Jump to content


Equipment 2.0 - ausführliche Hilfestellung

Equipment 2.0 Ausrüstung 1.10 Upate Patch Overlord Prime the document Spielmechanik

  • Please log in to reply
44 replies to this topic

Kaeptn_Massaka #1 Posted 06 August 2020 - 01:35 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

https://docs.google.com/document/d/17LQIEI4SmxGoaIWEqq-qUlbsBDYX-vy5n5mDw_XuVi8/edit#

 

Hallo!

 

Ich habe das jetzt mal hier unter "Tipps, Hilfe & Fragen zum Gameplay" gepostet, damit es mal einen guten Platz im deutschen Forum findet.

Ist zwar in Englisch, aber viele sind ja des Englischen mächtig und lesen trotzdem überwiegend oder auschließlich das deutsche Forum.

 

NA-Streamer und früher Pro-Spieler und SuperUnicum Peter “Overlord_Prime” Han hat ein umfassendes Dokument über Equipment 2.0 geschrieben und aktualisiert es teilweise auch noch.

Niemand sonst hat sich so ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und dieses niedergeschrieben.

Falls jemand zweifelt, ob der Mann weiß, wovon er schreibt:

https://wotlabs.net/na/player/overlord_prime

 

Zur Zeit streamt er ziemlich regelmäßig (allerdings natürlich zu ungünstigen Zeiten für uns) und beantwortet auch Fragen zum neuen Equipment in seinem Stream.

Und ja, ich bin Fan :-)

 

P.S.:

Der liebe Yzne [FAME] veröffentlicht seine Set-Ups 

https://docs.google.com/spreadsheets/d/e/2PACX-1vRIxdc3gNJyf94jfWO4AIZtr1mdGjVefCtY8zUMHAM4gcFJMc1pfAaeZF0o1CcdxiX_gS6Rj-n7IxO9/pubhtml#

Im Wotlabs Forum gibt es einen schönen Thread mit interessanten Builds. Danke sehr @ _Alter_Sack

 


Edited by Kaeptn_Massaka, 26 August 2020 - 06:43 PM.


Evil_Friedel #2 Posted 06 August 2020 - 08:56 PM

    Brigadier

  • Player
  • 50173 battles
  • 4,636
  • [NOTHX] NOTHX
  • Member since:
    07-20-2013

Ich bitte zu beachten, dass einiges davon noch hypothetisch ist, vor allem die Dinge zum Kommandanten-Dingens. Er hat auch nicht grade Rücksicht in seiner Wortwahl genommen, daher ruhig zwei drei mal lesen und im Zweifel hier man drüber diskutieren. Find der Thread ist ne gute Idee. Hab heute mal mein erstes "Extrem-Setup" ausprobiert. Den 6er BUGI voll gegen Streuung gebastelt:

Trollgun mit 300 Alpha, 168 Durchschlag und 2,5K DPM auf AP. Runtergeschraubt auf 0.42 Streuung. Sehr spaßig! Leider nach 20 Gefechten schon den 7er erreicht und das Battlepass-Limit voll. Der wird jetzt erstmal wieder ne Weile ruhen. Beste Runde bisher: http://wotreplays.eu...friedel-b_u_g_i (das Replay war noch ca. 92% Crew und Stock Motor und Ketten, das Ding ist nachher etwas mobiler)

 

Was habt ihr so gebastelt? Was versteht ihr noch nicht ganz? Oder braucht ihr einfach Hilfe beim Setup für nen bestimmten Panzer?


Edited by Evil_Friedel, 06 August 2020 - 09:21 PM.


Kaeptn_Massaka #3 Posted 07 August 2020 - 03:18 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

Ich tue mich gerade ganz extrem schwer mit dem neuen Set-Up für den T95.

Hatte extra auf Equipment 2.0 gewartet um den Grind dann erst weiterzumachen.

Habe schon diverse Dinge ausprobiert, aber spielen tue ich ihn ohnehin ziemlich schlecht, daher kann ich selber gar nicht beurteilen, was eigentlich besser funktioniert oder nicht.

 

Meiner Ansicht nach konkurrieren folgende Ausrüstungsgegenstände um die Plätze:

  • Optics
  • Rammer
  • IRM (Improved Rotation Mechanism)
  • Vents
  • IH (Improved Hardening)
  • TC (Turbocharger)
  • (Additional Grousers)

 

Wenn man mit Food spielt wird natürlich ein anderes Set-Up zu bevorzugen sein. Habe ich bei dem T95 nicht vor. Dazu sehe ich zu oft nichts vom Gefecht, weil es zu schnell vorüber ist.

 

Aus meiner Sicht MUSS eigentlich Improved Hardening drauf, weil es beim Brawling sehr stark reduziert, dass man gekettet wird.

Ich habe auch gehört, dass die Ketten nach Reparatur wieder 100% ihrer (durch IH höheren Hitpoints) erhalten. Normal gehen Ketten nach Reparatur nur auf 50% (was dann die Farbe orange dafür unten links im Spiel soll, wenn man durch reparieren nicht besser als orange werden kann, verstehe ich an der Stelle nicht). So gut wie kein Panzer kettet mit IH den T95 mit einem Schuss. Geschütze Modulschaden ist nicht Alphaschaden und das gilt nicht nur für interne Module, sondern auch für die Kette, soviel habe ich schon "erfahren".

