Jump to content


was sind die gründe für spielerschwund in wot und eure mangelnde motivation ?


  • Please log in to reply
3912 replies to this topic

Tschetan #3001 Posted 13 August 2018 - 06:47 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 65231 battles
  • 6,199
  • [BUSCH] BUSCH
  • Member since:
    01-21-2012

View PostGrautiger, on 13 August 2018 - 05:08 PM, said:

Hab doch nichts Gegenteiliges behauptet u. mich sogar bedankt. :bajan:

Und die gut 3 Mio bis 1961 sind gar nicht abgehauen, die haben sich wahrscheinlich nur verlaufen und nicht zurückgefunden. Kann ja mal passieren.

 

Naja,ich hätte nach meiner Maurerlehre auch einen Ausreiseantrag stellen und nach ein paar Jahren ausreisen können.

Danach wäre ich mit Accordlohn in Westberlin mit 50 DM die Stunde nach Hause gegangen.

Dazu noch Berlin Zulage. 

Klar wäre ich aus politischen und nicht wirtschaftlichen Gründen in den Westen gekommen.



cooper60 #3002 Posted 13 August 2018 - 09:22 PM

    Major General

  • Player
  • 27829 battles
  • 5,225
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 05:39 PM, said:

 

Es geht nicht um glauben,sondern wissen.

Du kannst mich gerne widerlegen.

Meinst du nicht das Löwental eventuelle Fehler genüsslich ausgekostet hätte?

Es wurden nur Beiträge von ARD und ZDF kommentiert

 

Wozu sollte man Falschaussagen aus einer staatlichen Hetzsendung kommentieren? Damit würde man ihr zuviel Aufmerksamkeit und Gewicht schenken. Nicht umsonst hieß ja der Kalle inder DDR "Karl-Eduard von Schni.....", weil ein Großteil der Zuschauer des DFF bzw. später Fernsehen der DDR spätestens in dem Moment umgeschaltet haben und das war auch gut so.

Btw. wurden von ihm auch Beiträge der dritten Länderprogramme kommentiert. Aber mehr gab es zu dieser Zeit ja auch nicht.

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 05:39 PM, said:

Warum sind den die Bürger,trotz offener Grenzen nicht in den Westen abgehauen?

Waren doch noch einige Jahre bis zum Mauerbau?

 

Sind sie nicht? Sind sie doch. Du glaubst aber immer noch, daß die Mauer zur Abwehr des imperialistischen Verbrechertums errichtet wurde und nicht um zu verhindern, daß dringend benötigte Fachkräfte in die westlichen drei Besatzungszohnen auswandern. omg

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 05:39 PM, said:

Die Zahl der Todesopfer des Juni 1953 wurde von Politik und Medien der Bundesrepublik lange Zeit mit 507 angegeben und erst 2004 auf 55 reduziert.

Nach Mitteilung der Bundeszentrale für politische Bildung sind in dieser neuen Zahl allerdings auch fünf Angehörige der DDR-Sicherheitsorgane, zwei Volkspolizisten und ein MfS-Mitarbeiter sowie der von einer wütenden Menge erschlagene Mitarbeiter eines Betriebsschutzes und ein versehentlich von sowjetischen Soldaten erschossener Volkspolizist enthalten.

 

Alle Regierungen arbeiten mit falschen Zahlen. Die Wahrheit findet man meist irgendwo in der Differenz. Du hast aber die Toten vom Grenzstreifen vergessen. Die Gedenkkreuze stehen heute noch am ehemaligen Todesstreifen bzw. an den Grenzgewässern.

Und jetzt erzähl hier nicht, sie wurden nicht von den Grenztruppen der DDR erschoßen, sondern von speziellen Einheiten des Klassenfeindes um die DDR zu diskreditieren.

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 05:39 PM, said:

Adenauer untersagte bei Machtantritt die Lieferung von Steinkohle und Stahlblech,was es im Osten nicht gab.Geht man so mit seinen "Brüdern und Schwestern um"?

 

Adenauer hatte einen Amtsantritt und keinen Machtantritt. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Kann aber einer, der mit Leib und Seele in einem Einparteienstaat (ich weiß es gab noch Alibiparteien) verwurzelt ist anscheinend nicht verstehen.

