Jump to content


HWK 12 Wackeldackel?


  • Please log in to reply
9 replies to this topic

Me109K4 #1 Posted 13 September 2017 - 09:55 PM

    Warrant Officer

  • Beta Tester
  • 31123 battles
  • 535
  • Member since:
    01-05-2011

Hallo liebe Leutz,

ich hab mal eine Frage zum HWK 12. Ich fahre am liebsten die leichten Panzer, immer da auftauchen wo es keiner erwartet. Ich hab nun den geschenkten HWK 12 endlich mal getestet....und ich bin gleich im ersten Gefecht umgekippt. Gut, passiert. Ich bin (geschätzte) 50 Gefechte damit gefahren und lag mindestens 5x auf der Seite. Kann das jemand bestätigen dass der einen merkwürdigen Schwerpunkt hat oder hab ich plötzlich das Fahren verlernt?

 

Gruß

109


Edited by Me109K4, 13 September 2017 - 09:56 PM.


HeatMage #2 Posted 13 September 2017 - 09:59 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 21615 battles
  • 6,034
  • [OM] OM
  • Member since:
    07-10-2015
Das liegt an der tollen neuen Physik. Hab mich auf dem Testserver mit dem Sheridan auch schon ein paar mal seitlich überschlagen weil er bei jeder schnelleren Kurve das Gleichgewicht verliert sobald auch nur eine minimale Bodenwelle vorhanden ist. Ist bei den ganzen Lights die relativ hoch gebaut sind so (Sheridan, T49, Rhm, Ru, HWK etc.), die Franzosen, Russen und Chinesen haben das Probem nicht dank ihrer flachen Bauweise, die kleben am Boden wie eine Flunder. Jedenfalls nach meinen Erfahrungen auf dem Testserver.

Edited by BleedMage, 13 September 2017 - 10:01 PM.


Hell_Butcher #3 Posted 13 September 2017 - 10:10 PM

    Second Lieutenant

  • Clan Commander
  • 20524 battles
  • 1,222
  • Member since:
    09-19-2012

View PostBleedMage, on 13 September 2017 - 08:59 PM, said:

Das liegt an der tollen neuen Physik. Hab mich auf dem Testserver mit dem Sheridan auch schon ein paar mal seitlich überschlagen weil er bei jeder schnelleren Kurve das Gleichgewicht verliert sobald auch nur eine minimale Bodenwelle vorhanden ist. Ist bei den ganzen Lights die relativ hoch gebaut sind so (Sheridan, T49, Rhm, Ru, HWK etc.), die Franzosen, Russen und Chinesen haben das Probem nicht dank ihrer flachen Bauweise, die kleben am Boden wie eine Flunder. Jedenfalls nach meinen Erfahrungen auf dem Testserver.

 

1390 hatte das früher aber auch oft das umkippen als er noch 8er war

 



EU3_for_Tomato_Bobs #4 Posted 14 September 2017 - 07:48 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 46376 battles
  • 733
  • [KR4WL] KR4WL
  • Member since:
    07-21-2012
Passiert mir hin und wieder auch mit den Dingern, obwohl ich Lights hauptsächlich spiele. Aber ich finds lustig wenn ich mich überschlage.

Eukrates #5 Posted 14 September 2017 - 07:51 AM

    Major General

  • Community Contributor
  • 19551 battles
  • 5,567
  • Member since:
    05-17-2012
Ja, das passiert regelmässig. Da muss man sehr vorsicht fahren. Den Elchtest bestehen die beiden vor dem Ru definitiv nicht. Mit dem Ru bin ich allerdings noch nie umgekippt.

CityWolf #6 Posted 14 September 2017 - 07:54 AM

    Lieutenant

  • Player
  • 18645 battles
  • 1,580
  • Member since:
    08-23-2012
http://forum.worldoftanks.eu/index.php?/topic/626215-hwk-12/

Me109K4 #7 Posted 14 September 2017 - 06:23 PM

    Warrant Officer

  • Beta Tester
  • 31123 battles
  • 535
  • Member since:
    01-05-2011
Heute schon wieder :-/ Kann mich spotan an nicht ein Gefecht erinnern in dem ich ihm T49 umgekippt bin ohne wieder auf den Ketten landen. Muss ich wohl noch eine Menge lernen mit der kleinen Kiste :)

milizkrieger #8 Posted 14 September 2017 - 10:21 PM

    Sergeant

  • Player
  • 41348 battles
  • 218
  • [_D-P_] _D-P_
  • Member since:
    02-15-2014
Einfach weniger Goldmumpeln (höhere spezifische Dichte, also schwerer) einladen, die werden ja im Turm gelagert. Dadurch ändert sich der Schwerpunkt und du fällst leichter um. Also nur Standardammo einpacken, dann klappts auch mit dem Elch... ^^ ;)

batspin #9 Posted 14 September 2017 - 11:02 PM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 14257 battles
  • 453
  • Member since:
    01-10-2015

View PostMe109K4, on 13 September 2017 - 09:55 PM, said:

Ich bin (geschätzte) 50 Gefechte damit gefahren und lag mindestens 5x auf der Seite. Kann das jemand bestätigen dass der einen merkwürdigen Schwerpunkt hat oder hab ich plötzlich das Fahren verlernt?

 

Geschwindigkeit gepaart mit luftiger Leichtigkeit multipliziert mit einem Hauch von Schmalspur und einem ungünstigen Fahrzeugschwerpunkt, abgesehen von unvorhersehbarer Geländegestaltung wie Bodenwellen und kleineren Findlinge oder Kuschelmomente mit nicht ganz glatten Hauswänden oder extrem rockigen Felsen, sind meistens die Ursache hierfür. 

Also Augen auf im Panzerverkehr - AA macht blind. 

Meine NewPhysics-Kandidaten hierfür sind LTTB, T71, AMX12t, AMX13xx, BC12t, MT25, T67 usw. aber auch gerne Ikv 65 Alt II.

Seitenlage ist noch harmlos - wenn diese von umsichtigen Mitspielern wahrgenommen wird und Rettung erfolgt.

Weniger schön ist es, wenn Kameraden den Versuch unternehmen dachliegende Kandidaten mit viel Mühe aufzurichten - und die Physik im Spiel es leider nur manchmal bis garnicht erlaubt diesen Rettungseinsatz zu belohnen.



Katschaeng #10 Posted 15 September 2017 - 03:24 AM

    Staff Sergeant

  • Player
  • 24160 battles
  • 346
  • [S4-B] S4-B
  • Member since:
    12-17-2012
Die Physik ist nicht ganz ausgereift. Oder anders. Das Schadensystem dahinter ist nicht ausgereift. Ich bin neulich mit dem 1390 auf dem Dach gelandet. Ein Teamkamerad hat vergeblich versucht mich um zu drehen. Er hat mir keinen Schaden gemacht. Ich bin nach Countdownende geplatzt, und der Teammate hat den Teamkill angerechnet bekommen... ganz Fair ist das System bei solchen Sachen nicht.hat mich persönlich schon geärgert. Und den, der geholfen hat, wohl noch mehr...




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users