Jump to content


kein Durchschlag mehr bei IS-7


This topic has been archived. This means that you cannot reply to this topic.
192 replies to this topic

xXUnbeugsamXx #21 Posted 25 December 2011 - 03:36 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 19695 battles
  • 470
  • Member since:
    08-19-2010
Ja, wir von SteelBikers hatten am Mittwoch Abend einen Pene-Training gehabt.

Alle gängigen Tier 10 Fahrzeuge wurden nochmals auf ihre Front und ihre neuen Seitenpanzerungen getestet.

Während wir kaum veränderungen beim T30 bemerken konnten, wurde hauptsächlich die E-100 und die IS7 gebufft.


Mit dem Russenkaliber kommt man grob gezählt mit jeden vierten Schuss nicht durch eine Deutsche Panzerung,egal ob Maus oder E100.

Beim T30 kam es nur an einem einzigen Punkt der Frontpanzerung zu wiederholten Bouncer.

Desweiteren wurde die Motorbrandwarscheinlichkeit der Tier10 nun etwas erhöht.
Und die Bouncrate der Seitenpanzerung bei IS7 und E100 wurden oberhalb stark erhöht. Durchkommen an der Schräge war kaum noch möglich.


Allerdings finden wir es auch ziemlich unausgeglichen, wir haben drei Schwachstellen der IS7 Front gefunden, allerdings sind diese nur im Bestimmten Winkel zu durchdringen und dann auch nur zu 50% .
Mit einem Angewinkelten E-100 kann man nun viel länger sich behaupten. Dieses Fahrzeug ist nun schwerer zu Schlagen, da sein Balken auch eine gewisse Bouncerate erhalten hatte.

Dennoch wird der Motor bei fast jeden zweiten Treffer von Vorn getroffen.


Von 20 E-100 wurde sogar einer von vorn der Bezintank(Seitlich hinten liegend) getroffen, wodurch das Fahrzeug durch Explosion des Munitionslagers ausfiel.

Die IS7 bekam mehrmals ein Ammorack von Vorn, durch die selbe Klasse.
Motor fiel eher selten aus.
Zu Bränden kam es garnicht von vorn.


Naja, wir werden weiter testen und hoffen genauere Schwachstellen der neuen Schottpanzerungen zu finden, um bei den Clanwars nich überwiegend Gold verwenden zu müssen.

Reichsfackel #22 Posted 25 December 2011 - 04:06 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 10560 battles
  • 2,157
  • Member since:
    01-28-2011

View PostxXUnbeugsamXx, on 25 December 2011 - 03:36 PM, said:

Allerdings finden wir es auch ziemlich unausgeglichen, wir haben drei Schwachstellen der IS7 Front gefunden, allerdings sind diese nur im Bestimmten Winkel zu durchdringen und dann auch nur zu 50% .

Die da wären....? Ich würde mich freuen, wenn Du uns aufklären könntest.
Danke. :)

Kolaski #23 Posted 25 December 2011 - 04:13 PM

    First Sergeant

  • Community Contributor
  • 11832 battles
  • 10,916
  • Member since:
    02-20-2011
Die Schwachstelle beim E-100 ist das hintere Umlenkrad, dort kommt man auch mit der 90mm M3 durch (Getestet mit dem T20 und dem T59)

Beim IS7 jedoch kenne ich seine "neuen" Schwachstelle noch nicht. Gerade für Kanonen mit 160-200mm Pene wäre eine wenig aufklärung nett.

xXUnbeugsamXx #24 Posted 25 December 2011 - 04:18 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 19695 battles
  • 470
  • Member since:
    08-19-2010
Zwei Lampen, links und rechts jeweils an der Front zu finden.

Diese durchbrachen wir mit deutschen Kalibern nur aus einem sehr geneigten Winkel. Mit Russichen Kalibern sind diese auch frontal in ihrer geneigten Form zu durchschlagen.

Das Sichtgerät in der Mitte der Front ist nur bedingt zu druchdringen, wenn die Geschosse zu 90Grad etwa ankommen.


Wie gesagt, wir haben zwar einige Tests gemacht, allerdings müssen wir weiter testen, um auf nummer sicher zu gehen.