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 05:39 PM, said:

Die Berliner Blockade ist genau die selbe Verdrehung. 

https://peds-ansicht...erlin-blockade/

 

Du darfst nicht alles glauben, was im Internet steht. Allerdings, wie ich dich bisher kennengelernt habe, würdest du auch den größten veröffentlichten Mist als Fakt hinstellen, nur um deinen BS zu untermauern.

Übrigens, die AfD arbeitet mit vergleichbaren Mitteln.

 

Mmmhhh,............... jetzt habe ich den Fehler gemacht und auf deinen BS reagiert und dir damit leider wieder eine Bühne geschaffen. Asche über mein Haupt, aber es tut mir in der Seele weh, wenn hier solch ein Mist verbreitet wird.

Zum Glück hat Löwenthal es richtig gemacht und deinen Chefdemagogen größtmöglich ignoriert.

 

Ich hoffe ja immer noch, daß du nicht so gestrickt bist, wie du dich hier gibst und uns nur trollig provozieren willst mit deinem Müll. Ansonsten...............



binmaa10 #3003 Posted 13 August 2018 - 09:32 PM

    Brigadier

  • Player
  • 30649 battles
  • 4,352
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    07-19-2013
Was genau hat die DDR jetzt mit dem Spielerschwund in dem Spiel zu tun?

cooper60 #3004 Posted 13 August 2018 - 09:38 PM

    Major General

  • Player
  • 27829 battles
  • 5,225
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View Postbinmaa10, on 13 August 2018 - 09:32 PM, said:

Was genau hat die DDR jetzt mit dem Spielerschwund in dem Spiel zu tun?

 

Sie hatte auch einen Spielerschwund.

Allvater_Odin #3005 Posted 13 August 2018 - 09:42 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 06:39 PM, said:

Ach komm schon...

Als Quelle ein Blog, auf dem auch der anthropogene Klimawandel und die Existenz des HI-Virus geleugnet wird?

Der explizit auf eine Seite wie Rubikon-News verlinkt, die wiederum einige Mitarbeiter aus dem Dunstkreis von Knalltüten wie Ken Jebsen / KenFM / RT Deutsch hat?

 



Man_of_culture #3006 Posted 13 August 2018 - 09:42 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 250 battles
  • 553
  • Member since:
    04-08-2017

View Postcooper60, on 13 August 2018 - 09:38 PM, said:

 

Sie hatte auch einen Spielerschwund.

 

Wenigstens knallt dich SerB nicht ab, wenn du kein WoT mehr spielst.

cooper60 #3007 Posted 13 August 2018 - 09:56 PM

    Major General

  • Player
  • 27829 battles
  • 5,225
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View PostMan_of_culture, on 13 August 2018 - 09:42 PM, said:

 

Wenigstens knallt dich SerB nicht ab, wenn du kein WoT mehr spielst.

 

Wer weiß? Hab schon von Einigen, die aufgehört haben, lange nichts gehört. Das gibt mir zu denken :confused:

Edited by cooper60, 13 August 2018 - 09:59 PM.


rhylo #3008 Posted 13 August 2018 - 10:01 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 47344 battles
  • 920
  • [MUH] MUH
  • Member since:
    05-20-2013

Puh, über seine Meinung über PM kann man ja durchaus diskutieren. Auch kann ich verstehen, wenn jemand Probleme mit Merkel und Co hat und da Politik verdrossen wird. Aber gibt es wirklich Leute (Tschetans), die sich die alte DDR, inklusive Luxus-Trabis zurückwünschen? Unglaublich....

 



Allvater_Odin #3009 Posted 13 August 2018 - 10:08 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View Postrhylo, on 13 August 2018 - 11:01 PM, said:

Puh, über seine Meinung über PM kann man ja durchaus diskutieren. Auch kann ich verstehen, wenn jemand Probleme mit Merkel und Co hat und da Politik verdrossen wird. Aber gibt es wirklich Leute (Tschetans), die sich die alte DDR, inklusive Luxus-Trabis zurückwünschen? Unglaublich....

Die Leute gibt es, ja, aber ich glaube nicht, dass Tschetan dazugehört.

