Jump to content


Metaunterschied zu Random..(außer reward)


  • Please log in to reply
25 replies to this topic

Josephus_Miller #1 Posted 15 October 2019 - 06:31 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 15840 battles
  • 1,261
  • [GR-W2] GR-W2
  • Member since:
    09-09-2012

Hi...

 

wie jeder weiß sind die Spielweisen zwischen Random/ Teamgefechte extrem unterschiedlich. Manche Panzer entfalten sogar als Rudel erst ihre komplette Kraft.

 

Daher würde ich gern mal wissen wie ihr das seht.

 

Ich verzichte auf den Vergleich mit Panzern wie 907 etc. Da sie im Meta m.E. sowohl im Random als auch Teamgefecht OP sind...

 

Das ist natürlich nur ne Diskussionsgrundlage

 

Medium:

Teammodi: Obj 140

Random: Obj 430 U

Begründung für mich: Das 140 hat quasi keine Panzerung. Während man im Team eh meist mit 4-5 weiteren 140er im Rudelmodus unterwegs ist, muss man im Random ganz anders fahren. Man rudelt ja nciht und der Positionskampf 1:1 ist entscheidend. Das 430 U hat tatsächlich eine überaus gute Panzerung, was es für Random m.E. einfach stärker macht. Im "Reste" aufwischen ist aufgrund der Nachladezeit und Geschwindigkeit das 140 besser, allerdings muss es dazu auch erstmal kommen.

 

Heavy:

Teammodi: WZ 111 5A, Obj 277, S.Conq.

Random: Maus, Obj. 705A, S. Conq.

 

Ich selber habe nur den WZ finde aber eine Maus oder ein 705 A in einer Face to Face Situation als Gegner unangenehmer, als wenn mein Gegner 277, oder 5A ist. In Teammodi sind diese Panzer aufgrund ihrer Geschwindigkeit und Feuerrate gesetzt. Im Random finde ich vor allem das 705 A Bockstark. Ähnlich der Maus.
Als Gegner gehe ich diesen Panzern aus dem Weg, und versuche entweder aus einer gewissen Distanz zu wirken, oder fahre von vorne rein als verkappter Medium durch die Gegend. 

Der S.Conq. stellt eine Ausnahme dar, da er sowohl im Random als auch in Teammod zum Einsatz kommt, und je nach Hulldown Position schwer zu schlagen ist im 1:1.

 

Jetzt diskutieren bitte:

 

Das sind meine Einschätzungen! Einschätzungen eines mittelmäßigen Spielers. Wenn ihr das anders seht, klar, kein Thema, ich freue mich auf die Argumentationen



Abrik #2 Posted 15 October 2019 - 06:57 AM

    Forenbot

  • Player
  • 44309 battles
  • 31,187
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-10-2011

du hast das schon richtig erkannt, im teammodus kann man sich auf die leute um sich herum verlassen.

 

wenn gepusht wird kann es sein das man als erster im fokusfeuer drauf geht, aber dann weiß man das man dem team 6-10 sekunden zeit gekauft hat das es selbst reindrücken kann ein oder 2 panzer rausnehmen kann und dann die feuerlinie des gegner so aufgebrochen hat das der infight los geht.

 

im random bist du immer auf dich allein gestellt, zug mal abgesehen. ganz selten hast mal jmd der nicht ganz dämlich ist der dir dann hilft oder du kannst jmd unterstützen (nach der aktion bedanken nicht vergessen, macht nen gutes karma).

also nimmst dort panzer die auch alleine mehr situationen überleben könnten.

 

 

ich denke rein theoretisch hast das thema recht gut erfasst.



Commander_Isaak #3 Posted 15 October 2019 - 07:16 AM

    Brigadier

  • Player
  • 64957 battles
  • 4,109
  • Member since:
    05-01-2012
Über was willst du diskutieren? Das deine Teamliste recht veraltet ist?

