Jump to content


Arty- Treffergenauigkeit

Arty Treffergenauigkeit Zielen und Treffen Ungenauigkeiten Unzufriedenheit Arty- Mechanik

  • Please log in to reply
11 replies to this topic

Greywolf58 #1 Posted 22 June 2020 - 08:56 AM

    Private

  • Player
  • 7476 battles
  • 1
  • Member since:
    07-28-2014

Hallo, ich spiele schon seit einigen Jahren ( 7500 Gefechte ) und kann aufgrund einer Behinderung nur mit Rechts steuern. Deswegen hab ich mich auf Arty ( Steuerung mit der Maus ) spezialisiert. Also kann man sagen, dass ich einige Erfahrung habe. Ich hab mich auch im Forum passiv informiert und Youtube- Videos ( hot to play ) studiert. Doch das von mit gleich beschriebene Problem wurde nirgends erwähnt.

Also, folgende Situation : ich hab meine Atry ( egal welch Stufe ) gut ausgebildet und getarnt in guter Position geparkt. Die Kollegen spotten einen Gegner, der das nicht merkt. Ich ziele. Das dauert, anders als in der Fahrzeugbeschreibung nicht 4, sondern bis zu 8 Sekunden. Wenn man nicht wartet, bis der Zielkreis minimale Größe hat, trifft man überhaupt nicht. Der gespottete Gegner steht immer noch. Ich feuere. Das Geschoss fliegt, was auch je nach Entfernung 3 Sekunden dauert. Ich sehe den Gegner, während das Geschoss fliegt. Ich denke ich treffe. Jedoch kurz vor dem Einschlag zuckt der gegnerische Panzer kurz, ohne jedoch seine Position groß zu verändern. Eigentlich steht er immer noch an der selben Stelle. Trotzdem schlägt meine Granate weitab neben oder vor dem Gegner ein. Und zwar mehr als die in der Fahrzeugbeschreibung angegebene Ungenauigkeit von max. 0,5 m / 100 m, was ja bei 1000 m etwa 5 m, ( weniger als eine Panzerlänge ) entspräche. Das ist sehr ärgerlich und eigentlich unerklärlich. Kann das durch irgendwelche Maßnahmen vermieden werden und so die Trefferrate erhöht werden? Vielleicht ist es aber auch ein Fehler in der Spielmechanik?

Ich warte gespannt auf die Reaktionen. Wenn es dazu schon Infos gab, bitte Verweise schreiben, ich hab sie nicht gefunden.

Gruß, Greywolf58



RealGreynor #2 Posted 22 June 2020 - 09:14 AM

    Sergeant

  • Player
  • 6634 battles
  • 201
  • Member since:
    06-12-2018

Bin mir nich ganz sicher, aber

1) die Granate hat die Chance irgendwo im Einzielkreis einzuschlagen

2) dazu kommt RNG mit der Ungenauigkeit von da weg +/- X Meter auf 100m zu verziehen

 

Gefühlt isses schlimmer, da einfach die Form des Bodens noch mit rein spielt - Die Arty schiesst an sich in ein den Zielkreis, der aber auf die Landschaft gemappt ist und daher etwas ungenauer erscheinen kann.



katerholzig #3 Posted 22 June 2020 - 11:18 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 41462 battles
  • 941
  • [TAKE] TAKE
  • Member since:
    03-14-2013

Erstens angegebene aimtime ist glaube ich 1/3 der zeit von völlig offenen bis völlig geschlossenen aimkreis 

zweitens dann zu deiner eigentlichen frage das Geschoss hat eine flugbahn und wird somit etwas mehr Strecke hinlegen müssen als die strecke die du eigentlich vom Ziel entfernt bist dazu kommt der einschlagwinkel

wenn die kugel weit von oben kommt ist es besser als wenn sie flach kommt und knapp übern panzer fliegt aber auch die sachen kann man durch manuelles und richtiges aimen optimieren 



GladiusVictorius #4 Posted 22 June 2020 - 05:26 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 18262 battles
  • 1,095
  • Member since:
    08-31-2016
Es kommt auch darauf an wie ein Tank steht.Wenn er auf nem Hügelkamm steht mit der vorder Kette leicht erhöht kann deine Kugel schon mal weit hinterm ihm landen sogar außerhalb dem Aimkreis.Hindernisse werden dir auch nicht angezeigt da bleibt schon mal die eine oder andere Granate irgend wo auf dem Weg zum Gegner hängen.

SAILOR_2016 #5 Posted 22 June 2020 - 06:14 PM

    Field Marshal

  • Player
  • 21829 battles
  • 15,486
  • [T_N_S] T_N_S
  • Member since:
    01-06-2016

View PostGladiusVictorius, on 22 June 2020 - 05:26 PM, said:

Es kommt auch darauf an wie ein Tank steht.Wenn er auf nem Hügelkamm steht mit der vorder Kette leicht erhöht kann deine Kugel schon mal weit hinterm ihm landen sogar außerhalb dem Aimkreis.Hindernisse werden dir auch nicht angezeigt da bleibt schon mal die eine oder andere Granate irgend wo auf dem Weg zum Gegner hängen.