Er möchte nur nicht zu denen gehören, die rundheraus alles an der DDR zu 100% verteufeln. Ich halte es auch durchaus für angemessen, einen Staat nicht mit der groben Kelle abzuurteilen und entweder alles gut oder alles schlecht zu finden. Da Geschichte i.d.R. von den Siegern geschrieben wird, halte ich es auch durchaus für angebracht (oder wenigstens nachvollziehbar), eine gewisse skeptische Grundhaltung in Sachen DDR-Geschichte einzunehmen. Man muss nur aufpassen, nicht solchen Gestalten wie dem genannten Blogautoren auf den Leim zu gehen, deren Klientel ja üblicherweise genau solche Leute sind, die zwar eine gewisse Grundskepsis haben, aber noch nicht die Skepsis gegenüber der Skepsis erlernt haben: Nicht alle, die sich als Aufklärer und Skeptiker gebärden, sind auch welche. Manche sind einfach nur ahnungslose / wirre Vollpfosten.^^


Edited by Allvater_Odin, 13 August 2018 - 10:09 PM.


rhylo #3010 Posted 13 August 2018 - 10:16 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 47344 battles
  • 920
  • [MUH] MUH
  • Member since:
    05-20-2013

View PostAllvater_Odin, on 13 August 2018 - 10:08 PM, said:

Die Leute gibt es, ja, aber ich glaube nicht, dass Tschetan dazugehört.

Er möchte nur nicht zu denen gehören, die rundheraus alles an der DDR zu 100% verteufeln. 

 Das könnte ich nachvollziehen und auch verstehen. Genauso wie in unserem System nicht wirklich alles gut ist. Allerdings haben sich für mich seine Posts zuletzt eher nach dem Motto gelesen: Alles nur West-Propaganda.

Und da fange ich dann doch an mich zu wundern...

 



Man_of_culture #3011 Posted 13 August 2018 - 10:24 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 250 battles
  • 553
  • Member since:
    04-08-2017
Man sollte sich auch mal fragen, warum die Kommis verloren haben.

Tschetan #3012 Posted 13 August 2018 - 10:25 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 65231 battles
  • 6,199
  • [BUSCH] BUSCH
  • Member since:
    01-21-2012

View Postcooper60, on 13 August 2018 - 08:22 PM, said:

 

Wozu sollte man Falschaussagen aus einer staatlichen Hetzsendung kommentieren? Damit würde man ihr zuviel Aufmerksamkeit und Gewicht schenken. Nicht umsonst hieß ja der Kalle inder DDR "Karl-Eduard von Schni.....", weil ein Großteil der Zuschauer des DFF bzw. später Fernsehen der DDR spätestens in dem Moment umgeschaltet haben und das war auch gut so.

Btw. wurden von ihm auch Beiträge der dritten Länderprogramme kommentiert. Aber mehr gab es zu dieser Zeit ja auch nicht.

Du erzählst einfach Nonsens.

Es wurden Berichte und Kommentare aus den Sendern ARD und ZDF kommentiert und richtig gestellt.

Meinst du das dort nur die reine Wahrheit ohne politische Färbung verkündet wurde?

Warum haben die Leute es nicht angesehen?

Warum schauen so wenig Leute heutzutage "Die Anstalt"?

Vielleicht weil Politik langweilig ist und man lieber etwas anderes macht?

Wie viele politische Sendungen siehst du?

Sagt die Zuschauerzahl etwas über die Qualität aus?

Er war ein Agitator wie Löwental,oder die Springerpresse.

 

Sind sie nicht? Sind sie doch. Du glaubst aber immer noch, daß die Mauer zur Abwehr des imperialistischen Verbrechertums errichtet wurde und nicht um zu verhindern, daß dringend benötigte Fachkräfte in die westlichen drei Besatzungszohnen auswandern. omg

 

Sicher war das auch ein Hauptgrund neben gravierenden wirtschaftlichen Gründen und das dies eine Grenze zwischen zwei verfeindeten Gesellschaftsordnungen ,Wirtschaftssystemen und Militärblöcken war.

Reichen diese Gründe?

 

 

Alle Regierungen arbeiten mit falschen Zahlen. Die Wahrheit findet man meist irgendwo in der Differenz. Du hast aber die Toten vom Grenzstreifen vergessen. Die Gedenkkreuze stehen heute noch am ehemaligen Todesstreifen bzw. an den Grenzgewässern.

Und jetzt erzähl hier nicht, sie wurden nicht von den Grenztruppen der DDR erschoßen, sondern von speziellen Einheiten des Klassenfeindes um die DDR zu diskreditieren.

 

Diese Zahlen sind leider von der "Bundeszentrale für Politische Bildung" der Bundesrepublik Deutschland.

