenig spaßverderbend, wenn ich mit nem Tank aus dem WW2 gegen einen Super-Tanker aus den 60ern antreten soll.



frank_rehbaum #5 Posted 08 September 2017 - 10:49 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Oder der Leopard I mit seiner (Re)aktiv Panzerung dem T-34 unterliegt

 



Commander_Isaak #6 Posted 08 September 2017 - 10:49 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 62953 battles
  • 3,420
  • Member since:
    05-01-2012

View PostDosenoeffner__2016, on 08 September 2017 - 10:45 AM, said:

lieber TE:

 

denke da ähnlich.

als ich begann, dachte ich auch eher an "halbwegs" realitätsnahe Tanks und Gefechtsverteilung.

 

Wurde aber eines Besseren belehrt.

ist nix anderes als ein Computerspiel wie viele davor und viele danach, die kommen werden.

 

grundsätzlich macht es (noch) Spaß. aus diversen Gründen.

 

wie du jedoch schon erwähnt hast, ist es ein wenig spaßverderbend, wenn ich mit nem Tank aus dem WW2 gegen einen Super-Tanker aus den 60ern antreten soll.

 

Und ihr beiden [Editiert] vergesst dabei, dass diese Panzer in diesem SPIEL natürlich von WG anhand ihrer Stufe angepasst sind. Egal ob der nun aus den 40 oder 60 ist...

Edited by Enki, 10 September 2017 - 05:21 PM.
Dieser Beitrag wurde von einem Moderator editiert, da er unangebrachten Inhalt enthielt. ~Enki


Commander_Isaak #7 Posted 08 September 2017 - 10:49 AM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 62953 battles
  • 3,420
  • Member since:
    05-01-2012

View Postfrank_rehbaum, on 08 September 2017 - 10:49 AM, said:

Oder der Leopard I mit seiner (Re)aktiv Panzerung dem T-34 unterliegt

 

 

welche Panzerung??? Der Leo 1 besteht aus Wellblech.

Geno1isme #8 Posted 08 September 2017 - 10:58 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 46962 battles
  • 10,150
  • [TRYIT] TRYIT
  • Member since:
    09-03-2013

View Postfrank_rehbaum, on 08 September 2017 - 11:49 AM, said:

Oder der Leopard I mit seiner (Re)aktiv Panzerung dem T-34 unterliegt

 

Zeig mir mal nen Leo 1 mit Reaktivpanzerung ...

Dass der Leo 1 und der Leo 2 (also DER Leo) nicht viel miteinander zu tun haben ist dir doch bewusst, oder?

 

Immer toll wenn die Leute "Realismus" fordern und dann keine Ahnung von den Fakten haben. Das ist hier nur wieder ein verkapptes "meine Deutschen Panzer sind im Spiel so schlecht obwohl die in echt doch voll unbesiegbar waren" Geheule.


Edited by Geno1isme, 08 September 2017 - 11:00 AM.


frank_rehbaum #9 Posted 08 September 2017 - 10:58 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Wellblech? Google mal Reaktivpanzerung.

 



Eukrates #10 Posted 08 September 2017 - 10:59 AM

    Lieutenant General

  • Community Contributor
  • 23982 battles
  • 7,278
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    05-17-2012

Blaupausenpanzer sind notwendig um Spieler ans Spiel zu binden. Wie du richtig festgestellt hast, haben viele Panzer garnicht das Zeichenbrett verlassen, wurden nur als Holzmodell aufgestellt, haben nie Gefechte gesehen, etc. Wo genau zieht man die Grenze?

 

Dann ist man schnell an dem Punkt angekommen, dass man? 100 Panzer hätte? Mit denen man nicht wirklich gut verschiedene Nationenbäume füllen kann. Dann will der Nationalstolz befriedigt werden, etc. etc. etc.

 

100 Panzer Modelle sind relativ schnell erforscht. Und was dann? Von immer neuen Maps hat Wargaming nicht viel, wenn du schon alle Panzer erforscht hast.

 

Wenn man die "echten" Fahrzeuge zeitgemäss einordnet, müsste man auch die schwächen mit einbauen, dass das Panthergetriebe am Anfang viel Ärger macht, etc. und es würde dazu führen, dass viele Tiger II fahren.

 

View Postfrank_rehbaum, on 08 September 2017 - 10:58 AM, said:

Wellblech? Google mal Reaktivpanzerung.

 

 

https://de.wikipedia...eaktivpanzerung

Habe ich. Kann ich nur nicht mit dem Leopard in Verbidnung bringen.