Xelianow #4 Posted 15 October 2019 - 01:00 PM

    Sergeant

  • Player
  • 62578 battles
  • 225
  • [WMA] WMA
  • Member since:
    09-30-2013

Ich glaube der TE unterschätzt die Wirkung von Mobilität/Flexibilität in Random... Ich kann nicht großartig über Teamgefechte reden, denn den finde ich komplett uninteressant und ich hätte auch niemanden mit dem ich fahren wöllte, aber im Random hab ich dann doch etwas Erfahrung...

 

Gerade im Random ist es wichtig schnell Schlüsselpositionen einzunehmen und durch die Unberechenbarkeit des eigenen Teams und der Gegner flexibel reagieren zu können. Ein Wz-111 5A, welches in eine agressive Position rusht und damit entweder Kreuzfeuer ermöglicht oder den Gegner daran hindert in die von ihm gewünschten Positionen zu gelangen schafft dem eigenen Team einen derart großen Positionsvorteil, dass man damit Flanken faktisch gewonnen hat. Je schneller man ist desto besser kann man diese Positionen erreichen, und je flexibler man ist desto mehr derartige Positionen sind nutzbar.

Dazu kommt, dass anders als in Teamgefechten es seltener zu all-in-rushes kommt, deren Ausgang innerhalb von einer Minute entschieden ist. Im Random existiert normalerweise ein langsames Grindgame, welches den Gegner gemächlich so weit herunterschießen will dass man einen Push ansetzen kann. Entsprechend zeichnen sich Wendepunkte an einer Flanke meistens vorher ab (zumeist dadurch, dass eine wichtige Schlüsselposition fällt) und ermöglichen einen Rückzug und neu-Einstellen auf die Situation. Bist du langsam aber hart haust du vielleicht viel Schaden raus während du dich deiner Haut erwehrst, kannst dich aber nicht zurückziehen und eine zweite Verteidigungslinie aufbauen oder etwaige Positionen aufgrund von mangelnder Flexibilität nicht nutzen.


Edited by Xelianow, 15 October 2019 - 01:01 PM.


Djija #5 Posted 15 October 2019 - 02:37 PM

    Major

  • Player
  • 22956 battles
  • 2,934
  • [CRWZ] CRWZ
  • Member since:
    08-08-2016

View PostXelianow, on 15 October 2019 - 01:00 PM, said:

Ich glaube der TE unterschätzt die Wirkung von Mobilität/Flexibilität in Random... Ich kann nicht großartig über Teamgefechte reden, denn den finde ich komplett uninteressant und ich hätte auch niemanden mit dem ich fahren wöllte, aber im Random hab ich dann doch etwas Erfahrung...

 

Der TE spricht nicht von den abgeschafften Teammodus. Da gab es kein Tier X. Er bezieht sich auf die Clanmodi, hat diese nur falsch benannt. Nur gibt es imo keinen echten Meta-Unterschied was Panzerwahl aus dem Techtree angeht, außer vielleicht das 430U.

705A und Maus sind auch im Random einfach zu unflexibel. 


Edited by Djija, 15 October 2019 - 02:39 PM.


Xelianow #6 Posted 15 October 2019 - 03:02 PM

    Sergeant

  • Player
  • 62578 battles
  • 225
  • [WMA] WMA
  • Member since:
    09-30-2013

View PostDjija, on 15 October 2019 - 02:37 PM, said:

 

Der TE spricht nicht von den abgeschafften Teammodus. Da gab es kein Tier X. Er bezieht sich auf die Clanmodi, hat diese nur falsch benannt. Nur gibt es imo keinen echten Meta-Unterschied was Panzerwahl aus dem Techtree angeht, außer vielleicht das 430U.

705A und Maus sind auch im Random einfach zu unflexibel. 

 

Auch Clanmodi sind auf eine gewisse Art Teamgefechte...

Random mit zufälligen Spielerns VS Teamgefechte mit vorgefertigten Teams

Von daher würde ich auch Bollwerk, CW un dergleichen mit als "Teamgefechte" bezeichnen.