Wenn man von den 55 Toten dieses "Aufstandes" noch die 9 Toten abzieht, die von Volkspolizei 5,MfS 1, Betriebsschutzangehörigen 1 und einem 1 Volkspolizisten der von sowjetischen Soldaten versehentlich erschossen wurde,kommt man auf 46 Tote.

Darunter war ein 16 jähriger Westberliner der auf einem Dach von einer verirrten Kugel verletzt wurde und starb.

Er beobachtete wie "Demonstranten" eine Abteilung von Polizisten mit Steinen bewarf,die daraufhin in die Luft schossen.

Klar,darf man heute ja mit Polizisten auch machen.Einfach versuchen umzubringen,warum sind sie auch Büttel des Staates?

 

Adenauer hatte einen Amtsantritt und keinen Machtantritt. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Kann aber einer, der mit Leib und Seele in einem Einparteienstaat (ich weiß es gab noch Alibiparteien) verwurzelt ist anscheinend nicht verstehen.

 

Und bei seinem Amtsantritt hat er einen Chef seines Amtes an seiner Seite der die Rassengesetzte verfasst hat und einen BND Chef Gehlen der für die Nazis die Aufklärung "Fremde Heere Ost "leitete.

Dazu gab es Verbote von Parteien(statt Alibiparteien) und Organisationen,ein Grundgesetz was die Teilung vollzog,eine Währungsreform und die Gründung eines eigenen Staates.

Wer war hier ein "Spalter"?

Übrigens landeten Kommunisten,die bei Hitler im KZ saßen in der neuen Republik im Knast.

Ach und Schnitzler...freie Meinungsäußerung und so...

Der britische Chief Controller des NWDR, Hugh Carleton Greene, urteilte rückblickend über ihn: „Schnitzler wurde versuchsweise von Köln nach Hamburg versetzt, wo er weiter politische Kommentare lieferte; er war ein guter Rundfunkpublizist und ein gescheiter Kopf, den ich nicht unbedingt verlieren wollte. Da er in seine Kommentare indes fortgesetzt kommunistische Propaganda einfließen ließ, kam ich zu dem Schluß, daß er gehen müsse.“[9] Zum 31. Dezember 1947 erhielt er die Kündigung.

 

Du darfst nicht alles glauben, was im Internet steht. Allerdings, wie ich dich bisher kennengelernt habe, würdest du auch den größten veröffentlichten Mist als Fakt hinstellen, nur um deinen BS zu untermauern.

Übrigens, die AfD arbeitet mit vergleichbaren Mitteln.

 

Laß mal,auch Wikipedia wird gereinigt.

Gibt aber Bücher wo man einiges nachlesen kann und auch im Internet wenn man gezielt sucht,macht aber Mühe.

Du bringst leider nichts ein.Lese doch erst einmal was ich dir zur Verfügung gestellt habe?

Aber du weiß alles gaaanz genau und der dumme Ossi hat schließlich keine Ahnung und die Klappe zu halten.

 

Mmmhhh,............... jetzt habe ich den Fehler gemacht und auf deinen BS reagiert und dir damit leider wieder eine Bühne geschaffen. Asche über mein Haupt, aber es tut mir in der Seele weh, wenn hier solch ein Mist verbreitet wird.

Zum Glück hat Löwenthal es richtig gemacht und deinen Chefdemagogen größtmöglich ignoriert.

 

Du verkaufst Argumentationslosigkeit als gute Fähigkeit?

Das ist ja was mich ärgert,man kann so seinen Mist abkübeln,auf Argumente nicht eingehen,aber Recht haben?

Löwental hat auch von wesentlich mehr Toten am 17.Juni gesprochen und von der brutalen Blockade,aber das ist eindeutig falsch.

Quellen habe ich dir geliefert,aber amerikanische Militärs,Politiker und Diplomaten reichen für dich nicht?

 

Ich hoffe ja immer noch, daß du nicht so gestrickt bist, wie du dich hier gibst und uns nur trollig provozieren willst mit deinem Müll. Ansonsten...............

 

Ansonsten?

Diskutiere sachlich und widerlege mich?

Ihr haut hier immer Blödsinn raus.

Hast du mich wieder mit Schnitzler verglichen?Mein Typ war der nicht,aber er war sicher wahrhaftiger als Löwental.

 



Allvater_Odin #3013 Posted 13 August 2018 - 10:27 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View Postrhylo, on 13 August 2018 - 11:16 PM, said:

 Das könnte ich nachvollziehen und auch verstehen. Genauso wie in unserem System nicht wirklich alles gut ist. Allerdings haben sich für mich seine Posts zuletzt eher nach dem Motto gelesen: Alles nur West-Propaganda.