Die Flugstrecke der Granate zum Aimkreis zeigt Dir ein Hindernis an, durchgehend grün bis zum Ziel, heißt ohne Hinderniss. Ist die Linie aber ab irgendeinem Punkt rot, ist ab dieser Stelle ein Hindernis im Weg.



Dreaming_Hermit #6 Posted 22 June 2020 - 08:50 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 18254 battles
  • 81
  • Member since:
    10-14-2016

Die Einzielzeit, die für einen Panzer angegeben ist, sagt aus, dass in dieser Zeit sich der Zielkreis um 60% verkleinert.

 

Zum zweiten Punkt KANN es sein, dass die Flugbahn von vornherein so gewählt war (Lage des Mittelpunktes vom Zielkreis relativ zum Panzer), dass die Trefferchance nicht optimal ist oder du hattest einfach Pech mit dem RNG.

 

Manchmal treffen bei mir auch kaum eingezielte Schüsse, ist aber die Ausnahme.

 

Wenn ein Panzer z.B. an einem Hang steht und dieser Hang in Schussrichtung abschüssig ist (in einfachen Worten: hinter einer Hügelkuppe), ist es schwerer manchmal sogar unmöglich (bei besonders flacher Flugbahn) einen Treffer zu landen, vor allem wenn die verwendete Artillerie generell ihre Granaten eher in einer flachen Flugkurve verschießt (die meisten oder alle (?) französichen z.B.).

 



Granite_Wall #7 Posted 22 June 2020 - 10:35 PM

    Private

  • Player
  • 968 battles
  • 26
  • [-PMA-] -PMA-
  • Member since:
    02-07-2015

Block Quote

 Trotzdem schlägt meine Granate weitab neben oder vor dem Gegner ein. Und zwar mehr als die in der Fahrzeugbeschreibung angegebene Ungenauigkeit von max. 0,5 m / 100 m, was ja bei 1000 m etwa 5 m, ( weniger als eine Panzerlänge ) entspräche. Das ist sehr ärgerlich und eigentlich unerklärlich. Kann das durch irgendwelche Maßnahmen vermieden werden und so die Trefferrate erhöht werden? Vielleicht ist es aber auch ein Fehler in der Spielmechanik?

 

Du schießt in den Zielkreis hinein. Wo du hintriffst, ist RNG. Es ist aber wahrscheinlicher in die Mitte zu treffen als am Rand. Deine 5 Meter auf 1000 Meter sind dieser Zielkreis. Der Radius vom Mittelpunkt zum Rand. D.h. der Durchmesser wäre in deinem Beispiel also 10 Meter. Wie die Proportionen sind, kannst du sehen, wie der Panzer im Zielkreis steht. Der Panzer wird also keine länge von 10 Metern haben.

Je nach Artillerie solltest du Splashschaden machen oder nicht. Dazu der Stun. D.h. auch wenn du verfehlst, wirst du in den höherstufigen Artillerien also deinen Schaden machen. Eigentlich ganz praktisch, wenn man bedenkt, dass man nicht zurück beschossen werden kann.

Das die Trefferquote von WG bewußt so niedrig gewählt worden ist, ist dem Fakt geschuldet, dass die Arty nicht einfach so Schaden um Schaden raushauen und weil es ein Supportklasse darstellen soll. D.h. eigentlich ist es vorgesehen, dass du über Splash und Stun deinen Supportschaden bekommst. Schaden machen soll nicht der Hauptbestandteil der Artillerie sein.



Brokkar #8 Posted 22 June 2020 - 10:41 PM

    Corporal

  • Player
  • 52322 battles
  • 160
  • Member since:
    04-07-2012

 

Quelle: https://wiki.wargami...echanics#Aiming

 

Die in der Fahrzeugbeschreibung angegebene Ungenauigkeit von max. 0,5 m / 100 m (bei 1000 m etwa 5 m) beschreibt wie groß dein Zielkreis insgesamt ist, wenn du senkrecht von oben auf das Ziel blickst. Die Flugbahn der Granate ist aber ballistsisch, sie schlägt also nie genau von oben ein, sondern immer in einem Winkel. Deshalb ist auch der Zielkreis auf der Map kein Kreis, sondern eine Ellipse. Diese streckt sich je nach Einschlagwinkel auf das mehrfache ihrer Breits.

 

D.h. die 5m auf 1000m Entfernung können leicht zu 15m oder mehr werden. Wenn es dir mit deiner Einschränkung gelingt versuche bei sehr flachen Winkeln die alternative Zielsicht (default Taste G). Damit blickst du direkt aus der Schussrichtung und hast damit dann auch den erwarteten 5m Kreis optisch angezeigt...nur dass in dem 5m Kreis eben "das Gelände nach hinten wegwandert".