 

Grundsätzliche Frage ist wohl, auf was kann man verzichten?

  • Sichtweite? Für mich ja, aber ist das klug?
  • Nachladezeit/ DPM? Die meisten sehr guten Spieler würden mich auslachen. Aber was ist, wenn ich durch die höhere Geschwindigkeit (TC statt Rammer) eher im Gefecht bin, dann könnte ich trotzdem häufiger Schießen aufs Gefecht gesehen)
  • Gun Handling? Während ich einaime kann ich nicht "wigglen" und jeder hat Ewigkeiten Zeit meine Weakspots einzuaimen.

 

Zur Zeit habe ich, glaube, IH, Rammer und Vents (oder IRM) drauf und das Ding fühlt sich wieder an wie die lahme Krücke vor dem Patch.

 

Da es einige Panzer im Spiel gibt, die ähnlich zu konfigurieren sind, wäre T95 imho ein gutes Beispiel um die Ausrüstungsgegenstände mal gegeneinander abzuwägen.

 

 

 


Edited by Kaeptn_Massaka, 07 August 2020 - 03:22 PM.


Dreaming_Hermit #4 Posted 08 August 2020 - 01:55 PM

    Corporal

  • Player
  • 18950 battles
  • 103
  • Member since:
    10-14-2016

Ich fahre den T95 derzeit mit Turbocharger, Rammer, Optics und OHNE Rationen.

 

Vents sind für den Turbo geflogen.

Gun Handling ist auf dem T95 schon ganz gut, was auch der geringen Geschwindigkeit geschuldet ist.

 

IRM ehöht genau wie TC und AG die Drehgeschwindigkeit, aber ohne dabei das Gunhandling zu verschlechtern.

Der TC bringt aber höhere Geschwindigkeit und Beschleunigung.

AG bringt ebenfalls mehr Beschleunigung und Drehnung, aber keine Steigerung der Geschwindigekeit.

 

Deswegen sind AG und IRM beim T95 aus meiner Sicht definitiv raus, da ich den Gewinn von 20% Vorwärts- UND Rückwärtshöchstgeschwindigkeit (24/12 statt 20/10 km/h) für so bedeutend halte.

Der Bonus auf die Drehgeschwindigkeit (der Wanne) ist beim TC übrigens geringer als durch IRM und AG (AG bringt am meisten für die Drehung).

 

Vor Equipment 2.0 habe ich die Werkzeugkiste gegen Lüftung getauscht.

Von daher bin ich mir nicht so sicher, ob man die "Untrackability" braucht. Wenn ich flankiert wurde, war es meistens egal ob ich mich noch drehen konnte oder nicht.

Würde man Rationen einbauen, könnte man IH an Stelle der Optiken mal probieren.

 

Da ich aktuell wenig Credits habe, und der Crew noch Sichtweitenskills fehlen, bleibt vorerst die Optik drin.

Aber IH klingt sehr interessant für den T95.

 

Beim E75 habe ich ebenfalls Vents runtergenommen für TC. Lohnt sich meiner Meinung nach eher nicht.

Ich werde da zu einem späteren Zeitpunkt mal die AG ausprobieren. (Drehung Wanne, Beschleunigung, Geschwindigkeit halten). E75 erreicht auf Ebene bei weitem nicht seine 40km/h, auch nicht mit Turbocharger.

 



Kaeptn_Massaka #5 Posted 08 August 2020 - 04:37 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

View PostDreaming_Hermit, on 08 August 2020 - 01:55 PM, said:

Ich fahre den T95 derzeit mit Turbocharger, Rammer, Optics und OHNE Rationen.

 

Vents sind für den Turbo geflogen.

Gun Handling ist auf dem T95 schon ganz gut, was auch der geringen Geschwindigkeit geschuldet ist.

 

IRM ehöht genau wie TC und AG die Drehgeschwindigkeit, aber ohne dabei das Gunhandling zu verschlechtern.

Der TC bringt aber höhere Geschwindigkeit und Beschleunigung.

AG bringt ebenfalls mehr Beschleunigung und Drehnung, aber keine Steigerung der Geschwindigekeit.

 

Deswegen sind AG und IRM beim T95 aus meiner Sicht definitiv raus, da ich den Gewinn von 20% Vorwärts- UND Rückwärtshöchstgeschwindigkeit (24/12 statt 20/10 km/h) für so bedeutend halte.

Der Bonus auf die Drehgeschwindigkeit (der Wanne) ist beim TC übrigens geringer als durch IRM und AG (AG bringt am meisten für die Drehung).

 

Vor Equipment 2.0 habe ich die Werkzeugkiste gegen Lüftung getauscht.

Von daher bin ich mir nicht so sicher, ob man die "Untrackability" braucht. Wenn ich flankiert wurde, war es meistens egal ob ich mich noch drehen konnte oder nicht.

Würde man Rationen einbauen, könnte man IH an Stelle der Optiken mal probieren.

 

Da ich aktuell wenig Credits habe, und der Crew noch Sichtweitenskills fehlen, bleibt vorerst die Optik drin.