Zwischen Turm und Wanne sind wir nur mit Sturmgeschützen der Amerikaner und Russen durchgedrungen.
Der Jagdtiger konnte zwar Unterblech aller Tier10 Fronten durchdringen ohne Probleme.
Allerdings sind die oberen Seitenpanzerungen und die Seitenpanzerung der IS7 sehr schwer mit den Sturmgeschützen zu durchdringen.


Die Ohren seitlich der IS7 sind nun "Luftfänger" ,  wie wir es gerne nennen.
Da die Geschosse durch diese Grafik fliegt,egal welches Kailber.
Als wären die Ohren nicht wirklich da.

Vor dem Patch war es unsere Zielmakierung beim FLankieren um den Richtschützen und Kommandanten des Fahrzeuges auszuschalten.

PrivateAli #25 Posted 25 December 2011 - 04:30 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 23660 battles
  • 3,435
  • [HDU] HDU
  • Member since:
    05-13-2011

View PostxXUnbeugsamXx, on 25 December 2011 - 03:36 PM, said:

[...]
Desweiteren wurde die Motorbrandwarscheinlichkeit der Tier10 nun etwas erhöht.
Und die Bouncrate der Seitenpanzerung bei IS7 und E100 wurden oberhalb stark erhöht. Durchkommen an der Schräge war kaum noch möglich.
[...]

Ja, hab ich auf Fjorde im E-100 heute gemerkt ... erster Treffer einkassiert (obwohl ich mich im 30° Winkel angewinkelt habe), untere Wannenplatte durchschlagen, Motor zerstört, Treibstofftank beschädigt, Panzer steht in Flammen.

Zweiter Treffer, ein TigerI von hinten, Motor zerstört (war 2 Sekunden vorher repariert worden), Wir stehen in Flammen. Ausgebrannt, trotz 100% Brandbekämpfung. (und nein, ich bin nicht während des Brandes wie ein verrückter vor und zurück gefahren, habe außerdem 100-Oktan-Öl statt dem Feuerlöscher im E-100)

derBummi #26 Posted 25 December 2011 - 04:31 PM

    Sergeant

  • Player
  • 18998 battles
  • 436
  • [PFCG] PFCG
  • Member since:
    05-05-2011
ohne jetzt alles durchzulesen , mein IS7 stand vor dem Patch nur in der Garage denn er wurde regelrecht von jedem frontal unter die wanne durchschossen und war fast so unspielbar wie der T 30 heute noch. nun kann man den IS 7 wieder spielen und er ist nun ein ebenbürtiger T 10 geworden , auch habe ich deutliche verbesserungen am e 100 festgestellt aber der T 30 ist immer noch ne Lättaschüssel.Ich fahre gern Heavys und habe auch alle. immo ist gefühlt der E 100 der beste , danach kommt Maus IS7, E 75, und IS4.

wenn ich mit der maus auf einen IS 7 treffe muß mann nun besser zielen (vorher einfach tief in die wanne und gut) schlecht wirds nur wenn der is 7 zum kuscheln kommt und man nur noch den turm reinbekommt... da bleibt nur noch die lucke als ziel. ingesammt bin ich ganz froh das dieses einfach drauf los ballern nun ein ende hat.. auch die HE geschichte von meds die nun auch anfangen müssen besser zu zielen.
Fazit : der IS7 ist nun nicht mehr ganz so schnell Futter für die Klassen ab T 8 wie es vorher war.in meinen augen außer bei CWs war er vorher nicht verwend/spielbar.
gruß
Bummi

EmKay #27 Posted 25 December 2011 - 05:16 PM

    First Sergeant

  • Beta Tester
  • 14923 battles
  • 2,980
  • [SKILL] SKILL
  • Member since:
    01-04-2011
Am IS-7 kommt man an der unteren Wanne bei den Aufhängungen für die vorderen Umlenkrollen durch. Das hab ich mit dem Patton geschafft, das sollte dann auch mit den deutschen 12,8 und 15 cm funktionieren. Rechts und links der Scheinwerfer an den Übergängen zu der Seitenpanzerung ist es auch möglich zu durchschlagen.

kaso78 #28 Posted 26 December 2011 - 07:56 AM

    Junior Sergeant

  • Beta Tester
  • 26442 battles
  • 228
  • Member since:
    12-15-2010

View PostxXUnbeugsamXx, on 25 December 2011 - 03:36 PM, said:

Ja, wir von SteelBikers hatten am Mittwoch Abend einen Pene-Training gehabt.

