Jump to content


Jagdpanzer mit drehbarem Turm?


  • Please log in to reply
23 replies to this topic

BlueRusher #21 Posted 11 January 2019 - 07:31 PM

    Private

  • Player
  • 200 battles
  • 24
  • Member since:
    09-14-2018

allso sry habe vieleicht ein wenich di falschen beispiele genomen aber das mit dem anderen zeug neme ich mir zuherzen danke

 



hanniball2k #22 Posted 11 January 2019 - 08:24 PM

    Private

  • Player
  • 13887 battles
  • 45
  • Member since:
    04-01-2012
mit der einstellung seid ihr schon weiter als manch einer mit 60.000 Battles :D

MetalChaos #23 Posted 11 January 2019 - 11:57 PM

    Sergeant

  • Player
  • 15528 battles
  • 271
  • [GEIK] GEIK
  • Member since:
    10-20-2014

View PostDerbysieger, on 11 January 2019 - 03:50 PM, said:

Das sind alles Größenordnungen, in denen sich der TE noch nicht bewegen sollte.......

 

Anfängergeeignet sind der M8A1 sowie der Wolverine sowie der T67 ( wobei letzterer ein begehrter Noobklatscher ist )

 

Natürlich ist das noch zu hoch für ihn, aber jetzt weiß er zumindest, dass er bei den Briten und Amis am schnellsten fündig wird.

 

View PostBlueRusher, on 11 January 2019 - 05:39 PM, said:

also noch eine kleine frage im spiel kann man die TD's in 3 weitere kategorien einteilen

1. die kleinen schnellen die mit den leits mit fahren                                                                           t 67

2. die grossen mit viel panzerung die mit den heavys mit fahren                                                      jagttiger 8.8

3. die scharfschützen die in der nähe des camps bleiben                                                                 isu 152

 

ist das so richtig?

 

wen das der fall wäre müste man ja die mediums auch aufteilen

1. die mit wenig panzerung aber schnell wo mit den leits mitfahren                                            crusader

2. die mit mer panzerung und höerer dpm wo mit den heavys mitfahren                                    t34-85

 

Herzlichen Glückwunsch, wie "hanniball2k" schon bemerkt hat bist du um einiges weiter als viele andere WoT-Spieler.

Du hast recht, oft haben Panzer klassenübergreifende Eigenschaften, die ihnen einen eigenen Spielstil geben.

In meinen Augen stimmen deine Vermutungen zu den einzelnen Panzern aber noch nicht ganz.

 

Der "T67" besitzt eine gute Kanone und eine hohe Geschwindigkeit, das macht ihn zu einer Art Light-TD-Hybrid. Mit Lights zusammen fahren ist aber keine gute Idee, da er im Nahkampf gegen andere schnelle Panzer im Nachteil ist.

Der "Jagdtiger 88" gehört zu der Marke "gut gepanzerter Jäger", diese werden gerne als Sniper missbraucht, bzw. so gespielt, dass ihre Panzerung kaum zum Einsatz kommt. Das soll heißen: Wenn ein TD gut/schwer gepanzert ist, solltest du versuchen mit ihm die Heavys eines Teams zu unterstützen.

Die "ISU-152" ist ein schlechter Sniper, dafür ist sie einfach zu ungenau. Sie gilt aber als guter Camper, sofern Büsche in der Nähe sind ...

Die Sache mit den Lights jenseits der Tiers 1 bis 4 ist, dass sie für gewöhnlich mit niemanden fahren (sofern sie nicht auf Himmelsdorf oder einer anderen engen Stadtkarte spielen müssen). Denn Lights sind in der Regel dazu da um Gegner aufzudecken und diese zu "nerven", was bedeutet dass Lights oft alleine arbeiten.

Und der "T34-85" ist ein typischer Medium, diese sollen in der Regel den Gegner flankieren. Da es auf den meisten Karten auch eine "Medium-Linie" gibt liegst du damit nicht wirklich richtig.


Edited by MetalChaos, 11 January 2019 - 11:59 PM.


BlueRusher #24 Posted 12 January 2019 - 12:09 AM

    Private

  • Player
  • 200 battles
  • 24
  • Member since:
    09-14-2018

View PostMetalChaos, on 11 January 2019 - 11:57 PM, said:

 

Natürlich ist das noch zu hoch für ihn, aber jetzt weiß er zumindest, dass er bei den Briten und Amis am schnellsten fündig wird.

 

 

Herzlichen Glückwunsch, wie "hanniball2k" schon bemerkt hat bist du um einiges weiter als viele andere WoT-Spieler.

Du hast recht, oft haben Panzer klassenübergreifende Eigenschaften, die ihnen einen eigenen Spielstil geben.

In meinen Augen stimmen deine Vermutungen zu den einzelnen Panzern aber noch nicht ganz.

 

Der "T67" besitzt eine gute Kanone und eine hohe Geschwindigkeit, das macht ihn zu einer Art Light-TD-Hybrid. Mit Lights zusammen fahren ist aber keine gute Idee, da er im Nahkampf gegen andere schnelle Panzer im Nachteil ist.

Der "Jagdtiger 88" gehört zu der Marke "gut gepanzerter Jäger", diese werden gerne als Sniper missbraucht, bzw. so gespielt, dass ihre Panzerung kaum zum Einsatz kommt. Das soll heißen: Wenn ein TD gut/schwer gepanzert ist, solltest du versuchen mit ihm die Heavys eines Teams zu unterstützen.

Die "ISU-152" ist ein schlechter Sniper, dafür ist sie einfach zu ungenau. Sie gilt aber als guter Camper, sofern Büsche in der Nähe sind ...

Die Sache mit den Lights jenseits der Tiers 1 bis 4 ist, dass sie für gewöhnlich mit niemanden fahren (sofern sie nicht auf Himmelsdorf oder einer anderen engen Stadtkarte spielen müssen). Denn Lights sind in der Regel dazu da um Gegner aufzudecken und diese zu "nerven", was bedeutet dass Lights oft alleine arbeiten.

Und der "T34-85" ist ein typischer Medium, diese sollen in der Regel den Gegner flankieren. Da es auf den meisten Karten auch eine "Medium-Linie" gibt liegst du damit nicht wirklich richtig.

 

danke dier ja wie gesagt mit den beispielen hatte ich es nicht gerade richtig gemacht war in eile aber danke für die tipps

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users