Aber IH klingt sehr interessant für den T95.

 

Beim E75 habe ich ebenfalls Vents runtergenommen für TC. Lohnt sich meiner Meinung nach eher nicht.

Ich werde da zu einem späteren Zeitpunkt mal die AG ausprobieren. (Drehung Wanne, Beschleunigung, Geschwindigkeit halten). E75 erreicht auf Ebene bei weitem nicht seine 40km/h, auch nicht mit Turbocharger.

 

 

Interessant.

Gunhandling finde ich nicht so gut, weshalb ich IRM drauf habe.

"Untrackability" hilft ja auch sonst, weil man auf alles schießen kann, nicht nur auf das, wohin man gerade gedreht ist und man bekommt mehr HP, was einen beim HE-Spam den man so abbekommt tatsächlich ein paar Treffer länger am Leben erhält.

Aber ich spiele den auch wirklich nicht gut und vlt. muss man auch nicht so viele Treffer abbekommen, wie ich.

Also auf IRM oder IH würde ich eigentlich nicht verzichten wollen, Rammer sowieso nicht.

TC anstatt IRM könnte ich nochmal versuchen. Vlt. stell ich mich beim Gunhandling an, aber IRM reduziert halt die Zeit in der man sich nicht bewegen kann, weil man am einaimen ist und somit reduziert es die Zeit, wo die anderen perfekte Schüsse auf Weakspots platzieren können.

Meinung von Dir dazu?



Dreaming_Hermit #6 Posted 08 August 2020 - 08:14 PM

    Corporal

  • Player
  • 18950 battles
  • 103
  • Member since:
    10-14-2016

Experte auf dem T95 bin ich nicht. Habe ja noch nicht einmal die zweite Gunmark.

 

Trotz seiner Panzerung kann man nicht so leicht auf den Gegner drauffahren, da man je nach Map dann eben leicht flankiert (kommt dann sehr auf die Mitspieler an) bzw. der Winkel aus dem man beschossen werden kann einfach zu groß wird.

Ich spiele ihn also vorsichtiger und werde dadurch seltener getrackt bzw. steuere Positionen an, wo ich nicht ständig die Wanne drehen muss. Mit Snapshots halte ich mich bei diesem Panzer eher zurück.

 

Die Panzerung ist auf mittlere und große Distanz ziemlich verlässlich und auch auf kurze Distanz sehr solide (bei dir klingt es für mich, als wäre der T95 schlecht gepanzert). Dann kann man auch in Ruhe einzielen. Den Nahkampf versuche ich zu vermeiden, da die Weakspots dann recht einfach zu treffen sind und eine Flankierung leichter möglich wird.

 

Deswegen empfinde ich das Gunhandling, so wie ich den T95 spiele, als ausreichend.

 

Rammer ist gesetzt. Wie gesagt, werde ich mittelfristig mal die Kombo Rammer, IH, TC mit Rationen ausprobieren (die Sichtweite wird dann trotzdem nur bei ca. 430m liegen).

Mit IH kann ich den T95 dann eventuell auch wieder offensiver spielen.

 

Also beim Bedarf an Gunhandling kommt's mMn auch auf die Spielweise an.

 

Wie viel Schaden mache ich wegen schlechterem Gunhandling nicht im Vergleich zu dem Schaden, der mir entgeht, weil der Panzer zu langsam ist?

Ich hatte schon etliche Gefechte, in denen ich wegen mangelnder Mobilität kaum etwas abbekommen habe. Ob die 20% mehr Geschwindigkeit es rausreißen, wird sich mit der Zeit zeigen.

 

TL;DR

 

Gunhandling ist mir gut genug, andere Baustellen wichtiger.



Kaeptn_Massaka #7 Posted 09 August 2020 - 11:22 AM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

View PostDreaming_Hermit, on 08 August 2020 - 08:14 PM, said:

Die Panzerung ist auf mittlere und große Distanz ziemlich verlässlich und auch auf kurze Distanz sehr solide (bei dir klingt es für mich, als wäre der T95 schlecht gepanzert). Dann kann man auch in Ruhe einzielen. Den Nahkampf versuche ich zu vermeiden, da die Weakspots dann recht einfach zu treffen sind und eine Flankierung leichter möglich wird.

Hab beim Zitieren die Reihenfolge teilweise etwas "zerhackt".

Ja, da sagste was. Ich bin wahrscheinlich immer viel zu dicht drauf, allerdings fehlt mir bei den meisten Maps gerade die Vorstellungskraft dafür, wie ich das ändern soll, wenn ich am Gefecht teilnehmen möchte, aber darum lieg ich bei dem mit Sicherheit auch bei WN8 1163, was 300 bis 900 unter dem ist, was ich auf den meisten anderen Panzern im Schnitt habe (Recent)

 

Block Quote

 Deswegen empfinde ich das Gunhandling, so wie ich den T95 spiele, als ausreichend. [...]

Also beim Bedarf an Gunhandling kommt's mMn auch auf die Spielweise an.

Ja, das ergibt Sinn. 