Alle gängigen Tier 10 Fahrzeuge wurden nochmals auf ihre Front und ihre neuen Seitenpanzerungen getestet.

Während wir kaum veränderungen beim T30 bemerken konnten, wurde hauptsächlich die E-100 und die IS7 gebufft.


Mit dem Russenkaliber kommt man grob gezählt mit jeden vierten Schuss nicht durch eine Deutsche Panzerung,egal ob Maus oder E100.

Beim T30 kam es nur an einem einzigen Punkt der Frontpanzerung zu wiederholten Bouncer.

Desweiteren wurde die Motorbrandwarscheinlichkeit der Tier10 nun etwas erhöht.
Und die Bouncrate der Seitenpanzerung bei IS7 und E100 wurden oberhalb stark erhöht. Durchkommen an der Schräge war kaum noch möglich.


Allerdings finden wir es auch ziemlich unausgeglichen, wir haben drei Schwachstellen der IS7 Front gefunden, allerdings sind diese nur im Bestimmten Winkel zu durchdringen und dann auch nur zu 50% .
Mit einem Angewinkelten E-100 kann man nun viel länger sich behaupten. Dieses Fahrzeug ist nun schwerer zu Schlagen, da sein Balken auch eine gewisse Bouncerate erhalten hatte.

Dennoch wird der Motor bei fast jeden zweiten Treffer von Vorn getroffen.


Von 20 E-100 wurde sogar einer von vorn der Bezintank(Seitlich hinten liegend) getroffen, wodurch das Fahrzeug durch Explosion des Munitionslagers ausfiel.

Die IS7 bekam mehrmals ein Ammorack von Vorn, durch die selbe Klasse.
Motor fiel eher selten aus.
Zu Bränden kam es garnicht von vorn.


Naja, wir werden weiter testen und hoffen genauere Schwachstellen der neuen Schottpanzerungen zu finden, um bei den Clanwars nich überwiegend Gold verwenden zu müssen.

Super test, danke für Eure Mühe. http://forum.worldof...Smile_great.gif

drothi #29 Posted 26 December 2011 - 01:04 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 14847 battles
  • 449
  • [LAS_X] LAS_X
  • Member since:
    07-22-2010

View PostTadaaki, on 24 December 2011 - 03:00 PM, said:

Es gilt, die "neuen" Schwachstellen zu finden. Ich weiss, wo ich hinschiessen muss, um eine IS7 frontal zu penetrieren. In meinen Augen war der IS7 Buff überfällig, da sie gegenüber den anderen T10 Tanks im Clanwar eine untergeordnete Rolle gespielt hat. :)

Eine Maus konntest du anwinkeln, um dich zu schützen. Die IS7 hat nur ihre angewinkelten Platten, die zudem nutzlos waren.

@System32: mach das. Spiel die IS Reihe. Ich werde dich an deine Aussagen erinnern, wenn es soweit ist. ;)

"Untergeordnete Rolle" LOL
Du meinst wenn nur 8 IS-7 in einem Team sind hat er eine untergeordnete Rolle? Man trifft in Clanwars mehr IS-7 an als alles anderen.

xXUnbeugsamXx #30 Posted 26 December 2011 - 01:49 PM

    Sergeant

  • Beta Tester
  • 19695 battles
  • 470
  • Member since:
    08-19-2010
Weitere Test ergaben, das die Entfernung nun weniger eine Rolle spielt als zuvor.

Die Genauigkeit der Einschläge sind anscheinend immer noch der Hauptgrund für Durchschlagstreffer.


Ums nochmal kurz zu fassen,


Winkel des Einschlag,auf die Schwachstellen, sowie Kaliberdurchschlag und Winkelneigung der Kanone auf die Schwachstelle selbst scheinen uns entscheidet für durchschläge zu sein.

Egal ob E-100 oder IS7 .



Ich persöhnlich rechne nun damit das wir vermehrt auf Schwere Panzerjäge in den Clanwars treffen werden, einfach aus dem Grund, das diese Geschütze effektivere Feuerraten und Durchschläge erzielen können als Tier10 vs Tier10 Tanks ohne Premiummunition.