GladiusVictorius #9 Posted 23 June 2020 - 03:59 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 18262 battles
  • 1,095
  • Member since:
    08-31-2016

View PostSAILOR_2016, on 22 June 2020 - 06:14 PM, said:


Die Flugstrecke der Granate zum Aimkreis zeigt Dir ein Hindernis an, durchgehend grün bis zum Ziel, heißt ohne Hinderniss. Ist die Linie aber ab irgendeinem Punkt rot, ist ab dieser Stelle ein Hindernis im Weg.


Nein eben nicht ist ab und zu wie bei Panzer im zielmodus du bekommst alles grün angezeigt aber wenn du abdruckst haust du dir entweder selbst die Kanone kaputt oder sprengst nen Berg weil deine Kanone in nem hindernis steckt.


Edited by GladiusVictorius, 23 June 2020 - 04:17 PM.


SAILOR_2016 #10 Posted 23 June 2020 - 04:08 PM

    Field Marshal

  • Player
  • 21829 battles
  • 15,486
  • [T_N_S] T_N_S
  • Member since:
    01-06-2016

View PostGladiusVictorius, on 23 June 2020 - 03:59 PM, said:


Nein eben nicht ist ab und zu wie bei Panzer im zielmodus du bekommst alles grün angezeigt aber wenn du abdruckst hast du dir entweder selbst die Kanone kaputt oder sprengst nen Berg weil deine Kanone in nem hindernis steckt.

Ich bin jetzt kein Arty Spezialist, ich fahr die nur für Betäubungs Missionen, aber ich habe noch nie in ein Hindernis gefeuert.

Ich sehe einen langezogenen grünen Strich bis zum Ziel, welcher sich ab der Stelle, wo etwas dazwischen ist (oder Hügelkuppe) dann rot färbt.



GladiusVictorius #11 Posted 23 June 2020 - 04:29 PM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 18262 battles
  • 1,095
  • Member since:
    08-31-2016

View PostSAILOR_2016, on 23 June 2020 - 04:08 PM, said:

Ich bin jetzt kein Arty Spezialist, ich fahr die nur für Betäubungs Missionen, aber ich habe noch nie in ein Hindernis gefeuert.

Ich sehe einen langezogenen grünen Strich bis zum Ziel, welcher sich ab der Stelle, wo etwas dazwischen ist (oder Hügelkuppe) dann rot färbt.


Die meisten (Ghost shells ) kommen daher.Es ist nicht das die Kugel einfach verschwindet sondern das Spiel etwas falsches anzeigt.Dachrinnen viele Pfosten und sonstiger Kleinkram wird als Hindernis nicht wahrgenommen so wie viele ecken von Bergen und Hügeln ne falsche Hitbox haben.Du bist angeblich auf dem Gegner es wird dir auch angezeigt am Ziel du kannst den Gegnerpanzer abaimen und dir wird der Durchschlag angezeigt oder nicht aber wenn du abdrückst passiert gar nichts außer du triffst dich selber mit Arty und HE Tanks oder neben dir siehst du ne Explosion.wenn du nun Rauszoomst siehst du das deine Kanone vor einem dieser Hindernisse steht oder gar drinsteckt.



Brokkar #12 Posted 23 June 2020 - 04:46 PM

    Corporal

  • Player
  • 52322 battles
  • 160
  • Member since:
    04-07-2012

View PostGladiusVictorius, on 23 June 2020 - 02:59 PM, said:


Nein eben nicht ist ab und zu wie bei Panzer im zielmodus du bekommst alles grün angezeigt aber wenn du abdruckst haust du dir entweder selbst die Kanone kaputt oder sprengst nen Berg weil deine Kanone in nem hindernis steckt.

 

Aufgrund desselben Effekts kann man an durch Wände gesteckten Geschützrohren abprallen, bzw. kritische Treffer an ihnen erzeugen. Die Diskrepanz zwischen Darstellungspunten und Berechnungspunkten stellt uns dabei ein Bein.

 

Das Geschützrohr ragt durch ein Objekt hindurch. In der strategischen Ansicht wird zum zielen das Ende des Rohres mit dem Zielpunkt verbunden, hier ist also alles grün, weil kein Hindernis im Weg. Drückst du dann ab, sprengst du dich selbst, weil die Granate quasi auf dem Weg zum Ende des Geschützrohres im Felsen stecken bleibt. Das ist bei allen anderen Klassen identisch, durch die fehlende strategische Sicht kommt der Spieler aber nicht auf die Idee zu feuern, weil er in Arcade- und Snipersicht eben keinen grünen Aimpunkt bekommt, es ist immer das Objekt im Sichtfeld.

Teilweise kann man den Effekt sogar bei "normalen Panzern" beobachten, wenn man einen weit entfernten Gegner hinter einer leichten Kuppe anvisiert. In Arcadesicht hat man ein grünes Fadenkreuz, wechselt man in Snipersicht ist der Hügel im Weg.






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users