 

Block Quote

 Rammer ist gesetzt. Wie gesagt, werde ich mittelfristig mal die Kombo Rammer, IH, TC mit Rationen ausprobieren (die Sichtweite wird dann trotzdem nur bei ca. 430m liegen).

Mit IH kann ich den T95 dann eventuell auch wieder offensiver spielen.

IH ändert nichts daran, dass die Weakspots getroffen werden, wenn Du zu dicht drauf bist. Hab aktuell 400 m Sichtweite. (gerade: Rammer, IH, TC, ohne Rationen) Mal schauen, ob das wirklich stört. Witzigerweise ist die Tarnung von dem T95 ja relativ gut, so dass ich mir vorstellen kann, das man Heavies trotzdem noch ausspotten wird. Gefühlt bin ich aber ohnehin selten in Situationen, in denen ich überhaupt soweit bis zum nächsten Gegner schauen müsste. Dann würde ich IH auch gegen Optics tauschen, denke ich.

 

Block Quote

Wie viel Schaden mache ich wegen schlechterem Gunhandling nicht im Vergleich zu dem Schaden, der mir entgeht, weil der Panzer zu langsam ist?

Ich hatte schon etliche Gefechte, in denen ich wegen mangelnder Mobilität kaum etwas abbekommen habe. Ob die 20% mehr Geschwindigkeit es rausreißen, wird sich mit der Zeit zeigen.

Ich hatte den Eindruck, die paar km/h machen praktisch nichts aus, zumal nur auf hartem Untergrund zu erreichen, allerdings ist mir aufgefallen, dass es doch tatsächlich ziemlich viele Steigungen im Spiel gibt, die man in anderen Panzern noch nicht mal unbedingt mitbekommt. Der T95 bleibt dann praktisch stehen. Mit TC fühlt sich das wieder etwas besser an. Vlt. wären additional grousers auch die bessere Wahl. Wenn tanks.gg mal das neue Equipment implementiert hat, dann werd ich mal schauen, was es mit den Bodenwiderstandswerten macht.

 

Block Quote

TL;DR

Gunhandling ist mir gut genug, andere Baustellen wichtiger.

 Nachdem ich jetzt IRM wieder durch TC getauscht habe, hast Du Recht. Das Gunhandling ist ausreichend. Andere Baustellen wichtiger.

 



Kaeptn_Massaka #8 Posted 09 August 2020 - 12:59 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

Der liebe Yzne [FAME] veröffentlicht seine Set-Ups (Link habe ich oben auch ergänzt)

https://docs.google.com/spreadsheets/d/e/2PACX-1vRIxdc3gNJyf94jfWO4AIZtr1mdGjVefCtY8zUMHAM4gcFJMc1pfAaeZF0o1CcdxiX_gS6Rj-n7IxO9/pubhtml#



Bladeworx #9 Posted 10 August 2020 - 07:30 AM

    Second Lieutenant

  • Player
  • 9775 battles
  • 1,438
  • [UHS] UHS
  • Member since:
    03-10-2018

View PostDreaming_Hermit, on 08 August 2020 - 01:55 PM, said:

 

Von daher bin ich mir nicht so sicher, ob man die "Untrackability" braucht.

 

Sorry, ich stehe etwas auf dem "Schlauch". Wtf ist nötig für "Untrackability" ? Ich mag meinen T95. Davon hab ich noch nix gehört^^. Vor dem letzten Patch war da Ansetzer, Splitterschutz und Werkzeugkiste drauf.

 



ProcolHarum #10 Posted 10 August 2020 - 08:13 AM

    Major

  • Player
  • 22127 battles
  • 2,740
  • [CO-OP] CO-OP
  • Member since:
    05-10-2017

View PostEvil_Friedel, on 06 August 2020 - 08:56 PM, said:

Was habt ihr so gebastelt? 

 

Hab auf dem HWK30 das Sichtsystem des Kommandanten gesetzt und mit eh schon 542mtr. Sichtweite durch Lüftung und Optiken

mach ich jetzt "gefühlt" auch mal nen im Busch sitzenden Even oder TD auf, wo dies vorher nicht ging.

 

Der Bourassque hat das Drehdingens und den Zielkreisverkleinerer zu den Optiken bekommen,

"gefühlt" eine völlig neue Kanone, von stabilen "du triffst nur 1v2" zu,  "jetzt triffst du 1,5v2" 

 

Da dies immer ab T8 min. 1,2 Mio kostet und ich chronisch pleite bin, muss ich mir ein wenig Zeit lassen mit dem umrüsten auf "Gefühle" 

Equipment welches aus mir Noob nen besseren Kommandanten macht hab ich aber keines gefunden :(



SAILOR_2016 #11 Posted 10 August 2020 - 08:18 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 22257 battles
  • 16,536
  • [T_N_S] T_N_S
  • Member since:
    01-06-2016

View PostProcolHarum, on 10 August 2020 - 08:13 AM, said:

 

Hab auf dem HWK30 das Sichtsystem des Kommandanten gesetzt und mit eh schon 542mtr. Sichtweite durch Lüftung und Optiken

mach ich jetzt "gefühlt" auch mal nen im Busch sitzenden Even oder TD auf, wo dies vorher nicht ging.