Meiner Meinung nach, eine sehr Interessante Sache, da nun jeder Professioneller Fahrer eines Sturmgeschützes ein Schlachtfeld besser Dominieren kann,wenn der Gegner Artellerie-Safe steht.


Schauen wir mal, wie sich die Clanwars demnächst entwickeln werden.

Degardo #31 Posted 26 December 2011 - 05:16 PM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 3149 battles
  • 102
  • Member since:
    04-13-2011
Ist doch eh schon verarschung das die deutschen kanonen genau auf die schwachstellen schießen müßen während amerikanische und russische t10  panzer frontal überall durchkommen.
Schon bezeicnend das der  E100 die gleiche kanone hat wie der e75

EmKay #32 Posted 26 December 2011 - 05:57 PM

    First Sergeant

  • Beta Tester
  • 14923 battles
  • 2,980
  • [SKILL] SKILL
  • Member since:
    01-04-2011

View PostDegardo, on 26 December 2011 - 05:16 PM, said:

Schon bezeicnend das der  E100 die gleiche kanone hat wie der e75
Und der IS-7 die gleiche Kanone wie der IS-4.
Mit russischen und amerikanischen Kanonen kann man genausowenig ohne Zielen T10 Panzer frontal durchschlagen, außer den T30, für den reicht schon eine Tier 5 Kanone. Wer meint mit Autoaim wärs getan sollte mal russische und amerikanische T9/10 Panzer fahren.
Achja, die allgemein beste Kanone fährt ein deutscher Panzer spazieren.

Tadaaki #33 Posted 26 December 2011 - 08:13 PM

    First Sergeant

  • Veteran
  • 5326 battles
  • 1,486
  • Member since:
    11-25-2010

View Postdrothi, on 26 December 2011 - 01:04 PM, said:

"Untergeordnete Rolle" LOL
Du meinst wenn nur 8 IS-7 in einem Team sind hat er eine untergeordnete Rolle? Man trifft in Clanwars mehr IS-7 an als alles anderen.

Ich habe in Clanwars auf der Worldmap wesentlich mehr E100, Maus oder T30 gesehen als IS7. Vielleicht hast du eine andere Beobachtung gemacht, aber wenn es nicht gerade darum ging eine Schlüsselposition schnell zu erreichen und dafür schwache Panzerung und weniger Damageoutput in kauf nahm, dann wurde dem E100 definitiv der Vorzug gegeben.

Die Schnelligkeit war der einzige Vorteil des IS7 gegenüber den anderen T10 Heavys. Und die konnte und kann der IS7 erst bei voller Fahrt nutzen. Was eigentlich nur bei Rushtaktiken von Vorteil ist, oder eben, um Schlüsselpositionen zu erreichen. Im "dogfight" bringt dir die höhere Endgeschwindigkeit nichts, da er auch nicht schneller beschleunigt oder wendiger ist als andere Heavys. Von der Maus mal abgesehen. ;)