Edited by Eukrates, 08 September 2017 - 11:00 AM.


zeckelovesastra #11 Posted 08 September 2017 - 10:59 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 26689 battles
  • 703
  • Member since:
    06-13-2012

World of Tanks - bedient sich eben Panzermodellen. Das Spielprinzip würde aber auch mit Regenbogen-schießenden Einhörnern funktionieren. Es ist eben keine Simulation - es hat auch nicht den Anspruch eine Simulation zu sein.

Denn ich möchte gerne mal eine Besatzung einer Maus sehen, die die Ketten in 9 Sekunden wieder repariert.


 


 



frank_rehbaum #12 Posted 08 September 2017 - 11:01 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Mea Culpa

1984 Eingezogen und die Panzerung kennengelernt



Lynx64 #13 Posted 08 September 2017 - 11:01 AM

    Major

  • Player
  • 23372 battles
  • 2,536
  • [DUCKZ] DUCKZ
  • Member since:
    01-17-2014

View Postfrank_rehbaum, on 08 September 2017 - 10:58 AM, said:

Wellblech? Google mal Reaktivpanzerung.

 

 

​Der Leo 1 hat teilweise SChottpanzerung aber KEINE Reaktivpanzerung!c

Eukrates #14 Posted 08 September 2017 - 11:07 AM

    Lieutenant General

  • Community Contributor
  • 23982 battles
  • 7,278
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    05-17-2012

Vorallendingen, ich musste tatsächlich nochmal die Wiki lesen, selbst wenn der Leopard 1 eine Reaktivpanzerung gehabt hätte (gab es da nicht irgendwie eine nationale Variante um den Leopard "Zukunftstauglich" zu machen?), was hat das mit der Hartkernmunition des T-34 zu tun?

 

Quote

Gegen Hartkerngeschosse ist die klassische Reaktivpanzerung weitgehend wirkungslos.

 

Nachtrag: Leopard 1 C2 (Kanadischer Upgrade aber nur eine Verstärkung der Panzerung statt Reaktivpanzerung)


Edited by Eukrates, 08 September 2017 - 11:10 AM.


frank_rehbaum #15 Posted 08 September 2017 - 11:12 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015
Leopard 1A5 geschlossenen Kampfraum, ABC sicher, aber Du hast recht, mein fehler.

frank_rehbaum #16 Posted 08 September 2017 - 11:14 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

War nur Schrauber...

bei der Truppe



Eukrates #17 Posted 08 September 2017 - 11:16 AM

    Lieutenant General

  • Community Contributor
  • 23982 battles
  • 7,278
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    05-17-2012

View Postfrank_rehbaum, on 08 September 2017 - 11:14 AM, said:

War nur Schrauber...

bei der Truppe

 

Nur Schrauber? Klatscht gleich, aber keinen Beifall! Nur Schrauber... Ohne Logistik und ohne Inst würden die Herren mit ihren Schwermetallspielzeugen ziemlich schnell ziemlich alt aussehen.

 

Nachtrag: Hier mal Zeichnungen der KPZ Leopardpanzerung

 




Edited by Eukrates, 08 September 2017 - 11:22 AM.


frank_rehbaum #18 Posted 08 September 2017 - 11:26 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015

Und nochmal die Frage: wie denkt Ihr über die derzeitigen Panzer?

 



frank_rehbaum #19 Posted 08 September 2017 - 11:28 AM

    Private

  • Player
  • 20146 battles
  • 10
  • [-TGW-] -TGW-
  • Member since:
    04-23-2015
Eukates, würde gern weiter im Kontakt bleiben

Chruxx #20 Posted 08 September 2017 - 11:49 AM

    Major General

  • Player
  • 63486 battles
  • 5,132
  • [P4NZA] P4NZA
  • Member since:
    02-27-2013

Unten rechts, links neben Quote und Multiquote, gibts nen Edit Button. Damit kannst Du Deine Beiträge ändern.

Doppelposts sollten damit vermieden werden können.

 

---

Von mir aus können noch mehr Blaupausenpanzer kommen. Aber bitte im normalen Techtree und nicht als Premiumse.

Voraussetzung ist, dass sie realistisch sein könnten und sich balancen lassen. Grenzwertige Fahrzeuge gibt es schon genug.

 

ZB Jagdpanzer-Varianten des E 50, des E 50 (M) oder des E 75, analog des JPII oder Skorpion G. Oder der im Netz kursierende E 90.

Persönlich gefällt mir die PzSfl IVb. Aber, es ist nen Drecks Clicker. Da nen besseren Motor rein, die Softstats angepasst und man hat nen schicken offenen Turm-TD.

 

Letztendlich gehts da eher um das Design. Die Technik ist ja schon in den anderen Modellen verfügbar. Ggfs anders geformte Wannen und Türme, selbstentwickelte Kampfwertsteigerungen. Quasi ähnlich dem, was WG bisher mit den HD Modellen betreibt und da verschiedene Versionen der Panzer vermischt.






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users