 

Der Bourassque hat das Drehdingens und den Zielkreisverkleinerer zu den Optiken bekommen,

"gefühlt" eine völlig neue Kanone, von stabilen "du triffst nur 1v2" zu,  "jetzt triffst du 1,5v2"

 

Da dies immer ab T8 min. 1,2 Mio kostet und ich chronisch pleite bin, muss ich mir ein wenig Zeit lassen mit dem umrüsten auf "Gefühle"

Equipment welches aus mir Noob nen besseren Kommandanten macht hab ich aber keines gefunden :(

Wenn man genug bei WG gekauft hat, bekommt man das universale "Steigerung aller Verbesserungen um 100%" zum auswählen :teethhappy:


 

Habe meine Tanks weitestgehend wieder genau so ausgerüstet wie vorher:honoring:


Edited by SAILOR_2016, 10 August 2020 - 08:19 AM.


Dreaming_Hermit #12 Posted 10 August 2020 - 11:27 AM

    Corporal

  • Player
  • 18950 battles
  • 103
  • Member since:
    10-14-2016

View PostKaeptn_Massaka, on 09 August 2020 - 11:22 AM, said:

IH ändert nichts daran, dass die Weakspots getroffen werden, wenn Du zu dicht drauf bist. Hab aktuell 400 m Sichtweite. (gerade: Rammer, IH, TC, ohne Rationen) Mal schauen, ob das wirklich stört. Witzigerweise ist die Tarnung von dem T95 ja relativ gut, so dass ich mir vorstellen kann, das man Heavies trotzdem noch ausspotten wird. Gefühlt bin ich aber ohnehin selten in Situationen, in denen ich überhaupt soweit bis zum nächsten Gegner schauen müsste. Dann würde ich IH auch gegen Optics tauschen, denke ich.

 

An den Weakspots ändert IH nichts, aber man ist schwerer zu tracken und IH bietet deutlich mehr als eine Werkzeugkiste aus dem alten Equipmentsystem.

 

View PostBladeworx, on 10 August 2020 - 07:30 AM, said:

 

Sorry, ich stehe etwas auf dem "Schlauch". Wtf ist nötig für "Untrackability" ? Ich mag meinen T95. Davon hab ich noch nix gehört^^. Vor dem letzten Patch war da Ansetzer, Splitterschutz und Werkzeugkiste drauf.

 

 

"Untrackability" im wörtlichen Sinne gibt es nicht. Man kann immer getrackt werden, aber mit IH z.B. die Ketten deutlich widerstandsfähiger machen. Möglicherweise ist das einen Modulplatz wert. Mittelfristig werde ich IH auf T95 mal ausprobieren.

 



ProcolHarum #13 Posted 11 August 2020 - 07:07 AM

    Major

  • Player
  • 22127 battles
  • 2,740
  • [CO-OP] CO-OP
  • Member since:
    05-10-2017

View PostSAILOR_2016, on 10 August 2020 - 08:18 AM, said:

Habe meine Tanks weitestgehend wieder genau so ausgerüstet wie vorher:honoring:

Wir haben gestern im Übungsraum ein paar Sachen probiert, unter Anderen das Sichtsystem des Kommandanten im HWK30

 

Alte Config:                                     Optiken, Lüftung und Ansetzer

Neue Config mit alten Equipment:  Lüftung, Optiken,und Ansetzer (ich musste ja nur den Slot tauschen)

Neue Config mit Sichtsystem des Kommandanten, Optiken und Lüfter.

 

Gegner, auch ein HWK30, im Busch stehend, Anfahrt ohne Sichthindernisse:

 

Mit Sichtsystem des Kommandanten im ersten Slot, 2. Optiken, 3. Lüfter                  offen bei 174 mtr.

Erster Slot kpl. leer, 2. Optiken, 3. Lüfter                                                                     offen bei 124 mtr.     

Erster Slot Lüftung, 2. Optiken, 3. Ansetzer (Altkonfig)                                               offen bei 126 mtr. 

 

Jeweils mehrmals reproduziert, dh. "in dieser Situation" mache ich mit dem neuen Sichtsystem "diesen Gegner im Busch"  ~50mtr. früher auf als ohne.

Im Umkehrschluss ist die alte Config, mit "nur umsetzen" des alten Equipments, für "mich" "auf diesen Panzer" ein Griff ins Klo. 

Wenn ich nun so manchen Panzer ab T8 "nach meinem Gusto" ausstatten will dass er "mir" mehr nützt, muss ich bis zu 1,8 Mio/Tank investieren.

Da freu ich mich natürlich über das vorher bezahlte Flaschenpfand welches ich zurückbekommen habe;)

 

Persönlich finde ich das neue System gar nicht mal so schlecht, teurer aber viel flexibler als das Alte.

Wie nun Anfänger im Lowtier ohne Slot mit noch größerer Crewlast damit zurechtkommen, weiß ich allerdings nicht.

Hoffentlich regelt dies im Lowtier dann bald Crew 2.0.

 

Edit: Danke an Stereo und Astro dass sie so geduldig waren und mir halfen.

         


Edited by ProcolHarum, 11 August 2020 - 07:08 AM.