EvilEngineNo_09 #34 Posted 26 December 2011 - 08:32 PM

    First Sergeant

  • Clan Commander
  • 19042 battles
  • 3,025
  • [K-_-K] K-_-K
  • Member since:
    12-12-2010
@Tadaaki: Wie ich schonmal sagte: der Einsatz des Is-7 war abhängig von der Map! Jetzt haben wir aber die Situation, dass er frontal auch noch brutal gepanzert ist und das finde ich gegenüber E-100 und Maus als "too much"! Natürlich ist er NICHT op, aber das wirbelt jetzt einiges durcheinander und läuft darauf hinaus, dass die Leute noch mehr Goldmuni rauswerfen müssen! Für großen Clans ist das einfach und die können da auch schön großkotzig mit rumballern, aber für die kleinen ist das ein großer Nachteil! Man kommt ja kaum noch durch die untere Wanne durch und da hört es irgendwie auf, wenn ich den E-100 ohne Goldmuni fahre und JEDER Schuss durch die untere Wanne geht, im Gegenzug aber da kaum einen Treffer landen kann, da die Schwachstellen zu klein sind um sie auf Distanz zu treffen! Maus und E-100 sind da Panzerungstechnsich jetzt EINDEUTIG im Nachteil und das sollte nochmal überdacht werden! (vergleicht mal die scheunentorgrossen Schwachstellen von Maus und E-100 mit denen des Is-7 JETZT!!!) Viele haben alternativ zur Goldmuni beim E-100 und der 150er He benutzt. Das scheidet jetzt ja zusätzlich ebenfalls aus. Wir profitieren ja grundsätzlich auch davon, da wir auch viele Is-7 in unserem Clan haben, ich bemängele daran lediglich, dass die Aufgaben des Is-7 andere sein sollten als die von E-100, Maus und T30 und die Aufgabenverteilung ist bei einem Panzer, der jetzt quasi die Allround-waffe geworden ist irgendwie durcheinander. Schnellste Gun, zweitbeste Penetration, schnellster Panzer und jetzt stärkste Front in einem Panzer zu vereinen ist schon wirklich etwas problematisch! Man sollte jetzt mal wirklich daran gehen, die Penetration zumindest bei der 150er vom E-100 auf das Niveau der 12.8er zu bringen! Auf dem Papier sind die paar mm nicht viel, machen aber dennoch schon einen ziemlichen Unterschied aus!

Maschinenmensch #35 Posted 26 December 2011 - 09:02 PM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 18300 battles
  • 147
  • [GR] GR
  • Member since:
    08-22-2011

View PostArkti, on 25 December 2011 - 12:03 PM, said:

aber so langsam muss WG zugeben das die Pene der Deutschen Heavy Kanonen im T9 u. 10 Bereich zu niedrig ist zum vergleich:

Deutsch:

12.8cm 44L\55 246mm 490 Schaden
15cm 44L\38 235mm 750 Schaden

Ami:

12cm T53 248mm 400 Schaden
15.5cm T7 276mm 750 Schaden

Russen:

13cm S70 260mm 490 Schaden


ich wäre dafür das die 12.8 auf 255mm Pene, die 15cm auf 245mm Pene, die 12cm auf 260mm gebufft werden

zuzüglich sollte endlich mal die Seitliche nonPenetration Zone des IS7 mal überarbeitet werden damit meine ich die Zone über dem Kettenlaufwerk

Na super dafür 750 Schaden... das hast du aber untern Tisch fallen lassen

SoFaD #36 Posted 26 December 2011 - 10:14 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 28374 battles
  • 66
  • Member since:
    07-09-2011
der is 7 ist definitiv falsch gebalanced!!!
der ist einfach viel zu mobil für ein T10 tank!
der tanzt ja sogar einen 45...a aus! den kann man schon nicht damit pentrieren geschweige denn ausmanövrieren.
ich verabschiede mich definitv auf die is linie,mehr schaden,mehr abpraller,mehr power=mehr fun.

Tadaaki #37 Posted 26 December 2011 - 11:03 PM

    First Sergeant

  • Veteran
  • 5326 battles
  • 1,486
  • Member since:
    11-25-2010

View PostSoFaD, on 26 December 2011 - 10:14 PM, said:

der is 7 ist definitiv falsch gebalanced!!!
der ist einfach viel zu mobil für ein T10 tank!
der tanzt ja sogar einen 45...a aus! den kann man schon nicht damit pentrieren geschweige denn ausmanövrieren.
ich verabschiede mich definitv auf die is linie,mehr schaden,mehr abpraller,mehr power=mehr fun.

Sehr qualifizierte Aussage von jemanden, der noch nicht mal T9 hat und denkt, einen T10 beurteilen zu können. Du hast weder eine IS7 noch hast du mit einem T9 mit T10 Bewaffnung gegen einen IS7 gespielt. Sorry, aber deine Aussage beruht nur auf Voruteilen und nicht auf Erfahrung. Ich diskutieren über die IS7 gerne und lass mich auch gerne von anderen Meinungen umstimmen, aber mit solchen Kommentaren kann keiner was anfangen. Ich freue mich schon auf deinen Post, nachdem ein KT deine IS3 zerlegt hat. OP sind immer nur die anderen.