Und da fange ich dann doch an mich zu wundern...

Naja, man muss fairerweise sagen, dass es selbstverständlich westliche Propaganda gegeben hat (und gibt), und ich persönlich würde den USA derartige Propaganda auch absolut zutrauen. Grade in Sachen Antikommunismus waren (nicht nur) die Amis ja alles andere als zimperlich

Das ist aber natürlich nicht mal ansatzweise hinreichend, um davon auszugehen [sonst kann man die Amis ja gleich für alles Schlimme auf der Welt verantwortlich machen^^], dass sie in diesem speziellen Fall auch dahintersteckten, und irgendein Wahnwichtel im Inet ist da schon ein bisschen mager als Quelle.



Tschetan #3014 Posted 13 August 2018 - 10:47 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 65231 battles
  • 6,199
  • [BUSCH] BUSCH
  • Member since:
    01-21-2012

View PostAllvater_Odin, on 13 August 2018 - 08:42 PM, said:

Ach komm schon...

Als Quelle ein Blog, auf dem auch der anthropogene Klimawandel und die Existenz des HI-Virus geleugnet wird?

Der explizit auf eine Seite wie Rubikon-News verlinkt, die wiederum einige Mitarbeiter aus dem Dunstkreis von Knalltüten wie Ken Jebsen / KenFM / RT Deutsch hat?

 

 

Hast du ihn gelesen?

 

View PostAllvater_Odin, on 13 August 2018 - 09:08 PM, said:

Die Leute gibt es, ja, aber ich glaube nicht, dass Tschetan dazugehört.

Er möchte nur nicht zu denen gehören, die rundheraus alles an der DDR zu 100% verteufeln. Ich halte es auch durchaus für angemessen, einen Staat nicht mit der groben Kelle abzuurteilen und entweder alles gut oder alles schlecht zu finden. Da Geschichte i.d.R. von den Siegern geschrieben wird, halte ich es auch durchaus für angebracht (oder wenigstens nachvollziehbar), eine gewisse skeptische Grundhaltung in Sachen DDR-Geschichte einzunehmen. Man muss nur aufpassen, nicht solchen Gestalten wie dem genannten Blogautoren auf den Leim zu gehen, deren Klientel ja üblicherweise genau solche Leute sind, die zwar eine gewisse Grundskepsis haben, aber noch nicht die Skepsis gegenüber der Skepsis erlernt haben: Nicht alle, die sich als Aufklärer und Skeptiker gebärden, sind auch welche. Manche sind einfach nur ahnungslose / wirre Vollpfosten.^^

 

Ich gebe dir wieder mal Recht.

Meine Haut ist da natürlich auch verdammt dünn,weil ständig die gleichen Parolen abgesabbert werden.

Wenn man sich damit beschäftigt, bekommt man die Informationen wie in diesem Artikel auch im Internet.

Es sind keine Lügengespinste,nur leider sind sie oft gekoppelt mit Gedanken und Überzeugungen die nicht meine sind.

Peds schreibt aber teilweise sehr gute Artikel zu historischen Abläufen und Geschehnissen.

 

Ich bin und war immer kritisch zu vielen Dingen in der DDR,aber vieles ist eben nicht aus einem Kontext zu reißen und nur aus der Bundesrepublikanischen Sicht zu sehen.

Warum ist das aber so? 

Es geht darum eine alternative Gesellschaft als unmöglich,verbrecherisch und nicht lebensfähig zu brandmarken und den Leuten eine Alternativlosigkeit zu suggerieren,die ich nicht sehe.

Wenn man dies erkennt,kann man heutige politische Spielereien und Kriege erklären.

Sich damit aber nicht zu befassen und nur rumzuprollen ist unterste Schublade.

Jeder kann ja seine Meinung haben,wie eben Menschen die die DDR verließen,aber es muss auch akzeptiert werden das viele diesen Versuch einer neuen und gerechten Gesellschaftsordnung mit voller Überzeugung gingen.

Was ist daran falsch?

 



Allvater_Odin #3015 Posted 13 August 2018 - 11:17 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 11:47 PM, said:

Hast du ihn gelesen?

