Jump to content


Spielerische Entwicklung und Ratschläge für konstantes Lernen

Selbstreflexion Hilfe Motivation besser werden Tipps

  • Please log in to reply
64 replies to this topic

LarsJohannson #61 Posted 21 April 2019 - 02:55 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 18069 battles
  • 779
  • [ILIAS] ILIAS
  • Member since:
    11-16-2014

View PostHorny_Hans, on 27 March 2019 - 02:13 PM, said:

ich spiele ja im moment den neuen free2play acount und bin da auf ein kleineres crew-planungs-problem gestoßen, bei dem ich selber einfach nicht mehr durchblicke, was denn nun eigentlich der beste / optimalste weg wäre, meine crew vernünftig auf das kommende vorzubereiten.

 

Dazu zitiere ich mien Problem aus stereos thread mal hier rein, denn ich würde da gerne deinen rat / tipp / meinung dazu hören :)

 

 

wär echt spitze, wenn du das mal analysieren könntest :)

 

 

danke und bester gruß

hans

 

Das Analysieren möchte ich natürlich lieber @Evil_Friedel überlassen, deswegen nur ein kleiner Tipp von mir. 

Wenn ich ein Ziel festgelegt habe (in meinem Fall auf einem Nebenaccount die M53), lege ich mir wegen der besseren Übersicht über die vorhandenen bzw. erforderlichen Besatzungen eine Tabelle an. 

Das hilft beim Durchblick, zumindest in meinem Fall.

 

 

Besatzungen

M-44

M-12

M-40

M-53

Kommandant

*

*

*

*

Richtschütze

*

*

*

*

Richtschütze

 

 

 

*

Fahrer

*

*

*

*

Funker

 

*

*

 

Ladeschütze

*

*

*

*

Ladeschütze

*

*

*

*

 

Ob man dann seine Besatzungen auf einem Panzer trainiert, der auf dem Papier den schnellsten Fortschritt verspricht, oder lieber auf einem Spaß-Gerät, ist eine andere Frage.

Bei mir steht der Spaß im Vordergrund.

 

Grüße vom Lars.



stereoType64 #62 Posted 21 April 2019 - 02:53 PM

    Captain

  • Player
  • 7192 battles
  • 2,370
  • [NXD] NXD
  • Member since:
    12-31-2017

View PostLarsJohannson, on 21 April 2019 - 03:55 AM, said:

 

Das Analysieren möchte ich natürlich lieber @Evil_Friedel überlassen, deswegen nur ein kleiner Tipp von mir. 

Wenn ich ein Ziel festgelegt habe (in meinem Fall auf einem Nebenaccount die M53), lege ich mir wegen der besseren Übersicht über die vorhandenen bzw. erforderlichen Besatzungen eine Tabelle an. 

Das hilft beim Durchblick, zumindest in meinem Fall.

 

 

Besatzungen

M-44

M-12

M-40

M-53

Kommandant

*

*

*

*

Richtschütze

*

*

*

*

Richtschütze

 

 

 

*

Fahrer

*

*

*

*

Funker

 

*

*

 

Ladeschütze

*

*

*

*

Ladeschütze

*

*

*

*

 

Ob man dann seine Besatzungen auf einem Panzer trainiert, der auf dem Papier den schnellsten Fortschritt verspricht, oder lieber auf einem Spaß-Gerät, ist eine andere Frage.

Bei mir steht der Spaß im Vordergrund.

 

Grüße vom Lars.

 

Warum fährst Du auf dem Nebenaccount auch Arty only?

Das wäre doch die Gelegenheit, mal stressfrei andere Panzer auzuprobieren.



LarsJohannson #63 Posted 30 April 2019 - 09:49 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 18069 battles
  • 779
  • [ILIAS] ILIAS
  • Member since:
    11-16-2014

Gerne würde ich Eure Meinungen lesen, zu einem Spielzug, den ich für ziemlich unsinnig halte, der aber immer wieder vorkommt und fast immer zu einer Niederlage führt.

Es geht um das übereilte Cappen im Begegnungsgefecht.

 

Situationsbeschreibung:

9er Begegnungsgefecht

Murowanka

2 Artys auf jeder Seite

Ablaufpunkt Süd

Grundsätzlich:

Ich mag diese (arty-freundliche) Karte, besonders im Begegnungsgefecht.