SAILOR_2016 #14 Posted 11 August 2020 - 07:27 AM

    Field Marshal

  • Player
  • 22257 battles
  • 16,536
  • [T_N_S] T_N_S
  • Member since:
    01-06-2016

Was ich nicht verstehe, wollte meinen V Leopard mit dem Sichtsystem des Kommandanten ausstatten und das gibt's da gar nicht :amazed:

Von was ist das abhängig?



stereoType64 #15 Posted 11 August 2020 - 07:53 AM

    Major General

  • Player
  • 11070 battles
  • 5,260
  • [SH-A] SH-A
  • Member since:
    12-31-2017

View PostSAILOR_2016, on 11 August 2020 - 08:27 AM, said:

Was ich nicht verstehe, wollte meinen V Leopard mit dem Sichtsystem des Kommandanten ausstatten und das gibt's da gar nicht :amazed:

Von was ist das abhängig?

 

Vieles ist erst ab Tier VIII verfügbar



Kaeptn_Massaka #16 Posted 11 August 2020 - 12:05 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

View PostProcolHarum, on 11 August 2020 - 07:07 AM, said:

Sichtsystem des Kommandanten im HWK30

 

Gegner, auch ein HWK30, im Busch stehend, Anfahrt ohne Sichthindernisse:

 

Mit Sichtsystem des Kommandanten im ersten Slot, 2. Optiken, 3. Lüfter                  offen bei 174 mtr.

Erster Slot kpl. leer, 2. Optiken, 3. Lüfter                                                                     offen bei 124 mtr.     

Erster Slot Lüftung, 2. Optiken, 3. Ansetzer (Altkonfig)                                               offen bei 126 mtr. 

 

Edit: Danke an Stereo und Astro dass sie so geduldig waren und mir halfen.         

 

Das ist echt ein krasser Unterschied. Und vor allem, das ist ein Light, der da bei 40% der Spotting Range in einem Busch aufgeht.

Und der Unterschied ist mal eben 48 Meter.

Das ergibt möglicherweise ganz andere Counterplays auf bestimmte Spotting Büsche.

 

Interessante Test wären übrigens noch Spottingversuche nicht aus einem Busch, sondern >15 Meter hinter einem Busch stehend und Spotting gegen jemanden, der so steht und Spotting gegen jemanden, der "double-bushed" steht.

Ich denke, da wird die Mächtigkeit vom Sichtsystem des Kommandanten sogar noch eindrucksvoller.

 

Falls Du noch Versuche machen willst, ich bin heute wahrscheinlich die meiste Zeit im Spiel, wäre Dir da behilflich.

 



LH978 #17 Posted 12 August 2020 - 11:27 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 26640 battles
  • 97
  • Member since:
    04-22-2012

Was ich noch nicht verstehe ist:

Macht es mehr Sinn auf einem Light (ab Basissichtweite 400) nur das Sichtsystem anstelle der Optiken/verbesserten Optiken zu setzen, oder kann man es total ausreizen mit z.B. Sichtsystem des Kommandanten im ersten Slot und verbesserten Optiken in einem weiteren Slot , in einem dritten ggf. Lüftung oder das geräuscharme Abgassystem. Ich habe so meinen kleinen ELC even 90 ausgerüstet, gegenüber vorher ootiken, lüftung und (ja hab ich gemacht) zusätzlich binos. Ich merke momentan leider keinen grossen Unterschied, weil auch bei mir momentan nix gut läuft. Daher die Frage, bringt das so was, oder ist das Murks?



Kaeptn_Massaka #18 Posted 12 August 2020 - 01:21 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

View PostLH978, on 12 August 2020 - 11:27 AM, said:

Was ich noch nicht verstehe ist:

Macht es mehr Sinn auf einem Light (ab Basissichtweite 400) nur das Sichtsystem anstelle der Optiken/verbesserten Optiken zu setzen, oder kann man es total ausreizen mit z.B. Sichtsystem des Kommandanten im ersten Slot und verbesserten Optiken in einem weiteren Slot , in einem dritten ggf. Lüftung oder das geräuscharme Abgassystem. Ich habe so meinen kleinen ELC even 90 ausgerüstet, gegenüber vorher ootiken, lüftung und (ja hab ich gemacht) zusätzlich binos. Ich merke momentan leider keinen grossen Unterschied, weil auch bei mir momentan nix gut läuft. Daher die Frage, bringt das so was, oder ist das Murks?

 

Wenn Du 445 oder knapp an 445 Sichtweite erreicht ist das Sichtsystem des Kommandanten besser als weitere Sichtweite.

Das ist so eine Grundempfehlung von den Streamern, die ich in letzter Zeit viel schaue.



Evil_Friedel #19 Posted 12 August 2020 - 02:03 PM

    Brigadier

  • Player
  • 50173 battles
  • 4,636
  • [NOTHX] NOTHX
  • Member since:
    07-20-2013

Bedingt. Zum CVS muss man zwei Dinge beachten.