Den kompletten Blog? Natürlich nicht. Hab mir neben dem von dir verlinkten Artikel noch zwei oder drei weitere angesehen. Da kam dann halt der Mist mit Klima und HIV auf...

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 11:47 PM, said:

Ich gebe dir wieder mal Recht.

Meine Haut ist da natürlich auch verdammt dünn,weil ständig die gleichen Parolen abgesabbert werden.

Wenn man sich damit beschäftigt, bekommt man die Informationen wie in diesem Artikel auch im Internet.

Warum dann nicht direkt zu den vernünftigen Quellen gehen? Warum den Umweg über einen dubiosen Verschwörungstheoretiker-Blog gehen, wenn man eh selbst recherchieren muss, was davon nun korrekt ist?

Einem Blog, der Schwachsinn verbreitet, traue ich nicht zu, mir andere Quellen halbwegs neutral zu präsentieren.

Nun kann ich aus dem Fakt, dass der Blog Dummfug in Bezug auf HIV und Klima verbreitet, natürlich nicht logisch folgern, dass auch andere Thesen, die dort verbreitet werden, falsch sind. Bei dem gewaltigen Angebot an Informationen im Internet muss man aber nunmal filtern, und bei dem peds-Hansel da sehe ich keinen Grund, irgendetwas, was der absondert, ernst zu nehmen.

AIDS-Leugnung und Leugnung des anthropogenen Klimawandels sind schon nicht mehr durch einen kleinen Ausrutscher bei der Recherche zu erklären. Das ist entweder grobe Fahrlässigkeit gekoppelt mit absoluter Ahnungslosigkeit, oder es ist schlicht Böswilligkeit. Beides sind keine Eigenschaften, die ich in Menschen schätze, von denen ich mich informieren lassen möchte. ;)

 

Gegen die üblichen Parolen helfen solche Storys aber eh nicht. Jemanden zu "knacken", der dogmatisch daran festhält, dass "X" vollumfänglich böse ist, ist schwierig. Mit obskuren historischen Fakten (egal ob korrekt oder nicht) wird das in der Regel nicht funktionieren.

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 11:47 PM, said:

Warum ist das aber so? 

Es geht darum eine alternative Gesellschaft als unmöglich,verbrecherisch und nicht lebensfähig zu brandmarken und den Leuten eine Alternativlosigkeit zu suggerieren,die ich nicht sehe.

Natürlich.

Die ehemalige DDR ist ein wunderbares Schreckgespenst, das man an die Wand pinseln kann, sobald jemand mit moderat linken Ideen um die Ecke kommt.

Aber nicht jeder, der die DDR-Gesellschaft (in Teilen) verteidigt, ist dein Verbündeter.^^

Der Vogel aus dem Blog da wirkt auf mich (nach nur 3 oder 4 Artikeln, zugegeben) wie so ein Typ, der einfach alles glaubt, solange es "gegen den Mainstream" / "gegen das System" ist: Existierte die DDR noch: Es würde mich nicht wundern, wenn er das genau entgegengesetzte Lied singen würde.

 

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 11:47 PM, said:

Sich damit aber nicht zu befassen und nur rumzuprollen ist unterste Schublade.

Ja.

Andererseits ist Rumprollen und Parolen-Schwingen auch nichts, was exklusiv gegen die ehemalige DDR stattfindet.

Wenn ich mich über jedes dumme Argument, jede dämliche Parole und jede Prollerei aufregen würde, wäre ich in meinem jungen Jahren schon abhängig von blutdrucksenkenden Mitteln. ;)



Tschetan #3016 Posted 13 August 2018 - 11:40 PM

    Lieutenant General

  • Player
  • 65231 battles
  • 6,199
  • [BUSCH] BUSCH
  • Member since:
    01-21-2012

View PostAllvater_Odin, on 13 August 2018 - 10:17 PM, said:

Den kompletten Blog? Natürlich nicht. Hab mir neben dem von dir verlinkten Artikel noch zwei oder drei weitere angesehen. Da kam dann halt der Mist mit Klima und HIV auf...

 

Warum dann nicht direkt zu den vernünftigen Quellen gehen? Warum den Umweg über einen dubiosen Verschwörungstheoretiker-Blog gehen, wenn man eh selbst recherchieren muss, was davon nun korrekt ist?

Einem Blog, der Schwachsinn verbreitet, traue ich nicht zu, mir andere Quellen halbwegs neutral zu präsentieren.