@Evil: die IS7 ist definitiv durch den Buff extrem stark geworden. Aber eine genaue Aussage über den Tank wage ich erst nach den ersten Clanwars. Ich habe random keine Probleme, eine IS7 zu penetrieren. Und genau so oft habe ich Gegner, die noch immer auf die alten Schwachstellen Schiessen und sich wundern, das sie Bouncen. Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird, und ich warte lieber etwas ab mit meinem Urteil. Aber meine Erfahrung sagt mir, dass viele Spieler sehr schnell "OP" schreien, wenn etwas geändert oder ein neuer Tank implementiert wurde. Schaunmer mal, wie sich die IS7 auf der CW Map schlägt. :)

Kweli #38 Posted 27 December 2011 - 07:27 AM

    Sergeant

  • Player
  • 13146 battles
  • 275
  • Member since:
    04-29-2011

View PostTadaaki, on 26 December 2011 - 08:13 PM, said:

Im "dogfight" bringt dir die höhere Endgeschwindigkeit nichts, da er auch nicht schneller beschleunigt oder wendiger ist als andere Heavys. Von der Maus mal abgesehen. ;)

Eine Maus beschleunigt nicht, sondern die Erde dreht entgegengesetzt ;)

B2T

Also ich habe auch ein paar Pene-Tests gemacht, speziell E-100 und Is-7...Fazit ist, dass die IS-7 stärker geworden ist, allerdings weiterhin ohne Goldmuni an frontalen Schwachstellen zu penetrieren ist.

Meine Erfahrungen treffen ziemlich genau das, was Unbeugsam geschrieben hat ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen ;)

kaso78 #39 Posted 27 December 2011 - 08:34 AM

    Junior Sergeant

  • Beta Tester
  • 26442 battles
  • 228
  • Member since:
    12-15-2010

View PostKweli, on 27 December 2011 - 07:27 AM, said:

Eine Maus beschleunigt nicht, sondern die Erde dreht entgegengesetzt ;)

B2T

Also ich habe auch ein paar Pene-Tests gemacht, speziell E-100 und Is-7...Fazit ist, dass die IS-7 stärker geworden ist, allerdings weiterhin ohne Goldmuni an frontalen Schwachstellen zu penetrieren ist.

Meine Erfahrungen treffen ziemlich genau das, was Unbeugsam geschrieben hat ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen ;)

Aber ist das denn nicht ein wenig unfair, dass die Schwachstelle bei der Maus riesen groß ist, also sehr einfach zu treffen !?!? Obwohl die Maus auf dem Papier wesentlich stärker gepanzert ist !? Das passt doch nicht zusammen ...

Reichsfackel #40 Posted 27 December 2011 - 09:36 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 10560 battles
  • 2,157
  • Member since:
    01-28-2011
Ich habe auf dem Test-Server zu 0.7.1 mehrere Test-Spiele gegen mich selbst (zwei Accounts, nicht zwei Persönlichkeiten ;) ) gespielt und bin dabei mit dem Löwen gegen den IS-7 angetreten, um die Weakspots zu ergründen.

Der IS-7 ist nach meinen Test mit einer Tier IX Kanone (234 Penetration) nur an folgenden Stellen frontal einigermaßen gut zu durchdringen:

  • Untere Wanne, direkt unter der Spitze der Nase des IS-7, speziell bei höheren Entfernungen. Abprall-Rate: 40-50%
  • Seitliche Frontscheinwerfer, dazu muss der IS-7 aber leicht angewinkelt stehen. Abprall-Rate: 50%
  • Fahrerluke nur bei Entfernungen < 20m. Dieser Weakspot ist aber sehr klein. Abprall-Rate: 60%
An der Seite ist der IS-7 dahingegen recht zuverlässig zu durchdringen; man darf aber nicht zu hoch zielen, da man dann wieder Abpraller produziert. Daher solle man auf den Bereich zwischen Kette und unterer Seitenpanzerung zielen. Insgesamt ist der IS-7 aber nicht besser oder schlechter als eine Maus seitlich zu durchdringen, zumindest was Tier IX+ Kanonen betrifft.

Ich muss zugeben, dass mir der IS-7 auf dem Test-Server mit Abstand am meisten Spaß gemacht hat. Kein anderer Tier X Panzer vereinigt Feuerkraft, Panzerung und Agilität so umfassend. Ob WG das so berücksichtigt hat und mit seinem IS-7 Buff nicht etwas übers Ziel hinausgeschossen ist?