Josephus_Miller #7 Posted 15 October 2019 - 04:27 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 15840 battles
  • 1,261
  • [GR-W2] GR-W2
  • Member since:
    09-09-2012

View PostXelianow, on 15 October 2019 - 12:00 PM, said:

Ich glaube der TE unterschätzt die Wirkung von Mobilität/Flexibilität in Random... Ich kann nicht großartig über Teamgefechte reden, denn den finde ich komplett uninteressant und ich hätte auch niemanden mit dem ich fahren wöllte, aber im Random hab ich dann doch etwas Erfahrung...

 

Gerade im Random ist es wichtig schnell Schlüsselpositionen einzunehmen und durch die Unberechenbarkeit des eigenen Teams und der Gegner flexibel reagieren zu können. Ein Wz-111 5A, welches in eine agressive Position rusht und damit entweder Kreuzfeuer ermöglicht oder den Gegner daran hindert in die von ihm gewünschten Positionen zu gelangen schafft dem eigenen Team einen derart großen Positionsvorteil, dass man damit Flanken faktisch gewonnen hat. Je schneller man ist desto besser kann man diese Positionen erreichen, und je flexibler man ist desto mehr derartige Positionen sind nutzbar.

Dazu kommt, dass anders als in Teamgefechten es seltener zu all-in-rushes kommt, deren Ausgang innerhalb von einer Minute entschieden ist. Im Random existiert normalerweise ein langsames Grindgame, welches den Gegner gemächlich so weit herunterschießen will dass man einen Push ansetzen kann. Entsprechend zeichnen sich Wendepunkte an einer Flanke meistens vorher ab (zumeist dadurch, dass eine wichtige Schlüsselposition fällt) und ermöglichen einen Rückzug und neu-Einstellen auf die Situation. Bist du langsam aber hart haust du vielleicht viel Schaden raus während du dich deiner Haut erwehrst, kannst dich aber nicht zurückziehen und eine zweite Verteidigungslinie aufbauen oder etwaige Positionen aufgrund von mangelnder Flexibilität nicht nutzen.

Der Meinung bin ich eben nicht.

 

Du kannst vor dem Spiel  gern vorhaben eine Schlüsselposition besetzen, wenn die 14 anderen in deinem Team was anderes machen, oder eine andere Schlüsselposition besetzen/suporten, dann bist du schnell in der Garage. 

Deswegen ja auch die Vermutung, dass ein Allrounder mit Panzerung, ausreichend Mobilität und Feuerkraft besser ist, als z.b. ein 140, was nur schnell und wendig ist.(und gute Feuerrate) 

Bei den Mediums geht das Ganze eigentlich. Bei den Heavys ist es m.E. eigentlich krasser. Ein 277/111 5 A würde ich eher als mobilen Heavy bezeichnen. Während eine Maus/Type 5 für mich eher eine eigene Fahrzeuggattung (Superheavy) ist.

In einem Fight auf kurzer Entfernung, mit entsprechend support von beiden Seiten, würde ich niemals den Kampf gegen die Maus suchen, es sei denn sie hat gerade geschossen, und ich habe ne ernsthafte Chance nach Schussabgabe wegzukommen bzw. die Maus zu killen.

Und jetzt kommt es aber. Eine Maus wird man eher selten in Teammodi wie CW und Vorsoß finden. Höchstens auf Minen/Ensk...

 

View PostDjija, on 15 October 2019 - 01:37 PM, said:

 

Der TE spricht nicht von den abgeschafften Teammodus. Da gab es kein Tier X. Er bezieht sich auf die Clanmodi, hat diese nur falsch benannt. Nur gibt es imo keinen echten Meta-Unterschied was Panzerwahl aus dem Techtree angeht, außer vielleicht das 430U.

705A und Maus sind auch im Random einfach zu unflexibel. 

 

Ja ich meine mit Teammodi alle Modi in denen man organisiert in einem Team gegen ein anderes organisiertes Team fährt. CW, Bolle Vorstoß.

Teammodus/modi ist für mich einfach nur eine allgemeine Bezeichnung dafür..

 


Edited by Josephus_Miller, 15 October 2019 - 04:29 PM.