 

1. Das Modul zieht Tarnung relativ ab, nicht absolut. Wenn dort steht -12,5% bei Fahrt und der Gegner hat z.B. 40% Tarnwert, dann wird dieser auf nur auf 35% und nicht auf 27,5% reduziert. Das wissen viele Streamer noch gar nicht! Die Graphen in Overlord Primes Arbeit zeigen jedoch den theoretischen Vorteil bei absolutem Abzug. Tatsächlich ist das Kommandantendingens also nicht ganz so OP wie angenommen, doch trotzdem sehr stark. Beide Tarnwertreduktionen wirken auch einzeln, das habe ich bereits getestet. So ist der Unterschied zwischen einem stehenden Panzer und einem sich bewegenden Panzer hinter einem Busch nur die Differenz des Panzertarnwerts -12,5%, die -12,5% wirken nicht noch zusätzlich auf die Büsche.

 

Geht man von 55% Max Tarnwert bei EBRs mit Tarnmodul und 80% Max Tarnwert durch Büsche aus, dann ist die maximale Reduktion 8% Panzertarnung und 16% Buschtarnung. Zusammen 24% maximale Tarnwertreduktion, bei fahrenden EBRs hinter Büschen. Das ist stark, keine Frage, ersetzt aber NICHT die Optik... denn:

 

2. Das Modul wirkt NICHT auf stehende Fahrzeuge ohne Busch. Mit einem Med mit Optik, kann man stehend einen Light mit CVS outspotten, wenn dieser keine Optik dazu hat. Der Tarnwert von Panzern die NICHT hinter Büschen stehen wird weniger reduziert, als der Sichtweitenbonus der Optik den Gegner Tarnwert reduzieren würde. 10% sind mehr als 8%. Einzig der Bonus gegen Büsche ist einmalig und so stark, dass er selbst ohne Optik besser ist. Aber es bleibt noch immer ein Tarnwert von mind. 40% bei Büschen übrig. Selbst für Heavies musst du also noch sehr nach ran. Schleicht man sich durch mehrere Büsche (z.B. Proko) an einen Scout an, der steht und ne Optik statt dem CVS, aber sonst die gleichen Werte hat, dann geht dieser nicht einmal wirklich früher auf, denn die 16% Buschtarnungsreduktion lassen noch immer 64% Buschtarnung über, worauf dann die Scouttarnwerte noch aufgeschlagen werden. Bei vollem Tarnwert läuft das trotzdem auf Proxyspot hinaus. Alle Fahrzeuge unter 36% Tarnwert gehen jedoch selbst durch unendlich viele Büsche deutlich früher auf. Alle Panzer, die nur einen Busch verwenden, gehen früher auf.

 

Das Modul ist extrem stark ja. Aber man sollte um es zu verwenden nicht nur eine Sichtweite von 445m haben. Besser wäre es eine Sichtweite zu haben, die mindestens 20-30m darüber liegt, damit man stehende Gegner mit schlechtem Tarnwert und schießende Gegner trotzdem weiter auf maximale Distanz spotten kann. Maximalen Vorteil gibt das CVS als Passivspotter mit Schere. Denn steht man selber im Busch und hat Tarnwerte, Sichtweite und CVS auf seiner Seite, dann outspotted man so ziemlich jeden Gegner. Aber passives Spotten ist weit seltener sinnvoll als aktives.

 

Daher würd ich raten nur auf Hightier Scouts mit extrem guter Sicht das CVS zu nutzen und evtl ein paar Scouts zu spezialisieren. Auf aktiven Spottern geht meiner Meinung nach Optik noch immer vor CVS, da das CVS halt wesentlich seltener Vorteile bringt. Beides zusammen ist natürlich Bombe. Aber das kostet dann schon wieder Kampfkraft.

 

Muss man sich halt entscheiden, was einem wichtiger ist. Je nach Panzer. Die deutschen und Amiscouts mit ihren richtig stronken Sichtweiten sind wie gemacht für CVS.

 

PS: werde heute mal paar neue Dinge testen, zum Beispiel das Radio mit angesetztem Ziel und Direktive, damit der Gegner doppelt so lange gespottet wird wie ich. :playing:



Kaeptn_Massaka #20 Posted 12 August 2020 - 04:05 PM

    Warrant Officer

  • Player
  • 31415 battles
  • 650
  • [BC-3] BC-3
  • Member since:
    04-25-2015

View PostEvil_Friedel, on 12 August 2020 - 02:03 PM, said:

Bedingt. Zum CVS muss man zwei Dinge beachten.

 

1. Das Modul zieht Tarnung relativ ab, nicht absolut. Wenn dort steht -12,5% bei Fahrt und der Gegner hat z.B. 40% Tarnwert, dann wird dieser auf nur auf 35% und nicht auf 27,5% reduziert. Das wissen viele Streamer noch gar nicht! Die Graphen in Overlord Primes Arbeit zeigen jedoch den theoretischen Vorteil bei absolutem Abzug. Tatsächlich ist das Kommandantendingens also nicht ganz so OP wie angenommen, doch trotzdem sehr stark. Beide Tarnwertreduktionen wirken auch einzeln, das habe ich bereits getestet. So ist der Unterschied zwischen einem stehenden Panzer und einem sich bewegenden Panzer hinter einem Busch nur die Differenz des Panzertarnwerts -12,5%, die -12,5% wirken nicht noch zusätzlich auf die Büsche.