 

Nach einer Minute haben wir unseren Yolo-13.75er verloren. Durch seine Aufklärung kann ich zwar einen schweren Treffer auf einem 50TP setzen, der angerichtete Schaden gleicht aber den Verlust nicht aus. 

Nach zwei Minuten stehen drei unserer Panzer in der Basis und werden innerhalb von ein paar Minuten zusammengeschossen, weil unser Team das Cappen nicht wirkungsvoll unterstützen bzw schützen kann.

Wir verlieren gleichzeitig die Ostflanke, der Gegner stößt nach Süden und dann nach Westen vor. Die 'MapControl' ist beim Deibel.

Nach knapp sieben Minuten ist das Drama vorbei. (5 : 15)

Ärgerlich.

 

Ich kenne den 'klugen' Spruch: "Cappen wenn nötig." - Die Notwendigkeit ist in diesem Beispiel nicht gegeben.

Im Begegnungsgefecht führt (zu) frühzeitiges Cappen nach meiner Erfahrung regelmäßig zu einer Niederlage, unabhängig von der Karte. 

 

Ich würde mich über Eure Erfahrung zu diesem Punkt freuen.

Grüße vom Lars.



MrGSI #64 Posted 02 May 2019 - 09:04 PM

    Private

  • Player
  • 11238 battles
  • 36
  • Member since:
    07-11-2012

Nabend,

 

ich kenne dieses Problem, glücklicherweise nicht all zu oft, aber schon erlebt.

Ich bin der Meinung das cappen am Anfang des Gefechts nutzlos ist, weil:

1. noch zu viel EP auf dem Feld ist um auszucappen

2. man selber wohl noch keinen Schaden ausgeteilt hat

3. man Feuerkraft aus dem Team nimmt wenn der Kreis nicht zufällig total offen ist

4. man ein leichtes Ziel für Arty ist, denn wenn man gespottet wird, konnte Diese sich schon einzielen - so viel Platz ist eben in einem Kreis nicht.

 

Sinnvoll wäre cappen um den Gegner unter Druck zu setzen, wenn z.B. eine Flanke überrannt wird, damit er zum umdrehen gezwungen wird. Auch wenn man kurz vorm Ende nur noch ein oder zwei Gegner hat und diese nicht findet, kann man den Gegner damit locken. Sehr sinnvoll wenn der Gegnerpanzer schneller ist als der eigene.

 

Ändern kannst Du in Deinem Fall leider nichts. Man muss die Teams nehmen wie sie kommen.

Wichtig finde ich, das Du scheinbar erkannt hast, dass das cappen nicht sinnvoll ist. Gerade in dieser Situation ist man m.M.n. auf Artyhilfe angewiesen. Da sich die Spieler im Kreis meist nur wenig bewegen, sucht auch der Gegner sich ein bequemes Plätzchen zum schießen. Sofern jemand gespottet ist kannst Du da gut aushelfen, schon alleine weil der Stunneffekt die Sichtweite einschränkt und die Spieler im Kreis evtl. nicht mehr gespottet werden können.

 

Gruß JOSh


Edited by MrGSI, 02 May 2019 - 09:05 PM.


Geno1isme #65 Posted 03 May 2019 - 08:21 AM

    General

  • Player
  • 46224 battles
  • 9,856
  • [TRYIT] TRYIT
  • Member since:
    09-03-2013

Auf Murowanka ist das "Problem" dass der Capkreis genau am Heavy-Chokepoint liegt. Sprich wenn die Heavies aggressiv auf ihrer "normalen" Position vorrücken stehen sie automatisch im Cap. Und je nach Gefechtsverlauf stecken sie da dann fest, wenn die Gegnerheavies eher defensiv (mit TD-Deckung) hinter der Kurve warten und das eigene Team im Wald aufgerieben wurde.

 

Man kann ihnen aber grundsätzlich auch keinen Vorwurf machen auf die Flanke zu fahren, denn in der Vergangenheit wurde da schon öfters erfolgreich durchgecapped weil eben ein Team "zu schlau" war und niemand Richtung Cap gefahren ist. Das ist ein schmaler Grat bei der Teamverteilung.


Edited by Geno1isme, 03 May 2019 - 08:36 AM.






Also tagged with Selbstreflexion, Hilfe, Motivation, besser werden, Tipps

1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users