Alukat123 #8 Posted 15 October 2019 - 07:54 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 17034 battles
  • 1,428
  • Member since:
    03-21-2016

View PostDjija, on 15 October 2019 - 02:37 PM, said:

 

 

705A und Maus sind auch im Random einfach zu unflexibel. 

 

Maus kannste auch vergessen, weil die sich mit HE zu einfach anzünden lässt... wenn die erstmal gebrannt hat und dann auch der Motor im Eimer ist, dann kommt die einfach nirgends mehr hin...



Xelianow #9 Posted 15 October 2019 - 09:11 PM

    Sergeant

  • Player
  • 62578 battles
  • 225
  • [WMA] WMA
  • Member since:
    09-30-2013

View PostJosephus_Miller, on 15 October 2019 - 04:27 PM, said:

Der Meinung bin ich eben nicht.

 

Du kannst vor dem Spiel  gern vorhaben eine Schlüsselposition besetzen, wenn die 14 anderen in deinem Team was anderes machen, oder eine andere Schlüsselposition besetzen/suporten, dann bist du schnell in der Garage. 

Deswegen ja auch die Vermutung, dass ein Allrounder mit Panzerung, ausreichend Mobilität und Feuerkraft besser ist, als z.b. ein 140, was nur schnell und wendig ist.(und gute Feuerrate) 

Bei den Mediums geht das Ganze eigentlich. Bei den Heavys ist es m.E. eigentlich krasser. Ein 277/111 5 A würde ich eher als mobilen Heavy bezeichnen. Während eine Maus/Type 5 für mich eher eine eigene Fahrzeuggattung (Superheavy) ist.

In einem Fight auf kurzer Entfernung, mit entsprechend support von beiden Seiten, würde ich niemals den Kampf gegen die Maus suchen, es sei denn sie hat gerade geschossen, und ich habe ne ernsthafte Chance nach Schussabgabe wegzukommen bzw. die Maus zu killen.

Und jetzt kommt es aber. Eine Maus wird man eher selten in Teammodi wie CW und Vorsoß finden. Höchstens auf Minen/Ensk...

 

 

Ja ich meine mit Teammodi alle Modi in denen man organisiert in einem Team gegen ein anderes organisiertes Team fährt. CW, Bolle Vorstoß.

Teammodus/modi ist für mich einfach nur eine allgemeine Bezeichnung dafür..

 

 

Und genau deswegen sind Fahrzeuge, die in der Lage sind das frontale In-die-Fresse-Kloppen an klassischen Heavy-Spots zu umgehen und zu flankieren, statdessen mit Mediums mitzurudeln oder Kreuzfeuer-Positionen zu bestzen besser. Das Grindgame zu gewinnen ist äußerst schwer und dauert sehr lange, durch eine taktische Entscheidung aber eine ganze Flanke zu gewinnen kann sehr schnell und einfach gehen wenn man die Stärken seines Fahrzeugs ausnutzt und schnell in eine Position rusht die den Gegner aus der Fassung bringt. Natürlich soll man nicht blind irgendwo hinfahren, das eigene Team im Auge zu behalten (vor allem in den ersten paar Sekunden des Matches) um zu sehen wer wo hinfährt ist hier natürlich wichtig. Wenn man allein irgendwo hinfährt ohne darauf zu achten wer einem folgt, dann ist man selbst schuld. Und ja, dafür ist Flexibilität und Mobilität gefragt, was bspw eine Maus nicht hat. Mit der ist man nahezu immer als letzter im Getümmel und muss gezwungenermaßen frontal bekämpfen... Aber Panzer wie ein WZ-111 5A oder ein 277 haben da ganz andere Möglichkeiten...

Natürlich ist eine Maus oder eine Type 5 besser zum frontal um sich dreschen, aber das gewinnt einem bei weitem nicht so viele Gefechte wie outside-the-box-Denken und durch taktische Positionierung ganze Flanken matt zu setzen.



MarioO #10 Posted 16 October 2019 - 06:27 AM

    Major General

  • Player
  • 67562 battles
  • 5,282
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    01-29-2011
Flankieren in der heutigen Bunkerturm Hulldown Schlauch Meta, guter Witz...