 

Geht man von 55% Max Tarnwert bei EBRs mit Tarnmodul und 80% Max Tarnwert durch Büsche aus, dann ist die maximale Reduktion 8% Panzertarnung und 16% Buschtarnung. Zusammen 24% maximale Tarnwertreduktion, bei fahrenden EBRs hinter Büschen. Das ist stark, keine Frage, ersetzt aber NICHT die Optik... denn:

 

2. Das Modul wirkt NICHT auf stehende Fahrzeuge ohne Busch. Mit einem Med mit Optik, kann man stehend einen Light mit CVS outspotten, wenn dieser keine Optik dazu hat. Der Tarnwert von Panzern die NICHT hinter Büschen stehen wird weniger reduziert, als der Sichtweitenbonus der Optik den Gegner Tarnwert reduzieren würde. 10% sind mehr als 8%. Einzig der Bonus gegen Büsche ist einmalig und so stark, dass er selbst ohne Optik besser ist. Aber es bleibt noch immer ein Tarnwert von mind. 40% bei Büschen übrig. Selbst für Heavies musst du also noch sehr nach ran. Schleicht man sich durch mehrere Büsche (z.B. Proko) an einen Scout an, der steht und ne Optik statt dem CVS, aber sonst die gleichen Werte hat, dann geht dieser nicht einmal wirklich früher auf, denn die 16% Buschtarnungsreduktion lassen noch immer 64% Buschtarnung über, worauf dann die Scouttarnwerte noch aufgeschlagen werden. Bei vollem Tarnwert läuft das trotzdem auf Proxyspot hinaus. Alle Fahrzeuge unter 36% Tarnwert gehen jedoch selbst durch unendlich viele Büsche deutlich früher auf. Alle Panzer, die nur einen Busch verwenden, gehen früher auf.

 

Also zu 1.:

 

Verstehe die Rechnung nicht bzw. Du zeigst die Rechnung nicht.

80% ist die maximale Tarnung, die ein Fahrzeug hinter einer beliebigen Anzahl Büsche haben kann.

Ein Busch hat keine Tarnung, die Tarnung des Buschwerks wird auf den Panzer addiert und der maximale Tarnwert des Fahrzeug ist dann 80%, weil WG dort kappt.

So weit richtig?

Falls das Fahrzeug sich hinter/in diesem Busch bewegt werden doch auch beide Abzüge wirksam?

Die Frage ist nur, multiplikativ oder additiv?

Also nimmt man 80% mit 0,875 und das Ergebnis mit 0,80 mal ODER

nimmt man 80% mit (1- 0,125 - 0,20) mal.

 

Ich glaube, dass es multiplikativ ist.

Dann hätte ein maximal getarntes Fahrzeug, dass sich hinter Buschwerk bewegt (also 80% durch eigene Camo und Büsche erzeugt) noch

56% Tarnung, also eine Reduktion von 24 Prozentpunkten oder einer Reduktion von 30% (24/80).

Witzigerweise komme ich hier auf das gleiche Ergebnis wie Du nur mit einer Rechnung, bei der alles "in einem Topf" ist und gehe mal davon aus, dass multiplikativ richtig ist.

 

Bezogen auf die maximale Sichtweite (gehen wir mal davon aus, dass die Sichtweite des Fahrzeuges zufällig gleich der maximalen Spottinweite von 445 m ist) wäre das

ohne CVS/ mit CVS

89 m/ 196m

!!

zu 2.:

ja, das weiß ich nicht, ob das wirklich so umgesetzt ist.

64% Buschtarnung und danach erst die Tarnung des Fahrzeugs, so ist das Equipment nicht formuliert (-20% to concealment of vehicles behind foliage).

Spotting Berechnungen sind eine Hauptlast auf den Spieleservern und wenn WG ab 80% stumpf abbricht und auf die 80% die Abzüge ausrechnet, ist das wesentlich weniger aufwändig, als ab 80% nochmal zwei Rechnungen zu machen und vor dem "gespotted ja/nein"- Ergebnis noch die Panzercamo drauf zu addieren, bevor das Ergebnis steht. Aber ist nur eine starke Vermutung meinerseits.

 

Beim Sichtweitenbonus verwechselst Du die gewonnene Sichtweite mit deren Effekt auf die Auswirkungen bezüglich Spotting auf die Tarnwertreduzierung.

Zusätzliche Sichtweite reduziert nicht die Tarnung um 10% von keiner Optik zu mit Optik.

Overlord hat dazu einen sehr langen Absatz geschrieben aber leider die Ergebnisse nicht sonderlich verständlich formuliert und die Graphen auch im niedrigen Camo-Bereich abgeschnitten.

Aber man kann erkennen, dass zusätzliche Sichtweite insbesondere gegenüber viel Camo nicht besonders effektiv ist.

 

Wenn Du das jedoch alles getestet hast, nehme ich alles zurück, denn wie WG es umgesetzt hat, das ist vlt. auch noch nicht richtig ermittelt worden.

 

Darum, wenn Du Hilfe beim Testen brauchst, bin ab gleich immer im Spiel, wäre Dir behilflich.

Ergebnisse brauche ich auch.

 

 

 

 

 

 

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users