Nun kann ich aus dem Fakt, dass der Blog Dummfug in Bezug auf HIV und Klima verbreitet, natürlich nicht logisch folgern, dass auch andere Thesen, die dort verbreitet werden, falsch sind. Bei dem gewaltigen Angebot an Informationen im Internet muss man aber nunmal filtern, und bei dem peds-Hansel da sehe ich keinen Grund, irgendetwas, was der absondert, ernst zu nehmen.

AIDS-Leugnung und Leugnung des anthropogenen Klimawandels sind schon nicht mehr durch einen kleinen Ausrutscher bei der Recherche zu erklären. Das ist entweder grobe Fahrlässigkeit gekoppelt mit absoluter Ahnungslosigkeit, oder es ist schlicht Böswilligkeit. Beides sind keine Eigenschaften, die ich in Menschen schätze, von denen ich mich informieren lassen möchte. ;)

 

Gegen die üblichen Parolen helfen solche Storys aber eh nicht. Jemanden zu "knacken", der dogmatisch daran festhält, dass "X" vollumfänglich böse ist, ist schwierig. Mit obskuren historischen Fakten (egal ob korrekt oder nicht) wird das in der Regel nicht funktionieren.

 

Natürlich.

Die ehemalige DDR ist ein wunderbares Schreckgespenst, das man an die Wand pinseln kann, sobald jemand mit moderat linken Ideen um die Ecke kommt.

Aber nicht jeder, der die DDR-Gesellschaft (in Teilen) verteidigt, ist dein Verbündeter.^^

Der Vogel aus dem Blog da wirkt auf mich (nach nur 3 oder 4 Artikeln, zugegeben) wie so ein Typ, der einfach alles glaubt, solange es "gegen den Mainstream" / "gegen das System" ist: Existierte die DDR noch: Es würde mich nicht wundern, wenn er das genau entgegengesetzte Lied singen würde.

 

Ja.

Andererseits ist Rumprollen und Parolen-Schwingen auch nichts, was exklusiv gegen die ehemalige DDR stattfindet.

Wenn ich mich über jedes dumme Argument, jede dämliche Parole und jede Prollerei aufregen würde, wäre ich in meinem jungen Jahren schon abhängig von blutdrucksenkenden Mitteln. ;)

 

ich mach das mit dir über PM

 



Allvater_Odin #3017 Posted 13 August 2018 - 11:46 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View PostTschetan, on 14 August 2018 - 12:40 AM, said:

ich mach das mit dir über PM

PM?? Du?! :hiding:

[Klar, gerne ;) ]



cooper60 #3018 Posted 14 August 2018 - 02:34 AM

    Major General

  • Player
  • 27829 battles
  • 5,225
  • [DEPAC] DEPAC
  • Member since:
    01-14-2013

View PostTschetan, on 13 August 2018 - 10:25 PM, said:

Diskutiere sachlich und widerlege mich?

Ihr haut hier immer Blödsinn raus.

 

Einen Teufel werde ich tun. Du hast dich einfach für einen sachlichen Gedankenaustausch disqualifiziert. Übrigens auch schon durch unseren letzten PM-Austausch.

Edited by cooper60, 14 August 2018 - 02:34 AM.


Luzii #3019 Posted 14 August 2018 - 06:25 AM

    Captain

  • Player
  • 33669 battles
  • 2,173
  • Member since:
    08-20-2011
Tschetan argumentiert irgendwie wie diese verkappte Nazi-Idioten die sagen, das ja doch nicht alles im 3. Reich schlecht war.... zu solcher Scheuklappen-Logik kann man echt nichts mehr sagen...

Allvater_Odin #3020 Posted 14 August 2018 - 07:24 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 45141 battles
  • 1,231
  • [BVCG] BVCG
  • Member since:
    03-06-2013

View PostLuzii, on 14 August 2018 - 07:25 AM, said:

Tschetan argumentiert irgendwie wie diese verkappte Nazi-Idioten die sagen, das ja doch nicht alles im 3. Reich schlecht war.... zu solcher Scheuklappen-Logik kann man echt nichts mehr sagen...

Vorsicht. Argumentationsmuster sind erstmal "inhalts-agnostisch", können also für gute und schlechte Thesen verwendet werden [und für alle Thesen auf dem Spektrum zwischen "gut" und "schlecht"].

Im Grunde ist eine differenzierte Bewertung, egal auf welches Thema bezogen, immer besser als eine pauschale, oder?






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users