Abrik #11 Posted 16 October 2019 - 07:28 AM

    Forenbot

  • Player
  • 44309 battles
  • 31,187
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-10-2011

View PostAlukat123, on 15 October 2019 - 08:54 PM, said:

 

Maus kannste auch vergessen, weil die sich mit HE zu einfach anzünden lässt... wenn die erstmal gebrannt hat und dann auch der Motor im Eimer ist, dann kommt die einfach nirgends mehr hin...

 

Kannst auch repkit und Feuerlöscher nutzen, dazu rep skill, feuerlöschskill und Direktive. 



Anna_Kalashnikova #12 Posted 16 October 2019 - 08:48 AM

    Lieutenant General

  • Player
  • 15686 battles
  • 7,412
  • [ST0RM] ST0RM
  • Member since:
    08-21-2011
Mit HE hat die Maus kein großes Problem

View PostAbrik, on 16 October 2019 - 08:28 AM, said:

 

Kannst auch repkit und Feuerlöscher nutzen, dazu rep skill, feuerlöschskill und Direktive. 

 

dieses +Spall Liner und HE kann kommen. Häng ein AT an und du weißt, was der Maus durch die Turmfront gejagt wird. Dennoch hat die Maus Potential krass kranke 1337-Runden hinzulegen. Das ist nur zu 90% von Matchmaking und Karte abhängig. Deswegen gefallen mit WZ-111 5a oder auch 113 im random besser.



CKV_Shadow #13 Posted 16 October 2019 - 12:26 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 23638 battles
  • 719
  • [CKV] CKV
  • Member since:
    04-20-2013

View PostAnna_Kalashnikova, on 16 October 2019 - 07:48 AM, said:

Mit HE hat die Maus kein großes Problem

 

dieses +Spall Liner und HE kann kommen. Häng ein AT an und du weißt, was der Maus durch die Turmfront gejagt wird. Dennoch hat die Maus Potential krass kranke 1337-Runden hinzulegen. Das ist nur zu 90% von Matchmaking und Karte abhängig. Deswegen gefallen mit WZ-111 5a oder auch 113 im random besser.


Ja. Maus, Mäuschen, VK100P sind genauso wie die Japan Heavys aus meiner Sicht sehr Team und Situationsabhängig. Ich fahre die trotzdem recht gerne (vor allem wenn die Gegner kein APCR mitführen).
Die haben das Potential für extrem gute (aber auch extrem schlechte) Runden. x k Blockschaden auf dem Superheavy sind x k weniger Schaden und Schüsse an den Teammembern, sofern die Gegner sich das antun... 


Edited by CKV_Shadow, 16 October 2019 - 12:27 PM.


Xelianow #14 Posted 16 October 2019 - 02:23 PM

    Sergeant

  • Player
  • 62578 battles
  • 225
  • [WMA] WMA
  • Member since:
    09-30-2013

View PostMarioO, on 16 October 2019 - 06:27 AM, said:

Flankieren in der heutigen Bunkerturm Hulldown Schlauch Meta, guter Witz...

 

Ich glaube wir haben unterschiedliche auffassungen von "flankieren".

Was ich mit meinem oben beschriebenen Taktiken meine ist bspw. bei standard-gefecht Karelien zwar rechts lang fahren (da wo beim angriffsgefecht die angreifer spawnen), aber eben nicht an der ersten Ecke zu halten sondern mit einem schnellen Heavy mit auf den mittleren Hügel hochfahren oder rechts am Rand durchfahren. Oder wenn der Gegner wenige Meds/Lights hat bei Minen (je nach Spawn) mit einem schnellen Heavy den Hügel mitrushen. Wenn da ein T-10, 260 oder 277 erstmal mit oben steht hat der Gegner verschissen. Genauso kann man mit schnelleren Heavies auf Erlenberg durch den Fluss durchfahren und die gegnerische Seite des Ufers in der Stadt unter Druck setzen statt sich mit denen frontal zu kloppen. Anstatt bei Overlord stumpf zum Strand oder zur Standard-Heavy-Ecke zu fahren kann man außenrum mit den Meds gehen... Als Ostspawn auf Airfield kann man an der Heavy-Ecke nödlich durchfahren und sich hinter den kleinen Hügel klemmen, was den Gegner auf dem Balkon sowie alle ankommenden Heavies faktisch unbrauchbar macht.

DAS sind alles Spielzüge, die vielleicht nicht immer funktionieren, aber wenn sie klappen hat man die komplette Flanke eigentlich bereits gewonnen, weil der Gegner nichts machen kann ohne durch Kreuzfeuer aufs Maul zu kriegen. Aber sowas geht halt nicht mit einem Superheavy, dafür braucht man ein mindestmaß an Mobilität und Flexibilität.


Edited by Xelianow, 16 October 2019 - 02:24 PM.


Bleeding333 #15 Posted 16 October 2019 - 04:09 PM

    Brigadier

  • Player
  • 21529 battles
  • 4,975
  • Member since:
    10-31-2014
Alle Superschweren Heavys sind unbrauchbar und viel zu Situationsabhängig, man braucht eine gute Map, das richtige Team, keine Arty, das richtige dumme generische Team, Serb muss dich mögen für das gute RNG, Ostern und Weihnachten müssten an den gleichen Tag fallen.

Abrik #16 Posted 16 October 2019 - 04:46 PM

    Forenbot

  • Player
  • 44309 battles
  • 31,187
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-10-2011

View PostBleeding333, on 16 October 2019 - 05:09 PM, said:

Alle Superschweren Heavys sind unbrauchbar und viel zu Situationsabhängig, man braucht eine gute Map, das richtige Team, keine Arty, das richtige dumme generische Team, Serb muss dich mögen für das gute RNG, Ostern und Weihnachten müssten an den gleichen Tag fallen.

 

mmhh, warum haben dann die unicums auch auf diesen panzern exzellente werte? 



Bleeding333 #17 Posted 16 October 2019 - 05:20 PM

    Brigadier

  • Player
  • 21529 battles
  • 4,975
  • Member since:
    10-31-2014

View PostAbrik, on 16 October 2019 - 05:46 PM, said:

 

mmhh, warum haben dann die unicums auch auf diesen panzern exzellente werte? 

 

Das liegt jetzt nicht an den Panzer, sondern an den Spieler. Sicher kann man mit schlechten Panzer auch gut spielen, deswegen ist aber der Panzer noch lange nicht gut.



Abrik #18 Posted 16 October 2019 - 06:06 PM

    Forenbot

  • Player
  • 44309 battles
  • 31,187
  • [C1DFL] C1DFL
  • Member since:
    07-10-2011

View PostBleeding333, on 16 October 2019 - 06:20 PM, said:

 

Das liegt jetzt nicht an den Panzer, sondern an den Spieler. Sicher kann man mit schlechten Panzer auch gut spielen, deswegen ist aber der Panzer noch lange nicht gut.

 

Das ist richtig, also muss man nur gut genug sein um in jedem Panzer Überlegenheit auszuspielen. 



Ex_Tankie_703_killer #19 Posted 16 October 2019 - 06:57 PM

    Lieutenant Сolonel

  • Player
  • 59818 battles
  • 3,044
  • [OM] OM
  • Member since:
    11-05-2012
ich persönlcih spiel gern diese debilen panzer maus jagdE100 etc 

Alukat123 #20 Posted 16 October 2019 - 08:55 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 17034 battles
  • 1,428
  • Member since:
    03-21-2016

View PostCKV_Shadow, on 16 October 2019 - 12:26 PM, said:


Ja. Maus, Mäuschen, VK100P sind genauso wie die Japan Heavys aus meiner Sicht sehr Team und Situationsabhängig. 

 

Teamabhängig sind doch alle Panzer, wenn deine Teammates in den ersten 2 Minuten zerschossen werden ohne irgendwas rauszunehmen, dann biste im WZ genauso gekniffen wie im Type...

Was wohl eher das Problem ist, das viele Spieler ihren Spielstil nicht an das Panzersetting des eigenen Teams anpassen. 

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users